Frankreich: Präsidentenpalast nutzt selbst BitTorrent

Seit dem Start der Webseite Youhavedownloaded.com, über die sich nachvollziehen lässt, von welchen IP-Adressen aus Inhalte aus dem BitTorrent-Netzwerk heruntergeladen wurden, machen sich Nutzer auf die Suche nach prominenten Einträgen - mit Erfolg. mehr... Filesharing, Bittorrent, Seeders, Leechers Filesharing, Bittorrent, Seeders, Leechers NRKbeta

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und? Irgendwie scheint jeder zu denken, dass es über BitTorrent nur illegale Inhalte zum Download gibt...
 
@Witi: Gratulation, du hast es nicht einmal bis zum dritten Absatz geschafft...
 
@Witi: Es steht doch da, dass es illegale Downloads sind (Filme). Auch wenn es nur irgend ein Mitarbeiter ist. Kontrolliert wird anscheinend nicht.
 
@Witi: Dann haben sich die Franzosen also Cam Rips legal im Torrent Netzwerk gezogen? Irre. Ich will auch!
 
@Jamie: Du willst Cam Rips? Du ekelst dich wohl vor gar nichts?
 
@Feuerpferd: Besser als gar nichts, legal und via Torrent ;)
 
@Jamie: CAM-Rips sind legal? Das wär mir jetzt allerdings neu. Deshalb werden auch in manchen Kinos die Taschen nach Kameras durchsucht ^^
 
@Witi: Es gibt auch legale Inhalte, aber die kannst du an einer Hand abzählen. 2. Gibt es heute keinen wirklichen Grund mehr für LEGALE Downloads zwingend das BT Netzwerk zu nutzen. Gleiches gilt auch für illegale:-)
 
@Zwerg7: nicht? komisch, dass zB der Battle.net Client via torrent downloaded.....
 
Danke für die Antworten. Habe ich doch wohl glatt überlesen. :)
 
@Witi: geil das du als mod -30 Minuse geschenkt bekommen hast.
 
Three strikes. You´re out. Wer für die Downloads schlussendlich Verantwortlich ist interessiert nicht. Interessant ist nur, wem der Anschluss gehört.
 
@Memfis: das hab ich auch gerade gedacht , es zählt NUR der Anschlußinhaber ;)
 
@Evilchen: Entweder für den Präsidentenpalast zählt diese Regel nicht, oder wenn es doch passieren sollte dass denen der Anschluss gekappt wird, dann wird auf Kosten des Steuerzahlers eine zweite Leitung gelegt. Es gibt Menschen die dürfen alles :(
 
@wolle_berlin: Three Strike wird da wohl nicht greifen denn die Mitarbeiter des Élysée-Palast geniesen sicherlich Diplomatische Imunität
 
@flotten3er: mit sicherheit nicht!
 
@Memfis: Und als Vorbildperson muss das Gesetz, was man selber losgetreten hat, in dem Fall schon beim ersten Strike greifen.
 
*Ironie* Bezüglich des Élysée-Palast: War sicher alles nur ein Versehen. Weiß doch jeder, dass Politiker und ihr Umfeld nicht so fit im Umgang mit dem Netz sind. Oder glaubt jemand ernsthaft an eine neue Französiche Revolution, diesmal von Nerds initiallisiert, die heimlich freie Software für die Machtübergabe von Linux auf den Regierungsrechnern aus dem Netz saugen und durch Filmdownloads ihre Spuren verwischen wollen.
 
Es wäre spannender gewesen, wenn es sich um Pornos gehandelt hätte. An sonst, wayne?
 
@Anns: mein reden ;)
 
@Anns: carla.bruni.nude.divx.avi
 
@Anns: Was lassen die Berlusconi an ihre Rechner!
 
na wenn das nix was für die abmahnanwälte ist
können sie mal gleich die ip s überprüfen und loslegen
 
Ist doch kein Problem. Der Palast ist natürlich vom Three Strikes Gesetz ausgeschlossen....
Die dürfen das natürlich.

Und der kleine Bürger wird sofort verhaftet.

Wäre in Deutschland nicht anders.
Genauso wenn 130 km/h auf der Autobahn kommen würde,
und die Politiker mit ihren Mercedes Limos hätten eine Sondererlaubnis und würden mit 250 vorbeifahren..
 
@andi1983: Politiker sind doch die besseren Menschen, wir sollten alles dafür tuhen, das die ein gutes Leben haben!!!!!
 
@andi1983: So, wie das in Moskau läuft. Wenn da der Putin-Tross durch die Stadt brettert, dürfen alle anderen warten, während die Jungs richtig Gas geben. So funktioniert das eben in lupenreinen Demokratien... ^^
 
@DON666: das geht in Deutschland auch ganz legal. Besorg dir ne Sturmmaske und bretter über die Autobahn...
 
@andi1983: jepp, weil Sie Diplomatische Imunität geniesen
 
LOL :) Herrlich, das führt diesen ganzen "Three-Strikes-Mist" ab absurdum! ;))
 
@StarAce: nee wiso, es zeigt doch das es Sinn macht. Aber es wird eh nix passieren genauso wie beim Kokain Toilettenskandal im Reichstag. Musste da ein Abgeordneter zum Drogentest?
 
@flotten3er: natürlich nicht dann wäre ja rausgekommen das jeder 2te schnupft. ;)
 
Jo, dann bekommt der Herr Präsident eine Abmahnung und im Wiederholungsfalle eine saftige finanzielle Strafe!
Sollten diese erzieherischen Maßnahmen dann immer noch nicht greifen gehört dieser "Möchtegernweltverbesserer" eingesperrt und zwar auf unbestimmte Zeit!

Frohe Weihnachten allen die es verdient haben!
 
Ich habe es eh schon immer vermutet. Wir sind doch alle Menschen. Das was wir da tun ist menschlich: es gibt etwas, an das man ohne größere Probleme kostenlos rankommt und das nutzt man halt aus. Das ganze unterstützt vom Gedanken "da kann ich doch keinem schaden, die kurze Zeit die ich online bin, die paar Bytes die ich mitsende, da kann doch keiner was mit anfangen". Strafen wie im Mittelalter (naja Steinigung gibts ja heute auch noch...), also öffentliche Hinrichtungen, um mal die höchste mir vorstellbare Strafe zu nennen, sagen uns zwar "hey, das was du da tust, wollen wir nicht!". Es sagt aber nicht "das, was du da tust, ist schlecht". Genau aus diesem Grund wird das "böse" Filesharing immer geben. Erst wenn die Medienmafia zugrunde geht, wird ein umdenken stattfinden. (Denkt in 100-200 Jahren an meine Worte ^^)
 
"Sony Pictures, NBC Universal oder Fox Entertainment" was haben denn da die Mitarbeiter gesaugt? Bestimmt eine legale Linux Distribution. Ich lach mich schlapp ;-)
 
@flotten3er: Oder jeweils das Zeug von der jeweiligen Konkurrenz, damit man die nicht unterstützt dadurch, dass man es kauft^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.