Kühlerspezialist Zalman will Grafikkarten verkaufen

Der koreanische Hersteller Zalman will offenbar in Kürze zum Anbieter von Grafikkarten werden, nachdem das Unternehmen bisher vor allem für seine Kühler bekannt ist, aber schon länger auch PC-Netzteile und Solid State Drives vertreibt. mehr... Grafikkarten, Zalman, Lüfterhersteller Bildquelle: Zalman Grafikkarten, Zalman, Lüfterhersteller Grafikkarten, Zalman, Lüfterhersteller Zalman

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Vielleicht gibts ja demnächst leise ähm kühle Grafikkarten, mal schauen ob und was sie vielleicht besser machen werden. Sapphire, Asus oder PowerColor sind doch eigentlich "die" Hersteller für AMD Grafikkarten, für Zalman wird es schwer.
 
@knuprecht: es wird schwer, wenn sie bei den Standard-Kühlern bleiben, wie es im Text steht, wenn sie aber vernünftige Kühllösungen verbauen, dann könnten sie durchaus recht erfolgreich sein, selbst wenn die Grakas dann etwas teurer wären. Ich z.B. war schon immer bereit für leisere Kühlung paar Euro extra zu zahlen und das tun auch viele andere.
 
@knuprecht: Also ich finde die kühler von zalman sehr gut. Und zu deiner sache mit "leise ähm kühle grakas" kann ich nur sagen ich nutze eine 6670 passiv gekühlt und das ist mehr als leise denn die hört man gar nicht da passiv und mit heatpipes ausgerüstet. Braucht zwar viel platz im gehäuse da riesige kühlkörper. Aber ich zocke games in full hd auf einem 42er plasma und alles ist auf "volle stulle" gestellt an einstellungen der spiele. Mehr geht in meinen augen nicht. Die amd cpu wird auch fast passiv gekühlt da extremer kühlkörper mit lüfter der vom bios nur angesprochen wird wenn die temp höher als zb 70 grad geht. Vorher wird die amd cpu passib gekühlt. Da brauch ich keine dämmung im rechner. es ist nichts zu hören ausser wenn die hdds am rödeln sind. Und selbst bei starker nutzung wird der cpu kühler einmal angepustet und dann ist wieder ruhe.
 
@Carp: Die alten Zalman Kühler (CNPS-7000, -9x00 und VF-700) haben mich immer sowas von enttäuscht, da sie fast immer lauter als die damals ziemlich schlechten stock-kühler - viel besser haben sie auch nicht gekühlt. Das Zalman-Netzteil, welches für meine eGPU herhalten musste, ist vom Design her auch ziemlich grottig (hässliches PCB-Layout, hässliche Lötstellen). Das einzig positive was ich über Zalman sagen könnte ist, dass deren Sachen zumindest funktionieren.
 
@Carp: Dann kühl erstmal eine 6870 passiv und nicht diese Officegrafikkarte dann reden wir weiter. Und Zalmankühler sind optisch eine Augenweide, aber Kühlleistung haben sie nicht, unter Last sind das die schlimmsten Krachmacher auf dem Markt. Gegen einen Scythe Mugen oder Thermalright Macho sieht kein Zalman auf der Welt auch nur ein Stückchen Land, im Vergleich Temperatur zu Lautstärke.
 
Naja okay. Konkurenz belebt das Geschäft und senkt die Preise aber wenn ein so bekannter Kühlspezialist nicht seine eigenen Produkte draufpappt macht es für den Verbraucher nicht viel Sinn dieses Produkt anderen, vorallem besser gekühlten vor zu ziehen.
 
Koreanischr Hersteller? Dachte immer, aufgrund des Namens, das sein ein Deutscher Hersteller.
 
Das ist ja ein Heuler! Jedenfalls wenn Zahlmann keine besseren Propeller, etwa von der Konkurrenz auf den Grafikkarten verbaut. Denn Zahlmann Propeller heulen fies und haben dabei auch noch eine unangenehm hohe Tonlage.
 
Ich denke es wird darauf hinauslaufen das Zalman seine eignen Lüfter verbauen wird. Hauptsache erstmal die Welle ins Rollen bringen & für Diskussionen bezüglich der Kühlung sorgen.
 
Was soll denn der Schwachsinn? Der einzige Grund, warum Zalman Grakas verkaufen sollte ist, um einen eigenen Kühler draufzupappen.. So ist das leicht überflüssig..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr