Liberty/Kabel BW: Fusion nur unter starken Auflagen

Das Bundeskartellamt hat Ende letzter Woche den Zusammenschluss der Kabelnetzbetreiber Liberty Global (Unitymedia) und Kabel BW gestattet. Allerdings gab es die Erlaubnis zur Fusion nur unter Auflagen, die in der Breitband-Branche begrüßt werden. mehr... Internet, Fernsehen, Telefonie, Kabelnetzbetreiber, Kabel Bw Bildquelle: Kabel BW Internet, Fernsehen, Telefonie, Kabelnetzbetreiber, Kabel Bw Internet, Fernsehen, Telefonie, Kabelnetzbetreiber, Kabel Bw Kabel BW

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dann bin ich ja mal gespannt, wann die "Free-TV-Sender" die im Augenblick noch verschlüsselt im Kabelnetz vorhanden sind, dort unverschlüsselt vorliegen. Da die Unitymedia-Leute allgemein etwas langsam sind, wird wahrscheinlich erst mal nichts passieren.
 
@drhook: Vorgesehen ist der 01.01.2013.
 
@waalkes: Danke für die Info. Ich hatte so etwas schon erwartet, dass es noch lange (ein Jahr) dauern würde.
 
@drhook: heißt das, ich brauche dann KEINEN Kabel TV Vertrag mehr, wenn ich nur die "free TV" Sendeer schauen möchte? weil da muss man ja auch noch mal zusätzlich zahlen... (zumindest wenn wie bei mir kein Satelit erlaubt ist --> also das anbringen an der Außenwand)
 
@Thomynator: Doch, den brauchst du weiterhin, schließlich bezahlst du ja für die Infrastruktur. Mit den Exklusivverträgen sind glaube ich nur Vermietergesellschaften gemeint. EDIT: Bezog sich auf die erste Version deines Kommentars. Ich denke das Anbringen einer Sat-Anlage darf dir weiterhin vom Vermieter verboten werden, aber über das Kabelnetz wirst du (wenn es nach dem Kartellamt geht) mehr Auswahl an Anbietern haben.
 
@SouThPaRk1991: na wenigstens was... schade, dachte schon ich kann mir dann den einen vertrag sparen... naja... Danke trotzdem :-)
 
Da wird sich für die betroffenen Nutzer vermutlich nichts ändern. Die Freigabe der Verschlüsselung für, wichtig, SD-Varianten der Free-Programme ist zwar positiv zu bewerten, nur kann dies ja relativ flink umgangen werden. Die Anbieter werden da schon entsprechende Variante finden.

Bleibt auch die Frage, wo tatsächlich die wettbewerbsfähigkeit verbessert wird. Wenn ich defacto nur noch KBW/UM und KDG habe, ist die Anzahl irgendwie noch weiter eingeschränkt.

Und die viel gepriesenen Vielfalt durch IPTV und Sat und zum Grossteil ohnehin nur ein Witz. Das klappt selbst in Landeshauptstädten, wie Potsdam, so garnicht.

Bleibt also eher die Frage, wieviel Liberty gezahlt hat, damit nun doch der Fusion zugestimmt wurde, oder das Bundeskartellamt hat es deshalb genehmigt, denn wenn es beim eurp. Kartellamt geblieben wäre, wäre die Fusion auch durchgegangen. Dann lieber selbst darstellen.

Aber im Interesse der Kunden, wird das vermutlich kaum sein....
 
@mirkopdm: Die Thematik der Grundverschlüsselung wird im Artikel falsch beschrieben. Kabel BW hatte noch nie eine Grundverschlüsselung und die wird es zum Glück auch nie geben, sonst würde der neue Eigentümer Liberty Global ja gegen die Auflagen verstoßen.
 
Die Auflagen sind noch viel zu lasch. Ich hätte mir als weitere Auflage noch die freie Receiverwahl für den Pay-TV und HD-Kontent gewünscht. Bin auch mal gespannt, ob sich in Sachen Sky-HD dann endlich mal was bewegt.
 
Wenn du dir ein CAM Alpha besorgst, kannst du die Smartcard in jedem Kabelreceiver mit freiem CI Slot betreiben (inkl. HD). Kann man auch bei UM mieten.
 
kostet 6.-€ p.M. Mietgebühr bei UM und kostet im Handel etwa 60.-€ (Mascom Light)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen