Patch-Day: 13 neue Updates in diesem Monat

Wie jeden zweiten Dienstag im Monat ist heute wieder Patch-Day beim Redmonder Softwarekonzern Microsoft. In diesem Monat werden unter anderem drei "kritische" Lücken geschlossen. mehr... Microsoft Patch Day, Windows Logo, Pflaster Bildquelle: PC Games Microsoft Patch Day, Windows Logo, Pflaster Microsoft Patch Day, Windows Logo, Pflaster PC Games

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
alles gleich installiert. schön, keinerlei probleme. und warten auf den nächsten patchday... wie immer halt...
 
Bei mir auch keinerlei Probleme - aber ich hatte satte 125 MB zum Runterladen und Installieren. Die mit langsamen Internetverbindungen sind wirklich nicht zu beneiden...
 
@Bloggy: Muhahah ich hatte sogar 127,2MB! Sollen wir einen "Wer hat den größten... Patchday"-Vergleich einführen? :)
 
@mh0001: IE9 und Office sind schuld.
 
@mh0001: Ich hatte 465 MB runterzuladen :P ... Kommt halt davon wenn man Visual Studio installiert und dann nach Updates sucht. Und das auch noch am Patchday.
 
Ja, heute hatte ich 15 Updates zu ca. 50MB, darunter ein neuer Kernel. Nach der Installation gab es keine Probleme :)
 
wen interessiert das wieviel MB ihr runtergeladen habt? *facepalm*
 
Aber das Windows Tool zum Erkennen... KB890830 Dez 2011 hat Ewigkeiten beim Installieren gebraucht.
 
@ott598487: Das Tool wurde während der Zeit nicht nur installiert, sondern hat hat dein System auch gleich nach Schadsoftware untersucht. Das dauert eben etwas.
 
@Luzifer: danke für den Hinweis! War mir nicht bewusst bzw. bei anderen Updates gar nicht aufgefallen. Ist vielleicht trotzdem für den Einen oder die Andere von Interesse...
 
Diese Sicherheitslücke, die TrueType Schrift betrifft, das ist doch ein DejaVu! Das TrueType Schriftarten Sicherheitsloch hatten wir doch beim letzten mal auch: http://winfuture.de/news,66487.html
 
@Feuerpferd: Die Beschreibung hört sich aber ganz anders an. Ist wohl ein zweiter Fehler der entdeckt wurde.
 
@DennisMoore: Das liegt an den täuschenden Beschreibungen von Microsoft. Das Winfuture Team versucht dann wohl was halbwegs sinnvolles und verständliches daraus zu machen, dabei geht es weniger ins Detail, das würde die Windows Klicker ja auch maßlos überfordern. (Die besonders aufgescheuchten Einfaltspinsel kann ich ganz leicht an meinen erhaltenen Minusen mitzählen *froi*) Das drumherum Geschwafel auf den Microsoft Seiten dient auch eher der allgemeinen Verwirrung und dem Wunsch von Microsoft die tatsächliche Größe und Schwere der Sicherheitslöcher zu verschleiern. Beim hartnäckigen verfolgen und aufdecken führt das auf einen CVE Eintrag. Sowohl der alte Flickversuch im November diese Windows TrueType Sicherheitslücke zu schließen und nun der wiederholte Flickversuch jetzt im Dezember dieser Windows TrueType Sicherheitslücke führt auf jeweils genau den gleichen alten CVE Eintrag zurück. Das zeigt also, dass dieser Windows TrueType Sicherheitslücken Flickversuch im November nicht ausgereicht hatte und diese alte öffentlich bekannte Windows Sicherheitslücke auch nach dem Sicherheitsflicken noch nicht hinreichend geschlossen war. Es geht übrigens um Duqu und Stuxnet! Diese Windows TrueType Sichereitslücke diente auch der Verbreitung dieser beliebten Windows Schadsoftwaren.
 
@Feuerpferd: Aha. Sehr uninteressant.
 
Erst mal 'ne Woche oder so auf vielleicht auftretende Probleme warten und dann über WSUS ausrollen...
 
@my_R: Den Luxus gönne ich meinem 2-PC-Heimnetzwerk nicht, das wäre ja mit Wasserstoffbomben auf Amöben geschossen. ;)
 
Für den Privatgebrauch korrekt. Für das Arbeitsnetzwerk allerdings SEHR sinnvoll ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen