Xbox 360: Neue Apps nur mit Kinect-Unterstützung

Die Bewegungssteuerung Kinect von Microsoft hat sich im Hinblick auf die Xbox 360 schon zu einem wichtigen Bestandteil entwickelt. Daran will man auch in Zukunft festhalten und die Möglichkeiten erweitern. mehr... Microsoft, Konsole, Kinect, Bewegungssteuerung, Eingabe Bildquelle: MY LIU / Flickr Microsoft, Konsole, Kinect, Bewegungssteuerung, Eingabe Microsoft, Konsole, Kinect, Bewegungssteuerung, Eingabe MY LIU / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also ob ich das so toll finden soll weiß ich nicht. Die Kinectunterstützung hat sich wirklich sehr stark verbessert, dennoch benutze ich lieber den Controller. Die Bing-Suche bringt ohne Sprachunterstützung mMn fast gar nichts. Mit Kinect (Bewegungssteuerung) sollte man es gleich sein lassen und bevor ich mit dem Controller die Suchbegriffe eingetippt habe bin ich auf dem Marktplatz schneller fündig geworden. Vor allem frage ich mich warum das zwingend vorrausgesetzt werden muss (mal vom Marketing abgesehen um Kinect weiter voran zu treiben).
 
@Motverge: Also die normale Menüführung bediene ich auch mit dem Controller. Das es auch per Spracheingabe funktioniert ist ein nettes Feature, dauert mir aber viel zu lange. Selbst meine Kinder haben es nur einige male genutzt und machen es jetzt auch wieder per Controller. Was besonders blöd ist, dass man z.B. beim DVD gucken nicht mehr per Spracheingabe raus kommt. Da muss man dann sowieso zum Controller greifen.
 
@Motverge: Die Voice Steuerung über Kinect ist super, und um einvielfaches angenehmer als mit dem ollen Controller staendig rum zu fuchteln. Vor allem wenn man durch die Archive der Spiele oder Filme usw. schaut. Ich finde es eine extrem gelungene Sache.
 
@nodq: die Sprachsteuerung ist zwar sinnvoll und eine Innovation, aber es ist zu restriktiv gestaltet. Wieso muss ich 3 Ansagen machen, bis ich "arcade games" sagen kann und die Konsole das erkennt? das neue Dashboard is einfahc zu sehr verschachtelt, man labert sich nen Wolf, klickt sich in den Wahnsinn - warum kann ich nicht direkt "arcade spiele" sagen und lande sofort bei "spiele - spielemarktplatz - spieletyp - arcade games". rückwärts funktionierts doch auch - ich komme von überall auf die startseite wenn ich "zur startseite" sage. Der weg zum Ziel ist beschwerlich aber er funktioniert, auch wenn zb. die kategorie "neu" per sprache nicht funktioniert. da gibt es schon noch viel in Details zu verbessern.
 
@nodq: Gute 3-4h am Tag beruflich telefonieren und dann sag mir noch mal es sei "Angenehmer"^^. Mit dem Controller fuchtel ich ja gerade nicht rum, das mach ich nur bei Kinect mit meinen Händen ;). Die Sprachsteuerung funktioniert ja auch soweit super, aber sie ist, wie Rikibu schon schrieb, viel zu Restriktiv und bedarf noch einiges an Verbesserung was die Sprachbefehle betrifft.
 
Kann man mit Kinect eigentlich spielen? Ich hab gestern mal versucht mit Playstation Move Resistance III zu spielen, das war absolut unmöglich mit diesem unpräzisen mist. Und ich stelle mir das Move schon genauer vor als Kinect. Hat damit jemand schon mal was shooterartiges Probiert und tut seine Erfahrung kund?
 
@LoD14: Du darfst nicht den Fehler machen, herkömmliche Spielekonzepte auf Kinect gedanklich zu adaptieren. Kinect benötigt natürlich neue Konzepte und Ideen um wirklich sinnvoll eingesetzt zu werden. "Rise of nightmares" zb. ist ein Spiel für erwachsene, im Horror Genre angesiedelt, was mit Kinect wirklich vortrefflich funktioniert. Grafisch zwar kein Crysis - aber die Mittendrin-Erfahrung passt. Auch andere Spiele wie Kinectimals, Disneyland Adventures - die eigentlich eher für Kinder gedacht sind, machen mir als Erwachsener großen Spass. Auch aktive Spiele wie Kinect Sports, Forza 4 und Dance Central 2 überzeugen mich mit dieser controller losen Steuerung endlich wieder Spass zu haben. Die alt eingesessenen Konzepte wie Call of Duty 5000 und Fifa 30000 nerven nur noch und Kinect ist endlich was neues wo noch Spielraum nach oben offen ist...ach nicht zu vergessen, Raving Rabbids alive and kicking... was für ein herrlich abgedrehtes Spiel...
 
Mein Kinect müsste in wenigen minuten eintreffen, bin echt gespannt wie gut oder schlecht das funktioniert. Das jetzt allle apps das unterstützen müssen find ich gut, so fährt ms eine linie und die user wissen woran sie sind.
 
Noch ne Möglichkeit mehr Geld für M$ zu machen, einfach alle Entwickler zwingen... naja ob das gut ankommen wird hmmm.
 
@SecOne: das verhindert Segmentierung. Jede Applikation unter Windows unterstützt auch Keyboard und Maus...
 
@Rikibu: schlechter Vergleich! tastatur und maus sind auch zwingend erforderlich, Kinect jedoch kostet 100e und brauch man eigentlich nicht bzw. die Konsole das zocken funktioniert auch ohne.
 
@SecOne: Und? Was stört es dich, wenn es von den Titeln unterstützt wird? Meine Spiele unterstützen auch das Gaming auf 3 Monitoren, in 3D und was weiß ich. Ich kann mir die Hardware dafür zwar nicht leisten, stören tut es mich trotzdem nicht, dass die Spiele das *könnten*. Wieso immer so verbohrt?
 
@SecOne: Gu verstehst es falsch. Die Apps müssen Kinect unterstützen, nicht du musst dir Kinect kaufen um sie zu benutzen. Nur es ist natürlich doof wenn man Kinect hat und auch gerne benutzt und zwischendurch ist immer wieder eine App die es nicht unterstützt.
 
@Tomarr: Dann sollen die Entwickler dabei schreiben, ob es Kinect unterstützt, oder nicht. Dann gibts keine Überraschungen.
Auf Dauer nutzt das doch niemand. Wer liegt schon auf der Couch und will mit der Hampelei seinen TV oder VCR bedienen? dahin soll doch die Entwicklung gehen. Alles gemeinsam durch Gestensteuerung zu bedienen.
 
@tim-lgb: Was nützt es das dabei zu schreiben? Wenn jetzt wirklich welche lieber Kinect als den Kontroler benutzen und diese Anwendung benötigen, möchten oder was auch immer, dann sind sie immer wieder dazu gezwungen doch wieder zum Controler zu greifen. Du kannst die Anwendung doch weiterhin normal per Controler bedienen, wo ist denn da das Problem wenn MS das ganze vereinheitlichen möchte? Solange es kein Zwang ist, sondern nur eine alternative Möglichkeit ist doch alles im Grünen.
 
Find ich generell schonmal sehr gut gelöst, das ganze, auch wenn noch ein paar Fehler drin sind. Die Kinectunterstützung ist auch schon besser geworden, aber einige Kleinigkeiten wie die Medienwiedergabe und auch Apps wie Facebook und Twitter sind immer noch nur über konventionelle, komplizierte Wege bedienbar, das müsste noch geändert werden. Und man müsste die Sprachsteuerung überall integrieren, zb auch ingame, sodass man "Xbox Guide" sagt und sich der Guide öffnet oder halt auch andere Dinge, die jetzt noch nicht per Sprache bedienbar sind, so bedienbar macht. Die neuen Apps sind klasse. Meine Frau hat sich über Sky Go gestern abend gleich mal Sex and the City 2 reingezogen, ohne Zusatzkosten und auch Dailymotion und Zune sind nicht schlecht =) Leider zocke ich durch die neuen Funktionen nicht mehr soviel....
 
Das Update ist Müll denn ich als zahlender Kunde muss diese Werbung ertragen da befriedigt mich auch nicht die Kinect unterstützung.
 
@Menschenhasser: wie ständig Werbung? Ich habe keine Xbox360. Erkläre mal wo und wann und wie häufig irgendwo Werbung kommt. Du hast eine Goldmitgliedschaft und bekommst weiter Werbung, oder wie?
 
@zivilist: Direkt ganz gross Werbung und ja ich bezahle und muss Werbung ertragen.
 
@Menschenhasser: blöd. Feedback an MS senden: "feedback xbox 360" bei google: erster Link
 
@zivilist: Habe ich schon bis jetzt keine Antwort.
 
@Menschenhasser: also diese art von werbung stört doch so gut wie gar nicht.

MS hat es gut Integriert
 
@schmidtiboy92: Mir geht es nicht um stören von mir aus können es ein paar billige ertragen aber nicht ich schliesslich zahle ich für den Service.
 
Mein Gott, in max. 2 Jahren kommt der Nachfolger. Ich werde in meine Box nichts mehr investieren. Wenn die neue Box kommt, wird bestimmt auch ein neues Kinect kommen. Solange warte ich.
 
@tim-lgb: Gott gibts nicht! Und wenn wäre es nicht DEINER! Meinste wirklich das es so lange dauert bis nen Nachfolger kommt?! Was willste denn inverstieren? Goldmitgliedschaft?
 
@Hans Meiser: Ok, mein Gott nehme ich zurück. Ist wirklich nicht meiner. Will ihn auch nicht haben, da ich sowieso nicht dran glaube.
 
@tim-lgb: Und nach dem Nachfolger kommt sicherlich wieder ein Nachfolger - willst du denn dann auch nicht in den Nachfolger des Nachfolgers investieren um den Nachfolger doch rechtzeitig zu bekommen damit es sich rentiert? Keiner zwingt dich - Kinect ist halt jetzt modern und toll :)
 
@tann: Was ist denn bitte an den albernen Hampel-Spielen mit schlechter Grafik toll? Unpräzise Steuerung gefällt Dir?
 
Neue Apps nur mit Kinect-Unterstützung = Kinect /force
 
Kinect war für mich nen absoluter fehlkauf. De Knuddle, duddel Casual games unterhalten extrem kurzfristig. Die Gesten und Sprachsteuerung des Dashboards sind, nett, aber unpraktisch und keine alternative. Nett gedacht schlecht gemacht. Schönes Beispiel was man alles falsch machen kann, obwohl man ne ganz gute Firma aufgekauft hat.
 
@balini: Gebe Dir 100% Recht, was die Spiele angeht. Kinect-Spiele sind ähnlich wie die Spiele für die Wii. Sind halt entweder Party-, Frauen- oder Kinderspiele mit kurzem Unterhaltungswert. Meine Ex-Frau hätte es bestimmt toll gefunden mit "Freunden" zusammen diese Hampel-Scheisse zu spielen.
Kein ernsthafter Spieler zockt Kinect- oder Wii-Spiele. Dabei könnte man Kinect auch gut für Spiele a la Manhunt usw. nutzen....
 
@tim-lgb: "Ernsthafter Spieler"?
 
@tim-lgb: was heißt ernsthafter Spieler? sind das die, die gleich mit der echten Waffe vorm Haus desjenigen stehen, der im Spiel mal ausversehen ins Auto desjenigen gefahren ist, der vor seiner Haustür steht? ist nicht Spaß der Motor fürs Spielen? Wenn ich Ernst will, dann geh ich arbeiten, beim spielen jedoch versuche ich in eine Welt abzutauchen und auch mal wieder Kind sein zu dürfen. Das fällt aber zwischen den Call of duties, fifas und andere viel zu verbissen geführte Onlinegames einfach nur noch schwer, auch wenn es die Reputation und Klassendefinitionen in Xbox Live gibt. Spaß ist bei den typischen Spielen im Onlinespiel oft eine Sache die fehlt. DA gehts nur um perfektion... und diese Lücke schließen die Kinect Titel. Technisch um Welten besser als Wii Spiele, einfacher Zugang, Spasspotential und durch die neue Art des Spielens, bei dem die Bewegungen endlich natürlich wirken, kommt einfach ein anderes Gefühl auf das kein Call of Duty dieser Welt vermitteln kann.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!