Windows 8: Microsoft stellt den Windows Store vor

Bei einem geschlossenen Event für Entwickler hat Microsoft in der Nacht auf heute nicht nur die öffentliche Beta von Windows 8 angekündigt, sondern auch den Windows Store für App-Downloads vorgestellt. mehr... Windows 8, App Store, Windows Store Bildquelle: Microsoft Windows 8, App Store, Windows Store Windows 8, App Store, Windows Store Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die 1,49 sind fatal. Nach unten hin sollte es den Entwicklern frei gestellt sein, welchen Betrag sie nehmen möchten. Nach oben hin ist es ja ok. Was in der News aber noch fehlt ist, wie es mit normalen Windows Anwendungen aussieht, denn diese können ja auch über den Windows Store angeboten werden.
 
@sushilange2: na is doch logisch warum man es teuer macht, jeder verdient daran mehr (damit will man halt locken und das von der ersten min an), auch bei der 70/30 regel bleibt fast nen 1$ dem Entwickler und ca. 0,50$ Microsoft, die frage ist, wird das für die Eurozone so übernommen, oder wird bei uns noch mal drauf gehauen?
 
@Iceblue@C4U: Warum MS es macht ist mir schon klar. Nur ist der Verbraucher an 0,99 $ für Mini-Apps gewöhnt. Das ist einfach ein psychologischer Effekt. 1,49 wirken bedeutend teurer als 0,99.
 
@sushilange2: na aber da alles besser wird, hast ja damit einen mehrwert, kommt halt ganz drauf an wie sie uns das alles verkaufen werden und wer weiß vllt. zieht ja Apple mit dem Preis nach weil sie da auch mit verdienen wollen
 
@sushilange2: "... Eine Mini-Anwendung wird maximal 999,99 Dollar kosten dürfen..." ich würde es eher nach oben begrenzen...
Eine Minianwendung für knapp 1000 Dollar ist schon heftig...
 
@sushilange2: Genau, die 1,49 sind fatal. Aber das wird MS wahrscheinlich sehr bald auch einsehen und wird die 99 Cent ermöglichen.
 
@drhook: Warum übersetzt man App eigentlich immer mit "Mini-Anwendung"? App ist einfach nur eine schickere Kurzform für Applikation, die meinetwegen noch nur durch einen eigenen (eingeschränkten) Vertriebsweg zu erwerben ist.
 
@sushilange2: 1,49 fatal? Wovon sollen kleinere Entwickler bitte leben? So viel kostet ein Veggieburger bei McDonald's...
 
@Matti-Koopa: Wovon er leben soll? Ist doch ihm überlassen! Wenn er seine App für 99 Cent anbieten möchte, soll er es doch tun können! Machen ja viele Entwickler für iOS, Android, etc. auch! Wenn sie davon nicht leben können, können sie die App immer noch teurer anbieten. Es gibt aber auch viele Entwickler, die durch Masse verdienen. Sprich durch viele Apps oder durch viele Käufe pro App. UND es gibt viele Hobby-Entwickler, die nicht davon leben wollen, sondern sich einfach über ein bissle Kleingeld freuen. Es kommt ja auch auf die App an. Ne kleine 0815 App ist eben meist nur 99 Cent wert - zumindest sieht der Verbraucher das so. Auch muss man sehen, dass man mit dem Windows Store mehr Leute als mit iOS oder Android erreicht. Also auch hier wieder das Stichwort: Masse.
 
@sushilange2: so ein Käse. Gänge man das ganze richtig durch, würde eine App mindestens 1,49€ Kosten 50Cent mehr als bei anderen einerseits. Andererseits ergibt es für die Entwickler mehr sinn, da sie nicht mehr mit den 99Centangeboten zu kämpfen haben. Es spornt einfach mehr an für 1,49€ zu entwickeln als für 0,99€. Und je mehr ansporn, desto mehr Apps und desto mehr Verdrängung von Google und Apple. So die Marktforschung...
 
@VinD: Es geht aber um Endkunden und nicht um Entwickler! Was nützt es, wenn man versucht den Entwicklern so mehr Geld zu lassen, aber die Kunden nicht kaufen?! 99 Cent ist eine psychologisch sehr wichtiger Betrag, weil es unter einem Euro ist und somit nur "ein paar Cents" kostet und man mal eben schnell sowas kauft. Bei 1,49 € überlegt man es sich schon eher. Das sehe nicht ich so (mir ist bewusst, dass es nur 50 Cent sind), sondern die Ottonormalverbraucher. Man brauch sich ja nur mal die Kommentare in den App Stores anschauen, wo häufig schon bei einer App gemeckert wird, die 1,99 € kostet und auf jeden Fall ihr Geld wert ist! Apps wird es für den App Store genügend geben und auch sehr viele kostenlose. Aber ob er erfolgreich wird und ob es sich lohnt dort etwas zu verkaufen, entscheiden die Kunden/Endverbraucher und nicht MS oder die Entwickler ;-)
 
@sushilange2: du musst einen Kompromiss finden zwischen Entwickler einspannen und abschrecken, sonst hast du nichts zum Verkaufen.
 
@VinD: Dem Entwickler ist es doch frei gestellt den Preis zu bestimmen. Wenn er 1,49 € für seine App verlangen möchte, so kann er es doch denonch tun, wenn es trotzdem die Möglichkeit gäbe, Apps für 99 Cent anzubieten. Nach oben hin mag die Beschränkung Sinn machen, damit es nicht wieder so dämliche Apps gibt, wo nur ein Diamant angezeigt wird, aber 10.000 € kosten :-D Man wird es ja später sehen und vllt wenn der Store nicht gut läuft oder die Entwickler sich beschweren, wird die Grene dann vielleicht auf 99 Cent runtergesetzt und vielleicht auch die blöde Beschränkung mit den 50 Cent Schritten.
 
@sushilange2: ich Zitiere mich mal selbst:"Andererseits ergibt es für die Entwickler mehr sinn, da sie nicht mehr mit den 99Centangeboten zu kämpfen haben." ... glaub mir, du hast keinen Bock apps zu entwickeln die 1,49 sollten, aber gegen 1000 0,99€ Apps kämpfen müssen. Mit dieser Regel haben sie die Chance auch oben in der Preishitliste zu erscheinen, zu Humanvertretbaren Preisen. Sorry ich bin Entwickler und ich bin auch jemand der Geld SPENDET wenn ein Produkt wirklich großartig ist. Die 99Cent sind tödlich für echte Entwickler
 
@VinD: Ich bin selbst Entwickler und sehe keinen Unterschied zwischen 99 Cent und 1,49. Wenn ich bei 99 Cent Pleite gehe und bei 1,49 Gewinn einfahre, mache ich etwas falsch. Wenn man mit den 99 Cent Apps nichts verdienen kann, dann würde es sie ja nicht geben. Ein Programm, was gut ist und konkurrenzfähig ist, kann auch für 2,99 angeboten werden, selbst wenn es viele für 99 Cent gibt. Da muss man sich halt durch Leistung abheben. Es gibt aber auf der anderen Seite nun mal viele 0815 Apps, die so gut wie nichts Wert sind oder nur von Hobby Entwicklern sind, die quasi eine kleine Spende haben möchten. Für die finde ich die 99 Cent als symbolischen Beitrag ideal. Ist halt schwer es allen recht zu machen. Aber wenn die ganzen Entwickler an den 99 Cent pleite gehen würden, hätten sie sich ja nicht alle zu diesem Preis hingedrängt, sondern würden z.B. alle bei bei 1,99 liegen. Des Weiteren ist es nun mal freie Marktwirtschaft. App Stores funktionieren wie gesagt eh nur über die Masse. Aber niemand ist gezwungen eine App dort bereit zustellen. Wenn man dies möchte, geht man halt auch die Bedingungen ein und bekommt dafür aber auch auf einen Schlag eine riese Anzahl an potentiellen Kunden, die man ohne App Store nie erreichen würde.
 
@sushilange2: 1,49 Dollar ist ein guter Schritt. Die Flut an 99 Cent Programmen ist das schlimmste das einen deutschen Entwickler passieren kann. Davon zahlt man erst mal 30% an den App Store und dann auch noch alle möglichen Steuern, so dass am Ende nicht mal mehr 50 Cent übrig bleiben. Ein Inder oder Chinese kann von einem erfolgreichen 99 Cent Programm gut leben, ein Europäer aber kaum. Der Europäer muss sein Programm aber auch für 99 Cent anbieten, denn sonst kauft es niemand.
 
Sehr innovativ! Toll!
 
@janeisklar: Innovativ? Wohl eher 1:1 Kopie vom Apple Appstore. Schon lustig wie man sich wieder hinstellt und so tut als hätte man hier was Neues erfunden...
 
@Freibier: Eben, sowas kennt man eher von Apple :)
 
@ThePuCe: Der Unterschied ist nur der: Die einen kopieren ne Idee und spicken sie noch mit eigenen Innovationen, die anderen hinken immer nach und kopieren 1:1 weil ihnen selber nix dazu einfällt. MS ist mit letzter Methode leider groß geworden, vielleicht liest du mal ein bisschen in der Geschichte von Xerox, Apple und MS nach bevor du jetzt wieder irgendwelche Standardfloskeln vom Stapel lässt...
 
@Freibier: Wie bist du denn drauf. Ich habe weder angefangen die Praktiken von MS schoen zu reden noch zu wieder legen das MS nicht auch Kopiert wie alle anderen. Zu den Innovationen von Apple kann man sagen das da einiges kommt, das stimmt. Andere haben dies jedoch auch nur faellt das nicht auf da bei diesen kein Kult darum gemacht wird.
 
@Freibier: Hat man ja auch. Eine Appstore für Windows gab es so vorher nie. Und Apple hat den Appstore sicher auch nicht erfunden.
 
@Freibier: Keine Ahnung, den ollen Apple AppStore hab ich in meinem Leben noch nicht gesehen, allerdings kenne ich das Beschriebene praktisch 1:1 vom Windows Phone Marketplace (bei dem sich Microsoft ja wohl bedienen darf...), und das gefällt mir eigentlich recht gut. Vor allem die grundsätzlich verfügbaren Trialversionen haben was für sich.
 
@Freibier: ....du denkst Apple hat das erfunden?... Glückwunsch...
 
@Freibier: Redmond hat mal wieder ihre Kopierer gestartet. Ich behaupte nicht das Apple alles erfunden hat, aber sie denken es bis zum Schluss. Das konnte Microsoft noch nie, außerdem verschläft M$ immer neue Ideen. Darum müssen sie später immer alles kopieren.
 
@Freibier: was muss man da bitte erfinden?!! Ein paar Icons in 1-3Ansichten mit Preis und Beschreibung präsentieren, das wars... wow welch patentierungswürdige Erfindung!! (Achtung Sarkasmus in der Schrift)
 
@janeisklar: Immerhin ist die Preisstruktur anders... Und dass ALLE Anbieter versuchen den ehrlichen Kunden zu knebeln... mag man bedenklich finden, aber da solltest Du nicht allzu stolz auf Apple sein das erfunden bzw konsequent eingeführt zu haben.
 
@janeisklar: eigentlich ist es doch dann so, dass die "Apps" bisher Programme waren, die man sich anderswo kaufen konnte. Die Programme sind nun Cloud-basiert, was gut ist, da man sie sich ständig laden kann, MS kriegt aber jetzt etwas vom Kuchen ab, was weniger gut ist, da dadurch mehr gezahlt werden muss.
 
"Warum man dieses höhere Minimum gewählt hat, verriet Microsoft allerdings nicht." Weil sie ab der 25000$ Grenze dann mehr Geld einnehmen?
 
@ouzo: Du hast die News nicht gelesen. MS nimmt ab 25k weniger Geld ein.
 
@Hoodlum: Scheinbar können die Minusklicker und du nicht rechnen. Ab der 25k $ Grenze nimmt MS mit 1,49$ deutlich mehr ein als mit 0,99$ Apps. Davor nur minimal weniger, da sie schneller an der Grenze sind. Aber hauptsache erstmal bewerten...
 
@ouzo: Oh man. Du solltest glaube ich Mathe nochmal wiederholen in der Schule. "Ab der 25k $ Grenze nimmt MS mit 1,49$ deutlich mehr ein als mit 0,99$ Apps". Bitte denke mal GANZ GENAU über diese Aussage nach. Kleiner Tipp: Ist ungefähr sowie die Aussage: "1 kg Federn sind leichter als 1 kg Blei".
 
@exocortex: Komm schon, rechne es mir doch bitte einmal vor, wenn du wirklich der Meinung bist recht zu haben.
 
@ouzo: Oh je. Also Microsoft bekommt 30% vom Verkaufspreis, ab 25k$ bekommen sie 20%, richtig? Wenn ich nun sagen wir mal Apps für 30k$ verkauft habe, bekommt MS davon 20%. Jetzt erklär mir mal wo der Unterschied liegt ob die einzelne App nun 0.99$ oder 1.49$ kostet. MS kriegt 20% von meinen 30k$ - egal wie die 30k$ zustande gekommen sind.
 
@exocortex: Ich rechne auf Basis von Apps, keine Ahnung warum du es nicht tust.
 
@ouzo: Was heißt "auf Basis von Apps"? Entscheidend ist der Gesamtumsatz, DARAN bemisst sich nämlich wie viel Prozent Microsoft bekommt. Und 30% von z.B. 10000$ sind nun mal 3000$, egal ob ich die nun mit 10 Apps für 1000$ verdient habe oder mit 10000 Apps für jeweils 1$.
 
@exocortex: Ganz ehrlich, du willst mir was erzählen, aber verstehst nichtmal was ich meine? Auch nach vier nachfolgenden Erklärungen hast du es nicht verstanden?! Nochmal für dich: Bis zur 25k$ Grenze sind 16778 von den 1,49$ Apps nötig. Damit macht MS 7499$. Mit 0,99$ Apps macht MS mit 25252 Stück ebenfalls 7499$ (ein paar Cent mehr). Gehen wir als Beispiel dann von 50000 insgesamt verkauften Apps aus, dann macht MS mit den 1,49$ Apps 17399 $ (33222 Stück sind 9900$), aber mit den 0,99$ Apps nur 12448$ (24748 Stück sind 4949$). Also knapp 5000$ weniger. Soll ich dir jetzt noch ein Bild malen oder reicht das so?
 
@ouzo:nun, ab der 25.000 Grenze nehmen sie tatsächlich weniger ein, weil sie ja dann schon genug eingenommen haben, wurde diese Grenze eingeführt. So gesehen ist die Kritik an deinem Beitrag gerechtfertigt.
 
@janeisklar: Wie du mit 20% von 1,49 weniger einnehmen kannst als mit 20% von 0,99 musst du mir nochmal erklären. Auch was "schon genug eingenommen" bedeuten soll ist fraglich.
 
Ms macht einen auf Apple... na wenn das mal gut geht.(Wenn man sich das Video anschaut, sucht man unweigerlich - aber spätestens wenn man den Mann mit seinem hochgekrämpelten Pulliarmen gesehen hat- das Applelogo :) ) Naja ich bin mal gespannt ob die das mit dem Controlling hinbekommen werdn. Wäre nicht schön, wenn man Antivir aufs Tablet laden müsste....bzw für einen Trojaner 1,49€ bezahlen würde.mSchaun wir mal.
 
@Cornelis: Was hat ein Downloadshop bitte mit Apple zu tun? Apple hat nicht alles erfunden...
 
App Stores und deren Inhalte haben mich nie interessiert. Dieser wird das auch nicht ändern.
 
Gute finde ich: Trial -und B2B Apps, schlecht finde ich: Paypal-Bezahlung
 
@AlexKeller: Das wir bestimmt wie bei Windows Phone auch per Kreditkarte gehen. (Minus ist nicht von mir).
 
@AlexKeller: Paypal ist dem Entwickler frei gestellt anzubieten, man kann (das wird MS natürlich wegen der Einnahmen lieber sein) auch das MS - Bezahlsystem verwenden. Es geht hier um In - App - Payment, also wenn aus der App heraus Umsatz generiert wird. Beim Apple wird man, wenn ich nicht irre, gezwungen das Apple-Bezahlsystem zu verwenden.
 
@rallef: Ne, man kann ja iTuneskarten mit Bargeld, Paypal, Kreditkarte, Überweisung ... kaufen.
 
@alh6666: Dann verdient, ich sage nochmal:es geht hier um In - App - Payment, Apple trotzdem mit, wenn aus der App heraus Umsatz generiert wird, während es bei MS freigestellt ist, auch andere Bezahlsysteme zu nutzen - ohne dass MS daran verdient. Oder war Dein Beitrag ironisch gemeint?
 
Hab jetzt keine Infos gefunden ob man wie bei Apple jetzt nen Developer Account braucht der auch kostenpflichtig ist. Beim Windows Phone 7 Store ist das ja schon so.
 
@Falcon: Zitat aus dem Newstext: "Ein Entwickler-Account wird übrigens 49 Dollar kosten."
 
@Falcon: Ja braucht man. 49$ pro Jahr für Einzellizenz und 99$ für die Firmenlizenz.
 
Im Westen nix Neues... Man ist Jahre später dran und präsentiert ne 1:1 Kopie von Sachen die andere schon lange haben. Dabei tut man dann noch so als hätte man ne Weltneuheit am Start und wäre der Konkurrenz drei Schritte voraus. Lächerlich...
 
@Freibier: Ist man normalerweise nur von Apple gewoehnt, gell :)
 
@-adrian-: Gähhhhhhhn, siehe [02][re:4]
 
@Freibier: Als ob Xerox jetzt das einzige Beispiel fuer Apples Innovationen waer ^^ Du tust gerade zu so als sei Apple wirklich Innovativ in allen bereichen
 
@-adrian-: LESEN bildet... Du redest wirklich Unsinn...
 
@-adrian-: Ja, sind sie ja auch.
 
@Freibier: lol.. MS ist immer Jahre verspätet daran - aber wie soll man auch etwas kopieren - das es nicht gibt.. - so macht das mit der Verspätung wieder Sinn.. Ich hätte ja gedacht, das man sich wenigstens einen ausgefallenen Namen einfallen lässt - aber sogar APP - Store hat man einfach kopiert..
 
wie "mini" sind dann die "minianwendungen" für 999$? oO
 
@ExusAnimus: Es wird z.B. ein funkelnder Diamant als Desktophintergrund eingerichtet, und darunter steht "i am rich" ^^ http://goo.gl/KFpbf
 
@OttONormalUser: So siehts aus! ich wuerds kaufen
 
@-adrian-: wenn der im Apfelform geschliffen ist sofort ;-)
 
@OttONormalUser: erst dachte ich du verars*ht mich, aber das ding gibts ja wirklich oO
 
@ExusAnimus: natuerlich gibts das... ist auch eine geniale idee gewesen
 
@-adrian-: da muss ich dir recht geben
 
@ExusAnimus: das dürften dann schon recht professionelle Anwendungen sein... Business-Appliances... ähnliches wie das, was jetzt schon um die 1000€ kostet.
 
wird das wirklich ein "App-Store", also ne Beschränkung auf tausende Mini-Anwendungen wie bei den mobilen Systemen oder dürfen (später) dann auch die "großen" Anwendungen rein? Z.B. dann Spiele oder Office-Anwendungen oder Photoshop oder sowas?
 
Ich sehs schon kommen. Kleine hilfreiche Utilitys, die heute überall kostenlos als .exe angeboten werden, muss man sich dann für 0,99€ im Marketplace kaufen. Ich bin kein Freund dieser App Stores....
 
@Kuli: Das war auch mein Gedanke beim lesen der News. Bin mal gespannt ob sich das Vorhaben für Microsoft rechnet.
 
@Kuli: Appstores bedrohen das freie Internet, ein Bsp. hast du schon genannt, ein anderes wären Artikel die man nur noch über Apps kostenpflichtig beziehen kann, somit wären auch keine Verlinkungen mehr möglich, was z.B. Wikipedias Todesurteil wäre...... usw. usf. Mit anderen Worten: Ich bin auch kein Freund dieser DRM verseuchten exklusiv Appstores.
 
@Kuli: Hmm, also im Mac App Store ist es so, dass die allermeisten Tools die es davor kostenlos gab auch im App Store kostenlos gibt. Und selbst wenn - 99ct für ein kleines, praktisches Tool? Ist das nun wirklichso ein großer Beinbruch? Das ist doch wohl das mindeste was man einem Entwickler der seine Zeit aufwendet so ein Tool zu programmieren, welches dir dann dein Leben ein Stück erleichtert, dafür zurück geben kann. Ich find's echt unglaublich dass sich Leute selbst bei 99ct für ein praktisches Tool aufregen.
 
@exocortex: Tja Apple User sind eben gewohnt zu zahlen. Da wird ja selbst beim Tethering am Iphone noch ordentlich abkassiert.
 
@>ChaOs: Wenn ich etwas wirklich nützlich finde, es gut funktioniert und mir Arbeit abnimmt oder ein bisschen das Leben erleichtert dann zahle ich gerne dafür. Denn nur so bekommt der Entwickler Geld, um seine Arbeit fortzusetzen. Qualität kostet nun mal. Ich sehe wirklich nicht was daran nun so schlecht ist.
 
@Kuli: du kannst immernoch selbst einen Freeware-Appstore programmieren, da würden sich sicher viele drüber freuen ;)
 
@Kuli: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Windows-Store-mit-Open-Source-Ausnahme-1391670.html und http://www.golem.de/1112/88245.html
 
Kann man da dann auch die "Trojanerxyz.exe" gleich im AppStore laden ohne zuvor im Internet zu surfen ? :P
 
@Mediamarkt007: natürlich, um dir dann mit ner kostenpflichtigen Lösung geld aus der tasche zu leiern.. haha
 
Meine Fresse an alle die meinen Apple hat den AppStore nicht erfunden, mag sein, Apple hat auch nicht den Touchscreen als erstes für Handys gebracht, und den MP3 Player haben sie auch nicht erfunden, genauso wenig den GUI und die Maus für den Macintosh; Steve hat vielleicht keine der Dinge die er auf den Markt gebracht hat erfunden, aber er hat erkannt was sie für den Markt bedeuten, Beispiel? Den GUI hat das Apple Team im Xerox Parc zum ersten Mal gesehen, und alle müssen jetzt sagen dass sie's von Xerox geklaut haben- aber ich denke das Xerox nicht nur für Apple geöffnet war, wieso hat dann nicht IBM das GUI erfunden? Oder die Maus? Weil sie bei Xerox irgendwelche Studenten-Geeks gesehen hätten die ihre Zeit verschwenden. Alle Unternehmen denken immer dass irgendetwas nutzlos ist, bis Steve sich da ranmacht und es verbessert, so auf den Markt bringt, und selbst dann erkennen sie nicht was für eine Innovation das ist, sondern sie machen sich darüber lustig(Steve Ballmer's Meinung über das iPhone 2G mal gesehen?;) ) kommt dann allerdings der Erfolg, kopieren alle gnadenlos um auch einen Stück vom Kuchen abzukriegen, den Kuchen den Apple gebacken hat... Wahrscheinlich findet der Großteil hier das Rap Mist ist, aber ich zitier mal Samy Deluxe aus der Single Zurück zu wir: "Alles, was funktioniert, wird kopiert
Jeder, der was neues kreiert, wird ignoriert
Bis es auch funktioniert, und dann wird's kopiert"
Wie Recht er doch hat. Ich hab nicht's dagegen dass Microsoft diesen Sore geschaffen hat, aber es gibt nicht's schlimmeres als etwas zu kopieren und dann den, der die Idee hatte, zu verspotten(Übrigens weiß ich dass es bei Linux auch einen Store gibt, ihr könnt es euch ja auf das Beispiel mit dem GUI selber übertragen) und ihr, die so viel von Apple profitiert habt, wisst das nicht zu schätzen, aber lasst ruhig weiter eure verf*ckten Bashing Kommentare los.
Right Clicka 0- iBook Flippa 1:D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 10 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles