Über 10 Milliarden Downloads im Android Market

Die Entwickler aus dem Hause des US-amerikanischen Internetkonzerns Google berichten auf dem 'Android-Entwickler-Blog' über einen erreichten Meilenstein im Hinblick auf die Zahl der erfolgten Downloads im Android Market. mehr... App Store, Google Play, Android Market Bildquelle: Google App Store, Google Play, Android Market App Store, Google Play, Android Market Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mit wieviel Virenanteil davon? :D -> Nee im Ernst, stattliche Summe. Ich glaube das Wachstum wird Apple immer mehr in Bedrängnis bringen, bin mal gespannt wie der Kampf der Titanen weiter geht.
 
@Angel3DWin: Wieso sollte das Apple in Bedrängnis bringen? Die klauen sich ja nicht gegenseitig die Käufe, Apple hat weiterhin seine Kunden, und die Zahl nimmt auch da zu. Natürlich nicht so steil, denn ich hab bisher noch kein 50-Euro-Apple-Smartphone gesehen.
 
@Islander: ich auch bisher kein 50€ Android Phone...
 
@BartVCD: Na dann schau dir mal den chinesischen Markt an, gibt auch genug Webseiten die das Zeug in alle Welt verschicken.
 
@Islander: Diese Geräte sind aber keine Google Android-Geräte, sondern nur Android-Geräte. Um die Google Apps, wie den Market, installieren zu dürfen muss es von Google zugelassen werden. Ohne die Google-Apps tauchen die Geräte nicht in den Statistiken auf, d.h. ist die Dunkelziffer der Android-Geräte vermutlich noch größer.
 
@Islander: Wenn ich mir das gigantische Wachstum vom Anroid Markt und dessen Downloads angucke, haben die bereits Apple überholt. Und das ist sehr wohl eine beachtliche Konkurrenz.
 
@Angel3DWin: Konkurrenz wäre es wenn sie Kunden stehlen. Zwar könnte es in der Tat weniger Wachstum bedeuten, aber solange Wachstum da ist heisst es dass man auf dem richtigen Weg ist. VW ist ja auch keine Konkurrenz für Porsche, obwohl ersterer den Markt wesentlich deutlicher dominiert. Und da ist es in etwa das selbe, die einen verkaufen viele verschiedene Modelle, die anderen nur ein paar wenige spezifische.
 
@Islander: jo als Apple jünger gibt man lieber 500eur für schrott aus. hast recht, dann wirkt man gleich viel cooler.
 
@Angel3DWin: Android ist ein Konkurrent für Apple ja, aber in Bedrängnis bringen ist wohl übertrieben. ;-) Das erste was mir bei der Meldung in den Kopf kam: Android Anwendungen werden immer mehr Masse statt Klasse!
 
@Antiheld: Ist beim Apple Markt aber leider auch so. Da gibts viel Schrott, wo Apples angebliche Qualitätskontrolle heftig pennt. Im Android-Markt kenne ich mich zu wenig aus, um sagen zu können, wie der ist. Da müsste ich lügen, was ich halt weiß: Es gibt Sicherheitslücken (ja gibts bei Apple auch), manche "Entwickler" klauen die Apps anderer Entwickler, bauen ein Virus ein und verkaufen diese als eigene App (zumindest das ist bei Apple glaube ich noch nicht passiert).
 
Leider aber immer noch keine Möglichkeit ohne Kreditkarte zu bezahlen ... schade!
 
@TodesEngel: Paypal soll doch sehr bald kommen...
 
@BartVCD: Paypal soll schon lange bald kommen ;)
 
@BartVCD: Selbst wenn Google irgendwann mal PayPal unterstützt, für diese interessante Aktion wirds dann zu spät sein. Ich hab jedenfalls keine Kreditkarte und jeder andere in meinem sozialen Umfeld auch nicht. Echt schade, denn die Aktion macht einen interessanten Eindruck.
 
@Shadowlord666: dann frag halt deinen dad ob er dir eine prepaid kreditkarte kauft....so zum 16ten oder so...
 
@BartVCD: das hört man schon seit Jahren....
 
@TodesEngel: Warum auch? Scheint doch auch so aufwärts zu gehen. Die 3 Leute, die offenabr keine KK haben, sind zu vernachlässigen, meint Google.
 
@TodesEngel: Man kann auch über die Mobilfunkrechnung bezahlen, zumindest bei der Telekom und Vodafone.
 
@floerido: aber nicht mit customroms.
jedenfalls geht das bei mir nicht mit ARHD 6.2.x
 
@TodesEngel: Prepaid Kreditkarten sollten für keinen ein Problem sein.
Paypal hätte nur Nachteile für den Kunden weil es die Kosten erhöhen würde. Wer Paypal nutzt der kann eigentlich auch kein Argument gegen eine PP Kreditkarte haben da die Prepaid Kreditkarten nach einem ähnlichen Prinzip funktionieren und die Gebühren dabei sogar noch geringer sind.
 
Die Idee mit den verbilligten Apps können die gerne auf unbestimmte Zeit fortsetzen.
 
@tim-lgb: War mir klar, hauptsache nix bezahlen wollen. Unglaublich.
 
@iPeople: Mein Mitbewohner sagte zu mir neulich tatsächlich dass er für Apps "grundsätzlich" nichts bezahlt. Unglaublich.
 
@exocortex: Wenn sie vom Entwickler als kostenlos angeboten werden, ist da auch Okay.
 
@exocortex: Und wo ist das Problem? Das funktioniert auch auf einem normalen Rechner unter Windows oder komplett für lau mit Linux. Ist das böse? Nein, das ganze heißt Freeware, Open Source oder Shareware. Ich habe bspw. auch noch nichts für meine Apps bezahlt und das bleibt auch so.
 
@karacho: Ich habe ja nichts gegen Freeware. Aber es gibt anscheinend tatsächlich Leute die aus PRINZIP keine 79ct für eine App ausgeben wollen, egal wie nützlich sie ist. Wenn es eine gute Freeware gibt ist ja nichts dagegen einzuwenden, aber eine App nur deswegen nicht zu holen weil sie ein paar Cent oder höchstens 2-3 Euro kostet finde ich einfach völlig verrückt, sorry.
 
@iPeople: verbilligte apps = hauptsache nix bezahlen wollen ... interessant
 
@hjo: Willste das auf die Goldwaage legen? Du weißt doch genau, was gemeint ist.
 
@iPeople: ja, weil die aussage von tim dadurch ins falsche licht gerückt wird... günstige apps gut zu finden bedeutet nun mal nicht, nicht bereit zum zahlen zu sein
 
@hjo: Die Preisaktion ist aber schon sehr stark. Täglich werden 10 Top-Apps auf 10 cent reduziert. Dieser Preis ist im Vergleich zum Normaltarif nahezu kostenlos.
 
@floerido: Haben sie anscheinend auch nötig, weils zum regulären Preis kaum gekauft wird. Möchte dann nicht wissen wie die anderen Apps normalerweise abschneiden die nicht mal Top-Apps sind und was kosten.
 
@hjo: Es zeigt nur lediglich, dass die Leute nicht bereit sind, relle Preise zu zahlen. 10 ct sind nix weiter als ein Nullpreis. Wenn er diese Apps wirklich haben will, zahlt er auch den Normalpreis.
 
10 Milliarden Downloads, davon werden 9 Milliarden gleich wieder gelöscht und die übrige Milliarde wird kaum verwendet ^^
 
@DennisMoore: Wer nutzt auch schon Apps auf einem Smartphone...
 
In dem Zusammenhang hätte mich mal interessiert wieviel € je Verkauf im Android Store durchschnittlich erzielt werden. Klasse wäre dann natürlich ein entsprechender Vergleich mit dem AppStore von Apple. Und ein Traum wäre dann noch die Umsätze mit Werbung in Apps auf beiden Plattformen gleich mit dabei zu haben. Falls jemand mal über einen entsprechenden Artikel stolpert wäre ich für den Link dankbar. :)
 
@Michas: Da gab's vor nicht langer Zeit schon mal eine News, Apple-Käufer geben im Schnitt weit mehr aus als Android-Käufer, unter anderem ein Grund weswegen der AppStore attraktiver für Programmierer ist, auch wenn der Eric das anders sieht. Auch sind die Apps bei Apple in der Regel hochwertiger, durch die fehlende Fragmentierung, weswegen man gerne etwas mehr ausgibt, aber gute Software gibt's auf beiden Seiten.
 
ich suche immer noch eine kostenlose funktionierende offline navigation für deutschland für smartphones...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter