Patch-Day: 20 Schwachstellen werden geschlossen

In bekannte Manier haben sich die Entwickler von 'Microsoft' auch in diesem Monat wieder eine Woche vor dem Patch-Day zu den bevorstehenden Updates geäußert. Am Dienstag will man 20 Sicherheitslücken schließen. mehr... Microsoft Patch Day, Windows Logo, Pflaster Bildquelle: PC Games Microsoft Patch Day, Windows Logo, Pflaster Microsoft Patch Day, Windows Logo, Pflaster PC Games

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
da sag mir noch mal einer das windows optimal in ordnung ist wenn es verkauft wird. soviel update und patches ist doch nicht so normal, oder? sags ja immer wieder wir kaufen eine beta und werden dann nach und nach mit updates versorgt damit es sauber wird. aber wie ich schon erwähnte, lieber ein neues bs als laufend updates. bringt am ende mehr kohle. damit wer irgendwann nicht mehr updates bringen müssen stellen wer halt den support ein und zwingen sozusagen die leute sich eine neue beta zu kaufen. es lebe microsoft!
 
@snoopi: Mal wieder einer, der richtig Ahnung von Software hat! Was sollen immer diese unglaublich unterbelichteten und überflüssigen Kommentare?
 
@~quelle~: 1+*
 
sry aber völlig unqualifiziert was du da herumposaunst. ich wette du kannst nich mal 200 zeilen code bugfrei produzieren (ich auch nicht ^^)
 
@snoopi: Im Vergleich zu Linux gibt's bei Windows wirklich wenig Updates ;)
 
@XP SP4: Hehe, kann man schwer vergleichen. Kommt natürlich erst einmal so rüber. Aber bei Linux basierten Distris sind natürlich immer einige (!) Packete sofort dabei. Diese werden vom Packet-Manager - wie Aptitude, Yast, Yum etc. - auch administriert. Die meisten Updates kommen - zum Glück - daher. Dein Kernel wird recht selten aktualisiert. Und die Kernel-Updates sind die, die du direkt mit Windows Updates vergleichen kannst.
Ich möchte aber nicht sagen, dass Linux (Kernel) weniger anfällig ist. Als Server-Kernel (auch noch Open-Source) ist Linux ein beliebtes Ziel. :)
 
@andryyy: Korrigier mich aber gibt es nicht alle 3 Monate eine neue Version vom Kernel?
 
@snoopi: Ich bin sicher, dass die bei MS nur auf deine Bewerbung warten. Los, Keule, zeig denen mal wie am ein BS programmiert! Chaka!
 
@snoopi: Man sollte wohl öfter mal darauf hinweisen, dass Sofrwarefehler, Sicherheitslücken, Laufzeitfehler etc. bei sämtlichen Programmen aufteten. Selbst sehr teure oder sehr kleine Progamme sind nicht fehlerfrei! Völlige Fehlerfreiheit für Software, die eine gewisse Komplexitätsgrenze überschreitet, ist weder erreichbar noch nachweisbar. Und hier geht es nicht um normale Softwareprogramme, dies ist ein Betriebssystem! Dort arbeiten möglicherweise hunderte von Menschen dran. Du wirst kein Betriebssystem finden, dass bei Markteinführung bis in alle Ewigkeit sicher und bugfrei ist! Wenn Software nicht mehr gepflegt wird (in Bezug auf Fehlerfreiheit und Sicherheit und bei Betriebssystemen speziell zur Anpassung an neue Hardware) ist sie tot! Man sollte sich mal informieren, was da so alles dranhängt, bevor man wieder mal seinen Senf dazugibt!
 
@snoopi: Installiere mal ein Fedora Linux am Tag seiner Veröffentlichung und schau wieviele MB Updates du danach runterladen kannst. Und das ach so tolle OS X wird bei Wettbewerben regelmäßig als erstes gehackt - erstaunlich wie man ein BSD(!) derart verhunzen kann.
 
@TiKu: Das hängt auch damit zusammen das Apple bekannte Sicherheitslücken entweder ignoriert oder sehr spät fixt.
 
@snoopi: Ja, stimmt. Es wäre natürlich wesentlich besser, wenn man 3 Monate mit den Sicherheitslücken leben muss und wessen PC danach noch funktioniert darf danach für 100€ ein neues bs kaufen :ugly:
 
@snoopi: Keine Panik, snoopi, der Arzt ist bereits unterwegs. Solange das Fieber noch so hoch ist ist es allerdings besser, du lässt die Finger von der Tastatur!
 
Nochmal sicheres Win 7. Gut so.
 
@~quelle~: 1+*
 
Windows Mail... also wieder erst Vista patchen, und anschließend die neuen Dateien nach Win7 kopieren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen