Intel: Mehr Hersteller sollen Ultrabooks anbieten

Intel will einer Vielzahl kleinerer Marken den Einstieg in den Notebook-Markt schmackhaft machen, um so seine Vision von einer schnellen Verbreitung der besonders flachen, aber dennoch leistungsfähigen sogenannten Ultrabooks wahr zu machen. mehr... Lenovo, Ultrabook, U300S Bildquelle: Lenovo Lenovo, Ultrabook, U300S Lenovo, Ultrabook, U300S Lenovo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und wiedermal ein Trend der von Apple gesetzt wurde und alle anderen rennen hinterher. Die scheinen ihre Hausaufgaben gemacht zu haben. Definitiv aber eine sehr positive Entwicklung, da nun (endlich) mehr auf die Verarbeitung und Materialien geachtet wird. :)
 
@Knut Skywalker: Sony hatte bereits vor X-Jahren "Ultrabooks" nur hießen sie damals noch subnotebooks
 
@Ludacris: ehm nein subnotebooks sind einfach nur notebooks kleiner oder gleich 13 Zoll, zwar bissl dünner als normale notebooks, aber nichts im Vergleich zu nem ultrabook. Ich hab selbst ein subnotebook und so ein MB air oder asus zen ist doch nochmal ne ganz andere klasse von nb
 
@Ludacris: Nein, Subnotebooks sind Notebooks, die zu groß sind, um sie als Netbooks zu definieren und zu klein, um sie für richtige Notebooks zu halten. Gänge Formate von Subnotebooks sind vor allem das 11,6" Format oder auch 10,4" ;)
 
Was mich am meisten an den Ultrabooks stört die derzeit auf dem Markt sind, sind die 08/15 Displays!
Die Preise sind ja nicht gerade niedrig für die U-Books, da will ich nen Display was wenigstens an die vom Apfelkonzern herranreichen.
 
@Evonics: ich wär sofort dabei wenn es ein UB mit FullHD Bildschirm in Sony "Premium Dispay" Qualität gibt
 
@Evonics: das Problem trifft leider nicht nur die ultrabooks. Ich war jetzt ewig auf der suche nach nem Laptop im 13 Zoll Format mit gutem Display. Resultat: gibt's nicht nur beim macbook pro 13 und das wollt ich nicht haben. Die alle Anbieter haben teure Displays einfach verbannt selbst hp mit seinem envy das damals gut über 1000 Euro gekostet hat, hat sich irgendwann entschieden einfach ein billig Display zu verbauen. Und das zieht sich mittlerweile durch alle hersteller außer Apple. Such mal ein aktuelles review in dem ein Windows Notebook keinen Kontrast von 150:1 hat... Da muss man schon in der 1500 Euro klasse ab 15" schaun
 
@Ripdeluxe: Was ist gegen die Sony 13"er einzuwenden? Sony hat immer geniale Displays.
 
Was soll Intel denn auch sonst wollen? Dass die Hersteller weniger Intel-Prozessoren verwenden? Überschrift könnte treffender sein. ;)
 
Also wenn die koreanische Dame mitgeliefert wird kaufe ich all 3 :D
 
@JF7194: augen auf beim eierkauf.. denk mal drüber nach
 
@JF7194: Die müsste schon alle 3 mitbringen, um es überhaupt bis aufs Sofa zu schaffen^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links