Amazon verkauft wöchentlich eine Million Kindles

Es ist alles andere als üblich, dass Amazon konkrete Angaben über die Verkäufe seiner Kindle-Reader veröffentlicht. Nun macht das Online-Versandhaus erstmals eine Ausnahme und nannte erstmals (so etwas wie) genaue Zahlen. mehr... Tablet, Amazon, Kindle, Kindle Fire Tablet, Amazon, Kindle, Kindle Fire amazon

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich habe gestern das aller erste mal jemanden damit in der S-Bahn gesehen (Berlin). Ich war überrascht wie groß das Ding ist, die tatsächlich etwas ältere Dame hat fast albern damit gewirkt. Ich weiß nicht ob ich mir sowas antun muss.
 
@Anns: Fragt sich nur welchen Kindle. Ich vermute mal, dass es ein Keyboard war, da ich mir nicht vorstellen kann, dass man den Kindle 4 als "groß" empfinden kann. Hab das Ding seit ca. 2 Monaten und bin hochzufrieden...
 
@witek: Ich kann nicht mal genau sagen ob es sich um ein Kindl gehandelt hat. Das Dingen hatte ne Hintergrundbeleuchtung, war aber kein Ipad. Das war auch kein Android. Ich weiß nicht obs das Fire war, das Gesamtbild war auf jeden Fall sehr affig.
 
@Anns: Aber was ist daran affig oder albern? Dass die Dame älter war und ein solches Gerät benutzt?
 
@jigsaw: Ich kann dir nicht genau sagen was es war, es war das Gesamtbild. Man bekam das Gefühl nicht los, das sich die Dame damit besonders Cool vorkam. Ich kann es nicht auf eins von beidem reduzieren. Die Anblicke haben auf jeden Fall bei vielen ein Schmunzeln ausgelöst.
 
@Anns: Werde Du erstmal Alt, malsehen wie lächerlich Du dann aussiehst.
 
@Maik1000: Ich habe nicht das Aussehen der Frau kritisiert.
 
@Anns: Es ist halt zur Zeit auch noch Allgemeinen ein ungewohntes Bild aber da werden wir uns zwangsläufig dran gewöhnen. Ich weiß noch wie ich damals die ersten Leute mit einem Handy rumlaufen gesehen habe, da mußte ich auch immer schmunzeln.
 
@jigsaw: Laptops sieht man z.B. auch hin und wieder mal in Bahnen. Zu selten um sich dran zu gewöhnen, und dennoch ist es keinen Blick wert. Woran liegts?
 
@Anns: Ältere Frau mit tablet sieht lächerlich aus, das war deine Ansage. Meine ist: Teenager mit falschherum aufgesetzter Basecap sehen bescheuert aus. Mal was zum Zeitgeist: Vor ca 20-25 Jahren im fernen 1985-90, kam es bei uns in der Kneipe ( für die Jüngeren: Lounge) nach diversen Bieren zu folgender Wette: "Für 500 DM ( für Jüngere: das zwischen Reichsmark und Euro) lasse ich mir ne Glatze schneiden". Es wurde gesammelt,, rasiert und der typ trug die nächsten 4 Wochen eine Mütze, weil jeder eine ( nicht naturgegebene) Glatze für absolut bescheuert hielt und den Träger für einen Nazi. Heute zahlen die Leute 15 Euro beim Friseuer für eine Glatze, bescheuert sehen die immernoch aus!
 
@Maik1000: Ich sprach auch vom Gesamtbild.
 
@Anns: Vermutlich sind die Dinger noch nicht so ins allgemeine Selbstverständnis übergegangen wie z.B. Laptops, mein alter Herr z.B. besitzt ein Laptop und kann auch mehr oder weniger damit umgehen aber den Sinn dieser (Zitat): "Frühstücksbrettchen mit denen man Bücher lesen kann" kapiert er einfach nicht ;-)
 
@Anns: Hintergrundbeleuchtung? Dann war es ein Tablet.. bitte nicht verwechseln. Da brauchst du dich dann auch nicht über die Größe wundern. Das Kindle und andere gängige eBook Reader sind kleiner! 6 Zoll ist ja die Standard Größe. Tablets, wie das iPad weisen um die 10 Zoll auf.
 
@m1schi: Es war kein Farbdisplay
 
@Anns: Hintergrundbeleuchtung und *kein* Farbdisplay? Da bin ich jetzt aber ziemlich überfragt, was das sein könnte. Jemand ne Idee?
 
@witek: Um die Angaben zu komplettieren, das Dingen war weiss, oder Hellgrau und hatte in der Mitte auf der unteren Seite entweder einen button oder eienn Lautsprecher, war für mich nicht sauber zu erkennen. Das Teil war deutlich(!) größer als ein Taschenbuch.
 
@Anns & witek: Könnte ein Kobo eReader Touch sein
 
@Anns: wenn ; Zitat: "Das Teil war deutlich(!) größer als ein Taschenbuch." ... und du dennoch nicht erkennen konntest was denn das nun eigentlich ist .... vll hattest du einfach deine Brille nicht auf? Jedenfalls hat sich dein "Eröffnungsbeitrag" als ein nach hinten losgegangenes Mißgeschick entpuppt, denn damit hast du dir sicher keinen Gefallen getan^^
 
@Anns: Was weißt du eigentlich?? :(
 
@Anns: Ich mag auch Berliner Kindl auf einen Tablet, je größer desto besser ;-)
 
@Barney: Das hätte Stil, in der S-Bahn :D
 
@Anns: was für nen quark. du beziehst dich auf nen kindle artikel und sagst du hast jemanden "damit gesehen". gleichzeitig sagst du das du keine ahnung hast was für ein gerät das war. hauptsache mal was schreiben, irgendwas. der inhalt des artikels interessiert eh nicht :)
 
@Matico: Naja, es war auf ebook reader allgemein bezogen. Von der Optik her kam es einem Kindl nahe, von Farbe und Design.
 
Bin mir sicher, das Apple sich das nicht lange tatenlos anschaut. Die Klage wird bestimmt schon vorbereitet, denn das Kindle hat ja eh runde Ecken.
 
@joe200575: Meine Fresse ... hört das denn nie auf???
 
@Daniel.B: Wie hört das denn nie auf? Anscheinend nicht, denn man liest jede Woche über neue Klagen, die Apple auftischt. Also frage lieber Apple, ob das nie aufhört....
P.S. Eigentlich liest man es jeden Tag....
 
@Ariat: In meinen Augen hat das eine hat mit dem anderen nicht wirklich viel zu tun. Mag man über die Klagen denken, was man will ... sie sind rechtlich gesehen i. O. Aber, dass man inzwischen bei jedem Artikel, der nur annähernd etwas mit Apple oder gar "runden Ecken" zu tun hat, solche dummen Kommentare lesen muss, geht mir langsam mehr auf den Geist, als die Klagen selbst. (Kann mir mal jemand sagen, ob ich beim letzten Satz alle Kommata richtig gesetzt habe? Ich glaube da sind ein oder zwei zu viel drin. :D )
 
@Daniel.B: Selbst pech für Apple denn runde Ecken sind keine erfindung von Apple nein runde Ecken gibt es immer und schon seit Milliarden von Jahren.
 
@Menschenhasser: Warum für Apple? Was hat jetzt Apple damit zu tun? Mir geht es nicht um den Patentstreit, sondern um diese dummen Sprüche, die ich einfach nicht mehr hören bzw. lesen kann. Auch wusste ich noch nicht, dass sich Apple "runde Ecken" hat patentieren lassen. Aber ich bin diese Diskussion einfach Leid ...
 
@Daniel.B: Hat aber Apple in seinem Geschmacksmuster.
 
@Menschenhasser: Genau ... das GESCHMACKSMUSTER! Nicht die "Runde Ecke" an sich. ;) Ich weiß ... Spitzfindigkeiten. Aber ließ dir mal die Definition von Geschmacksmuster bei Wikipedia in Ruhe durch. Ich konnte Apple anschließend schon ETWAS verstehen.
 
@joe200575: Wie wärs noch mit nem Windows Bluescreen-Witz als Draufgabe?
 
@Freibier: Wird das in Win8 ein Greenscreen?
 
@Maik1000: nein ... eine Kachelwand ;)
 
@joe200575: Nicht lustig.
 
Nach 00:16 Sekunden wars vorbei mit der Konzentration beim Video :/
 
@ichmagcomputerimmern: YMMD
 
Ich hab "1 Million Kinder" gelesen als ich den Arsch gesehen hab:D
 
@wuddih: spiegelender Monitor? :-)
 
@balini: ne, freudsche Ablenkung ^^
 
Ich habe mir auch eins bestellt :). - Leider gab es die Dame in der Jeans aus den Bildern nicht mit dabei, echt schade :(.
Das Gerät überzeugt mich schon. Der 99 € Kindle ist super klein und lesen ist mit e-Ink echt klasse. Ich bin schon überrascht, wie viele eBooks es doch gibt. Das Kaufen von Books ist leider viel zu einfach :) Das Bild sieht so aus, wie auf einem Buch. Man kann glatt denken, es sei kein elektronsiches Gerät. Echt super!
 
@Blackspeed: das ist das schöne an E Ink. Wer viel liest, da macht so nen Teil absolut Sinn.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Kindle Paperwhite

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte