Vorwurf: Chrome-Studie wurde gezielt verfälscht

Die kalifornische Sicherheitsfirma NSS Labs erhebt schwere Vorwürfe gegen ihre Kollegen von Accuvant. Um Firefox zu schaden, hätte Google eine Studie über Browsersicherheit so "verdreht", dass das Ergebnis eindeutig zu Gunsten des Chrome-Browsers ... mehr... Google, Browser, Logo, Chrome Bildquelle: Google Google, Browser, Logo, Chrome Google, Browser, Logo, Chrome Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist mit dem letzten Absatz gemeint, dass Google die API für FF undSafari quasi gesperrt hat (bzw. immer "keine Gefahr" liefert?! Mich würde auch die gunktionsweise mal interessieren. Da die Datei wächst, befürchte ich fast, dass jede besuchte Seite bei der API angefragt wird?!
 
@DRMfan^^: Gesperrt ganz sicher nicht, habe erst kürzlich bei Firefox eine Warnung vor einer Seite erhalten. Aber evtl. unvollständiger als bei Chrome. Ist jetzt nur eine Vermutung von mir aber so würde ich die Aussage interpretieren.
 
@DRMfan^^: Klingt schon irgendwie so.
Don't be evil... LOL... Das war wohl mal.
Wie ich schon zur letzten Chrome News schrieb:
Vorsicht! Macht euch nicht zu abhängig von google! Chrome YouTube Android etc. Langsam wird das etwas viel und das ist nicht gut! Man sollte immer bedenken, dass google (im Gegensatz zu Microsoft und Apple) nur durch Werbung Geld verdient und somit ein sehr großes Interesse am Verkauf eurer persönlichen Daten hat! Anfangs waren die Leute irgendwie noch kritischer eingestellt aber mittlerweile ist man durch seinen google Account, den Browser und das Smartphone so abhängig von google, dass viele das ignorieren.
 
Glaube keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast. Was für ein Armutszeugnis von Google. Durch ihre penetrante und aggressive Werbung von Chrome wunderts mich gar nicht mehr, warum es immer mehr Chrome-Nutzer gibt. Meiner Meinung nach würde Chrome immer noch bei 5% rumtümpeln, wenn er nicht von allen Seiten, in sämtlichen Installationsprogrammen (hab noch nie bei irgendeiner Installation gesehen, wo Firefox empfohlen wird) und selbst schon im TV euphorisch empfohlen wird. Die kochen auch nur mit Wasser und nur, weil er in den meisten Tests in Sachen Geschwindigkeit vorne liegt, heißt es noch lange nicht, dass jeder ihn benutzen muss. Ich bin jedenfalls super zufrieden mit dem Firefox, bei jeder Version wird er verbessert. Weiß also nicht, warum seit MONATEN auf dem Browser rumgehackt wird. Das einzige was mir evtl. einfallen würde wäre die Add-on-Inkompatibilität durch die Versionssprünge (was mich nicht betrifft, da ich keine exotischen Add-ons benutze), was aber in den nächsten Versionen sowieso behoben werden soll.
 
@Liter: Vor 2 bis 3 Jahren wurde Firefox bei vielen Installationen empfohlen.
 
@Hoodlum: Was fällt dir denn jetzt schon wieder ein, Tatsachen ans Licht zu bringen und so den hochgelobten Firefox schlecht zu reden?! Geht's noch?! (Wer Spuren von Ironie findet, der... kann sich auch kein Eis dafür backen ^^)
 
@Liter: Mozilla braucht ja auch nicht so viel Werbung für Firefox machen, da der ja eh von Google finanziert wird.. ;-)
 
@2-HOT-4-TV: Finanziert mit der Werbung die fast jeder mit AdblockPlus im FF unterdrückt ;-)
 
@Metropoli: Woraufhin ich mich, als Geldgeber, schon fragen würde, wofür ich dann eigentlich zahle ... einfach mal darüber nachdenken *grins* Irgendwie gräbt man sich ja damit eigentlich die eigene Grundlage ab.
 
Das war doch mehr als klar. Aber nicht nur google macht sowas... Studien werden immer zu gunsten des "Auftraggebers" verfälscht.
 
@PC-Hooligan:
Genau, beiße nicht die Hand die dich füttert..... ;-)
 
Schnellmerker
 
Allein schon so eine Studie erst ein halbes Jahr nach den Tests zu veröffentlichen ist ein Armutszeugnis.
 
@dodnet: Was aber mal grundsätzlich nix mit dem Inhalt zu tun hat.
 
"Don't be evil."
 
ist vllt. jetzt nicht der richtige Moment für dieses Statement, aber ich mag Opera immer mehr......
 
Google ist auch nicht mehr das, was es mal war... :-(
 
@wingrill2:
tja. jeder Mensch und somit auch jede Firma unterliegt dauernd Veränderungen. Es bringt nichts der Vergangenheit nachzutrauern denn auch du lebst ja schließlich nicht in der Vergangenheit :)
 
@hezekiah: Wobei noch zu klären wäre, ob sich Google verändert hat oder die Sichtweise von Wingrill2 oder die Berichterstattung über Google oder all diese Punkte.
 
@wingrill2: Nichts ist mehr das, was es einmal war. Die Welt, die du heut morgen vorgefunden hast ist nicht mehr die, die du gestern abend beim schlafengehen 'verlassen' hast. Und das passiert jeden Tag, stell dir vor! Deine Erfahrungen sind kaum noch etwas wert, du mußt täglich alles neu entdecken, immer mehr Veränderungen in immer kürzerer Zeit verarbeiten. Immer schneller dreht sich die Welt, bis ihre Zentrifugalkraft die Menschen ins All schleudert. Dann kehrt wieder Ruhe ein und nach einer Erholungsphase von wenigen hundert Jahren sind unsere Spuren beseitigt und alles geht wieder seinen gewohnten Gang.
 
@Metropoli: Ich finde das is auch der Grund warum immer mehr leute im Berufsalltag am Burnout erkranken...Wir erleben in der Gegenwart eine dreifache Beschleunigung – die des technisches Fortschritts, des sozialen Wandels und des Lebenstempos...
 
Wenn es nicht gerade um FF ginge, wäre es vll. interessanter. Ich habe aber, so für mich persönlich, derart die Schnauze voll von FF-Priestern, dass ich das nicht mehr ernst nehmen kann.
 
@Kirill: FF ruft nun mal die Aufmerksamkeit der meisten Internet-usern. Schade finde ich, dass Opera oft nicht mal in solchen Tests in betracht gezogen wird. Und ich glaube nicht weil er einen kleinen Marktanteil hat, sondern weil die Konkurenz einfach angst hat. Denn was Sicherheit angeht bin ich mir sicher, ist Opera nicht schlechter, wenn nicht sogar besser als die "Großen".
 
@PC-Hooligan: Bei Opera dürfte hier dasselbe Problem wie beim IE sein, dass er Closed Source ist und man damit gar nicht die tatsächliche Anzahl der Sicherheitslücken mitbekommt. Das verfälscht immer etwas die Statistik.
 
@dodnet: Glaubst du den Schwachsinn echt? Wenn ja, dann lad mal bitte den aktuellen FF-Quellcode runter und fang schonmal an, Vorhersagen über die morgen gefixten Lücken zu machen.
 
@PC-Hooligan: Wenn sie die Ergebnisse betreffend Firefox verfälschen können, dann könnten sie auch die Ergebnise von Opera verfälschen^^
 
Tja, solange es keine unabhängige Untersuchung zu dem Thema gibt, kann man das alles getrost als Werbung betrachten.
 
konnte man sich ja ohnehin schon denken :/
 
Na das ist ja mal die Überraschung des Jahres oh Wunder oh Wunder ...
Naja never touch a running System somit bleib ich wohl ewig beim FF. Jeder wie er will und kann.
 
Naja, aber das wissen wir doch. Wer glaubt schon so einer Statistik. Im Grunde sind doch alle Browser gleich sicher. Es liegt doch wohl mehr am Angreifer, was er sich aussucht,als an den Browsern.
 
welch ein wunder, gerade die müssen den mund aufmachen. schliesslich haben die damals auch den IE besser da stehen lassen. naja aber für meine verhältnisse sage ich mal, den chrome browser will ich nicht mehr missen. bevor ihr wieder wild minus gebt, davor war ich ff nutzer und der wurde mit jedem update langsamer und träger dazu hat er sich andauernd aufgehangen und hat jede menge platz weg genommen. dazu war er nur noch brauchbar mit drölf tausend addons. die schlichtheit eines browser schätze ich einfach und da gabs nur chrome oder opera.
 
Gegenüberstellung von Chrome und Iron beim Datenschutz:
SRWare Iron: Der Browser der Zukunft

---------------------
https://www.srware.net/software_srware_iron_chrome_vs_iron.php
 
Das einzige was hier hilft: Es müsste eine unabhängige Studie angestossen werden, wo auch alle "nennenswerten" Browser (IE, Chrome, FF, Opera, Safari ... würde ich mal schnell sagen) geprüft werden. Solange ein jeweiliger Hersteller sowas in Auftrag gibt, hat es immer einen faden Beigeschmack, und wird "Heckenschützen" auf den Plan rufen ... ob gerechtfertigt oder nicht. Ich für meinen Geschmack muss sagen, dass mir der Chrome schon zusagt. Hatte vorher FF und Opera, aber der Chrome hat mich irgendwie einfach mehr überzeugt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!