Internet Explorer: Automatische Updates ab 2012

Microsoft hat eine Kehrtwende bei seiner Update-Politik angekündigt. Ab Januar 2012 wird sich der Internet Explorer über das Windows-Update automatisch aktualisieren. mehr... Microsoft, Browser, Internet Explorer, Internet Explorer 10, IE10 Bildquelle: Microsoft Microsoft, Internet Explorer, Internet Explorer 9, Ie, Ie9 Microsoft, Internet Explorer, Internet Explorer 9, Ie, Ie9 Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
IE de-installieren, ist das erste, wenn ich bei mir Windows installiere (hab mehere Rechner). Soll jeder selber wissen, aber wer diesen Browser nutzt, hört seine Musik auch noch auf nem Grammophon ...
 
@Skidrow: troll.....
 
@Skidrow: Man kann den IE nicht deinstallieren. Wenn du alles, was zum IE gehört löschst oder gar vorher dieses nLite/vLite verwendest, dann bist du einfach nur selten dämlich!
 
@Skidrow: Danke für diesen wirklich sinnvollen und fachlich
begründbaren Kommentar...
 
@Skidrow: Dir ist aber schon bekannt das ein Großteil aller Anwendungen die Webinhalte darstellen den IE Kern verwenden? Das was du deinstallieren kannst ist nur die Oberfläche. Und btw. bin mit dem IE 9 sehr zufrieden. Finde ihn auch besser als Chrome und FF.
 
@Skidrow: Du löschst das Symbol vom Desktop und glaubst du wärst ein Held! Glückwunsch ;)
 
@Harald.L: Ja mein Gott, dann de-aktiviere ich ihn eben! Ist doch nun wurscht, es geht um's Prinzip. Ich find den IE eben vorsintflutlich und alles was er bietet, bieten andere Browser schon lange. Gäbe es keine MS Fanboys und wäre der IE nicht beim BS dabei, würde ihn wohl kaum jemand nutzen.
 
@Skidrow: Welche Features meinst du denn? InPrivate hatte der IE mWn vor FF aber nach Opera. Hat der FF SmartScreen? DeveloperTools gibts seit dem IE8 und naja er ist ein zentralverwaltbarer Browser.
 
@Knerd: Ich nutze ausschließlich Opera und selten Chrome, was der FF konnte oder kann, weiß ich nicht. Und alles was bei Opera zuerst kam, kam irgendwann beim IE.
 
@Skidrow: Das ist so das bestreite ich nicht aber Opera hat eine sehr geringe Verbreitung und mit den beiden anderen großen Chrome und FF kann sich der IE9 durchaus messen.
 
@Skidrow: Dann nenn mir mal ein einziges Feature, was der Firefox ab Werk hat und der IE 9 nicht.
 
@mh0001: Er ist quelloffen ;)
 
@mh0001: einige css3 und html5 Eigenschaften ;)
 
@Kirill: Stimmt. Für den Anwender, der Quellcode nicht wirklich von Suaheli unterscheiden kann (so Typen wie ich z. B.) ist dieses "Feature" jedoch durchaus vernachlässigbar... ;)
 
@Skidrow: Hardwarebeschelunigung gab es bis vor kurzem nur beim ie... und dieser hat es bis heute am bessten umgesetzt. Kein browser kann aktuell so gut von einer GPU profitieren wie der ie9. Und das wirkt sich extrem stark aus. Es schont den akku, da die cpu weiterhin ideln kann, und bei großen bildschirmwauflösungen scrollt es sich einfach besser ;)
 
@DON666: Du, für mich auch. Ich meinte es ja auch eher ironisch, weil es Anwender gibt, für die sich der Quellcode wie ein Telefonbuch aus Suaheli liest und die dennoch der Meinung sind, der Quellcode sei irgendwas für die wert.
 
Automatisches Updatig/Patching ist für mich ein No-go. Ich möchte wissen was wann und wo von wem bei mir installiert wird. Darum bin ich für manuelles Updatig/Patching.
 
@schildie: ich glaube diese Option wird dir ohnehin zur Verfügung stehen.
 
@schildie: Das wurde doch jetzt angekündigt und alle die wirklich auf die alte Version angewiesen sind, können das Update blockieren.
Somit weisst du ja was auf deinem System installiert wird.
Ziel dieser Aktion sind ja die User die gerade nicht wissen wo der Unterschied zwischen IE6-IE9 ist.
 
@schildie: für mch sind diese no go Menschen ein absolutes no go. ;-) finde die Lösung von ms so gut. Macht Sinn das der 0815 User upgedated wird. Genauso wie es Sinn macht, diesen Mechanismus abstellen zu können. Gerade bei Firmen Kunden sehr wichtig.
 
@schildie: Dann hast du Wndows Update sicherlich sowieso auf "Nie nach Updates suchen" gestellt und dich sollte die News nicht interessieren.
 
@Morku90: Ich update manuell und wähle aus, was bei mir drauf kommt. Bei mir kommt nur das auf mein PC was ich brauche. MS bietet einem auch unnötiges an, wie Updates für die Umstellung von Winter auf Sommerzeit und umgekehrt. Das habe ich nie gebraucht. Auch brauch ich nicht vom IE 6 auf 8 wechseln, da ich unter XP zur Zeit FF benutze. Gleiches gilt für den WMP 11 (?) da ich diesen nicht nutze, sondern Alternativen.
 
@schildie: oh und das Sicheheitspatch, ach das brauche ich nicht... Eine sehr dumme Ansicht!
 
@schildie: Ja, genauso mach ich es auch. Mir ist es lieber Kontrolle über meinem PC zu haben und selbst zu bestimmen, wann ein Update heruntergeladen und installiert werden soll. Dafür installiere ich aber alle wichtigen und optionalen Updates, da ich eh nicht einschätzen kann, wie sinnvoll ein Update ist.
 
@schildie: Wozu? Es gibt ohnehin keinen nicht-dämlichen Grund, veraltete Software einzusetzen (ausser vll. ganz selten in Firmen). Und weil man seine Software ohnehin aktuell halten muss, ist Autopatching praktisch.
 
@Kirill: Es ist praktisch, wenn man auch nur das bekommt, was man auch benötigt. Hat man Alternativen, muss man nicht Sachen installieren lassen, die man nicht braucht. Mein PC ist keine Müllablage für Firmen. Patches um in bestimmten Ländern von Winter- auf Sommerzeit zu stellen habe ich bis jetzt nicht gebraucht, da ich in diesen Ländern nicht wohne. Folglich benötige ich diese Patches nicht, die MS mir immer versucht aufs Auge zu drücken. Hätte ich in Deutschland Probleme, dass mein PC nicht auf die Winterzeit umstellt, kann ich das verstehen. So nicht. Gleiches mit IE und WMP.
 
@schildie: Bist du schon mal auf die Idee gekommen, dass Updates durchaus "kumulativ" sind, sprich dass ein Update alle davor gemachten ebenfalls enthält und damit ein Grund zum Updaten Sicherheit ist?
Und grade wenn du noch auf XP bist, dann solltest du auch wenn du einen anderen Browser nutzt auf IE8 gehen, da dadurch die Netzwerkkomponenten von XP mit upgedated werden und neue Sicherheitsmechanismen eingeführt werden!
 
@schildie: Wenn man etwas nicht nutzt, sollte man es trozdem mit updaten. Vor allem beim IE.
 
@schildie: Gerade der Zeitumstellungspatch ist ein wirklich dämlich gewähltes Beispiel von dir, da dort ja lediglich ein paar Registrywerte korrigiert werden. Was daran nun problematisch sein soll, darfst du uns gerne mal hier erklären. Und Windows Media Player-Technologien nutzt dein PC ebenso, das hat mit der Wahl deines MP3-Abspielprogramms nur am Rande zu tun. Selbiges gilt für den IE. Wer den nicht patcht, weil er ja eine "Alternative" nutzt, hat den Aufbau von Windows und den Sinn von Sicherheitsupdates grundlegend nicht kapiert und ist somit ein Dummschwätzer.
 
@schildie: Du nutzt den IE, und zwar ausgiebigst. Begonnen mit dem Desktop von Windows, über den normalen Arbeitsplatz bzw. Windows Explorer bis hin zu den Benutzeroberflächen vieler Programme greift alles auf die Engine des IE zu.
Jede ungepatchte Sicherheitslücke im IE bedeutet eine ungepatchte Sicherheitslücke bei so ziemlich allem, was Windows und viele andere Programme zur Verfügung stellen. Zudem ist neuere Software an die neuesten IE-Versionen angepasst, bei veraltetem IE kann das Probleme von Darstellungsfehlern bis hin zu Programmabstürzen auslösen.
Dann der WMP: So ziemlich jede Software, die unter Windows Ton ausgibt und bewegte Bilder zeigt, greift auf die Codecs und die Bibliotheken vom WMP zu. Softwareentwickler greifen deshalb auf den WMP zu, weil sie davon ausgehen können, dass praktisch jeder Windows-Nutzer ihn installiert hat, was man von alternativen Playern nicht mit Sicherheit sagen kann.
Sicherheitslücke im WMP bedeutet somit auch potenzielle Lücken in zig anderen Programmen, die auf den ersten Blick damit vermeintlich gar nichts zu tun haben. Wer IE und WMP nicht updatet, ist nichts weiter als eine Bedrohung für andere User. Bei einem ungepatchten IE6 kann sich ein beliebiges Programm, auch wenn du nur mit Gastaccount angemeldet bist, über Exploits etc. Adminrechte holen und deinen PC zur Spamschleuder machen.
 
@mh0001: Ich patche ja den IE, nur gehe ich nicht von 6 auf 8. Solange es Patches für den IE 6 gibt, nutze ich den auch. Heute gab es wieder ein Patch für den IE 6.
 
@schildie: "Benötigen" ist das richtige Wort. Jetzt musst du nur noch verstehen, dass es sich auf die jeweils neueste Programmversion bezieht. Du benötigst die neueste Programmversion, basta. Schon alleine aus Sicherheitsgründen.
 
@schildie: Also wirklich, Du bist bestimmt einer von denen die den IE6 noch benutzen, oder?
 
@schildie: Weißt du wieviele Schweizer Käse Rechner unterwegs sind nur weil es auch Menschen gibt die nicht so bewandert sind ? Ganz schön überheblich.
 
@schildie: Ich gebe dir voll recht - wie oft ist es in der letzten zeit schon passiert, das ms fehlerhafte unausgereifte Patches ausgeliefert hat - und der User dann der war, der die Probleme hatte..
 
@Horstnotfound: Ja, wie oft war das denn?
 
@DON666: da ich die automatischen Updates ausgestellt habe - seit dem letzten update welches Probleme gemacht hat, kann ich es dir nicht genau sagen.. aber google meint unter fehlerhafte ms updates - 2.150.000 Ergebnisse.. also wird es nicht nur eines gewesen sein...
 
Die Mehrheit will aber das es einfach fehlerfrei und sicher funktioniert...
 
@sersay: Und genau das tut der IE ja auch. Zumindest wenn man ihn nicht auf einem veralteten Stand lässt.
 
Juhu, darüber werden sich vor allem Webdsigner freuen... endlich ist die Wahscheinlichkeit hoch, das der IE6 und IE7 von der Bildfläche verschwinden.
 
@Navajo: IE7 geht noch aber 6 ist wirklich schlimm ...
 
Finds Klasse wie manche Microsoft-Fans den IE hier vergöttern. IE ist leider der rückständigsten Browser die existieren. Microsoft hat zwar viel nachgebessert und in die Zukunft geblickt, aber noch sehr weit von Safari und Chrome entfernt. Tja aber jedem das seine ^^

lg wischi
 
in zeiten des großen umbruchs zu html5, css3, responsive design etc eine absolut richtige entscheidung. hoffe das gibt dem ganzen einen ordentlichen schub.
 
Auch ich bin der Meinung daß nur ein gepatchter PC ein möglichst sicherer PC ist (garantiert wird ohnehin nie was was auch nicht funktionieren wird, da Schadsoftwareentwickler oder Skriptkiddies naturgemäss allen immer einen Schritt voraus sind).
Eine Firewall von aussen zu durchdringen ist heute kein Thema mehr. Vielmehr wird so gut wie immer von innen angegriffen und die Schleusung passiert durch Programmlöcher, provozierte Pufferüberlauffehler, Mails, Dateien, Webseitencache usw.
Darum ist ständiges Patchen nur eine Seite der Medallie, die andere ist zwangsläufig auch, daß man immer ein aktuell gehaltenes AV und AM-Programm mit auf dem Rechner haben sollte.
"Nacktsurfen" ist leichtsinnig, als "Admin" surfen oder Mails lesen ist grob fahrlässig. Mit einem vermeintlich sicheren Browser surfen ist ggf. gut aber keinesfalls eine Endlösung, denn auch der muss immer auf dem neuesten Stand sein! Gilt auch für sämtliche Applikationen die man auf seinem Rechner hat übrigens! Weil sonst ist der Schweizer Käse nämlich immer noch da obwohl das System und der Scanner aktuell gepatcht sind. Viele Applikationen greifen auf das Internet zu (autom. Updates, Rückgabe von Statistiken, Fehlerinformationen, Werbefenster usw.). Sowas kann auch entführt werden bei geeigneter Manipulation.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte