Kino.to: Bewährungsstrafe für aktivsten Uploader

Gestern fiel ein weiteres Urteil im Fall Kino.to. Der aus Nordrhein-Westfalen stammende Dennis B. wurde wegen gemeinschaftlich begangener gewerbsmäßiger Urheberrechtsverletzungen zu einem Jahr und neun Monaten Haftstrafe verurteilt. mehr... Streamingportal, kino.to, Videostreaming Bildquelle: kino.to Streamingportal, kino.to, Videostreaming Streamingportal, kino.to, Videostreaming Kino.to

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Kleinen Fische nimmt es eben auch, wenn die Haie getötet wurden.
Aber wenigstens hat er eine "verminderte" straffe bekommen, Innteresannt ist auch wie hoch denn seine Busse ist oder ob es "nur" die Haftstraffe gegeben hat.
 
@psyco363: Jemand der mehr als 53.000 Dateien hochlädt würde ich nicht als kleinen Fisch bezeichnen.
 
@515277: im gegensatz zum betreiber und admin ist er der Dealer (kleine fisch) ... Wie beim Drogenhandel ist er der gewesen der den Stoff unter die leute bringt.
 
@515277: Jemand, der 53000 Dateien hochläd hat glaube ich zu viel Freizeit, bzw. nicht alle Tassen im Schrank.
 
@F98: ... oder das Verfahren nahezu vollständig automatisiert. ;)
 
@Not-Aus: Evtl. zählt jeder einzelne Upload auf jeden einzelnen Filehoster.... die unterschiedlichen Inhalte wären dann nur ein Bruchteil. Wird doch oft redundant gespeichert, oder?
 
@nize: Sorry, da hab ich keine Ahnung von.
 
@psyco363: ich finde für die Anzahl an hochgeladenen Dateien ist er noch gut davon gekommen. Die Rechnung ist aber merkwürdig: für fast 54.000 hochgeladene Inhalte hat er fast 13.000 Euro bekommen. Das macht aber mehr als nur 0,10 Euro pro Upload
 
@FieserFisi: Vielleicht wird als "Inhalt" eine Folge und als "Upload" eine Staffel geahndet.
 
@FieserFisi: Yep. Sind knapp 24 Cent pro Upload. Ist wahrscheinlich der Bruttolohn gewesen, der Rest ging wohl an den Fiskus ;)
 
@psyco363: ich habe übrigens 120000 files hochgeladen und nicht 53000. hierbei handelt es sich um einzeltaten. sprich da ich öfter 25 files auf einmal eintragen habe auf kino.to, wurden diese 25 files dann bspw. zu 1 tathandlung zusammengefasst. insgesamt waren es jedenfalls um die 120000 files.
 
@Mewcrazy: Du bist also Dennis B. oder was sagt dein Kommentar aus?
 
@Forster007: sonst würde ich das ja wohl kaum schreiben. wie gesagt es handelt sich um 120000 files und zusammengefasst in 53000 einzeltathandlungen (eintragen bei kino.to) - wenn ich eine folge einzeln hochgeladen habe ist das ebenfalls eine einzeltathandlung, aber wenn ich bspw. 25 folgen auf einmal bei kino eintgetragen habe (also 1 paket) ist das ebenfalls 1 einzeltathandlung.
 
Mit dem Risiko muss man halt Leben :) Kein Mitleid in Sicht
 
Danke Dennis B. für die vielen tollen Momente in den ich vergnügt US TV Shows gucken konnte, ohne 2 Jahre auf schlechte deutsche Sync zu warten... und keine Sorge andere haben deinen Job längst übernommen, ich liege also nicht auf dem trockenen.

P.S. KEINE IRONIE!!!
 
@gordon2001: Ich hoffe WF leitet deine IP-Adresse weiter, wenn die Polizei nachfragt.
 
@citrix: Ohje...wenn ich schon lese "ich hoffe" - möchte ich ausholen. Meine Fresse - ich hab mir auch täglich auf Kino.to meine US Serien reingepfiffen und weisste was?!? So Leid mir das nun tut, aber der Stream selbst ist immer noch nicht strafbar :/ Bitter für dich..."wenn die Polizei fragt" :D Ja genau, die Polizei fängt jetzt mit den Konsumenten an und nicht mit den "Dealern" !! Das lohnt sich nämlich viel mehr. Was ein geistiger Tiefflieger...
 
@Pesten: ^^ ja das haben wohl viele. Ausserdem ich würde auch Geld zahlen dafür (z.B. Hulu). Aber leider sperrt sich die GEMA ja. In dem Sinne...
 
@Pesten: es ist und bleibt eine rechtliche grauzone...daher geb ich pesten & gordon recht....und wie ist es in der heutigen zeit: manchmal muss man schwein sein, die ganzen konzerne und filmemacher verdienen sich dumm und dusslig, der kleine mann kann sichs nich mehr leisten überhaupt noch ins kino zu gehen..weil die preise schlichtweg nicht verhältnismässig sind...scheint immer noch welche zu geben die zu blauäugig sind.....
 
@Tropicalia: Ich bin ja nichtmal ein Mensch der unbedingt heiss darauf ist sich die Kinofilme vorab reinzuknallen - meine Freundin würde mich ein Kopf kürzer machen, wenn ich mit der nicht mehr ins Kino gehe :) Ich kriege nur einfach die Kriese, wenn ich den Fernseher einschalte und in einer 45minütigen Serie gefühlte 30minuten Werbung zwischen plaziert werden oder wie oft ich den Fernseh einschalte und einen Trailer von einer Serie sehe und mir denk "wow krass, da sind die erst?!?" - das nervt einfach. Würde genauso meine 10-20 Euro oder ähnliches im Monat locker machen, wenn es das auf 100% legale Art und Weise zu sehen gäbe. Solang das nicht der Fall ist, guck ichs mir weiterhin auf kinox an
 
@citrix: Ich hoffe jemand leitet deine IP-Adresse weiter, wenn die Realität nachfragt ;)
 
@citrix: Seine IP ist 127.0.0.1 - So und nun lauf schnell zur Polizei und verklage ihn!
 
@Kobold-HH: grins...und nun wird der pc/lappi neugestartet...:D
 
@gordon2001: Ich schliesse mich dem Dank an. Ich habe mir 2 komplette Staffeln der neuen "Enterprise"-Serie angesehen. Die liefen zwar auch im TV aber zu derzeit hatte ich keine Zeit meinen Videorecorder zu programmieren. Wozu auch, wenn ich die Folge als "Fremdaufzeichnung" genauso zeitversetzt ansehen kann? So ist niemand geschädigt worden.
 
@Kobold-HH: Welche neue Star Trek Serie???!?!? :o
 
@gordon2001: gab doch die alte enterprise mit mr. spock und die neue enterprise mit cptn. jean luc picard :D ^^.... :D
 
@Tropicalia: Und die 2 Staffeln mit "Capitan Archer". Lief auf Sat1 eine zeit lang. War ganz nett anzusehen. Kurzweil für den Feierabend. Jedoch nichts, was ich mir für 100,-€ kaufen würde. Zumal es kostenlos im TV ausgestrahlt wurde.
 
@gordon2001: Für eine spezielle Folge danke ich Kino.to ganz besonders. Eine Folge der "Desperate housewifes"! Hatte es für meine Freundin programmiert, da sie zu einer Abendschulung war. Als sie dann nach Hause kam hatte der HDD-Rekorder nicht aufgenommen. Dank Kino.to brauchte ich nicht im Wohnzimmer schlafen ;-)
 
Interessant ist vorallem das Datenvolumen das er hochgeladen haben muss. Gehen wir davon aus das eine Folge von einer Serie 100MB hat, dann hat er 5273,44gb Daten hochgeladen. Und das auch nur bei Serien.. denke mal er hat sicherlich auch Filme hochgeladen.. und dann würde die Zahl sich mal ganz schnell um ein vielfaches vergrößern ^^
 
@btastic: Eine 45Minuten-Serienfolge hatte in der Regel 350 - 400MB - Habe ich natürlich nur gehört, von einem Bekannten, dessen Schwester sein Freund.
 
@Kobold-HH: und in 720p sinds ungefähr nen gb wobei ich nicht weiss obs bei kino to auch hd zeugs gabs
 
@Kobold-HH: Jo und von welcher Zeitangabe hab ich gesprochen? Ich bin lediglich von 100MB ausgegangen, um einfach nur das immense Datenvolumen zu zeigen, den selbst eine kleine Folge ausmachen würde. Aber okay.
 
@btastic: Du hast von keiner Zeitangabe gesprochen, aber wenn die Daten von dem Freund von der Schwester von Kobold-HH's Bekanntem stimmen und man davon ausgeht, dass es proportional zur Zeit ist, würden das 10 Min Folgen gewesen sein. Und ich glaube sowas gibts nicht :D
 
@LaberLu: Schaue grade Dr. House und dort geht eine Folge, bzw diese Folge 42 Minuten und 7 Sekunden. Ratet mal wie groß die Datei ist? 133.2MB. Also bitte.
 
@btastic: er kann froh um die Kohle sein, die ganzen Szene Uploader freuen sich doch nur über den DL ihres Packages mit Namen dran und müssen das auch noch umpflegen...
 
Die Strafe ist ja mal gar nichts. Wenn er der aktivste Uploader war, wird es andere Uploader nicht abschrecken und es wird nicht aufhören. Ok, das wird es eh nicht. Aber mal eine Frage, was hat man davon Dateien auf irgendwelchen Servern hochzuladen? Hat er dafür Geld bekommen? Ich glaube nicht, dann wäre ja die Strafe anders ausgefallen. Ich hätte keine Lust, die Filme überall hochzuladen, damit andere sich die angucken können^^ Wahrscheinlich hatte der Herr B. aber wohl sowas wie eine soziale Ader :D
 
@bliblablubb: Gelesen hast du die news nicht, soviel steht fest...
 
@Schmengengerling: Stimmt, ich hab nur den ersten Part gelesen und war dann abgelenkt -.- Aber ich sag ja, der Aufwand wäre mir auch für 0,10€/Upload zu hoch.
 
Aber Kinderschänder laufen frei rum!!! Gerichte und Politiker sind doch die Marionetten der Wirtschaft... "Man kennt sich eben" ;) Desweiteren hat doch die Industrie den Trend eiskalt verschlafen...
 
@sersay: Du weißt von freilaufenden Kinderschändern? Warum zeigst Du sie nicht an?
 
Sry aber Kino.to und deren Geldförderer waren seit Jahren bekannt. Ich könnt bei solchen News einfach nur kotzen. Es ist und bleibt ein geschaffenes, von der Justiz, example. Er hat Tv Serien hochgeladen...man sollte betonen in einer sehr minderen Qualität. Der gleich Rotz läuft täglich über die Sender und jeder kann sie aufnehmen und zig male anschauen. Für mich ist und bleibt es der lächerlichste Fall den wir bisher hatten. Ich finds nur traurig, dass Leute bluten müssen, für eine Vielzahl derer die sich im Web rumtreibt. Arme deutsche Justiz. Wenn deren Beauftragte nicht mehr zu tun haben, dann sollen die doch die anderen 1000 Stream/- und Hosterseiten hopp nehmen
 
@KlausM: "Exempel", von "ein Exempel statuieren `ein abschreckendes Beispiel geben´" /= "example", english für "Beispiel".
ansosnt hast ja recht, aber die qualität war nicht weiter minder als die scene-rels, sprich gut bis sehr gut. HD wär aber ein andres thema... ;)
 
Auch wenn ca 13000 Euro in 2 Jahren wenig ist, er soll nebenbei noch Hartz 4 bekommen haben. Dazu jeden Monat ca 500 Euro und man kann schon normal leben (ohne große Ansprüche, einfach nur leben).
 
@Jamie: "überleben" ...
 
danke für eure amüsanten Kommentare
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles