Adobe informiert über Lücken in Reader & Acrobat

Die Entwickler von 'Adobe' wurden auf Sicherheitslücken in den beiden hauseigenen Produkten Reader und Acrobat aufmerksam. Adobe spricht bisher von einigen wenigen zielgerichteten Angriffen. mehr... Logo, Flash, Adobe Bildquelle: Adobe Logo, Flash, Adobe Logo, Flash, Adobe Adobe

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich nutze Foxit Reader, schneller und schlanker. Mochte den überladenen Adobe Acrobat Reader noch nie.
 
@Angel3DWin: Foxit Reader hat auch einige Lücken. Es gibt so Spezialisten, die absichtlich eine ältere Version dessen benutzen. Die sind kein Stück besser dran als die User der Adobe Version... //edit: "Reader" ergänzt.
 
@andryyy: Ich bin update mässig immer aufn neusten Stand. Aber das keine Software ohne Bugs und Sicherheitslücken ist, ist mir auch klar.
 
@Angel3DWin: Es gibt keinen "Adobe Acrobat Reader"! Es gibt den Adobe Acrobat und den Adobe Reader. Und zum Thema Acrobat kann ich nur sagen: Der ist Genial und in meinen Augen nicht überladen.
 
@Meteorus: Danke für die Lehrstunde!
 
@Meteorus: Trotzdem heißt unter Linux das Binary des Adobe Readers immer noch "acroread". Das bekommen sie nicht mehr raus. :-)
 
@Angel3DWin: Wird aber auch immer überladener!
 
@Menschenhasser: Seh ich auch so, gott sei Dank bin ich nicht alleine mit dieser Meinung ;)
 
Erstaunlich wie oft Adobe sowas vermeldet. "Das" ist leider ein Klischee in der IT-Welt, welches wirklich wahr ist. :P
 
adobes sandschachtel hat mich schon einiges an nerven gekostet... momentan ist quasi alles an "schutz" deaktiviert und läuft in der externen sandschachteli-app
 
Ich verstehe immer noch nicht, was die bei Adobe rauchen. Die haben den Reader zu einer hochkomplexen Ausführungsumgebung ausgebaut und anstatt das Problem zu lösen (den ganzen Zusatzschranz in einen optionalen unsicheren Modus auslagern), bauen die mit der Sandbox nur noch mehr Komplexität ein. Gut, anscheinend bringt es sogar was, aber warum nicht einfach einfach?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!