Google Maps erhält deutlich bessere Datenbasis

Der Suchmaschinekonzern Google hat seine Datenbasis für den Kartendienst Google Maps ausgebaut. Neben Großbritannien, Finnland und Schweden erhielt auch Deutschland ein Update, bei dem man auf einen neuen Zulieferer zurückgreifen konnte: ... mehr... Google Maps, Kartendienst, Stauwarner, Stauinformationen Bildquelle: Google Google Maps, Kartendienst, Stauwarner, Stauinformationen Google Maps, Kartendienst, Stauwarner, Stauinformationen Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
noch besseres Material? Bei uns ist jeder noch so kleine Trampelpfad im Wald in Maps sichtbar :D
 
@Screenzocker13: Das Kartenmaterial wurde tatsächlich wesentlich verbessert! Und Maps am Desktop ist auch schneller geworden! Geil ...
 
@Screenzocker13: Na hoffentlich erhält OPENSTREETMAP auch die Daten. FAIR BLEIBEN und die Arbeit Freiwilliger anerkennen !
 
@Screenzocker13: SATELLITENBILDER sind nun auch von ca. 2009 ! (vorher ca. 2000, erkannt an unserem Hausrohbau :-), und höhere Auflösung , DE-RLP
 
@Screenzocker13: Bei uns ist es noch besser, denn dort sind Wege durch den Wald als Flüsse (Gräben) eingezeichnet. Ich schätze mal dort wurde eine Analyse-Software drüber gejagt, die das einfach falsch interpretiert hatte.
 
@basti2k: Teste doch mal "Hinweis einsenden" :)
 
Besser? Wohl eher veraltet...
 
Aja...die seit 7 Jahren vorhandene Autobahnauffahrt bei uns ist nun auch drin. Wahnsinn. TomTom hat das auch erst vor einem Jahr geschafft.
 
@escalator: deswegen haben sie ja die Datenbasis jetzt geändert
 
habs gestern schon ausgetestet. Gerade kleinere Gewässer sind jetzt deutlich detaillierter
 
In Hamburg erkenne ich keine Unterschiede?
 
@JacksBauer: Ich schon, deutliche sogar. Zum Beispiel war bisher nicht einmal der Isebekkanal in den Karten sichtbar, ganz zu schweigen von noch kleineren Gewässern wie der Tarpenbek. Letztere ist jetzt sogar dort sichtbar, wo sie nichtmal auf den Sat-Bildern sichtbar ist, z.B. "auf" (so sieht es jetzt aus) der Flughafen-Landebahn. Auch die Alster war bisher nicht bis zu ihrer Quelle verzeichnet. Jetzt hast Du eher das Problem, dass scheinbar jedes noch so kleine Nebenrinnsal eingezeichnet ist und daher die Verfolgung des Laufs schwierig wird. ;-)
 
@JacksBauer: Doch, einen Erheblichen Unterschied gibt es:
Jetzt sind endlich die Straßen in Altenwerder nicht mehr vorhanden. Das Dorf wurde ja erst 1998 komplett abgerissen. Da kann man schon mal noch 13 jahre lang die Alten Straßenverläufe in der Karte belassen...
Die Bilder sind dort (relativ) aktuell, so dass die alten Straße teilweise mitten durch das Hafenbecken gingen.
 
"Hilfreich seien in der Vergangenheit aber auch die zahlreichen Hinweise von Nutzern gewesen." Äh welche Hinweise??? Fehlt das nicht? Das die Bilder oft schlecht sind und hoffnungslos veraltet?
 
Für mein Gebiet hat Bing Maps noch deutlich bessere Auflösung und aktuelleres Material, bin gespannt wann Google da aufschließt.
 
@youngdragon: Bist Du dir das ganz sicher? Ich vergleiche gerade Google Maps mit der Bing Maps und die Straßenansicht ist bei Google um Längenbesser und die Satelitenansicht ebenfalls. Kann bei Google weiter reinzoomen und bei gleichem Verhältnis auch leichte Vorteile für Google! Google ist einfach besser als Micro$oft. In fast jeder Hinsicht!!
 
@Beobachter247: bei meiner Freundin ins Ansbach ist es auch so, da ist die Karten- bzw. Satellitenbildqualität (noch) genauso schlecht wie vorher, Bing ist dort (noch) besser.
 
@Beobachter247: Bei Bing Maps gibt es für viele Städte die Vogelperspektive, die ist zum einen bedeutend aktueller und zum anderen auch bedeutend schärfer und hochauflösender als das Material von Google Maps. Da wo keine Vogelperspektive verfügbar ist, ist die Qualität eigentlich gleichauf mit Google Maps.
 
@Beobachter247[re:1]: Microsoft ist in substanziellen Dingen in jeder Hinsicht überlegen. $oo$le ist in Dingen, die den Mainstream betreffen "besser". MfG
 
Die Auflösung ist bei Maps besser als bei Bing, aber das Bild ist uralt, da ist unser Vorhof noch gepflastert 2 Jahre altes Bild. So geht das nicht mit Maps.
 
@CJdoom: bis vor kurzem war noch 2001 sichtbar !
 
Bremen und Umgebung ist immernoch uralt... A281 sieht man noch nicht, das Dreieck Delmenhorst ist grade erst im Bau etc.^^
 
@matterno: Das Sat-Bild von unserer Gegend ist mindestens 5 Jahre Alt, das weiss ich, da mein altes Auto auf dem Bild zu sehen ist, und ich schon seit 5 Jahren einen anderen Wagen habe.
 
Cool! Ich habe heute mal nachgeschaut und unser Auto vor dem Haus parken sehen! Sogar die Sonnenliegen auf der Terrasse sind halbwegs gut erkennbar.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!