320.000 Scareware-Opfer erhalten ihr Geld zurück

Eine Firma aus der Ukraine, die zahlreichen unvorsichtigen Internet-Nutzern mit gefälschter Sicherheitssoftware das Geld aus der Tasche gezogen hat, muss den Betroffenen in den USA nun ihr Geld zurückgeben. Dies gab die US-Handelskommission FTC ... mehr... Malware, Schadsoftware, Scareware, XP Antivirus Bildquelle: XP Antivirus Malware, Schadsoftware, Scareware, XP Antivirus Malware, Schadsoftware, Scareware, XP Antivirus XP Antivirus

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
OMG! Sogar mein Vater, 82-jährig, fällt auf sowas nicht mehr rein.
 
@felix48: Da sei mal froh. Es gibt mehr als genug Leute die auch heute noch auf so etwas herein fallen.
 
@Stratus-fan: "Ohh ein sprechender Elch will meine Kreditkartennummer, das finde ich fair" Homer Simpson :D
 
Mein Vater schon (60). Der hatte diesen oder einen ähnlichen angeblichen Virus aufm Rechner. Er war schon kurz davor zu bezahlen ;-)
 
@515277: Nachbar hat letzte Woche den GEMA Virus mit Paysafe bezahlt und sich gewundert das der PC nicht entsperrt wird... bis ich das sah :D
 
Also ich frag mich ja ob Avira AntiVir dazu gehört so oft wie man da Viren Meldungen kriegt ;)
 
@Suchiman: Da Avira mir kaum Meldungen zeigt, muss du dich aber auf ganz schön unseriösen Seiten herumtreiben. Ich bekomme nicht mal Meldungen wenn ich höchst unseriösen Seiten surfe, aber das liegt dann wohl eher am NoScript Add-on das ich benutze.
 
@Suchiman: AV Antivir hat leider einen großen Fehler, es meldet auch NoCD patches bei Computerspielen (unerwünschte Programme), egal ob die wirklich einen Virus haben oder nicht. Zum Thema, solche Fakevirenprogramme gab es schon immer. Oftmals hat man sich einen Virus eingefangen den zB Antivir zwar meldet aber nicht entfernen kann. Wenn man dann bei google nach einem Program sucht was den virus entfernen kann ist es möglich das man auf einer gefakten Seite landet. Dort gibts dann ein Program was den Virus entfernen können soll aber in Wirklichkeit erst richtige Viren aufspielt. Oder die gefakte Seite selbst nutzt eine Sicherheitslücke aus um Viren oder die Scareware aufzuspielen. Die Möglichkeiten sind da vielfälltig. In jedem Fall hilft es das Hirn einzuschalten bevor man was anklickt.
 
@X2-3800: Na ja AntiVir hat bei mir immer falsche sachen als Viren erkannt auch wenns nur kleine nützliche Definitiv nicht Viren Programme waren, manchmal sogar selbstgeschriebene. Hatte ich dann mal einen echten Virus, der das Systemtempo deutlich verlangsamte, es verhinderte dass ich weitere prozesse starte oder mir beim versuch nen ordner zu öffnen jedes mal nen Popup angezeigt haben hat dieses *nicht gute* Programm nie gefunden gehabt. Zumindest damals noch, obs sich heute mal gebessert hat könnte ja sein aber damals bei der ersten Version mit dem heutigen Interface war das immer noch so problematisch und beim erscheinen von Microsoft SE habe ich dann sofort gewechselt.
 
Und wegen sowas sollte es auch Pflichtkurse im Umgang mit dem PC geben. Auto fahren darf auch nich jeder, der meint, er könne es.
 
@0xLeon: Ich erkläre Dir mal, was dann passieren würde: die mit hoher krimineller Energie Begabten würden dann "PC-Fahrschulen" auf machen und den Leuten noch 1000 mal mehr Geld aus der Tasche ziehen.
 
@0xLeon: Und fürs Telefon willst Du sicher auch einen Führerschein einführen, oder? Da werden schliesslich auch noch jede Menge Leute mit Gewinnspiel-Tricks abgezogen. Und was machen wir mit den Drückerkolonnen an der Haustür? Davon abgesehen, Auto-Vergleiche hinken meistens mächtig. Keine Ahnung wann Du das letzte Mal mit dem Auto unterwegs warst, aber mit Deiner Aussage oben kann etwas nicht stimmen :-).
 
@wunidso: Vor allem, wenn ich sehe wie viele fahren, hat man den Eindruck, dass viele den Führerschein nur machen, weil man es muss, aber die Straßenverkehrsordnung mit Bestehen der Prüfung vergessen haben.
 
@0xLeon: Gibt es doch schon längst: http://de.wikipedia.org/wiki/ECDL
 
Ganz ehrlich? Wenn die dämlichen dumme Leute (bzw. Amis) jeden Mist anklicken und runterladen, empfinde ich das irgendwie als gerechte Strafe.
 
@borizb: Die daemlichen Amis kriegen ihr Geld zurueck. Wie laeufts mit den anderen Millionen einnahmen aus zb Deutschland?
 
100 Millionen verdienen, acht Millionen zurückzahlen. Satte 92% Gewinn. Ich sag nix.
 
@Memfis: Genau mein Gedanke! Die müssen ein paar Peanuts zurückzahlen und kommen dann straffrei davon? Unglaublich!
 
Wer draufklickt hätte eigentlich nichts besseres verdient. mir ist so was noch nie passiert.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen