Win 8: Marktforscher sagen Upgrade-Flop voraus

Das Marktforschungsunternehmen IDC sagt in seinem neuesten Report 'Worldwide System Infrastructure Software 2012 Top 10 Predictions' voraus, dass praktisch kein Windows-7-Nutzer auf Windows 8 aufrüsten wird. mehr... Windows 8, Preview, Screenshot Bildquelle: Microsoft Windows 8, Preview, Screenshot Windows 8, Preview, Screenshot Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was die schon wieder alles wissen. Haben sich ja auch noch nie getäuscht.
 
@departure: Ich werd zumindest kein Upgrade machen. Und die Begründungen finde ich auch alle gut. So unwahrscheinlich sind die Vorhersagen auch nicht.
 
@codmaster: Sehe ich ganz genauso. Ich war von der Dev-Prewview nicht nur enttäuscht - entsetzt trifft es eher und wenn Microsoft an dem Konzept festhält werde ich sicherlich nicht mitziehen - weder privat noch in der Firma - zumindest bis ich nicht aus zwingenden Gründen upgraden muss.
 
@Memfis: Du weisst schon, dass die Dev Preview nicht als öffentliche Beta gemeint war und MS darüber ziemlich verärgt war, dass diese veröffentlicht wurde? Bzw. diese explizit als "Developer Previews" bezeichnet wurde im Netz.
Die Version soll nämlich nichts anderes: Eine Vorschau für Entwickler sein, damit die schon testen können.
Fatal, wer da als User (Home oder Firma) dann bereits JETZT rückschlüsse zieht auf das OS selbst. Bedenkt, das Design und alles ist noch nicht einmal Beta...

Bei 7 hat man zwischen Beta und RC und Final auch nochmal viel geändert, siehe Explorer.
 
@roxon330: "Du weisst schon, dass die Dev Preview nicht als öffentliche Beta gemeint war und MS darüber ziemlich verärgt war, dass diese veröffentlicht wurde?" Hö? Die haben die doch selbst angekündigt und ins Netz gestellt!
 
@noneofthem: War aber dennoch keine öffentliche Beta sondern eine Developer(!) Preview, damit Entwickler schon anfangen können Apps zu schreiben.
 
@roxon330: "Du weisst schon, dass die Dev Preview nicht als öffentliche Beta gemeint war und MS darüber ziemlich verärgt war, dass diese veröffentlicht wurde?" ?????????? Komisch, kam ja direkt von MS, was willst du damit sagen? Ballmer selbst hat sich öffentlich über die Downloadzahlen der W8 DP gefreut, oder meint er am Ende, das alle Leute Entwickler wären? http://www.theverge.com/2011/09/14/ballmer-surprise-appearance-build-touts-500000-windows-8-downloads/
 
@janeisklar: ROFL, MS hat die selbst rausgehauen scho richtig.
 
@roxon330: Die Dev-Rewview ist öffentlich und wird unter anderem hier bei Winfuture offiziell zum Download angeboten: http://winfuture.de/downloadrubrik,23.html
 
@Memfis: Hahahaha, geil, du hast es richtig gesagt, ich war von der W8 DP auch entsetzt und wütend für die verschwendete Zeit!
 
@janeisklar: Win 8 ist ein Super Tabletbetriebsystem, jedoch geht die Metro Oberfläche nicht mit einer optimalen Bedienung über Maus und Tastatur zusammen, daher für ein Desktop System, völlig fehl am Platz!
 
@Memfis: wie recht du hast ich war regelrecht entsetzt. ich dachte nur wer zur hölle soll das gut nutzen können. ich bleibe bei meinem praktischen desktop hab alles klick freundlich.
 
@codmaster: als ich hier vor monaten was über die oberfläche gesagt habe, wurde ich mit minusen zugebombt. win8 hat auf einem desktop pc nichts zu suchen und bietet praktisch keine vorteile zu windows 7. deaktiviert man metro hat man gar keine mehr (neuer taskmanager z.b.).
 
@codmaster: Yep...solange Win7 mit allen Geräten klar kommt, und weiterhin der Support stimmt, seh ich auch keinen Grund zu wechseln.
 
@codmaster: Interessanter finde ich die Frage: Braucht man solche Prognosen? Für was?
 
@departure: Ich werde ein Upgrade machen und freu mich schon drauf!
 
@imagodespira: ich hoffe mal das die kacheln sich entfernen lassen bzw der desktop aktivieren wie beim 7 aktivieren laesst. letztendlich ist mir aufgefallen, beim starten der windows8 version, klickt man erst das bild weg, danach klicke ich direkt auf die kachel fuer den desktop... bissle umstaendlich. ( geschweige dem wie man das system runter fahren soll... links settings, dann rechts auf runter fahren oder neustart )
 
@Loc-Deu: Kann man sicher über den Autostart regeln aber die Metrooberfläche lässt sich später (wahrscheinlich) nicht abstellen.
 
@Loc-Deu: Das Metro raus kegeln lässt sich bei dem offiziell von Microsoft zum Download angebotenen Windows 8 mit einem kleinen Registry Hack machen. Dann hast Du einfach ein Windows 7 das sich als Windows 8 ausgibt. :-)
 
@imagodespira: ich werds testen aus neugier
 
@leander: testen werd ich's sicherlich auch. aber upgraden wahrscheinlich nicht...
 
@departure: Früher nannte man es Eingabehilfe für sehbehinderte - jetzt heißt es Metro Design.. Nur mal so aus Spaß - gebt mal bei Windows 7 in die Suche Systemsteuerung ein - langsam Buchstabe für Buchstabe -bei Systemsteuer findet Windows auf einmal das Wort nicht mehr.. Und genau diese ausgereifte Suche soll bei Windows 8 das Startmenü ersetzen.
 
@Horstnotfound: Kann ich nicht bestätigen. Eben getestet.
 
@Okkupant: Ich kanns bestätigen. Eben getestet.
 
@Horstnotfound: Ja, sowas war mir auch schonmal aufgefallen, dass Suchergebnisse verschwinden, ohne ersichtlichen Grund. Wenn du Systemsteuerung austippst, ist sie auch wieder weg (in beiden Fällen bleibt nur die Syst.steuerung von nVidia übrig). Schon seltsam. Aber prinzipiell finde ich die Suche toll, gerade weil man nur Win-Taste drücken muss, schnell ein paar Buchstaben eingeben und Enter. Schon wird ein gewünschtes Programm oder Funktion gestartet, ohne erst zur Maus greifen zu müssen. Praktisch.
 
@Ramose: Ja, aber jetzt mal ehrlich - wenn die Suche von Windows dinge nicht findet - wie kann ich mich dann auf sie verlassen ? Noch viel schlimmer ist - ich hatte auch schon das Problem - ich habe auf einer externen HDD einen ordner angeklickt - 0kb - also gehe ich davon aus das er leer ist, und wolllte ihn löschen.. Durch zufall hatte ich noch mal in den Ordner geschaut, und 3 ebenen tiefer waren darin noch 4GB an Daten... Ich möchte ein Betriebssystem, auf das ich mich verlassen kann, aber wenn dinge nur ab und zu funktionieren - wie kann ich mich dann darauf verlassen, und zuverlässig damit arbeiten ?
 
@Horstnotfound: Naja, wenn du die erweiterte Suche nutzt (braucht man ja nur unten anzuklicken bei den Ergebnissen) und die Parameter korrekt definierst, funktioniert die Suche schon. Jedenfalls ist mir dabei noch kein Fehler aufgefallen. Was das Ordnerproblem betrifft, so vermute ich, dass es sich dabei wirklich um eine Ausnahme handelt. Ich denke mal, dass ähnliche Probleme auch bei anderen BS auftreten können, aber auch selten.
 
@departure: Ich finde Begründung absolut plausibel und mal ohne Blatt vorm Mund, das Metro Startmenü is mal richtig scheisse. Es ist mir weiterhin ein absolutes Rätsel warum MS sowas macht. Naja, um beim Thema zubleiben, bisher ist das was ich von Win8 getestet habe absolut durchgefallen und wird garantiert nicht installiert :( Dafür bin ich viek zu zufrieden mit Win7. Lieber verzischte ich auf einige Features die Win8 mitbringen mag, als dass ich mein seit jeher eingefleischtes (PC-)Bedienschema ändere.
 
@departure: Ich freue mich schon richtig auf Win8(Speicherverwaltung etc.), da ich es eh kostenlos bekomme(MSDNAA) installiere ich es mir auch gleich. Wenn man das Design nicht mag, kann man es halt abstellen... Ist ja nicht so, das die User aus diesem Forum das nicht könnten;)
 
@L_M_A_O: Und Studenten, die nicht am MSDNAA teilnehmen können, haben vermutlich wieder die Möglichkeit es vorübergehend recht günstig zu erwerben. Win7 habe ich damals auch für ca. 30€ erworben auf der MS-Seite. Bei dem Preis denke ich nicht lange nach, werde aber sicher wieder zu erst den Laptop damit ausstatten und mich dran gewöhnen, bevor ich den Hauptrechner ebenfalls umstelle.
 
@departure: Das wird ähnlich laufen wie bei Vista. Nicht jeder ist begeistert von dem neuen System und manch einer bleibt erst mal bei dem was er schon hat und was gut funktioniert. Wer einen neuen Rechner kauft, nimmt wohl oder übel das jeweils aktuelle System. Dann kommt irgendwann wieder ein überarbeitetes Nachfolgesystem das einige Minuspunkte ausräumt und wieder besser ankommt.
 
@departure: Ist Win8 vergleichbar mit Vista, oder mit WinMe? Vista war die Beta- Version einer neuen Windows- Generation, während ME eigentlich nur Treiberupdates und ein paar Änderungen an der Benutzerführung brachte.
 
@departure: Microsoft tut gerade so, als wären Maus und Tastatur schon sogut wie tot und wären durch Tablets nahezu ersetzt worden. "Hallo"?! tablet nix PC, Tablet nix Arbeitsplattform. Microsoft versteht diese Trennung mal wieder nicht und hat mal wieder nicht wirklich auf die Bedürfnisse im Markt gehört, ich meine wirklich hingehört....
Allein die Kommentare hier im Bord sind bezeichnend, in anderen Foren genauso.... Es wäre gut wenn Microsoft auch mal in Boards lesen würde....
 
@bowflow: Hmm, Du hast schon etwas recht. Der Windows-Entwicklungschef, Herr Sinofsky, gilt als ein bißchen stur. Ich hoffe aber, daß es andere Microsoft-Mitarbeiter gibt, die dort etwas zu sagen haben und neben den offiziellen Feedback-Kanälen auch mal in externen Foren mitlesen und sich ein Bild von der Stimmung und den Wünschen und Bedürfnissen machen.
 
Seems legit. Das würde ich aber 20 Mal ohne jeden Einspruch so unterschreiben. Aber bisher war das bei MS-Betriebssystemen ja (fast) immer so. Einem Top folgte ein Flop (was die Beliebtheit anging). Dem wiederrum ein Top. Ständiger Wechsel. Daher hoffe ich, wie zuletzt mit Windows XP, mit Windows 7 bis zum übernächsten OS gut fahren zu können - also Windows 9.
 
@eN-t: Sehe ich genauso. Windows 8 wird der Vista-Nachfolger.
 
@Mitsubishi: Seh ich genauso:
win95a(bad), win95b(good), win98(medium), win98SE(verygood), winME(verybad), winXP(spectacular), winVista(medium), win7(verygood), win8(na was wohl)
 
@Gorxx: ich will ja nicht widersprechen, aber du hast ein paar Systeme vergessen ;)
 
Es macht ja auch Sinn dass Microsoft sich bei quasi jedem zweiten Windows mal weiter aus dem Fenster lehnt und neue Sachen testet und beim Nachfolger dann voll auf Stabilität und Verlässlichkeit setzt. Die innovationsfreudigen Anwender testen es aus und die vorallem an Stabilität interessierten bekommen dann die Features die sich bewährt haben.
 
@Jens002: ganz genau.
 
@Gorxx: du hast 95c sowie dir ganzen anderen servicepacks ausgelassen...
 
@Gorxx: Wo ist Win95c (wenn du schon extra "a" und "b" aufzählst), Wo ist bitte Windows2000? Win2k war ja mal der Sprung von Desktops auf den NT Kern, was einiges an Stabilität gebracht hat. WinXP ist ja eigentlich nur nen Win2k mit mehr Multimediafunktionen.
Wenn man alle OSs von MS berücksichtigt, stimmt dieses Muster "eins gut, ein schlecht, ein gut, etc" einfach nicht!
 
@Thomaswww: win2k ist mit voller Absicht nicht in der Liste da es der Nachfolger von NT war und eigentlich nicht für den Heimanwender gedacht war, aber ja ich habe auch meine Zeit von 98SE bis XP raus kam mit win2k überbrückt.
Und nach meinem Wissen war der Unterschied zwischen 95b und c nicht so groß. Nur bei a weiß ich, dass ich meine Kunden immer zu Händler geschickt habe, dass er Ihnen gefälligst b geben soll und nicht diesen Buggy Aphastand eines OS
 
@Thomaswww: das mit 2k stimmt nicht ganz. Microsoft fuhr in den 90ern zweigleisig - NT für Firmen und die DOS Linie für Privatkunden. Bei ME wurde der dos Kern schon versteckt sodass der enduser keinen Unterschied zwischen 2k und me merkt. Mit XP wurden die Linien dann vereinigt. Aber dennoch stimmt die Aufzählung nicht denn demnach wäre 1,3,95,me,Vista und 8 gut und 2,98,XP und 7 schlecht. Imo war jedes MS-OS gut und ja,ich habe alle ab Windows 2.11 erlebt, halt nicht in der richtigen reihenfolge
 
@Thomaswww: "WinXP ist ja eigentlich nur nen Win2k mit mehr Multimediafunktionen" Guter Witz...
 
@Gorxx: Und wo ist Windows 97??? Und ja... es gab das System wirklich.
 
@Bikoe: nicht offiziell. Auf manchen OEM COAs (ich glaube das war Compaq) wurde 95c als 97 ausgegeben es stand allerdings nie im regal
 
@Bikoe: Windows 97, das. Es ist das erste richtige Betriebssystem was von Microschrott entwickelt wurde und das einzige, was komplett ohne Bluescreen und Neustart auskommt. Es wurde am 30.02.1997 auf den Markt gebracht und dort zum Preis von 133,70 $ angeboten. Durch den Ruf wirklich absturzsicher zu sein und alle Bedürfnisse des Users zu erfüllen sodass keine (kostenpflichtigen) Updates mehr von Nöten waren, verschwand es am 31.02.1997 bereits wieder vom Markt......Es ist 100%ig absturzsicher, nie in Verruf geraten aber wurde wegen der aufwendigen Installation von 43329 Lochkarten und dem damit verbundenen Kauf eines Lochkartenlesegerätes für schlappe 3897,48 $ direkt am nächsten Tag wieder vom Markt genommen. Da der 30.02.1997 leider ein Sonntag war und Windows 97 bereits am Montag den 31.02.1997 um 03:43 wieder vom Markt genommen wurde, ist es auf keinem Rechner dieser Welt vertreten... Quelle http://www.stupidedia.org/stupi/Windows_97
 
@Horstnotfound: :)) Also müsste es in der Auflistung von Gorxx als spectacular aufgelistet sein, da ja 100%ig absturzsicher und nie in Verruf geraten. :))
 
@Bikoe: Meinst du das hier? http://goo.gl/1QzN7
 
@Gorxx: Irgendeine Version von Windows 9x als "very good" oder auch nur "good" zu bezeichnen is aber auch nicht wirklich realitätsnah ;)...
 
@Lofote: Du solltest es im zeitlichen Kontext betrachten.
 
@Gorxx: Nein, weil es war ein riesen Kompromiss schon damals der Kompatibilität willen. Man wollte unbedingt 99% Kompatibilität zu DOS behalten, das bedeutete Hardwarezugriff einem Programm erlauben. Das war auch 1995 ein schlechtes Konzept. Und Windows NT, OS/2 aber auch Linux (nein ich bin kein Linux-Fan) zeigten schon damals, wie es richtig geht. Was hat sich durchgesetzt? Windows NT, denn das steckt in 2000, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 7, Server 2008 R2 und Win 8 drin. Nicht Win9x. Und Windows NT erschien 1993.
 
@Lofote: Im Grunde widersprichst du meiner Aussage NICHT. Nur weil das Konzept nicht das beste war, war es für die damalige Zeit kein schlechtes OS, mit den Nachteilen erkaufte man sich auch Vorteile z.B. DOS-Kompatibilität. Das war vielen Kunden wichtig. Es ändert auch nichts an meiner Aussage, dass MS immer nur mit jedem zweiten OS ein gutes OS auf die Beine stellt.
 
Das denke ich auch. So eine behinderte Metro braucht am normalen Desktop kein Mensch. Auf Tablets geht es auch unter. Wird ein riesen Flop wenn W8 so ähnlich bleibt. Ich sehe schon die Angebote von PCs (W8 und W7 wird mitgeliefert)....wie bei XP und Vista. Da holt MS die Geschichte sehr schnell wieder ein!
 
@janeisklar: Ich kann mein Bedauern gegenüber den unwissenden Benutzern, die einen Windows 8-Ready-PC kaufen schonmal jetzt zum Ausdruck bringen. Computer zum abgewöhnen.
 
@janeisklar: Ich glaube besser kann man es nicht sagen.. MS versucht mal wieder mit allen mitteln den Metro Style durchzusetzen - obwohl es keiner will. Aber die Verkaufszahlen werden das schon richten - bei Windows Phone hat es ja auch geklappt..
 
@Horstnotfound: Hihi, da stimme ich zu! Zumal der Ansatz, dass W8 auf Tablets Verwendung finden soll, auch schon totgesagt wurde. MS ist zu spät damit. Außerdem ist die Tablet Hardware meist zu langsam, somit wird es auch keine Freude sein mit W8 auf dem Tablet (auch wenn sie angeblich minimale Verbesserungen in punkto Performance vorgenommen haben wollen).
 
@janeisklar: Lies dir bitte mal die ersten beiden Sätze von o6 durch.
 
@Horstnotfound: Was hat bei Windows Phone "geklappt"? Du als MS-Basher meinst sicherlich, das System wäre jetzt bereits praktisch vom Markt gefegt. Wenn du dich da mal nicht voreiligerweise täuschst. Aber da wird wohl bei dir der Wunsch der Vater des Gedankens sein.
 
@DON666: Nun, laut Vorhersagen wird WP bald gar keine Rolle mehr spielen, in der Tat. Also eigentlich hat es noch nie eine gespielt.... Android wird laut Vorhersage unangefochtener Marktführer. Das sind auch meine Beobachtungen und deswegen habe ich mein HTC Mozart (WP7) auch nach wenigen Tagen zurückgeschickt und mir ein Desire S (Android) zugelegt. Vielleicht solltest du mal die Möglichkeiten zwischen Android und WP7 vergleichen, damit dir klar wird, dass da Welten dazwischen liegen!
 
@janeisklar: Laut deinen Vorhersagen? Ja ne, is klar, wenn DU schon kein Windows Phone mehr nutzt, würde ich an Microsofts Stelle auch den Laden dichtmachen...
 
@DON666: Tja, wenn du nur minimal informiert wärst, gab es u.a. auf WF genug Vorhersagen, auch Statistiken genannt, von einschlägigen Marktforschungsinstituten. Also vielleicht erstmal lesen und nicht nur Bilder anschauen! Nur mal ein Link:http://www.zdnet.de/news/41558393/nielsen-android-waechst-auf-kosten-von-blackberry-und-windows-phone.htm
 
@janeisklar: Und? Das ist momentan so, will ich ja gar nicht abstreiten. Aber der Mrkt ist nun mal in ständiger Bewegung, und Nokias neue Modellreihe mit WP7 scheint ja auch recht vielversprechend anzulaufen. Da ist mit Sicherheit das letzte Wort noch nicht gesprochen.
 
@janeisklar: Android ist wie Sandkasten alles Passt nicht zusammen, meistens haben die Apps andere Oberfläche (kein Standard), okay mann kann sein Müll installieren ohne Store, aber wer braucht denn scheiß.??? in iOS ist es auch nicht anders als WP7 und hat trotzdem einen sehr großen erfolg, weil es sehr viel Auswahl gibst... welche Welten liegen bitte dazwischen .??? Android bleibt und ist ein Bastler OS das einfach nicht rund läuft außer auf den Aktuellen Handys die nicht einmahl ein Tag durchhalten
 
@werosey: Also mein Android läuft tadellos und so lange wie ein Windows Phone oder ein iPhone. Keine Ahnung wo du die schlechten Erfahrungen machen musstest!?
 
@Horstnotfound: Sorry aber Windows Phone 7 ist meine meinung ein sehr gut durchdachtest system. habe mien iPhone 4 verkauft da ich Wp7 für besser empfinde, Es ist genauso benutzerfreundlich wie iPhone bloß mann muss sich genauso wie beim iOS umgewöhnen noch eine Woche weiß mann eh dann alles.
 
@werosey: Da kann ich dir nur eine ganz einfach Frage stellen - Wenn das Windows Phone so ein tolles Gerät ist - warum wird es denn dann so wenig verkauft ? Ich denke mal über 80% hier in deutschl. nutzen Windows.. Warum greifen sie dann nicht auch zum Windows Phone ???? Wenn Windows so toll ist - und alle so damit zufrieden sind, warum kaufen sie dann nicht auch das handy davon - sondern nehmen die alternativen ?
 
@Horstnotfound: Nimm es mir bitte nicht übel. Aber vielleicht denkst du einfach mal ein wenig nach. Es ist ein absoluter Trugschluss, dass sich die Dinge durchsetzen die gut sind. Das dürfte jedem Technikinteressierten spätestns seit VHS klar sein. Für die Nichtinteressierten empfehle ich ein Blick in die Charts. Auch Windows 3.11 war Marktführer und hat das wesentlich bessere MacOS in ein Nischendasein verbannt. Also was hat die Qualität von WP7 mit seiner Marktdurchdringung zu tun. Richtig. NIX. (Schöne Grüße von der WEBOS-Trauerfeier)
 
Win 8 sieht meiner Meinung nach sehr zukunftsweisend aus, wird allerdings trotzdem auf kurze Sicht ein Flop werden. Erstens werden die Firmen tatsächlich nicht migrieren wollen, zweitens sieht das System nun alles andere als business-like aus, drittens wüßte ich nicht, wo der Mehrwert für meinen (Nicht-Touch-) Heimrechner sein sollte und viertens hat Windows8 dort, wo es am stärksten ist (Tablets oder noch besser Touch-Laptops) zu starke Konkurrenz durch iPad und Android, und die haben auch noch Jahre Vorsprung. Auf Dauer werden aber die meisten User zu schätzen wissen, daß sich endlich eine tolle Touch-Bedienung und alle Daten und Programme, die sie kennen, vereinen lassen. Nur halt nicht in 1 oder 2 Jahren ...
 
@Veljhanov: Da ist schon etwas dran. Das einzige, was man da als Vorteil rausziehen kann, ist, dass man auf allen Plattformen (Desktop, Phone, Tablet, Konsole) eine einheitliche Oberfläche hat. --- Die Sache ist nur, dass Konsolen z.B. keine Zukunft haben. Es wird noch eine Konsolengeneration kommen (max zwei) und dann ist auch da Ende. Der ganze Gamingbereich wird sich ins Netz verlagern. --- Auf dem Desktop bringt Win8 keinen wirklichen Mehrwert, wie schon erwähnt wurde und im Tablet- und Phonebereich hat de Konkurrenz einen sehr großen Vorsprung. --- Durch die Metro-Oberfläche (zumindest in ihrer jetztigen Form) nimmt MS dem Benutzer sehr viele Möglichkeiten zur Anpassung des Desktops. Wenn man dann noch bedenkt, wie wichtig es für viele ist, ein cooles Hintergrundbild zu haben ... ohje ...
Also ich bin echt mal gespannt, wie das ausgehen wird --- Ich mag zwar diese Kristallkugelleserei auch nicht und halte gerne für microsoft die Fahne hoch, aber es macht mir echt den Anschein, als hätten die nicht einmal geschaut, was die Konkurrenz macht.
 
@doubledown:

Ja, hast Recht.

Wenn ich mir für win8 einen Einsatzzweck ausdenken sollte dann so einen Touch - Hybrid - Laptop. Einen den ich auf der Couch und im Büro nutzen kann.
Aber mal ehrlich: Das ist schon recht wenig Einsatzzweck.

Und ja: Ich liebe auch mein Desktopbild und ich lege stapelweise Dateien auf dem Desktop ab und will damit auch nicht aufhören :)
 
Aber genau das ist meiner Meinung nach das Problem: Ich vermute, es wird folgendermaßen laufen: Ein paar Leute kaufen sich Tablets mit Windows 8 um darauf ihre bekannten Programme zu nutzen. Genau das macht doch aber überhaupt keinen Sinn... Schonmal versucht Excel, Paint, Photoshop, ..., ... mit dem Finger zu bedienen?
 
@ztor: Paint ist bestimmt ganz lustig im Metrostil ;) Aber natürlich hast du recht das es Probleme geben wird.
 
@ztor: und genau, das werden die paar MS fanboys dann auch feststellen. Wenn sie sich das ding gekauft haben..
 
@ztor: wie soll man versuchen diese Applikationen mit den Finger richtig zu bedienen wenn noch keine touch optimierten Anwendungen verfügbar sind?? ich bin auch kein freund von Metro aber man soll schon versuchen objektiv zu bleiben... ich denke erst wenn windows 8 raus ist und native touch optimierte Anwendungen rauskommen kann man mehr sagen
 
@Balu2004: Nun, ich denke, dass sämtliche namhafte Softwarehersteller gerade dabei sind, ihre Produkte auf Metro zu portieren. Wenn Win 8 rauskommt, dann auch gleich mit den gewohnten Programmen in Touch-Version. Ob die Bedienung per Touch dann Sinn machen wird, steht auf einem anderen Blatt.
 
@doubledown: vollkommen korrekt.. stand heute macht es erstmal keinen sinn darüber zu debattieren wie z.b. photoshop per touch zu bedienen weder win8 noch photoshop touch verfügbar sind
 
@Balu2004: Der Gag ist ja, das es dann nicht mehr die "bekannten" Programme sind, wenn sie ein anderes UI haben. Und dann hat man mit Win8 auch nicht mehr den Vorteil an den man ursprünglich dachte ;) Also entweder bekannte Programme und schlechte Bedienung oder gute Bedienung und neue Programme.
 
@Rodriguez: na ja .. das ist definitionssache.. wenn eine touchoptimierte version von photoshop von adobe rausgebracht ist es dahingehend bekannt da jeder weiss das es von adobe ist.. lediglich die bedienung ist dann nicht bekannt.
 
@Balu2004: Und wo ist dann der Vorteil? Angenommen es gibt für Windows 8 eine Photoshop Version die voll auf Touch ausgelegt ist und für Android und iOS nicht (wofür es zumindest bei iOS Null Gründe geben würde). Aber da gibt es ein anderes App, z.b. "Pixelmator" mit einem fast identischen Funktionsumfang. Warum sollte ich als Photoshop-PC User nun einen Vorteil haben wenn ich die Photoshop-Touch Version (also in dem Fall Win8) statt Pixelmator (also z.b. iOS) hole? Normalerweise wäre der Vorteil, dass ich es schon gewohnt bin, das trifft in dem Fall aber ja nicht zu, der Umstieg wäre bei beiden gleich. Pxelmator könnte sogar eine bessere Bedienung liefern. Auch die Funktionen könne bei beiden gleich sein, und Pixelmator ist sogar kompatibel mit PSD Dateien, so das hier auch kein Vorteil entsteht. Also, "gewohnte" Programme holt man sich nicht wegen dem Namen, sondern wegen der gewohnten Oberfläche. Ist die aber eh anders spielt es auch keine Rolle ob der Name gleich ist oder nicht.
 
@Rodriguez: ich seh schon wir interpretieren das unterschiedlich. ich kenne pixelmator und dies ist bis dato nur für osx verfügbar. da gibt es also auch keine touchversion für ios (oder ist das an mir vorbeigegangen??). wir reden von touch applikationen die es noch nicht gibt .. einfach mal abwarten. ich denke wenn es z.b. photoshop / word usw auf touch optimiert für windows 8 rauskommt werden viele aufgrund des namens zu diesen lösungen greifen (unabhängig von den kosten) einfach weil sie es kennen. ob windows 8 dann ein top/flop wird entscheiden letztendlich eh die kunden und vor allem die anzahl der angebotenen applikationen. die derzeit offensichtlich grösste neuerung für win8 ist zumindest die tablet unterstützung... ich würde den erfolg von windows 8 allerdings nicht nur hiervon abhängig machen .. windows 8 muss auf jedenfall "killer" features gegenüber windows 7 liefern sonst werden wenige wechseln. .. was tablet angeht bin ich da entspannt und auch sehr mit meinem ipad 1 zufrieden ;)
 
@Balu2004: Ob Windows 8 ein Top oder Flop wird ist eine ganz andere Frage. Ich denke z.b. das Microsoft so wie sie es jetzt machen genau Richtig machen, gegenüber dem iPad haben sie dann "nur" erstmal den nicht zu verachtenden Nachteil des Zeitlichen Vorsprungs vom iPad. Der Rest ist dann mehr oder weniger Geschmacksache. Aber vonvielen wird halt immer wieder behauptet, Windows 8 wird ein Erfolg auf Tablets weil die Leute ihre gewohnten Programme und ihr gewohntes Windows nutzen können. Und obwohl dieser Gewohnheitsgrund unfassbar stark ist, trifft er ja eben auf die Tablet Situation nicht zu. Entweder es ist so wie gewohnt und nicht zu bedienen (so wie jetzt bei Win7 Tablets), oder es ist so wie MS es macht mit komplett anderer Oberfläche beim OS und bei den Programmen. Dann ist es zu bedienen, aber die Programmsituation startet bei 0 (also kein Vorteil der Abwärtskompatiblität, sondern erstmal ein Nachteil), der Umstieg von einem Windows USer auf ein Win8 Tablet ist mindestens genau so ungewohnt wie der auf iOS oder Android (die iOS Oberfläche sind ja immerhin 250 Mio. User gewohnt und jeder kennt sie von Freunden oder aus der Werbung), und vor allem sind die ganzen Programme, selbst wenn sie so heißen wie zuvor, völlig ungewohnt. Der Name Pixelmator war auch nur ein Beispiel. Das Programm hat es schwer weil die Leute alle Photoshop gewohnt sind, obwohl Pixelmator sonst für die meisten Leute ausreichend und sogar günstiger wäre, und für Neueinsteiger sogar einfacher. Und das trifft dann ja auch auf alle Touch-Apps zu. Alle sind sozusagen voreinander erstmal gleich, weil jede Oberfläche in dem Sinne "neu" ist, egal wie das Programm heißt und egal unter welchem OS es läuft. Wechsel ich von Windows auf einen Mac nutze ich wohl weiter Photoshop, weil ichs kenne. Wechsel ich vom Desktop auf ein Tablet hab ich nichts gewohntes und nehme daher das was mir am besten gefällt. Der Name "Photoshop" wird da kaum eine Rolle spielen. Zumal Photoshop WENN sowieso erst in ein paar Jahren kommen würde, bis dahin haben sich diverse andere Programme festgesetzt in der Tablet User Welt.
 
@ztor: Sinn macht das natürlich nur dann, wenn auch die Programme an win8 angepasst sind ...
 
Ich finde es unglaublich wie jetzt schon über Win8 spekuliert wird, die Dev Preview kann sich noch vollständig ändern. Ab der 1. Beta wird sich zeigen ob Win8 ankommt oder nicht. Von Metro abgesehen das bisher auf einem Desktop wirklich nicht so schön ist, finde ich die Neuerungen der Dev Preview sehr gut und auch sind diese ein Argument zum Wechsel. Vorallem der neue Kopiermanager und der neue Explorer gefallen mir sehr. Aber das ist Ansichtssache.
 
@Knerd:
Für die genannten Features kann man aber auch kostenlose Drittherstellersoftware installieren und muss nicht wieder 100+€ für ein Betriebssystem ausgeben.
 
@GlennTemp: Da ich noch einen alten Vista Rechner hab und den gerne Updaten möchte warte ich lieber auf Windows 8.
 
@Knerd: Super! Und was machst Du sonst noch so? Hat nicht direkt mit dem Thema zu tun, oder?
 
@janeisklar: Es hat was damit zu tun da ich den Grund für mein Upgrade geschildert habe ;)
 
@Knerd: Hmm, einen Grund habe ich nicht entnehmen können!?
 
@janeisklar: Gut dann noch einmal, ich habe einen alten Vista Rechner und wenn ich den Upgrade mache ich lieber ein Upgrade auf Windows 8 als auf Windows 7. Das hängt damit zsm das ich den PC an einen FullHD Fernseher angeschlossen hab und die Bedienung mit Maus und Tastatur schrecklich bei der Auflösung ist. Darüber hinaus benutze ich den eh nur zum zocken und hoffe das sich Windows 8 mit einem XBox360 Controller bedienen lässt.
 
@Knerd: Aha, so etwas habe ich vermisst ;-). Nun, ich brauche ein OS eher zum Arbeiten, daher kommt W8 für mich, so es so bleibt, nicht in Frage. Es stellt sich mir dann natürlich die Frage, ob sich für dich dann Programme besser bedienen lassen, ich denke eher nicht, es sei denn, alle Software-Entwickler stellen auf Touch um - unwahrscheinlich. Dafür reicht der Platz auf dem Screen nämlich nicht aus - Stichwort große Buttons (zB. Photoshop.....bestimmt lustig)!
 
@janeisklar: Zum Arbeiten habe ich meinen Laptop mit Windows 7, der PC ist wie gesagt nur zum zocken und da möchte ich un gerne immer zwischen Maus/Tastatur und Gamepad wechseln.
 
@Knerd: Ja, ich möchte das mit W8 auch niemandem ausreden, aber man kann ja das Für und Wider diskutieren. Deine 2 Pkt. Explorer und Kopiermanager sind zumindest für mich kein Grund auf W8 zu spekulieren. Ich weiß auch nicht genau, wo zB. die Vorteile des neuen Explorers liegen sollen, da ich sowieso Tastenkombis nutze.
 
@janeisklar: Das waren nur 2 Dinge, Vorteil vom neuen Explorer jetzt fürs Gaming ist vorallem das man ISOs mounten kann ohne Daemon Tools.
 
@Knerd: Mhm... das sind auch quasi die beiden EINZIGEN Dinge, die mir an spürbaren, positiven Neuerungen in der Dev-Preview aufgefallen sind. Da es für beide Funktionen seid Jahren aber deutlich leistungsfähigere Alternativen gibt, sind diese beiden Neuerungen sicher für mich kein Grund für einen Betriebssystemwechsel. Schon garnicht, wenn sich, wie in der Dev-Preview immer wieder diese Metro-UI in den Vordergrund zu drängen versucht wie ein nach Aufmerksamkeit lächzender Hund. Zumindest ist es mir nicht gelungen, den klassischen Desktop dauerhaft zu nutzen, ohne nicht doch zwischenzeitlich bei diversen Klicks immer mal wieder Metro zu Gesicht zu bekommen. Was okay wäre, denn rein optisch könnte ich mich damit sogar irgendwann anfreunden, aber auch nach 2 Wochen ernsthaften testen, ist die Bedienung dieser Oberfläche mit Maus und Tastatur Horror und sowohl in Konfigurierbarkeit als auch "Informations- bzw. Nutzgehalt pro Pixel" eine Zumutung... ähnlich wie Ubuntus Unity... für Tablets ist das sicher super, aber herrgott, dann sollen sie das Ding als Windows 8 Tablet Edition anbieten und für mich "altmodischen PC-auch-produktiv-Nutzer" eine Version veröffentlichen, bei der ich von diesen für mich störenden und unnützen "Neuerungen" (für Tablets!) nichts mitbekomme und die mir stattdessen auch sinnvolle Neuerungen für meine "klassischen Desktop"-Anforderungen bietet, die ein Upgrade rechtfertigen würden. Explorer und Kopierdialog... tssss... Windows XP (-> Windows Vista) -> Windows 7... da habe ich einen Nutzen... eine Entwicklung... gespürt... optisch, aber auch funktionell. Bei Windows 8, hat man den Eindruck, beschränkt sich quasi sämtliche Entwicklung auf eine neue UI, für die ein nicht unerheblicher Teil der klassischen Windows-User wenig Verwendung haben wird. Und das für einen Konsumentenbereich (Tablets), bei der MS bei der Zielgruppe eh eine Konkurrenz hat, die sie kaum schlagen können wird (iOS, Android...).
 
@NewRaven: Um nochmal auf o6 hinzuweisen, es ist eine Developer(!) Preview keine öffentliche Beta. Da wird sich noch viel tun.
 
@Knerd: "@NewRaven: Um nochmal auf o6 hinzuweisen, es ist eine Developer(!) Preview keine öffentliche Beta. Da wird sich noch viel tun." Eben eher nicht, da MS an der Metro festhalten möchte. Außerdem absolut unterirdisch, so eine DP der breiten Masse vorzustellen. Ich finde, dass war schon der erste Fehler. Das weckte, DP hin oder her, zu große Erwartungen.
 
@janeisklar: Es wird sich an Metro selbst noch einiges tun. Vorgestellt wurde ja jetzt schon das man die Größe der Kacheln und die Farbe des Desktops ändern kann. Um nur 2 Dinge zu nennen.
 
@Knerd: Ändert für einen Desktop-Einsatz nichts am Problem. Das erste was ich bei W8 gemacht habe, die Metro in der Registry abgeschaltet. Irgendwie landete man immer wieder da, was ein Nerv! Und sonst konnte ich, was die DP betrifft, nichts vorteilhaftes entdecken. Von daher wird es W8 schwer haben.
 
@janeisklar: ich denke nicht unbedingt das sich was tun wird .. sondern es muss sich was tun... microsoft hat sicherlich die Reaktion der developer preview user auf Metro mitbekommen.. wenn sie daraus keine Konsequenzen ziehen entwickeln sie am markt vorbei. für non touch Geräte ist imho ein muss Metro komplett zu deaktivieren und weiterhin mit dem "alten" Gewand zu arbeiten... sollte microsoft wirklich versuchen Metro als standard Oberfläche durchzudrücken wird es sicherlich genug Anwender geben die windows 8 auslassen / ingnorieren. windows 7 user werden sich dann aber wirklich zuerst mal überlegen müssen ob die dann verfügbaren neuen features ausreichen um upzugraden
 
@janeisklar: Dann fehlen dir auch die neuen Features;)
 
@Knerd: nicht für jeden sind solche neuen Features wie kopierdialog, einbinden von iso aus dem Explorer so elementar von Bedeutung das seinen Upgrade rechtfertigen. im übrigen wird auch unter der Haube einiges geändert ..
 
@Balu2004: Na klar, aber das sind die Gründe für mich ;) Und unter der Haube? Mit den Verbesserungen will ich gar nicht anfangen, das geht ja von der Bootgeschwindigkeit bis zu genrellen Performancesachen.
 
@Knerd: erst im september hat microsoft Kunden nochmals dazu aufgerufen auf windows 7 umzusteigen... insbesondere xp user. sollte diesem Aufruf user / firmen gefolgt sein so gibt es defakto keinen Grund auf win 8 aus heutiger Sicht umzusteigen. das gross der neuen Lizenzen wird microsoft aus der "zwangsbündelung" von windows beim verkauf von neuen pcs erzielen...
 
@Knerd: Aber selbst der neue Kopiermanager und Explorer sind nur wieder halbgare Sachen. Gut, den normalen 0815-USer wird das nicht weiter kratzen, aber MS sollte echt aufhören, seinen treuen Powerusern ans Bein zu pi**en. Es ist seit wer weiß wie vielen Jahren üblich, dass ein vernünftiger Filemanager ein zweigeteiltes Fenester besitzt. Seit Jahren wird danach geschrien und von Seiten Microsofts kommt nichts zurück, zumal die Implementierung eines solchen features, welches den Explorer im Doppelfenster hochfährt, für das Entwicklerteam fast gar keine Arbeit bedeuteten sollte. --- Der Kopiermanager ist auf dem ersten Blick schön und gut, aber Microsoft kann sich anscheinend nicht vorstellen, dass mal jemand hergeht und mehr als zwei große Dateien oder Ordner kopieren möchte. Das Problem ist dann nämlich, dass die Kopierjobs alle nebeneinander laufen. Man kann nicht einstellen, dass z.B. zu jeder zei nur zwei Koppieraufträge laufen sollen und ein weiterer erst starten soll, wenn ein anderer beendet wurde. Das sind wirklich einfache, grundlegende Dinge, die einfach ungefragt enthalten sein müssten und das schon mindestens seit vorgestern.
 
Werde auch nicht Upgraden, ich weiss nicht inwiefern Win8 in dem Design bleibt aber das tue ich mir nicht an.... Da bleibt ich lieber bei meinen Win7!
 
@Hektik: Ach quatsch, MS weiß ganz genau was die Kunden brauchen!EDIT: Deswegen ist WP7 auch so ein HIT geworden!
 
@Hektik: Also aufgrund von Design (und nicht Funktionalität oder später mal Kompatibilität zu anderen programmen) ein Upgrade durchzuführen oder nicht ist ja echt mal... na ich weiß nicht.
 
Ich glaube, das Win8 ein sehr großer Erfolg sein wird, besonders auf Tablets. Welchen großen Mehrwert bietet denn Windows 7 zu Vista auf dem Desktop? Alles was ich mit Win7 machen kann, kann ich auch mit Vista machen. Und trotzdem sind sehr viele auf 7 umgestiegen.

An die Kacheln gewöhnt man sich sehr schnell und wenn man erstmal den Dreh raus hat, sind sie besser als der traditionelle Desktop.

Das viele Unternehmen nicht gleich umsteigen werden, dazu braucht man kein Analyst sein. Das war schon immer so. Das ist ungefähr so eine Vorhersage, als wenn ich sagen würde, nach Win8 wird es Win9 geben.
 
@marekxp: Was an diesen Kacheln besser sein soll werde ich wohl nie verstehen.
 
@marekxp: Du vergisst etwas Wichtiges: Auf 7 sind viele XP(!) Nutzer umgestiegen! Da war der "Update-Druck" aber auch schon extrem hoch (besonders auch bei Firmen), da XP 2009 schon 8 Jahre alt war und einfach nicht mehr auf dem Stand der (Sicherheits-)Technik ist. Windows 7 kam dabei noch zu Gute, daß es grundsätzlich nichts anderes ist als Vista in runder und fertiger und daher besser. Keine Treiberprobleme, keine großen Programminkompatibilitäten - die hatte Vista schon 2-3 Jahre lang ausgebadet. Die Umstellung von XP(!) auf Windows 7 ist in vielen Firmen sogar jetzt noch im Gange, daher glaube ich kaum, daß viele schon 2012 wieder auf ein neues Windows umstellen - wenn es keine "Killerfeatures" bietet!
 
Metro ist zwar ne coole Idee aber W8 ist für mich so wie es aussieht eher ein Tablet OS und kein Desktop OS, da muss sich nur mal die Desktop App verabschieden weil sie abstürzt und schon muss man den Computer runterrammen da kein normaler Monitor Touch Bedienung kann.

Finde W8 sehr gewagt, es gibt entweder nur einen Erfolg oder einen Flopp, so ein zwischen ding wird es nicht geben.
 
Man sagt ja immer dass der erstge Eindruck der wichtigste ist und dieser war bei in meinen Augen leider nicht gut. Win 8 hat einfach keinen Spaß gemacht. Von daher könnte ich mir vorstellen Win 8, ähnlich wie Vista komplett auszulassen.
 
hoffendlich passiert das dann auch, das kein win 7 nutzer auf win 8 umsteigt. vielleicht lernt ms dann endlich mal ein bs richtig fertig zu machen und nicht aller furzlang ein neues bs zu bringen und diese dann als testversionen zu verkaufen oder sollte man eher sagen, betas. ? aber wird schon genug geben die dann wieder rumkrähen "unbedingt haben muss". bei mir kommt wohl erst ein neues bs herzu wenn ich einen neuen rechner kaufen muss.
 
Die Kommentare hier sind ja wieder klasse und was diese "Marktforscher" da von sich geben, würde ich auch nicht auf die Goldwaage legen. Ich persönlich habe Verstanden (wie viele scheinbar nicht), dass Win8 nicht als Ersatz für Win7 anzusehen ist. Es ist ein OS, das auf Touchgeräte optimiert wurde, um so zu Android, IOs & co aufschließen zu können. Und ganz erlich ... Android & co sind der Grund wieso ich mir noch kein Tablet gekauft habe. Was nützt mir ein, zu meiner Windowsumgebung inkompatibles Gerät? Das ist doch genau das, was auf dem von Microsoft dominierten OS-Markt fehlt. Win8 vereinbart einfach ein Windowsgerüst mit der Bedienbarkeit eines Touch OS. Allein der Luxus auf einem Tablet jede beliebige Windows Software ausführen zu können, ist in meinen Augen ein Traum. Von Features wie USB ect will ich gar nicht erst reden. Ich denke _gerade_ im Businessbereich könnte/wird MS damit große Erfolge erziehlen, denn die Kompatibilität zu Windows und anderen MS Produkten ist neben dem Sicherheitsaspekt, meist ein K.O. Kriterium für Tablets in Unternehmen. Werden diese administrierbar wie normale Windows Clients, könnte sich das schnell ändern. Ich persönlich freue mich auf Win8 und werde mir dann meinen ersten Tablet-PC holen =)
 
@funny1988: Du könntest Recht haben, wenn MS keinen Mischmasch aus Tablet und Desktop baut (wie in der Developer Preview). Ein Gerät, daß ich am Arbeitsplatz eindocke und ein REINES Desktop Windows habe und wenn ich es ausdocke wird es zum REINEN Tablet - das wäre der Knüller. Wenn bei MS noch ein paar Leute mit Verstand arbeiten machen sie genau das! Wenn sie aber Kacheln auf den normalen Desktop zwingen und Tablets wieder mit "full blown" Desktop-Anwendungen behindern, dann beweisen Sie mit Win8 lediglich, daß sie absolut nichts von Usability verstehen und dann wird diese News zur Wahrheit. Ich denke diese eigentliche "Kleinigkeit" wird alles entscheiden! Bin sehr sehr gespannt was sie tun!
 
@funny1988: Die ARM-Version, die auf den meisten Tablets eingesetzt wird, kann aber nicht jede beliebige Windows Software ausführen sondern nur Metro Apps.
 
@Chris81: Nenn mich irre ... aber ich hoffe ja immernoch, dass Intel mal mit seinen Atoms die Kurve kriegt.
 
@funny1988:
Wie stellt sich das denn dar, wenn Windows 8 nicht als Ersatz für Windows 7 zu verstehen ist? Faktisch installiere ich doch nur das eine von beiden Betriebssystemen, d.h. ich ersetze das Alte mit dem Neuen?! Zumal du etwas grundlegend falsch verstehst: es wird nicht ohne weiteres möglich sein, jede Windows Anwendung auf einem ARM-Tablet auszuführen. Für die Arm Plattformen müssen die Programme komplett neu geschrieben werden und an Metro angepasst werden. D.h. selbst wenn es mal ein Photoshop geben sollte, wird sich das eher so verhalten wie bei iOS und Android und weniger wie bei Windows 7, das liegt in der Logik der touch-Systeme. Hier fängt MS aber bei 0 an, während Android und iOS schon ein paar Jahre Vorsprung haben, entsprechend die Auswahl größer ist. Die sogenannten Slates, also Tablets mit Intel CPU wären theoretisch dazu in der Lage, aber sind mit schlechter Akkulaufzeit, Wärmeproblemen, Lüftergeräuschen und evtl. auch schlechter Performance geplagt und liegen ja derzeit wie Blei in den Regalen. Alles in Allem bringt der Artikel genau die Kritikpunkte zusammen, die sehr viele User hier und in meinem Umkreis genau an Windows8 kritisieren, weshalb es nicht ganz unwahrscheinlich ist, dass sich diese kritische Ausgangsdisposition in einem zögerlichem Kaufverhalten wiederspiegeln wird.
 
@GlennTemp: OK das regt definitiv zum Nachdenken an =) Meine Hoffnung liegt einfach darin, dass besagte Slates (vor allem im Hinblick auf die Atom CPUs) den durchbruch schaffen und in Kombination mit Win8 eine nahtlose Ergänzung zu meinem Windows Heimnetz bilden. Für mich ist vor allem das ganze geAPPe und die Inkompatibilität von herkömmlicher Software, aktuell ein Tablet-Nogo. Bleibt zu hoffen, dass bis zum Win8 Release entprechende Geräte/Architekturen entwickelt werden. Auch wenn zu erwarten ist, dass hauptsächlich auf ARM Architekturen gesetzt wird, kann man ja noch hoffen.
 
@funny1988: Wenn die Datei-Formate einheitlich und kompatibel sind, und man Standards nutzt (SSL, VNC, FTP, ...), sehe ich eigentlich keinen Grund warum sich nicht auch ein iOS oder Android Tablet in ein Windows-Heimnetz sinnvoll einbinden lassen soll. Man hat ja zuhause im Normalfall keine Domäne, oder? Das was an Tablets aktuell noch am meisten nervt ist das Dateihandling, da man tausend Wege hat (Cloud, Sync, lokaler Speicher), aber irgendwie keiner optimal ist und man ständig seine Daten dupliziert. Zum Thema Apps: Die sind genauso sinnvoll, gut oder unsinnig wie sie programmiert werden. Klar kann man über Jahrzehnte gewachsene Desktop-Programme an die man sich auch noch lange gewöhnt hat und die extrem umfangreich sind nicht von heute auf morgen durch Apps ersetzen, aber auch die Tablet-Apps entwickeln sich ganz gewaltig weiter!
 
@Givarus: Wenn ich von Kompatibilität rede, meine ich in erster Linie so banale Dinge, wie zB ein einfacher Zugriff auf Netzwerkresourcen (zB Netzlaufwerke, Drucker, ect). Oder das einfache Nutzen, bereits etablierter Software. Was ich mir auch noch wünschen würde, wäre ein vernünftiger USB Support und daraus resultierend die Kompatibilität mit Drittgeräten (zB. DVB-T Stick, Massenspeicher ect.). MS sollte das Rad nicht neu erfinden, sondern lieber einen Weg gehen, der die Bediehnungsvorteilen von Android/IOs und die Kompatibilität von Windows vereint. Ich persönlich finde den Mix aus Metro und optionalem Windows Desktop, wie in der Developer Version, recht ansprechend.
 
@funny1988:
Das wird alles kommen. Gerade für das iPad gibt es die von dir geforderte Peripherie und Dritthersteller Support schon in gesteigertem Maße. Dennoch wäre eine engere Integration mit Mac und PC wünschenswert. Apple hätte hier z.B. viel Potenzial mit dem Lion Feature AirDrop. Generell sind die ganzen "Air"Dienste ausbaufähig, Netzwerkdrucker, entfernte Verwaltung, VPN. Gut wäre auch das Gerät als erweitertes Eingabegerät zu benutzen, als Monitor und den Mac/PC als Airplay-Mirror Wiedergabegerät.. Ich hoffe integriert solche Sachen mit iOS6 direkt ins System, so dass man da nicht wieder frickelige externe Apps für braucht. Da muss was kommen denn noch mehr social network integration als Feature für iOS groß anzupreisen wirds, auch wegen der wachsenden Konkurrenz, auf lange Sicht nicht mehr tun.
 
@GlennTemp: Ja Apple ... die gehen da ja schon seit Jahren ihren eigenen Weg und haben nette Produkte auf den Markt gebracht ... aber halt nur für Apple. Ebefalls kontraproduktiv ist, dass Apple gerne ein "I" davor hängt am Stecker 3 Pins absägt und "Hurray neuer Standart" brüllt. An der Stelle hoffe ich wirklich, dass Apple mal den Arsch hoch kriegt und sich mit an Standarts hält. Fängt schon mit sowas einfachem wie dem IPhone Datenkabel an ^^ Funktionieren die Engeräte mit Airplaysupport eigentlich auch mit DLNA zertifizierten Geräten oder kocht sich Apple da ein eigenes Süppchen?
 
@funny1988: Einfacher Zugriff auf Netzwerkresorcen und Drucker - bin ich voll bei Dir - das muss sein. Es geht zwar schon, aber nicht leicht genug! Aber beim Nutzen "etablierter" Software - ich finde es eben Quatsch ultrakomplexe Desktop-Anwendungen einfach so auf einem Tablet nutzen zu wollen. Ich kenne es ganz genau, denn ich habe schon häufiger per Citrix, VNC oder TeamViewer ein Windows oder ein OSX per iPad fernbedient. Das kann man mal machen, wenns ganz dringend sein muss und mal eben schnell was erledigt werden muss, oder ein Kollege supportet werden muss, aber produktiv und langfristig damit arbeiten kann man einfach nicht. Für genau diese Anwendungen gibt es schon das perfekte System: Einen Rechner mit Maus und Tastatur! Ein Tablet ist ein anderes Gerät mit anderen Vor- und Nachteilen. Wenn mir auf einem Win8 Tablet ständig der Desktop mit Mausbedienung anspringen würde, wäre das genauso nervig, wie wenn mir bei reiner Maus- und Tastaturbedienung ständig fette Touch-Metro-Icons gezeigt würden! Ich sage - das wäre der Tod für Windows 8 für mich!
 
@Givarus: Ich bin nicht grundsätzlich gegen das App-Modell, denn auch Wurstfingerpaule muss damit klar kommen. Mir persönlich gehts vor allem um "Fachsoftware", die wohl eher nicht portiert wird. Z.B. Truecrypt, Photoshop oder ähnliches. Wäre mit gewünschtem USB Support zB optional mit Maus bedienbar. Sicher hast du Recht damit, dass komplexe Software nicht unbedingt fingerfreundlich ist, aber allein die Vorstellung zu Wissen "Es geht" ... Das in Kombination mit einer optimierten Oberfläche für Tablets und einem optionalem Windows Desktop (wie in der Developerversion) fände ich echt Klasse.
 
Also ich werde upgraden sobald ich weiß, dass man den normalen Desktop starten kann ohne die Metrooberfläche. Sie kann ja integiert sein und ab und an ist sie vielleicht auch auf dem Desktop nützlich, aber ich denke an den Desktop kommt sie da nicht herran, da sie eh für Touchscreens konzepiert wurde. Der neue Desktop von Windows 8 gefällt mir eigentlich sehr gut was den neuen Explorer angeht, den Kopierdialog und den Taskmanager. Auch beim Bootvorgang hat sich einiges getan. Also bin ich nun einfach mal gespannt und warte die Beta ab =)
 
Was die sich einbilden in Redmond. Wieso sollte man sich alle paar Monate ein neues Betriebsystem kaufen? Vollkommen weltfremd. Schmiert euer System auf Neurechner, dann ist gut... gibt ja immer Leute die das neuste haben müssen und zu viel Geld haben.
 
@Sesamstrassentier: Es passiert ja nicht alle paar Monte, dass ein neues Betriebssystem von MS kommt. Bis Windows 8 erscheint sind 3 Jahre vergangen. Ob nun der Umstieg wirklich lohnt ist jedem selbst überlassen. Aber wer vorher Vista hatte und danach auf Windows 7 umgestiegen ist, war meist besser bedient und auch zufriedener nach meiner Erfahrung. Und zwischen Windows Vista und Windows 7 lagen nur 2 1/2 Jahre.
 
@IntreppIT: Ja bla... ist jeden selbst überlassen und die die nicht wollen, werden dazu genötigt, kennen wir schon alles. Gerade Microsoft hat eine Verpflichtung seinen Kunden gegenüber. Gerade in Firmen ist sowas absolut unangebracht, dort muss ein System länger laufen, weil die Programme nun mal nicht sooo billig sind. Was klein Hans und dumme Lisl kaufen ist ja wurscht. Die haben es nicht anders verdient als mit sowas belästigt zu werden.
 
@Sesamstrassentier: Bis heute lässt sich Windows XP noch im großen Rahmen in Unternehmen und auch zuhause einsetzen. Windows Vista wird auch noch länger unterstützt. Windows 7 hat auch noch einen langen Supportzeitraum vor sich und Firmenkunden bekommen auch längeren Support. Also ich persönlich sehe das nicht sooo tragisch wie du. Der Aufwandt ist aber schon entsprechend und nervig, da muss ich dir rechtgeben.
 
@Sesamstrassentier: Ok, beträgt bei Mac OS oder bei Linux der Support auch min 8 Jahre?
 
@Knerd: Unter Linux reichen 5 bzw. bei bezahltem Support 10 Jahre. Lässt sich ja ohne Probleme auf eine neuere LTS Version Upgraden.
 
@Sesamstrassentier: Du magst mit dem ersten Teil Deines Kommentares durchaus Recht haben, auch wenn in Firmen Sicherheit groß geschrieben werden sollte (nicht nur, weil es ein Substantiv ist, sondern auch, weil alles andere gefährlich wäre). Trotzdem ist die Arroganz, die "klein Hans und dumme Lisl" beinhaltet unangebracht. Nicht jeder Mensch ist dumm, nur weil er sich nicht mit Computern, deren Innereien und Spielereien befasst... Und der Satz "Die haben es nicht anders verdient als mit sowas belästigt zu werden." ist auch kein Bisschen besser. (Gut, es schafft Arbeitsplätze, da "klein Hans und dumme Lisl" dann zu einem Computerladen ihrer Wahl rennen müssen, sofern sie keinen Computerauskenner in der Verwandschaft haben)
 
@esvn: Der Mob kauft nun mal immer das neuste, ohne zu überlegen. Das ist die Realität und davon lebt so ein Konzern wie Microsoft. Einfach den Mehrwert runterbeten und schon rennen sie los. Hat nichts mit Arroganz zu tun. Genauso bekloppt wie die Idioten die sich ne 3D Glotze zugelegt haben, weil die Industrie aggressive Werbung betrieben haben. Jetzt stellen sie fest, dass fast jede Firma sein "eigenes" 3D hat und nur wenige Filme drauf laufen. Haber hey, Hauptsache kaufen und besitzen und damit angeben. Ich steh zu meiner Arroganz. Aber mal ehrlich, ne richtige Wahl hat man bei MS ja nicht ne? Die Blecheimer werden nun mal mit dem neusten Windows vertrieben, sozusagen zwangsverkauft. Das ist unfair, Microsoft müsste seine eigenen Rechner bauen und dann kann dieser Konzern auch gerne sein Betriebsytem drauf klatschen.
 
@Sesamstrassentier: Vista war damals auch auf den meisten Rechnern vorinstalliert und hat sich trotzdem nicht durchgesetzt.
 
@Sesamstrassentier: Wenn ein neues System mir tatsächlich Vorteile gegenüber dem alten bringt dann habe ich kein Problem damit alle paar Jahre ein neues OS zu kaufen.
 
Sie sollten ein Tablet/Netbook Spezialsystem machen, so wird das wohl tatsächlich ein Flop. Microsoft steht sich mit der eigenen Geldgier oft selbst im Wege.
 
@Der kleine Llort: Ne, mit seiner Arroganz und Überheblichkeit und das Bashen der Konkurenz. Das geht ja schon seit Jahren so. Aber selbst mal kreativ werden, dass ist zu viel verlangt. Alte Männer halt die auf ihren Stühlen kleben und von den Früchten der Vergangenheit leben. Aber die Erde dreht sich weiter... auch ohne Microsoft. Windows wird entbehrlicher.
 
Toll. Da haben die Marktforscher doch nur offensichtliches wiederholt. Die Not zu einem Upgrade ist bei Win7 Nutzern natürlich nicht allzu hoch, es sei den sie haben einen Touchscreen-Monitor oder ein Notebook mit Touchscreen. Und natürlich werden die User die die Explorer-UI gerne mögen auch nicht sofort umsteigen. Ich hoffe aber, dass sich MS die Botschaft der Marktforscher, dass es immer noch viele Explorer-UI Nutzer gibt und diese Leute auch weiterhin so arbeiten wollen, zu Herzen nimmt. Sie sollten möglichst bald verkünden, dass es einen Wahlschalter für die UI geben wird, der das vollständige Wechseln zwischen Klassisch und Metro ermöglicht. Der muss früher oder später sowieso kommen. Alles andere wäre faktisch Selbstmord.
 
@DennisMoore:
Meiner Meinung nach, ist Windows 8 nur ein Tablett-Windows 7 mit ein paar neuen Funktionen.
Wer ein neues Betriebssystem haben will, wird wahrscheinlich darauf zurückgreifen und es sich dann die Metro-Oberfläche deaktivieren, sofern er die Geduld hat, nach dem Schalter zu suchen.
 
@Penman: Ich denke nicht, dass man dann Geduld haben muss um die Schalter zu finden. Man muss sich (wie so oft) einfach nur die Texte durchlesen und nicht gleich auf "Weiter" klicken. So ein Schalter würde IMHO idealerweise auf dem Anmeldebildschrim platziert, damit man da gleich wählen kann.
 
@DennisMoore: Welcher >Benutzer< liest denn bitte Texte, wenn er nicht irgendwie darauf aufmerksam gemacht wird, dass diese wichtig sein können? Jedes Mal, wenn jemand mit einem Problem zu mir kommt, frage ich extra, was in der Fehlermeldung stand, die Antwort lautet immer "Weiß ich nicht, ich habs weggeklickt" oder "Irgendwas mit STOP".

@RATTENBAER:
Würde ich diese Wörter weglassen, würde ich nicht kenntlich machen, dass meine Informationen möglicherweise nicht stimmen.
 
@Penman: Noch besser: Wenn ich mal Hilfestellung geben soll, achte ich immer darauf, dann die Leute es irgendwie selbst rausbekommen wie sie eine bestimmte Aktion durchführen können. Ich gebe also nur Tipps. Selbst wenn - sagen wir mal ein Ja/Nein Dialog - die Aktion die durchgeführt wird wenn man Ja oder Nein klickt mustergültig in Textform erklärt, krieg ich immer noch die Frage zu hören "Was soll ich jetzt machen?" ^^
 
@DennisMoore: Mein Reden. Bevor ich meinen Hintern bewege und auf die etlichen Anfragen eingehe, lasse ich die Leute erst einmal selbst suchen und biete mögliche Lösungen an, die sie selbst durchführen können. Aber wie ich schon sagte: Scheinbar interessiert es niemanden, was die Programme zu melden haben. Wer liest auch schon die Willkommensseite beim Installer? Steht eh immer das Selbe drin. Aber ich pflege zu sagen: Fehlermeldungen sind dazu da, um uns mitzuteilen, was schief läuft. Und gerade weil der durchschnittliche User damit nichts anfangen kann, vermute ich, dass sie diese einfach ignorieren. Mich wunderts ja sowieso schon, was ich manchmal für Workarounds an Rechnern zu sehen bekomme.
 
@Penman: Ich denke ... wahrscheinlich ... ich glaube ... vielleicht ... weiß zwar nicht ...
 
Ui, Marktforscher sind schon nutzlose Menschen. Das hätte ich euch auch erzählen können, dazu muss man kein Marktforscher sein, sondern nur die Windows 8 Beta mal ausprobiert haben. Für den Geschäftsbereich mal gar nicht zu gebrauchen, die User kämen damit keine 5 Meter weit beim Arbeiten, die haben ja schon mit der gewohnten Oberfläche nach 10 Jahren immernoch Mühe.
 
@r0acH: Es gibt ne Beta? Cool wo kann ich dir runterladen? Achtung: Kann Spuren von Ironie und Erdnüssen enthalten.
 
Alles was nach XP kam nutzen heute DAUs und denen kann man alles verkaufen auch ein Windows 9 und das weiss MS ganz genau. Und deshalb braucht sich hier gar keiner aufregen denn IHR werdet es sein die IMMER den neuesten Schrei hinterherletzen. Ich mach mir keinen Stress mein altes OS läuft und ich kann damit arbeiten in der Zeit ärgern sich DAUs über ein OS was auf die Müllhalde gehört.
Einen schönen Tag noch.
 
@EU-Sklave:
Ich benutze kein Windows, aber wenn man einmal Windows 7 oder ein neues OSX/Linux benutzt hat sieht man, wie altbacken und rückständig XP nach nunmehr 10 Jahren ist. Für jeden Pups braucht man ne Software damit Funktionalität, die heute Standard ist, überhaupt funktioniert (und dann teilweise auch eher schlecht aus recht)
 
@GlennTemp: Ja es sind halt die DAUs die nach was suchen und es nicht finden werden (ein DAU gerechtes OS), es sind alle die die noch nichmal eine Soft installieren können sodaß diese danach auch funktioniert. Für DAUs gibts dann den vorinstallierten IE oder den Weg über den Arbeitsplatz weil sie erstens keine Software Installieren können und zweitens vom FileSystem NULL Ahnung haben. DAUs müssen auch den neuestens Schrei hinterherlaufen weil sie nicht wissen was sie eigentlich wirklich brauchen weil sie keine Ahnung haben und deshalb jeden Scheiss mitmachen ganz einfach. Man nutzt die Dummheit der Leute aus um Geld zu machen. Ein Kreislauf ohne Ende.
 
@EU-Sklave: Ich bin gerne ein DAU. Denn DAU heißt in diesem Fall Bequemlichkeit und Komfort. Wenn du für jeden kleinen Pieps eine Extra-Software installieren willst: Bitte! Über was regst du dich eigentlich auf? Bleib bei XP und alles ist gut (Bis der Support aufhört)
 
MS muß jedes zweite Jahr wieder einmal Milliardenumsätze machen.
Immer auf dem Rücken der User. Mal ist es gut, mal ist es ein Flop. Wir machen doch alle diesen Sch... mit. Weil wir ja in sein wollen. Ich werde Win 8 einfach übergehen, weil Win7 super läuft und ich mich für Experimente nicht mehr eigne. Das werde ich auch allen meinen Freunden empfehlen.
 
kann das nur voll Unterschreiben ;-) ich sag nur Top, Flop... next Top Windows 9 ;-)
 
recht haben sie und auch ich werde einen Bogen um win8 machen - zumindest solange bis aus meinem PC ein Tablet-PC geworden ist
 
wird ein erfolg... aber metro im desktopbereich könnte etwas zu früh sein. wer weiß, vielleicht wird man beim setup entsprechende computerprofile wählen können... zb. desktop mit minimalem metro, quasi paar live tiles als bildschirmschoner, der rest dann standard erweitertes windows 7 ...
 
Ich werde mich überraschen lassen was es am Ende wird. Apple hat mit Lion auch Element aus iOS auf den Mac gebracht, und wie ich finde funktioniert es ganz gut dort. Wie MS das schafft/schaffen wird wird sich zeigen.
 
Können die vergessen, die Metro-Kacheln haben auf den Desktops fortgeschrittener PC User nichts verloren. Der "gewöhnliche" Explorer ist da für mich viel interessanter, auch wenn es nicht viele Updates geben wird, vielleicht hat Windows 8 noch andere Vorzüge, die mir etwas bringen.

Und wenn ich dann in ein paar Jahren ein Tablet besitze, werde ich gerne das Metro-Windows ausprobieren.
 
Metro Dreck kommt mir nicht auf den Rechner!
 
Ich nehme mal an, 99 % der Win7 Nutzer sind mit ihrem Win7 zufrieden. Wirtschaftlich betrachtet spielt das für MS aber keine Rolle. Sie müssen alle 2 Jahre was neues rausbringen, ob das sinnvoll ist oder nicht, ist zunächst irrelevant. Sie könnten neue Funktionen ja auch einfach in Win7 integrieren....Es geht einfach nur darum, eine neue Windows Version zu teuren Preisen zu verkaufen. Viele Firmen haben gerade erst auf Win7 aufgerüstet, viele sind auch noch bei XP. Bedarf gibt es im Desktopbereich also so gut wie keinen. Und wer zu Hause auf seinem PC den Kachellook braucht, der hat doch den Schuss nicht mehr gehört....
 
@Skidrow: Jetzt wo Du das schreibst, denke ich gerade - vielleicht wäre es besser für MS wenn Sie die Neuerungen als optionales "Enhancement" zu Windows 7 verkaufen, statt als ganz neues OS. Vielleicht nicht ganz so teuer, so für 30-40 EUR dann wäre es bestimmt viel erfolgreicher!
 
@Givarus: Genau das will MS ja verhindern. Du sollst dir ein komplett neues BS kaufen!
 
@Skidrow: Mag sein, aber ein "Enhancement" daß sich viele kaufen wäre definitiv auch finanziell besser für MS als ein zweites Vista daß nur wenige kaufen. Ich wage sogar die Behauptung, wenn Win8 sich nicht noch deutlich verbessert wird es ein noch viel größerer Flop als Vista, denn nach Vista sind auch viele "Early-Adopter" eher vorsichtiger und zurückhaltender geworden.
 
@Givarus: MS macht ihren Umsatz mit vorinstallierten Windows auf Neu-Computern. 99% der Anwender werden gar nicht wissen das ein Optionales Windows8 erschienen ist.
 
ich bleib auch bei meiner win 7 installation, wenn ich bock auf ne andere UI habe dann klatsch ich mir entsprechenden skin drauf ... fertsch!
 
Also ich finde noch immer mein Windows ME ok. Warum immer alle so tun, als wenn ein PC ein Statussymbol ist. Die Energie und die Kosten sollten besser in andere Projekte gesteckt werden. Alles Käse. Ich kann Textverarbeitung und Internet. Hatte noch nie Stress. Sind den alle verrückt?
 
hm bei denen scheint ja die Glaskugel repariert worden zu sein.... Leute lasst es doch erstmal fertig sein. Denke mal wenn bei der public.-Beta (wenn sie denn erscheint) die Server unter dem Ansturm wieder zusammenbrechen wie bei Windows 7 hat man doch schon einen kleinen vorgeschmack auf's ergebnis. Aber aktuell ists für Prognosen diesbezüglich schlichtweg zu früh
 
Welchen Grund gäbe es, auf Windows 8 umzurüsten. Der einzige, den ich sehe, ist der, weswegen Normaluser, die nichteinmal Ubuntu ausschöpfen können, sich Windows 7 Ultimate besorgen: Sozialer Status. Und was deutet man den anderen Bürgern damit an: hey, ich besitze einen gewissen Grad an Macht - und wenn es zu einem Konflikt kommt, dann wirst du unterliegen. Für die Mehrheit der heutigen Nutzer ist Ubuntu oder ein anderes Debian Derivat schon mehr, als sie je brauchen und nutzen werden. Übrigens: besitzt Windows ein Software Center? Um ehrlich zu sein, reicht der Mehrheit der User das hier: http://chromeos.hexxeh.net/

Die Realität wird aber sein, daß sich viele Windows 8 aufschwätzen lassen. Da sie auch "was Großes" "wollen", werden sie sich einen Desktop-Rechner mit 12 GB Arbeitsspeicher, einer 1TB HD, einer ASUS Mars II, einem ASUS Z8PE-D12X und weiteren Spielereien zulegen - man will ja schliesslich "für die Zukunft gewappnet" sein...
 
Ich glaube dies ist die Chance für Linux, dass es endlich den durchbruch schafft :-D
 
@Flooceemely:
Sicher nicht ;) MS hat aufgrund seiner Monopolstellung und der engen Verzahnung mit den Hardwareherstellern den strategischen Vorteil, dass Windows ja auf jedem verkauftem Rechner schon vorinstalliert ist. D.h. wenn ich mir einen Laptop kaufe, ist es einfach simpler das schon installierte Windows zu benutzen (weil ichs ja eh bezahlt habe), anstatt ein Linux zu installieren und evtl. auch die Gefahr zu haben, dass gewisse Laptop Features aufgrund gewisser Herstellerschlampigkeit beim bereitstellen von Treibern unter Linux nicht laufen (hallo Webcams, Touchpads etc.). So gehen einfach die meisten Menschen den Weg des geringen Widerstandes und Windows findet so automatisch eine gewisse Verbreitung, auch wenn gewisse Linux Derivate für manche Menschen sogar die bessere Alternative wären. Dazu kommt die Macht der Gewohnheit. Die meisten Menschen sind mit Windows groß geworden und haben weniger Interesse über den Tellerrand zu schauen. Selbst beim mäßig erfolgreichem Vista hat der Großteil lieber über das OS geflucht, als sich mal zu bewegen und sich Alternativen anzuschauen. Da benutzt man halt lieber ein OS mit dem man nicht zufrieden ist und hofft aufs beste: die nächste Version oder Servicepacks.
 
@GlennTemp: Da kann ich voll und ganz zustimmen. Es ist leider so ;-)
 
@Flooceemely: Aber nicht mit Unity! Sein wir doch mal ehrlich, das Metro von Microsoft und das Unity von Ubuntu sieht ganz nach Wettlauf um das schlechteste Desktop auf dem PC aus.
 
@Feuerpferd: Noch dazu ist Unity ja nicht die einzige DE neben Metro. FVWM, AWESOME, XFCE, GNOME, LXDE, KDE, DWM...
 
@Flooceemely: Spaßvogel. Aber wenn wir gerade dabei sind möchte ich ReactOS ins Spiel bringen. Sches klassische UI.
 
Bis Windows 9 rauskommt wird man sicher mit Windows 7 zurechtkommen und das ohne irgendwelche Einschränkungen auf den PC.
 
@MR.SAMY: Richtig ! Ist bzw. war auch meine Taktik: Jede 2. Version überspringen: 7 - XP - 2000 - NT - 95
 
Ich kann mich dieser Vorhersage nur anschließen. Setze die Dev-build immer noch ein, und habe versucht mich mit dem System anzufreunden. Sorry Microsoft, aber daraus wird nix. Selbst der Einsatz zu reinen Konsumzwecken ist einfach nur grauenhaft An ein Produktiven Einsatz im Pro-Bereich ist gänzlich nicht zu denken. Da hat sich MS das viel zu einfach gemacht. Win7 Läuft wunderbar, es besteht also gar kein Grund zu wechseln.
 
Für die Erkenntnis braucht man keine Marktforscher
 
Bis ich mir nen neuen Rechner kauf studier ich nimmer, da muß dann eh nen neues Windoof her also warum ned 8, solangs stabil wie 7 ist. Wird man auf die Reviews warten müssen. Bis dahin leech ich weiter mit MSDNAA Win 7 ^_^
 
@Aerith: Wenn Dir MSDNAA wirklich zusteht, ist das kein Leechen. Davon abgesehen: Alle stürzen sich auf die Metro-Oberfläche und lassen Ihren Unmut darüber aus (Du ja nicht), dabei waren auch Dinge angekündigt, die mir durchaus Grund zur Freude machen, zum Bleistift der schnellere Systemstart (obwohl Windows 7 ja schon flott startet), sowie die erneut erhöhte Stabilität und Sicherheit. Das ist zwar letztlich Systempflege, die was kostet, doch das ist bei einer Firma, die mit Software Geld verdient, nicht weiter verwunderlich. Und bitte, wenn Du Windows wirklich doof findest, dann nutze doch besser eine aktuelle Linux-Distribution oder auch Apple Macintosh OSX, aber sag nicht Windoof. Das Betriebssystem heißt Microsoft Windows.
 
Teste Momentan die Preview, für mich ist alleine der Performance unterschied ein Klarer Kaufgrund. Der Rest ist mir eigentlich latte.
 
Windows 8 ist ein Flop, warten wir auf Windows 9, da ist dann wieder all das drinn was keiner in Windows 8 wollte :D
 
Wartet doch alle mal mit dem bashen ab, bis es auf dem Markt ist. Ich glaube kaum, dass Metro auf den Desktopversionen aktiv ist, das wissen die glaub ich selbst am besten, dass das keinen Sinn macht. Ansonsten spricht doch nix gegen Windows 8. Aber auch wenn es gut wird weiß ich noch nicht, ob ich (gleich) umsteigen werde, denn ich bin mit Windows 7 eigentlich sehr zufrieden.
 
@cronoxiii: win 8 zusammen mit kinect wird der burner ! vielen ist einfach noch nicht bewusst, was da abgehen wird. win 8 wird der erste schritt in die zukunft sein
 
@hjo: Dann zähl ich mich mal dazu. Kinect wird bestimmt auch für Win7 kommen, und dann muss es auch erstmal entsprechende Anwendungen geben ;) Ich sehe Windows 8 vorallem als Chance für MS in den Tabletmarkt ernsthaft mit einzusteigen. Aber von den Minus-Kiddies hätt ich jetzt schon gern mal ne Meinung gehört. Wieso Minus? Wird Metro erzwungen, weiß MS doch nicht was sie tun, war jemand mit Win7 doch nicht zufrieden? So schwer ist es doch auch nicht ...
 
@cronoxiii: Eben, bis auf Metro auf nem Standard-Desktop-Arbeitsplatzrechner spricht nichts gegen Windows 8... das Problem ist aber eben auch, das bisher genauso wenig für Windows 8 spricht. Und so verkauft man eben keine Produkte an zufriedene Windows-Kunden. Da mag vielleicht noch tatsächlich was kommen, ich hoffe es und würde es sehr begrüßen, aber glauben tu ich da nicht dran. Kernfeature dieser Entwicklung war und ist einzig Metro... und Kleinigkeiten wie ein etwas verbesserter Explorer, Kopierdialog oder ein "ich boote im Benchmark jetzt 1/6. der Zeit schneller" wären für mich keine Wechselgründe und für viele andere, die für ihr Geld arbeiten müssen und freie Zeit nicht im Überfluss haben wohl auch nicht. Und Gestensteuerung nervt mich schon auf der Konsole... soviel also dazu ;) Kann man alles einbauen, aber man sollte eben auch gut ohne sowas mit dem System arbeiten können... das ist bisher (Developer-Preview) eher nicht der Fall...[siehe o6re8]
 
Wir stellen auch gerade 600 Rechner allmählich auf Windows 7 um. Windows 8 hat genau null Features die es für Unternehmen interessant machen und haben bereits beschlossen das uns Windows 8 egal sein wird. Windows 8 Server auf der anderen Seite wird ein must-have.
 
Mensch, Leute. Es gibt nichtmal ne Beta Version und ihr meint schon sicher wissen zu können, wie Win8 wird. Die Developer Version ist wie gesagt für Developer, die mit dem VS '12 arbeiten wollen. Habt ihr das gemacht? Ich schon. Super funktionen. Sogar schon 2 Apps fertig. Das OS benutzen... dafür ist die Version nicht da. Das kann man erfahrungsgemäß bei MS ab der RC machen, aber nicht vorher!!!
 
@SpiDe1500: genau, developer edition... aber es war klar, dass das viele nicht beachten und jetzt so tun, als wär win8 ein fail
 
Ihr seid wie die Marktforscher. Ihr entscheidet jetzt aufgrund einer Vorvorabversion. Glaskugeln gehören echt verboten... Wartet es erst mal ab und entscheidet euch später, ob es sich lohngt oder nicht.
 
Was hat der WindowsServer 8, was dem Server 2008 R2 fehlt? Zum Update von Win7 auf Win8: Sollte es per automatischem und kostenlosen Microsoft- Download verteilt werden, wäre es OK, aber sonst? Kein wirkliches Interesse für Bestandsgeräte.
 
@AWolf: Warte es doch einfach mal ab. Noch ist das nicht final. erst dann kannste entscheiden, ob sich das Upgrade lohnt oder nicht, auch beim Server.
 
Außnahmsweise muss ich mal einem Marktforscher zustimmen. Mir persönlich gefällt Windows 8 zwar ganz gut -und das sage ich als Ubuntu Nutzer- aber es ist nun mal so dass die meisten Leute keine Veränderungen wollen. Gibt ja immer noch genug die nicht von XP weggehen wollen weil Vista und 7 "anders" sind.
 
Ich bin auch skeptisch.. aber abwarten ausprobieren und dann umsteigen oder nicht..
 
Ich werd allein schon aus dem Grund updaten, da Windows 8 endlich nativ mehrere Taskleisten für Multimonitor bietet!
 
Hat windows Server 8 eigentlich auch Metro UI? :) - Oder wo sind da die Unterschiede? Die meisten sollten sich wegen gleicher Codebasis ja auch auf Win 8 erstrecken?!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles