Facebook erteilt Zensurbestrebungen eine Absage

Die Betreiber des Social Networks Facebook haben klargestellt, dass sie nicht bereit sind, Zensurbestrebungen durch Staaten zu unterstützen. Entsprechenden Forderungen seitens der indischen Regierung erteilte das Unternehmen in einer Stellungnahme ... mehr... Facebook, Social Network, Logo, soziales Netzwerk, Social Media Bildquelle: Facebook Facebook, Social Network, Logo, soziales Netzwerk, Social Media Facebook, Social Network, Logo, soziales Netzwerk, Social Media Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kann des sein?
 
@Jaba01: was meinste?
 
@Jaba01: Was labersch du?
 
@-adrian-: Hasch du überhaupt gelernt?
 
Wenns nicht der eigenen Sache dient, ist Zensur wieder ganz böse... Ich erinnere mich, dass vor etwa einem halben Jahr alle G+ Einladungs-Links im FB automatisch gelöscht wurden... Darüber hinaus mus man sich einfach mal anschauen, wie viele Seiten über die Jahre mit teils erstaunlichen Begründungen gelöscht wurden... Soviel dazu
 
@Slurp: Die meiner Freunde wurden nicht Gelöscht...komisch wenn du sagst alle obwohl das wohl kein Normalo weis. Ich kenne nur 1 Fall bei dem G+ Dinge gelöscht wurden.
 
@Edelasos: War davon auch betroffen, ich selbst konnte meinen Post auf FB zwar noch sehen, aber für meine Freunde war der Post zu G+ nicht sichtbar!
 
@SimpleAndEasy: Naja...ich glaube nur was ich auch gesehen habe. Ich kann die G+ Posts von vielen Freunden noch immer sehen. Und das sind ca 18-30 Personen.
 
@Slurp: Naja, es besteht schon ein Unterschied zwischen "Auf unserer Plattform akzeptieren wir keine Einladungen zur Konkurrenzplattform" (der Nutzer hat ja die Freiheit, sich anderer Plattformen zu bedienen, wo er nach Herzenslust dann zu Google+ einladen kann) und "in unserem ganzen Land darf nichts veröffentlicht werden, was der Zensurbehörde nicht in den Kram passt" (die Möglichkeit doch auszuwandern würde ich mal nicht als Freiheit der indischen Bürger sehen, um dem "inhaltsbeschränkten Raum" zu entgehen). Dein Vergleich hinkt daher in meinen Augen arg. Den Begriff "Zensur" finde ich auch auf Facebook angewandt nicht passend - denn Zensur zielt i.d.R. darauf ab, die Veröffentlichung der unerwünschten Informationen komplett zu unterbinden, nicht nur auf selbstbetriebenen Content-Plattformen. Würden Staaten so zensieren wie Du es Facebook vorwirfst, dann dürfte die unerwünschte, zensierte Information gerade mal nicht im Amtsblatt veröffentlicht werden (das vom Staat selbst publiziert wird), sonstige Verleger blieben unbeeinträchtigt.
 
@FenFire: Ich sehe da eigentlich keinen so großen Unterschied zwischen G+ Dinge zensieren oder Informationen über Staatsoberhäupter oder so. Es dient immer dem Zweck, Informationen zurückzuhalten, damit irgendwer besser dasteht. Ob Facebook ohne die Informationen besser dasteht oder ein Staat ist in meinen Augen zweitrangig. Allein das in Betracht ziehen irgendwelche Informationen zurückzuhalten finde ich bedenklich.
 
@LaberLu: ich würde jetzt mal schwer behaupten, dass wenn ich z.B. in einem Microsoftladen Apple Werbung aufstelle, diese auch entfernt würde. Ist das dann auch Zensur für dich? Sorry aber das ist einfach nur quatsch. Das ich auf meiner Platform vom meinem Hausrecht gebraucht mache und Fremdwerbung unterbinde ist vollkommen legitim und hat mit Zensur absolut gar nichts zu tun.
 
@Slurp: Hat Facebook es eigentlich eingestellt, Google+-Werbung wegzufiltern? Ich kenne auch jemand, der ständig irgendwelches Google+-Zeugs bei Facebook postet, sein Profilbild auch zu einem Google+-Logo ändert etc (böse Zungen könnten ihn einen "Google+-Fanboy" nennen?), er hat jedoch zumindest in meiner Gegenwart nie geäußert, dass ihm irgendwelche seiner Pro-Google+-Äußerungen bei Facebook entfernt oder anderen gegenüber ausgeblendet worden seien. Was aber natürlich nichts heissen muss.
 
@Slurp: Ich habe damals auf Facebook mehrfach Einladungslinks zu G+ gepostet und auch positiv über G+ berichtet, und kein einziger meiner Beiträge wurde gelöscht.
 
@Slurp: hab auch genug leute in meiner liste die gabannt wurden, gruppen haben in die sie keinen einladen können, post gelöscht werden. also antiamerikanisch bzw anti nwo ist in fb auch garnicht erwünscht....
 
Arghs... verklickt. Dies sollte eigentlich [o2][re:3] werden.
 
geschissen auf relegion, alle die zu faul sind selber zu denken müssen mit etwaigen beleidigungen ihrer götzen klar kommen!
 
@d4rkside: Nur mal eben trollen,wa? ;)
 
@PC-Hooligan: Nope, er hat völlig recht.
 
@exocortex: Achso.. also meinst du auch, dass alle Menschen die religiös sind, dumm sind? Ich denke eher, dass seine Aussage vor Ignoranz strotzt und du durch deine Zustimmung auch nicht unbedingt "gebildet" wirkst :)
 
@PC-Hooligan: Als dumm würde ich sie nicht bezeichnen, aber sie haben eine gewisse Resistenz gegenüber Fakten und Argumenten, um es mal nett auszudrücken.
 
@exocortex: Wieso? Ist es bewiesen, dass es keinen Gott gibt? Das wäre mir neu. Natürlich ist es nicht zeitgemäß, zu behaupten, die Erde wäre eine Scheibe & der Mittelpunkt der Welt und Gott hätte die Menschen aus Lehm erschaffen. Aber Religion allgemein kann nicht widerlegt werden, von daher braucht man auch nicht resistent gegen Fakten zu sein, um an eine zu glauben.
 
@kesan: Nichtexistenz ist grundsätzlich nicht beweisbar. Das Problem mit religiösen Menschen ist, dass sie sich rationalen Argumenten verschließen, und das halte ich für gefährlich.
 
@exocortex: Das hat nix mit Religion zu tun. Sondern hängt vom Individuum ab. Mann kann an Gott glauben und trotzdem rational denken. Es gibt halt Menschen die den Glauben als Rückhalt für sich brauchen und das beste daraus machen. Man sollte nicht alles blind glauben....aber das gilt für alles im Leben, nicht nur Religion.
 
@exocortex: Blödsinn. Erstens ist Nichtexistenz in einigen Bereichen schon beweisbar (es z. B. nicht besonders schwer, zu beweisen, dass es keine natürliche Zahl gibt, deren Quadrat -2 ergibt), und zweitens - und das ist viel wichtiger - ist es eine absolute Pauschalisierung zu sagen, alle religiösen Menschen würden sich rationalen Argumenten verschließen. Da kann ich genauso gut sagen, dass Frauen nicht einparken können.
 
@kesan: Beweise im strengen Sinn sind sowieso nur in der Mathematik möglich, das steht hier aber nicht zur Debatte. Nichtexistenz kann in der realen Welt nicht bewiesen werden. Dass sich ALLE religiösen Menschen rationalen Argumenten verschließen wollte ich so auch gar nicht sagen, aber zumindest was ihre Religion betrifft tun sie das eben schon.
 
@PC-Hooligan: Das ist ja das seltsame. Religiöse Menschen sind eigentlich in allen Lebensbereichen rational denkende Menschen - nur eben beim Thema Religion nicht. Leider ist es oft so, dass diese Irrationalität sich auf andere Lebensbereiche auswirkt. Das merkt man dann besonders stark z.B. bei Esoterikern etc.
 
@exocortex: Wenn man aber "sie" sagt, dann meint man normalerweise auch alle, die zu "sie" dazugehören. Und "sie" waren in deinem Fall halt religiöse Menschen. Mit deinem letzten Satz (in re11) willst du jetzt sagen, dass ALLE religiösen menschen sich was die Religion betrifft rationalen Argumenten verschließen? Oder viele? Oder manche? Oder die, die du so kennst? Ich habe z. B. einen sehr religiösen Mitschüler, der absolut rational denkt & handelt, auch was die Religion betrifft.
 
@kesan: Ich habe ja nachträglich geschrieben dass das so nicht gemeint war. Wie man aber RATIONAL sein und gleichzeitig an einen Gott glauben kann der Gebete erhört, uns alle beobachtet und uns angeblich bestraft, wenn wir nicht das richtige tun, das soll mir mal einer erklären.
 
@exocortex: Warst du beim Big Bang dabei? Gabs das überhaupt? Wer soll schon wissen wie die Erde entstanden ist.. ob Gott oder was auch immer... rationalität liegt im Auge des Betrachters. Solange jeder mit seiner "Version" zufrieden ist, ist alles ok.
 
@PC-Hooligan: 1. Habe ich nie gesagt das religiöse Menschen dumm sind! Die Kirche hätte nie so viele Leute um ihr Geld bringen können wenn da nur Deppen am Werk wären! ;) 2. Soll jeder an das glauben was er mag! Das ist ein Grundrecht und dieses gilt es zu schützen! 3. Allerdings sollen solche Leute aber bitte nicht versuchen die Medien, welche ich nutze, auf Grund ihrer "religiösen Phantastereien" in irgend einer Art und Weise zu zensieren. Es wird schon genug zensiert... :/
 
@PC-Hooligan: ach ja und Rationalität liegt nicht im Auge des Betrachters, das was du meinst ist Subjektivität ;)
 
@d4rkside: Nein, ich meinte schon Rationalität ;) Ich habe auch nicht gesagt, dass Zensur seitens Religion oder sonst wem gut ist. Ich bezog mich besonders auf deinem ersten Beitrag wo du Menschen die religiös sind als "faul zum selber denken" verunglipfst. Pauschalisierung ist hier fehl am Platz.
 
@exocortex: Warum? Es gibt genauso wenig Belege DAFÜR wie DAGEGEN. Außerdem ist der christliche Gott gütig, auch wenn das offizielle Christentum da in verschiedenen Zeiten andere Dinge verbreitet hat.
 
@kesan: Welche Belege gibt es denn FÜR einen Gott? Und wenn dieser Gott so gütig ist, und auch noch allmächtig, und uns ja alle liebt, warum gibt es dann so viel Leid und Schmerz?
 
@exocortex: Weil keiner sich an die 10 Gebote hält ;) Gott weist dir nur den Weg.... die Taten müssen aber von den Menschen kommen.
 
@PC-Hooligan: nicht "Gott" sollte einem den Weg weisen, sondern der gesunde Menschenverstand. Bzw. weißt ja Gott niemanden den weg :)
 
@d4rkside: Diese Einstellung ist sogar noch intoleranter als die Indiens... denk' mal drüber nach...
 
@d4rkside: Recht hast du! Wer sich heutzutage noch an Religionen klammert, hat irgendwelche Probleme oder Dreck am Stecken und meint so doch noch nach "oben" zu kommen. Meine Religion ist die Wissenschaft, denn da ist wenigstens alles logisch und bewiesen! Ach ja, selbst Stephen Hawking behauptet, dass es kein Himmel, Hölle, gebährende Jungfrauen etc gibt.
 
Auch interessant zu wissen bezüglich der Scheinheiligkeit von Facebook:
"Facebook blockiert Webseiten, die über Spam berichteten"
Quelle: http://goo.gl/yDHLW
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte