DNSCrypt: DNS-Verschlüsselung für den Endnutzer

Das OpenDNS-Projekt hat ein neues Tool vorgestellt, dass einen verschlüsselten Informations-Austausch zwischen einem Client und einem DNS-Server ermöglichen soll. DNSCrypt soll dafür sorgen, dass die Auflösung von Domainnamen zu IP-Adressen ... mehr... Hacker, Kryptographie, Hex-Code Bildquelle: Public Domain Hacker, Kryptographie, Hex-Code Hacker, Kryptographie, Hex-Code Public Domain

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich habe früher OpenDNS als DNS-Server genutzt und bin dann aber jetzt auf Comodo Secure DNS gewechselt weil es etwas schneller ist. Zum Tool: finde ich eine gute idee. Hoffentlich hält es was es verspricht :)
 
@PC-Hooligan: Comodo .. Comodo.. sind doch die mit den SSL Zertifikaten, oder? Hab gehoert der Google DNS waere auch top 8.8.8.8 glaub ich: ja hier http://goo.gl/LWJG4
 
@-adrian-: Ja, stimmt. 8.8.8.8 und 8.8.4.4 hab ne Reihe von DNS-Servern ausprobiert. Das von Google ist mit eins von den schnellsten. Mit dem Tool namebench kann man ja testen welcher DNS-Server für Jemanden am schnellsten ist.
 
@PC-Hooligan: Naja ich hab 100 MBit und ne Latenz von ca 20MS.. Schnelligkeit vom DNS ist mir da eigentlich schnuppe. Hauptsache kein Spoofing
 
also der DNS von meinem router ist immernoch der schnellste...
 
@DocMAX: Nachdenken. Was glaubst du, woher dein Router die Daten bekommt? Richtig, von externen Nameservern!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen