Abmeldung von Webdiensten häufig zu kompliziert

Sich bei einem Internet-Angebot anzumelden ist leicht, das Benutzerkonto wieder zu löschen häufig schwer. Das zeigt eine repräsentative Umfrage des Forschungsinstituts ARIS im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbandes (VZBV). mehr... Facebook, Social Network, soziales Netzwerk, Social Media Bildquelle: Facebook Facebook, Social Network, soziales Netzwerk, Social Media Facebook, Social Network, soziales Netzwerk, Social Media Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gerade eben bei Adobe gehabt. Testversion von CS5 runtergeladen, Adobe ID war Pflicht, kurz registriert und danach war es unmöglich meinen Account zu löschen. Man muss sich extra an den Kundenservice wenden und nun wird das intern weitergeleitet und ich bekomme in 2-3 Tagen eine Antwort... die haben echt ein Rad ab!
 
@sushilange2: Das ganze ist mir auch schon aufgefallen. Ich hab vor einigen Monaten mal versucht alle Accounts in Foren, Shops und Co. zu löschen, die ich nicht mehr nutze. Fast nie gab es ne echte Löschfunktion und man musste sich erst an den Support wenden, damit die das machen. Da gab es dann zwar keine Probleme und jede Löschanfrage wurde binnen max 24 Std. positiv bestätigt aber nervig ist es trotzdem.
 
@sushilange2: einfach einen account ohne persöhnliche daten anlegen und eine spam adresse verwenden. so einfach ist das...
 
@GibtEsNicht: was in Shops ja auch so leicht möglich ist, sich ohne Adresse anzumelden...
 
@BartVCD: dann nimmst du irgendeine adresse. wenn du was kaufst gehts nicht aber bei jeder anmeldung nehm ich einfach irgendwas und das geht immer
 
@BartVCD: Er hat die Testversion wohl kaum per Post zugeschickt bekommen. Bei Downloads kann man immer ohne weiteres Faken. Ich persönlich melde mich aber bei Shops nicht an die zuviel Daten von mir wollen. Wenn zb Telefon oder Alter pflicht ist, hat ein Shop pech gehabt und ich kauf woanders.
 
@sushilange2: Habt ihr keine Fake ID? Also wenn ich mich irgendwo registriere gebe ich nie meine echten Daten an. Ausnahmen sind natürlich sowas wie Alternate oder Amazon oder so.
 
@sushilange2: Man kann die Testversion auch ohne Adobe ID runterladen, bedarf nur eines kleines Tricks. ;-)
 
als wenn das nicht so gewollt wäre..
 
@fazeless: Natürlich ist es so gewollt. Hohe Nutzerzahlen steigert die Reputation.. egal, wie oder ob diese Accounts überhaupt noch genutzt werden.
 
@Slurp: Hättest Du nicht eigentlich vom Sinn her schreiben sollen: "...Natürlich ist es so gewollt. Hohe Nutzerzahlen..."? Also ohne das "nicht"? ich denke das gibt sonst einen anderen Sinn als Du wolltest!
 
@Uechel: Oh, natürlich.. :D Danke. Ich änder es mal^^
 
"Das Social Network Facebook bietet beispielsweise nur eine Stelllegung an." Das ist schlichtweg falsch... Die Option zur Löschung des Accounts ist vorhanden, wenn auch sehr gut in den Hilfe-Seiten versteckt... Gut, Facebook hat weiterhin die Daten gespeichert, aber zumindest ist der Account zwei Wochen nach "Löschung" für alle anderen nicht mehr verfügbar... So oder so: natürlich finde ich da Bestreben der Verbraucherverbände korrekt. Würde mir auch eine allgemein gültige, EINFACHE Art wünschen, seinen Account dauerhaft zu löschen (zb auch hier auf WF).
 
@Slurp: Völlig richtig, hat mal jemand die Funktion "Account löschen" bei Winfuture gesehen??
 
@Slurp: einfache suche nach "löschen" reicht um die entsprechende Seite zu finden.... das was du schreibst bezüglich des Auffindens... das war einmal..
 
@citrix: So wie Du es schreibst, kommt kein Bezug zur Löschung eines Accountes bei Winfuture!
 
@Uechel: Es geht hier doch bei o3 um FACEBOOK, nicht Winfuture Oo.. In die Hilfe gehen, "löschen" suchen, fertig.
 
@citrix: So gesehen kannst Du Recht haben! Habe mal das eine Minus bei Dir mit einem Plus ausgeglichen, wobei das Minus NICHT von mir kam!
 
@citrix: Funktioniert bei mir auch nicht. Wo soll das sein?
 
Äh falsch, man kann bei Facebook seinen Account sehrwohl vollkommen löschen. Die in diesem Artikel genannte Funktion ist lediglich die "Accountdeaktivierung". Seinen Account kann man ganz einfach unter dem folgenden Link löschen: https://www.facebook.com/help/contact.php?show_form=delete_account
 
@john-vogel: Ja, Daten werden bei Facebook aber trotzdem nicht gelöscht, egal welche Methode man nutzt!
 
@john-vogel: Bei Deinem Link als Direkteingabe kommt das: "Die von dir angeforderte Seite konnte nicht gefunden werden."
 
@Uechel: Hast du vielleicht - so wie ich - Fakebook in deinem Hostsfile geblockt? Dann geht's natürlich nicht ^^
 
@DON666: nein, im link (de-lete) ist der bindestrich der da nicht hingehört
 
@Ludacris: Ich weiß... ;)
 
Na haha! Wie ist es denn hier bei WinFuture? Genau so!Man muss ne Nachricht an nen Admin schreiben, und der löscht den Account dann, wenn er Zeit hat.
Wow WinFuture, evtl erstmal selber nachbessern?
 
@hin_richter: Hab mich extra Angemeldet, um dir ein + zu geben.
Winfuture, bitte Account löschen.
 
@SofaSurfer: Oh man! Äußerst gefährlich was Du da schreibst! Was ist wenn DIE das aus Frust nun wirklich machen? Wundert mich sowieso, dass so viel Kritik an Winfuture stehen bleiben darf und wie meistens immer nicht gelöscht wird! Das erlebt man öfters anders! NACHTRAG vom 08.11.11.: War natürlich so ganz ernst nicht gemeint!
 
@Uechel: Meld ich mich neu an!! Kritik sieht anders aus.
 
@SofaSurfer: Ich hab meinen Account extra reaktiviert. Hatte das alles nämlich gerade erst durch. So komplett gelöscht wird der Account auch nicht, der wird nur deaktiviert....Facebook lässt grüßen ;)
 
@hin_richter: Good Post *Daumen hoch*
 
@hin_richter: Aber echt, da kann ich nur zustimmen. Peinlich für WF!
 
@hin_richter: hab seit ca. 1 Jahr schon 10 Nachrichten, an alle Admins hier, geschrieben über Account löschung und es ist bis heute noch nichts passiert :-) soviel zum Thema Account löschen
 
@Maetz3: bei mir hats auch tierisch gedauert. Hab erst einem Admin geschrieben->der sagte mir ich solle dem Chefadmin ne PN schreiben. Wollte ich machen, kam aber vom Nachrichtensystem ne kryptische meldung, von wegen, der darf das PN-System nicht benutzen.
Hab ihm dann ne Mail geschrieben, auch mal komplett reaktionsbefreit. Dann hab ich dem ersten nochmal geschrieben, ihm die Situation geschildert, und angemerkt, dass es wahrscheinlich unkomplizierter ist, einfach alle zu beleidigen, um so seinen Account löschen zu lassen...
 
An WinFuture: Ihr könntet das auch mal beherzigen, es gibt bei euch nämlich auch keine Abmeldefunktion - und sowas nervt. Ich habe nicht vor mich hier abzumelden, aber es gehört zum guten Ton die Möglichkeit dazu einfach und klar und deutlich im Benutzerprofil anzubieten.
 
@exocortex: Bei einigen Abmeldungen mehr würden die Besucher- / Nutzerzahlen sinken und damit wären u.U. Werbeeinnahmen gefährdet! Host` mi?!
 
@Uechel: Das ist Quatsch. Wenn jemand vor hat sich abzumelden, dann weil er die Seite nicht mehr besuchen will. Ob er also angemeldet ist oder nicht ist dann egal - der Benutzer ist ja weg. Nur will ich nicht dass wenn ich eine Seite nicht mehr nutze, diese nach wie vor meine Mailadresse und u.U. mein Passwort hat.
 
@exocortex: "Quatsch" ? Du bist doch als Nutzer noch registriert und somit Bestandteil der für den Werbeanteil interessanten nachweisbaren Nutzerzahl! Und Winfuture hat so lange (bis zur möglichen Abmeldung) auch noch Deine "...(diese nach wie vor meine) Mailadresse und u.U. mein Passwort (hat)...", wie Du so wortwörtlich schreibst. Also wo ist da bei mir der Quatsch?
 
@Uechel: Werbekunden interessieren ausschließlich Page Impressions, nicht die Anzahl der angemeldeten Benutzer. Wäre ja auch dämlich, sonst könnte eine Seite wie WinFuture ja einfach Millionen von Fake-Accounts anlegen und dann behaupten sie hätten Millionen von potentiellen Konsumenten für ihre Werbekunden. Nur die Page Impressions geben Aufschluss darüber, wie oft eine Seite tatsächlich aufgerufen wird.
 
@exocortex: Logout?... :>
 
@Gärtner John Neko: Was?
 
@exocortex: Einfach mal die AGB lesen, die du ja bei deiner Anmeldung akzeptiert hast... "7. Kündigung der Nutzung von der WinFuture.de

Das Nutzungsverhältnis besteht auf unbestimmte Zeit und kann von WinFuture.de unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von einem Monat zum nächstfolgenden Monatsende schriftlich per E-Mail aufgekündigt werden. Der Nutzer kann das Vertragsverhältnis jederzeit kündigen. Die Kündigung durch den Nutzer
erfolgt durch Absenden der entsprechenden Kündigungserklärung auf die im Impressum des Portals zu findende E-Mail-Adresse oder per Post an den im Impressum angegebenen Verantwortlichen. "
 
@Joey2007: Und?
 
@exocortex: Dann fällt aber auf das nur 12 Leute und ein Hund mit Dutzenden Doppelaccounts hier täglich schreiben.
 
Och, also ich musste mich noch nie bei einem Internetangebot abmelden, was ich nur testen oder nur temporär nutzen wollte. Ich benutze da immer Fantasiedaten und erstelle mir extra ein E-Mail Konto. So besteht meine "Abmeldung" immer nur darin aufzuhören das Mailkonto abzurufen.
 
Wenn es nur um eigene Daten gehen würde, wäre das Löschen (technisch) problemlos. In einem Netz jedoch, wo es um Verknüpfungen, Beziehungen und das gegenseitige Bereitstellen von Inhalten geht, ist ein Löschen nicht mehr trivial. Wenn ich mich löschen lasse, soll dann nur meine Mitgliedschaft beendet werden oder auch die Inhalte, die ich beigetragen habe und quasi Bestandteil des Netzes geworden sind? Das würde dann ggf zu merkwürdigen Lücken im Netz / bei meinen Partnern / "Freunden" führen. (Drum übernimmt ja auch FB zum Beispiel beim Posten von Inhalten die Rechte daran.) Oder wenn ich nur als Benutzer gelöscht werde und meine Inhalte bleiben bestehen, dann ständen sie plötzlich ohne "Eigentümer" im Raum, was wiederum zu logischen Problemen (Gruppenmitgliedschaften usw) führen würde. Deshalb kann ein Deaktivieren ohne komplette Löschung durchaus sinnvoll sein.
 
@rallef: Natürlich ist deaktivieren einfacher. Die Unternehmen haben sich aber an Gesetzes zu halten. Du kannst auch nicht an einer roten Ampel sagen, dass du einfach drüber gefahren bist, weil weiterfahren für dich einfacher gewesen wäre.
 
Ganz einfach: bei der Anmeldung LÜGEN WAS DAS ZEUG HÄLT! Dann tun die angelegten Accounts nur noch dem Anbieter weh, der hunderttausendfachen, werbetechnisch nicht verwertbaren Datenmüll auf den eigenen Servern hat!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles