Neue kritische Sicherheitslücke im Flash Player

Der Sicherheitsdienstleister Intevydis hat ein Exploit für eine Zero-Day-Schwachstelle im Flash Player 11 in das hauseigene und kostenpflichtige Framework VulnDisco integriert, berichtet 'Ars Technica'. mehr... Logo, Flash, Adobe Bildquelle: Adobe Logo, Flash, Adobe Logo, Flash, Adobe Adobe

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ihr sollt nicht immer alte News kopieren. Ach halt Stopp, das ist ja wieder eine neue Sicherheitslücke ;-D
 
@ITSepp: HAAAALT STOPP!!
 
@Hennel: http://z0r.de/3156
 
Ach.. ist ja mal was neues...
 
Wie viel Lücken da wohl noch gefunden werden, unglaublich.
 
@bumabuma: Ich weiß gar nicht warum sich alle so wundern, flash ist nicht gerade ein kleines Programmpaket, ist nur logisch dass es da viele Fehler gibt. Tatsache ist auch, dass HTML5 leider lange nicht so Leistungsstark ist wie alle gehofft haben, weshalb viele Webentwickler weiterhin auch auf Flash setzen.... Ich hoffe Flash wir bald verbannt, aber momentan wird es wohl noch eine Weile bleiben.....
 
@bowflow: HTML5 sollte Flash Videos ersetzen und nicht Flash selber. In HTML5 kann man doch gar nicht programmieren.
 
@JacksBauer: Klar, HTML5 kann weit mehr als nur Videos. Aber es it noch lange kein Standard und derzeit ist Flash konkurrenzlos. Ich finde Flash toll.
 
@JacksBauer: Klar kannst du mit HTML5 Programmieren, HTML5 kann Flash vollkommen ersetzen... http://kulturbanause.de/2010/06/sensationelle-html5-demos/
 
@desire: Nein in HTML5 kann man nicht Programmieren da HTML5 keine Programmiersprache ist. Und das Problem an deiner Seite ist für alles benötige ich Javascript, was viele deaktiviert haben. Weiterer Vorteil von Flash, JavaFX und Silverligth, es ist Browser unabhängig wie die Seite oder die Apps aussehen.
 
Hoffentlich gibt es bald eine vernünftige Alternative-das nervt nur noch.Naja die Hoffnung stirbt zuletzt...
 
@Hamsun: Es gibt zwar Alternativen für das gleiche aber diese sind kaum zu gebrauchen weil diese nicht weit entwickelt sind.
 
@Hamsun: ...die Wahrheit zuerst
 
Also ich habe Flash bereits deinstalliert, muckt einfach zu sehr rum auf mein kleinen Lappi. Vermissen tu ich es aber gar nicht. Lediglich div. Videoseiten funktionieren (erwartungsgemäß) nicht. Aber nichts womit ich nicht leben kann. YouTube kann mit HTML5 gefüttert werden. Der Rest soll halt bleiben wo der Pfeffer wächst wenn die das nicht anpassen.
 
@Motverge: Dann formatiere deine Festplatte. Windows hat auch Sicherheitslücken!
 
@testacc: wer sagt dass ersiees mit winblows arbeitet. flash gibts fuer weitere plattformen. duh.
 
@nxm: Spielt keine Rolle! Fakt ist, jedes BS hat Lücken und seine Aussage ist einfach nur Schwachsinn.
 
@testacc: Ähm, lesen, verstehen und dann Antworten bitte. Wo habe ich was von Lücken gesagt? Evtl. ist "muckt" zu sehr auf den Ruhrpott bezogen. Es frisst einfach zuviele Resourcen. Und weil du so nett geantwortet hast, deine Aussage ist Schwachsinn, weil du nicht in der Lage bist ein paar Sätze zu verstehen. EDIT: Aber wollen wir mal nicht so sein und gehen auf deine Lückentheorie ein. Du willst also damit Aussagen, das wenn eh Lücken im System sind, es völlig egal ist ob man noch mehr Löcher reinreist? Wofür dann überhaupt noch Firewalls? Sind ja offensichtlich nicht zu gebrauchen und haben, nach deiner Logik, keine Daseinsberechtigung. NAT-Filter im Router? Stört blos, sind doch eh Lücken im System. Man man man sowas selten d******** habe ich ja schon lange nicht mehr gelesen. Sorry, es soltle wirklich beim Testacc bei dir bleiben.
 
@testacc: Ähmm, seit wann ist Flash ein Betriebssystem? Ok, es ist mittlerweile so fett, dass man es durchaus als Betriebssystem bezeichnen kann, aber dennoch ist dein Vergleich absoluter Schwachsinn und zeigt, dass du absolut keine Ahnung hast, was Flash ist und was ein Betriebssystem ist.
 
ich weis schon, warum ich Flash nicht mehr installiert habe...
 
Wieso braucht man das proprietäre und unsichere Flash auf Winfuture um Videos zu schauen - zumindest so lange, bis man den User-Agent in Safari auf iPad umgestellt hat?
Computerbase kann das z.B. besser!
 
@steph2: Weil Winfuture durch diesen Flash-Videoplayer die Werbung einblendet. Relativ hartnäckig sogar, aber ich sehe auch davon nichts mehr.
 
Gott sei Dank habe ich Flash bereits vor Wochen gelöscht, so dass ich mit dem Sicherheitslückenchaos von Adobe nichts mehr am Hut habe.
 
"Neue kritische Sicherheitslücke" hört sich irgendwie an als währe die vorher noch nie da gewesen - sogar erst entstanden. sollte man ggf. mal umschreiben denn die Lücke wurde nur gefunden war aber schon lange existent
 
Sorry, aber hier lese ich nur dummes Gelaber. Nur weil es bei den Flashplayer puplik ist ist es nicht schlimmer als anderswo. Das System/Software mit den meisten ungepatchten Lücken ist noch immer Mac OS. ;) Da sind zig Fehler bekannt aber Apple patcht diese erst sehr spät oder garnicht!

Aber immer schön rumheulen weil der Flashplayer ja so böse ist. Flash ist eine absolut tolle sache inkl. dem Flashplayer. es gibt noch keine alternative dazu (HTML5 ist noch lange nicht so weit)
 
@ROMSKY: Dummes Gelaber? Wohl eher dein Posting!
http://events.ccc.de/congress/2009/Fahrplan/events/3494.en.html

Der Unterschied zwischen Qualität und Quantität ist dir wohl nicht bekannt.

Flash ist Müll. Punkt!
 
@steph2: Nur ein kleiner Hinweis, Flash ist kein Müll sondern hat als erstes dafür gesorgt das Platformunabhängig Videos und komplexe Anwendungen ausgeführt werden können. Und HTML5 ist nicht so weit Flash, Silverlight und JavaFx zu ersetzen. Größtes Problem bei HTML5 ist ganz klar JavaScript.
 
@Knerd: Natürlich ist Flash Müll. Nein. Es ist sogar Sondermüll.
Ich habe nicht umsonst den Vortrag von FX gepostet. Da kann ich noch einiges nachlegen.
 
@steph2: Welchen Vortrag meinst du?
 
Also ich find den Flashplayer kacke, kanns zwar jetz net so dermaßen toll untermauern warum, jedoch funzt der mediaplayer für webanwendungen (also videos im browser kucken) bei mir viiieeel besser...
 
Immerhin hat der IE Flashblock von Haus aus eingebaut, ein kleiner Trost.
 
@Kirill: Opera auch! Bzw. bei Opera ist es eher ein PlugIn-Blocker, der ein Symbol an entsprechender Stelle einblendet und durch klicken auf dieses Symbol automatisch das PlugIn geladen wird (egal ob Flash, Java oder sonst was). Echt praktisch! Durch die Möglichkeit der seitenspezifischen Einstellungen kann man den PlugIn-Blocker z.B. für YouTube oder die Mediathek von ARD/ZDF auch deaktivieren.
 
Der Flash Player hat sicher seine Daseinsberechtigung, aber nicht so!! 1) Diese Update-Politik ist für jeden Administrator eines kleinen, wie auch grossen Unternehmens ein echtes Horrorszenario. Vor allem wenn man Software mittels Pakete verteilt. 2) Viele Anwendungen die Flash verwenden werden mit einer falschen Strategie programmiert. Es kann nicht sein, dass zum Beispiel für das Anschauen eines Online Katalogs dafür die Flash Version 10.1.53 installiert sein muss. Ein Produkt wie eben so Online Katalog sollte mit der VersionsNr: 9, 10 oder wennschon mit dem 11 klar kommen und nicht erst ab der Version 10.1.53 oder 11.xyz, darüber hinaus sollte ein Flash-Produkt nicht bei einem kleinen Upgrade von 10.1.53 auf 10.1.54 plötzlich nicht mehr gehen, sondern es muss eben die ganze volle VersionsNr. unterstützen. Hoffe, ich konnte mein Unverständnis, dass nach jedem Flash Update wiederkehrt euch verständlich mitteilen ;)
 
@AlexKeller: Du hast absolut recht. Böses Beispiel auch diverse Mediatheken. Und diese ständigen dubiosen auftauchenden Meldungen, daß man seine Flashkotze aktualisiseren soll, tragen nicht gerade zum Sicherheitsgefühl bei. Weg damit!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles