Handyguthaben sind Standard-Weihnachtsgeschenk

Bei Weihnachtsgeschenken wird offenbar zunehmend praktisch gedacht. Bleibende Dinge stehen zwar weiterhin hoch im Kurs, allerdings können sich viele Leute auch auf Dinge freuen, die kurzfristig den eigenen Geldbeutel schonen. mehr... Weihnachten, Wohnzimmer, Weihnachtsbaum Bildquelle: Tomasz Krawczak / Flickr Weihnachten, Wohnzimmer, Weihnachtsbaum Weihnachten, Wohnzimmer, Weihnachtsbaum Tomasz Krawczak / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was ist bloß aus dem guten alten Holzauto und der Barbiepuppe geworden? xD
 
@Spagusi: die gibts immernoch, die statistik dort oben berichtet aber ab 14 Jahren.
 
@DataLohr: Spielverderber. :D
 
@DataLohr: Als ich 14 war, gab es aber noch gar keine Handys. ^^
 
@Spagusi: Naja, aber deswegen als 14jähriger mit Holzauto und Barbiepuppe spielen...ich weiß nicht, ich weiß nicht ;-)
 
@jigsaw: Ist auch nicht so ganz ernst gemeint...aber es waren dennoch andere Zeiten.
 
@Spagusi: früher hat man halt aufm feld geholfen, is zur wehrmacht gegangen oder hat mit den ganzen weibern aus der nachbarschaft gespielt. heute gibts 1 und 2 nimmer und 3 gibt sich nimmer mit 14 jährigen ab, weil sie auch 20 jahre alte freunde auf facebook haben können. was nu besser is will ich nich entscheiden.
 
@DataLohr: made my day
 
@DataLohr: Da hatte ich ja richtig Glück, als ich 14 war gab es 1 und 2 auch nicht mehr, aber auch kein Facebook und auch kein Internet :D
 
@Spagusi: sowas wünscht du dir? ^^ Na ich finde diese Statisik noch recht moderat...ich hör immer nur Konsole, PC, oder Flachbild, oder sonstiges teuer Spielzeug von unseren Kindern.
 
Ich hab damals Lego bekommen(btw. bin 17), aber wer sich über sowas freut tut mir noch mehr Leid. Dann doch lieber direkt das Geld und eine nette Karte.
 
@Knerd: warum direkt das Geld? wenn einer das Guthaben braucht muss er dann erst mit den scheinen wo hin laufen und das holen (du machst also für dein geschenk noch zusätzliche arbeit)
ich würde sowas zwar auch nciht unbedingt verschenken aber wenn doch solte es schon fertig sein und da lauf ich lieber einmal mehr als das cih den beschenken rennen lasse
 
@shadow-1991: Das ist mMn genauso wie mit Gutscheinen, mit dem Geld bin ich unabhängig, mit dem Gutschein, was eine Aufladung fürs Handy eigentlich ist, bin ich gebunden.
 
@Knerd: deswegen sag ich ja WENN man das guthaben braucht
 
@shadow-1991: Ja aber woher sollen denn z.B. meine Großeeltern wissen ob ich Guthaben brauche? Außerdem kann es doch sein das ich meinen Anbieter bereits gewechselt hab etc. Und an die Minusklicker, warum Minus?
 
@Knerd: Frag mich nicht wegen Minus...
naja klar wenn du den Anbieter wechselst ist blöd aber solche Geschenke kommen doch mehr von Leuten die wissen was du bracuhst (und wenn sie unauffällig ran fragen)
Wenden wir die ganze Sache mal auf ein anderes Beispiel an:
du gehst mit jemanden einkaufen siehst ne Uhr und sagst DIE brauch ich, aber ach mist is mir zu teuer.
Möchtest du dann zu Weihanchten DIESE Uhr oder lieber das Geld für die Uhr?
 
@shadow-1991: Die Minusfrage war eig. nicht an dich gerichtet... Ja ok, die Uhr würde ich dann bevorzugen, aber eine Handyaufladung ist eher wie wenn mir der jenige dann einen Gutschein für das Geschäft holt in dem ich die Uhr gesehen hat und der Gutschein genau den Wert der Uhr hat.
 
@Knerd: naja da gehen eben die geschmäcker auseinander. ich hab lieber "das fertige Geschenk" in der Hand was dann eben Zweckgebunden ist
und das die Minusfrage ncih an mich persönlich ging war mir klar aber ich bin ja auch "betroffen" ;)
 
@shadow-1991: Ja da hast du recht, da scheiden sich die Geister, mir wäre Geld lieber als ein Gutschein. Aber ich finde es immer wieder überragend wofür hier Minusse verteilt werden und dann keine Begründung. Das ist einfach nur arm.
 
@Knerd: und dafür ein Plus .... das seltsame ist ja auch das wir gegenteilige meinungen haben aber keine Meinung bekommt zustimmung
 
@shadow-1991: Ich will die dritte hören *stampf* :D
 
@Knerd: Sehe ich genauso. Und dann die Argumentation meiner Eltern: "Geld ist so unpersönlich!" Aber mit Gutscheinen nur so um sich werfen... von einem Kino-Gutschein kann ich sicherlich nicht meine Autoreparatur bezahlen. Und irgendwas kann immer dazwischen kommen. Entweder Geld oder was sinnvolles, selbstgemachtes oder gewünschtes. Gutscheine nur auf direkten Wunsch ("Ein Kinogutschein wäre schön!"), sonst nicht.
 
@Knerd: Lego, darüber würd ich mich heut noch freuen, anstatt immer Socken und Krawatten ;D Geld bekommen meine gar nicht, außer Taschengeld. Tut denen ganz gut mal mit etwas weniger auszukommen und nicht ständig auf den Kapitalistenzug aufzuspringen bzgl. Konsole, PC. Ich hab mich noch über Geschenke gefreut als ich dachte es gäb ein Christkind....wie ich erfahren hab, dass meine Mum dafür geschuftet hat, wars auch schnell mit der Freude zu Ende. Leider sehen das meine Kiddys irgendwie nicht. ^^
 
@KlausM: Ich sags mal so ich weiß das meine Ellis für die Geschenke arbeiten und weiß auch in 90% der Fälle was ich bekomme, aber trotzdem ist Lego was schöneres als ein Gutschein.
 
Ihr aktuelles Guthaben beträgt weniger als einen Euro...bitte laden sie ihre Karte wieder auf- gilt das jetzt als Weihnachtsgedicht?
 
@Raoul_Duke II: 1 Euro, schön wärs. Bei weniger als 4 Euro wird man schon belästigt.
 
@Anns: Welcher Anbieter?
 
@Knerd: Fonic macht das bei mir so. Allerdings in Form von SMS, nach jedem getätigten Anruf.
 
@Anns: Ach du Schande. Meine Eltern haben auch Fonic bei denen ist das nicht so...
 
@Knerd: mh okay... :/
 
@Anns: Kann ich bestätigen....
 
@Anns: bei t-mobile gehts genau ab 4.99e guthaben los, muss man immer 20sec warten bevor man anrufen kann...sinnloser scheiss^^
 
Zitat: "Pro Monat geben Sie im Schnitt 13 Euro für Gespräche und Datendienste aus." Das kann ich mir irgendwie überhaupt nicht vorstellen. Fast sämtlich Kids, die ich morgens oder nach Schicht in der Bahn sehe, haben praktisch IMMER das Teil vor der Nase oder am Ohr, und wenn sie nur Musik hören würden, hätten sie es ja wohl eher in der Tasche stecken... Wie man da mit 13 Euronen auskommen soll, ist mir schleierhaft, da mache ich mit meinem Vertrag wohl irgendwas grundlegend falsch. ;)
 
@DON666: Flatrates, eigenes Netz um sonst, immer günstiger werdende Einheiten? Mit 13 Euro kann man schon sehr viel erreichen. Mit 25 Euro bin ich 2,5 Monate ausgekommen. Bin zwar leider keine 13 mehr, hab das Ding aber auch ständig vor der Nase.
 
@Anns & 21Fps: Ja, okay, ich merke schon, dass ich mich wahrscheinlich nicht wirklich mit den ganzen Tariffeinheiten auseinandergesetzt habe... (Asche auf mein Haupt). Wenn man das Teenageralter schon lange hinter sich gelassen und ein festes Einkommen hat, kann man sowas ja auch mal schleifen lassen ^^
 
@DON666: Ich habe auch ein festes einkommen, leider kann ich es mir nicht leisten solche dinge schleifen lassen zu können :(
 
@DON666: ist ja auch im "Schnitt". Es gibt durchaus günstige Tarife, wie 7 Cent in alle Netze telefonieren und SMSen. Oder eben für 10€ eine Internetflat für unterwegs und dann erfüllt WhatsApp und iMessage den Zweck ;)
 
@DON666: 13 Euro geben sie selber aus. Die Eltern/Großeltern bezahlen die restlichen 117€.
 
@monte: Bei Prepaid Karten?
 
Halte Ich grundsätzlich für eine gute Idee! Denn die heutige Jugend wünscht sich sowieso Geld und kann mit einer Prepaidkarte sicher mehr anfangen als mit Büchern (Goethe, Böll, Faust oder Schiller sind sicher schwerer vermittelbar als ein Guthaben für ein Handy (war als ich vor 20 Jahren jugendlich war anders).
 
@Graue Maus: Ist mir neu das man von 20 Jahren Goethe, Böll, Faust oder Schiller gelesen hat.
 
@Anns: Ja und zwar für die Schule "Erdbeben in Chili (Heinrich von Kleist)","Die Weber (Gerhard Hauptmann)"und "Nachts schlafen die Ratten doch (Wolfgang Borchert)". Ich habe aber die anderen Klassiker genannt, da sie heute verbreiteter sind.

Und ob man es glaubt oder nicht, ich lese nach wie vor gerne Taschenbücher (Tatortfolgen von früher (ca. 10 bis 20 Jahre alt)) und Walt Disney Comics aus meiner Kindheit (etwa 25 Jahre alt).
 
@Graue Maus: Grundsätzlich ist deine Kritik angebracht, allerdings soll die Schule in der heutigen Zeit auch mehr in richtung Alltag vermitteln. z. B. wo lernst du, eine Steuererklärung zu machen oder eine Versicherung abzuschließen? Richtig, nirgends. Aber es SOLL ja nur in die Richtung gehen, das wird noch ein paar Jahrzehnte dauern bis die Politik sich da mal bewegt...
 
@Joebot:Das gibt es bereits! Eine Förderschule in Bochum-Wattenscheid bereitet auf die Arbeitslosigkeit vor (einziges Klassenziel ist Hartz IV).

Die Anschrift dieser zeitgemäßen Schule ist:
Fröbelschule;
Sommerdellenstraße 23;
44866 Bochum-Wattenscheid

PS.: Nähere Informationen erteilt sicher die Schulleitung oder der Westdeutsche Rundfunk!
 
Wenn einem nix einfällt, weil man sich über das Schenken keine Gedanken mehr macht, ist der letzte Rettungsanker der Gutschein... unpersönlicher geht es nicht...
 
@Rikibu: Ich finde das Rumgeschenke sowieso albern - das die Leute auf einen bestimmten tag warten müssen, um jemanden eine Aufmerksamkeit zu überreichen. Da heuchelt man 1-2 mal im Jahr "Die Welt ist schön" und danach sind wir alle wieder A-Löcher.
 
@Anns: Yep. Ganz spontan jemandem was zu schenken, empfinde ich auch als wesentlich persönlicher. Damit kann man wahre Zuneigung zeigen.
 
@Anns: Naja das ist relativ. Auch wenn ich mit Kirche und den Feiertagen nix am Hut habe, wieso sollte man den Brauch des Schenkens nicht erhalten? Geht ja nicht mal um teure Geschenke sondern das eigentliche Bewusstsein dahinter, die Besinnlichkeit, Ruhe, Werte vermitteln usw. In Zeiten vom ewig plärrenden Facebook ist Ruhe doch was ganz schönes, aber dann kommt einer und verschenkt ein Smartphone mit Facebook App und schon is die Ruhe dahin... :-)
 
@Rikibu: Dem Bewusstsein des Heuchelns? Ich mag dich, der Heuchelei so offen gegenüber stehen können nur wenige Menschen.
 
@Anns: wieso heucheln? natürlich schenkt man auch außerhalb von Geschenkfeiertagen etwas, ist das dann genauso von dir geheuchelt wie zu Festtagen? worin liegt der Unterschied? Entscheidend ist die Geste... wer schenkt ist ein Heuchler, wer nicht schenkt ein Egoist? also unterm Strich so oder so ein Arschloch egal wie er sich verhält und auch mal an andere denkt?
 
@Rikibu: Weil du ein Fest feierst, an dessen Hintergründe dir nichts liegt.
 
@Anns: kann ich doch machen wie ich wil? ich halte von dem Geseier der Kirchen und Religionsquacksalver nix... da das von Religionen gepriesene auch nur Geheuchel is... der alte Lustgreis in Frauenkleidern fährt im gepanzerten Papamobil rum und predigt Gottvertrauen - dem glaub ich doch glatt diesem antiquierten alten Sack...
 
@Rikibu: Klar kannst du. Das nennt man heucheln. Ich kann der Religion auch nichts abgewinnen. Darum ist Weihnachten etwas, wie jeder andere Tag auch.
 
@Anns: Heucheln wäre, wenn ich in die Kirche ginge und so tun würde als wenn mich das gelaber dieses typen da interessieren würde. aber so? Weihnachten ist auch, wo die Familie mal wieder zusammenkommt...
 
@Anns: Stimme ich dir zu, ich feier Weihnachten auch nur wegen meinen Eltern. Das beste sind natürlich die beiden freien Tage ;)
 
Kaufen Kaufen Kaufen das Geld den Firmen in den Arsch blasen. Ordentliche Propaganda ist die halbe Miete. Nun wissen die Konsum-Sklaven auch was sie kaufen sollen. Der Manager Bonus ist gesichert das Jahr ist rum Friede freude Eierkuchen. Neue Runde neues Jahr immer kräftig laufen im Hammsterrad.
 
@EU-Sklave: das problem is nur dass zu viel nie genug is... ewiges Wachstum... gut, Ärzte sehen das anders, die sind froh wenn die sagen können "wir haben das Wachstum stoppen können" aber immer mehr und immer mehr ist unser krankes Mantra.
 
@Rikibu: ach komm einfach kaufen gehirn abschalten (welches gehirn überhaupt ?). Wenn ich sehe für was "angeblich" die verblödete Masse Geld ausgibt kann ich nur noch sagen weiter so.
Da kommt jede hilfe zu spät kann man wirklich nix mehr machen.
Verstrahlt, vergiftet, verblödet und überwacht ! Weiter So !
 
@EU-Sklave: Für was man sein Geld ausgibt kann man ja zum Glück noch selbst entscheiden.
 
@Chris81: eben, und da jeder bedarf anders is, hat eigentlich kein anderer darüber zu bewerten...
 
weihnachten.... ist doch nur ein grund die wirtschaft anzukurbeln. scheiss christmas. und ihr fallt alle noch drauf rein und gebt hunderte von euros aus....
 
@high-above: Du hockst gerne allein in deiner trostlosen Wohnung, wenn alle anderen sich auf die gemütliche Weihnachtszeit freuen?
 
@modercol: Manche Leute sind an Weihnachten gut gelaunt und andere die restliche Zeit des Jahres.
 
@high-above: Die Kirche war immer schon Kapitalist.
 
Wenn man schon kein "richtiges" Geschenk verschenken will oder kann, der sollte dann direkt Bargeld schenken. Dann kann der Beschenkte wenigstens damit anstellen, was er möchte und ist nicht an den Gutschein-Aussteller gebunden. Ich habe den "Schenkern" schon vor Jahren gesagt, dass ich am liebsten Geld bekomme. Das passt immer und wird nie umgetauscht.
 
Ich habe mir dieses Jahr ganz bewusst kein Geld und keine gutscheine gewünscht und das auch jedem gesagt, der gefragt hat. Das ich auch keine Multimediaartikel möchte, weil ich die Musik- und Filmindustrie verabscheue bin ich gespannt was ich dieses Jahr bekomme. Die üblichen Standards fallen ja somit weg :D Aber mal ehrlich: In dem Fall würde ich mich wirklich mehr über neue Gleise meiner (seit Jahren nicht mehr aufgebauten) Eisenbahn freuen. Gäbe zumindest mal wieder Anlass diese wieder aus zu packen.
 
@Memfis: Wenn sich die Leute an deine Anweisung halten, wird es bei dir dann wohl auf Hygieneartikel oder Alkohol hinauslaufen ;)
 
@monte: Hygieneartikel würde ich als Beleidigung ansehen und Alkohol mag ich nicht (Trinke an Geburtstagen/Feiertagen immer nur aus Höflichkeit EIN Glas.)
 
weihnachten.... ist doch nur ein grund die wirtschaft anzukurbeln. scheiss christmas. und ihr fallt alle noch drauf rein und gebt hunderte von euros aus....
 
lol ich würde kein prepaid guthaben verschenken. Da kannste das Geld gleich verbrennen. Ich zahle bei meiner Nichte in Ihren Bausparer zu Weihnachten ein.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles