Patentstreit: Apple vs. Samsung Re-Re-Reloaded

Samsung darf nicht, darf doch, darf nicht. Das ist in etwa die Kurzzusammenfassung der bisherigen australischen Gerichtsentscheidungen zu den Patentstreitigkeiten zwischen Apple und dem koreanische Hersteller rund um das Galaxy Tab 10.1. mehr... Apple, Samsung, Patente, Patentkrieg Apple, Samsung, Patente, Patentkrieg Apple, Samsung, Patente, Patentkrieg

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Um himmels Willen - wie im Kindergarten.
 
@Ice-Tee: Die sollten das besser ausrambolen, wei bei South Park. :)
 
@Ice-Tee: Samsung versucht sich ja nur zu Verteidigen...Apple macht seit ca 1 Jahr auf Kindergarten...
 
@Edelasos: Hätte Samsung nicht von Apple so dreist kopiert, hätten sie sich nicht erst verteidigen müssen. Aber dazu: No Comment. http://goo.gl/MKAeP
 
@eN-t: Kopieren hier kopieren da, nur weil es runde Kanten hat? Ich desing mal ein Tab das acht runde Kanten hat, melde Patent an und bekomme es zugesprochen. So, später verklage ich den Staat für jedes Montierte Stopschild, weil es ähnlichkeit hat mit meinem acht runden Kanten Tab.
 
@Ice-Tee: Das macht Apple, weil das Galaxy Tab 10.1N bei Stiftung Warentest gegen das iPad2 gewonnen hat ! Und nicht nur bei Stiftung Warentest, auch bei vielen Testern und Käufern ! Wie damals im 3. Reich: Feinde nicht politisch besiegen sondern ausrotten/wegsperren
 
Ja, das nimmt langsam peinliche Züge an. Nicht nur für Apple. Auch für die Justiz...
 
@Lay-Z187: Stimme im Wesentlichen zu, die Justiz kann aber nicht unbedingt etwas dafür. Die spult nämlich nur das "übliche" Programm ab: Gericht - Berufungsgericht - Oberstes Gericht. Dass die Causa nervt, ist eine andere Sache...
 
@witek: Klar, da hast du Recht. Aber grundsätzlich haben auch diese Gerichte alle den gleichen Gesetzesrahmen. Da wäre es doch angebracht, eine schnelle Einigung zu erzielen, damit man Samsung dieses Gerät nicht umsonst hat entwickeln lassen. Bis die ganzen Querelen um das Tab vorbei sind, kann Samsung doch schon das Nächste veröffentlichen... Ob das Sinn der Sache ist!? Mich ärgert am meisten, dass solche Sachen nicht einfach über den Wettbewerb ausgetragen werden können... Apple wird seine Gründe haben... Auch die Vorkommnisse des letzten Jahres haben mich dazu gebracht, mich von meinen iOS-Geräten zu trennen. Apple ist durch dieses ganze Heckmeck in meiner Gunst stark gesunken... Meine Freundin darf jetzt noch mein iPhone4 kaputt machen, dann war es das :)
 
@Lay-Z187: Das ist eine gefährliche Sache. Wenn Samsung wirklich Patente verletzt hat ist es nicht mehr als rechtens wenn Apple sich dagegen wehrt- würde ich auch machen wenn ich ein Patent auf etwas hätte und jemand würde es ohne Erlaubnis verwenden. Ob dem nun so ist können wir glaube ich nicht nachvollziehen. Und wenn Samsung, trotz des Wissens um Patentstreitigkeiten das Pad bauen lässt, müssen sie damit rechnen dass das auch viel Geld kosten kann. Ist ja nicht die 1. Klage von Apple vs. Samsung.
Natürlich wäre es besonders für uns Endkunden dienlich, wenn die Kontrahenden sich einigen könnten. 2 fast gleichwertige Tablets auf dem Markt sind halt besser als ein Monopolist.
 
@KingBolero: Ja, eben, das zerstört die Vielfalt der Geräte. Und von MS wissen wir, dass man solche Patentgeschichten auch über Lizensierungsprozesse lösen kann. Apple geht es ja darum, "Andoid zu zerstören" - und DAVON kriege ich Sodbrennen! Und mal ehrlich: Es gibt so viele Produkte, die sich gegenseitig ähneln, aber ich habe noch nie so einen Machtkampf um Pillepalle gesehen.
 
@Lay-Z187: Hier geht es nicht um Designfragen ob mit Ecken oder runde Ecken und so ein Müll. Hier gehts um Technologie und das ist m.E. kein Pillepalle.- Aber ich geb dir Recht- mit Lizenzmodellen wäre dem abzuhelfen. Dass sich Apple dadurch nicht gerade beliebt macht und den einen oder anderen potentiellen Kunde davon abhält ein Appleprodukt zu kaufen ist wohl auch klar, denn ich bin einer davon. Zwar hab ich noch ein Ipad, aber sonst bin ich auf Android umgestiegen. Und in Sachen PC kommt mir eh kein Apple ins Haus.
 
@KingBolero: Das Problem ist das, das Patent geschmacksmuster von Apple zu übergreifent ist bzw. nicht richtig definiert und Deteil ungenau ist. Da es aber eine Ami Firma ist geht das aber klar durch. Usa macht mit Apple Geld, die wären ja dumm wenn das Ami Patentamt das Patent nicht zuspricht,
 
@witek: Business as usual, halt die typische herrschende Bürokratie
 
Ich hoffe, dass Samsung am Ende noch irgendwann gewinnt und Apple dann ordentlich Schadensersatz leisten muss :-)
 
@sushilange: Mehr als eine Hoffnung wird das für dich nicht bleiben...
 
@Ex!Li: Klar. Deswegen sieht so gut wie jeder Beobachter das Recht auf Samsungs Seite, sogar hier in Deutschland.
 
@Corleone: Unn weil es den Gerichten vollkommen egal ist, wie jeder Beobachter das sieht, wird fast durchwegs für Apple entschieden, sogar hier in Deutschladn.
 
@Ex!Li: Wenigstens legst du deine komplette Unkenntnis darüber, was eine einstweilige Verfügung ist, ohne Scham offen.
 
@Corleone: Naja wenigsten kannst du ein blöden Spruch ablassen ohne zu überlegen, dass so eine Verfügung nicht ohne Grund ausgesprochen wird. Oder meinst du jeder kann einfach mal so ne einstweilige Verfügung einreichen und ihr wird stattgegeben?
 
@Ex!Li: Du wirst immer besser. Erstens: eine Einstweilige Verfügung wird nicht von einem Unternehmen (in diesem Fall Apple) eingereicht, sondern von einem Richter ausgesprochen. Zweitens: bedeutet das in diesem Fall nix weiter, dass es sein *könnte*, dass Samsung *unter Umständen* das Geschacksmuster verletzt. Allerdings das noch nicht endtgültig festgestellt, außerdem ist Samsung dabei, das Geschmacksmuster anzufechten, und das recht erfolgreich. Einmal diese Geschichte hier, wobei die Verfügung wieder wirksam gemacht wurde, da Apple Berufung einreichen will, dann einmal das: http://bit.ly/sNDQrG . In Deutschland steht die endgültige Entscheidung ebenfalls noch aus, allerdings tendiert auch eben dieser Florian Müller wiederum zugunsten Samsungs. So wie btw. jeder mit einem letzten Funken Hausverstand. Und du solltest dich nicht aus purer Fanboy-Leidenschaft zum Posten verleiten lassen
 
@Corleone: Beobachter wie du einer bist oder wen meinst du damit ???
 
@sushilange: du sprichst mir aus der Seele! AMEN!!!!
 
unnötig was apple macht, das galaxy tab sieht dem iPad zwar etwas ähnlich, aber das machen einige andere auch!! Wieso hier immer nur Samsung einen auf den Deckel bekommt ist unverständlich.
 
@flipidus: Weil das Galaxy Tab das derzeit einzige Tablet ist was dem iPad das Wasser reichen kann. Diese billig Teile für 199Euro die dem iPad gleich aussehen sind keine Konkurrenz. Preislich schon, aber nicht Funktionell.
 
@Blubbsert: und was ist mit dem acer iconia tab ond vorallem mit dem Asus eee Pad Transformer und Eee Slate? - Bei Asus haben die sogar die Stecker am USB-Kabel exakt wie bei den Apple-Produkten gemacht, von der Form her, nur in Schwarz.
 
@flipidus: Krass.. nen USB Kabel. Hab letzt nen Handy gekauft. hatte das gleiche USB Kabel wie meine externe Festplatte und meine Digicam. Da sind doch DIE dran schuld, oder?
 
@Blubbsert: Genau das ist es! Apple möchte das Galaxy Tab nicht verbieten, weil es ähnlich aussieht. Sondern weil das Galaxy Tab eine Konkurrenz darstellt. Apple macht sich ordentlich in die Hose und sieht keine andere Möglichkeit mehr an der Spitze zu bleiben! Innovationen gab es von Apple schon lange nicht mehr, die können echt nur noch Klagen und Gerichte vollknatschen. Und das ist einfach nur lächerlich und erbärmlich!
 
@lordfritte: Nee, Apple ist null innovativ. Das iPhone war ja auch geklaut und das iPad sowieso... reim dir deine Wahrheit nur so, wie du sie willst. Und btw: ich kann mir nicht vorstellen, dass Apple Angst vor Samsung hat. Apple versucht einfach nur das zu tun, was jedes Unternehmen tut das kopiert wird: Sein Recht auf das Designpatent durchzusetzen.
 
@Turk_Turkleton: Na ja, Apple ärgert sich mehr, dass Samsung die Verkaufs Konzepte kopiert und weniger das Design. Da man es aber nicht schützen kann, sieht sich Apple gezwungen, auf diese Art und Weise Samsung zu verklagen. Wenn Samsung gewinnt, hat Apple eben 6/10 Kunden statt 8/10. Da brauchen sie sich trotzdem nicht "in die Hosen zu machen" :D
 
@Turk_Turkleton: vor dem iOS bzw. den ganzen touchgeräten von Apple gabs ebenfalls ein Touchgerät, welches vom Design her dem os von Apples iProdukten ähnelte (Apps als Icons dargestellt...). Wegen unzureichener Technologien (Touchbildschirme) und zu hohen Produktionskosten wurde das Projekt eingestellt, da sich dies nicht mehr rentiert hätte. 2 Jahre später kam Apple mit den iPhones und Ipod touch daher.
Google mal ein wenig. Apple kann nur gut vermarkten und den richtigen Augenblick erkennen, das wars auch schon.
 
@flipidus: ich geb dir zwar recht, aber zumindest bei den aussis gehts grad nicht um das design
 
Boah! Es nervt! Kann nichtmal ein Richter den BEIDEN Parteien auf die Finger klopfen, und sagen, es REICHT???
Meiner Meinung nach sind das verschiedene Ansätze um dasselbe zu erreichen. Es sind meines Erachtens nach mittlerweile Trivialpatente, die keine Gültigkeit mehr haben! Btw: Ich bin weder pro Apfel, noch pro Samsung! Es sind beides verschiedene Plattformen, mit Vor- und Nachteilen.
 
@chaot1974: Wieso den BEIDEN Parteien? Alles was Samsung hier möchte ist seine Geräte verkaufen. Man hat Apple auch schon angeboten die betreffenden Patente zu entfernen. Also was bitte sollen sie denn tun?
 
@moribund: AUfhören zu kopieren? Was hast du denn für ne Realität bitte?
 
@Ex!Li: Eine Realität wo runde Ecken nicht patentierbar sein sollten. BTW: was an den Satz "Man hat Apple auch schon angeboten die betreffenden Patente zu entfernen" verstehst Du nicht? (Wobei das nicht mal bedeutet, dass diese zwei Patente begründet sind.)
 
@moribund: Was du da redest ist Blödsinn. Ersten kann man keine Patente entfernen, aber ich weiß schon was du meinst. Zweitens, wenn man die Patente nicht mehr verletzt, braucht man das Apple auch nicht vorschlagen. Dann greift das Verbot nicht mehr. Und das haben die mit dem Facelift auch grade gemacht. Also ich verstehe im Gegensatz zu dir alles.
 
@Ex!Li: OK, damit auch Korinthenkacker und Sprachpolizisten wie Du zufrieden sind: Samsung hat angeboten die zwei Multitouch-Funktionen, die angeblich Patente verletzen sollen, zu entfernen. ^^ Zweitens, dann sag das mal all den Newsportalen die von einem Vergleichsangebots (inkl. Entfernung dieser Funktionen) Samsungs schreiben. Die scheinen nicht Deine Weisheit zu besitzen, z.B: http://www.golem.de/1110/86801.html oder http://www.tomshardware.de/Apple-Samsung-Rechtsstreit-Australien-Galaxy-Tab-10.1,news-246348.html Und wo Du doch alles verstehst, scheinst Du nicht zu verstehen, dass es hier um den Fall in Australien geht, während es bei dem von Dir angesprochenen Fall mit dem "Facelift" um Deutschland geht - zwei gänzlich verschiedene Fälle. Aber gut, dass Du den Deutschland-Fall ansprichst, denn der zeigt ja klar worum es Apple wirklich geht. Hier hat Samsung versucht auf Apples Forderungen einzugehen und das Aussehen des Tabs verändert und trotzdem will Apple weiter gegen Samsung vorzugehen. Apple geht es nicht um irgendwelche Patente, sondern darum den gefährlichsten Konkurrenten auch mit unfairen Tricks aus dem Weg zu räumen.
 
@moribund: Es gibt immer zwei Ansichten, ich sehe es so: In deiner Verlinkten News, gibt Samsung zu (zumindest geht das so aus dem Kontext hervor) zwei Patente von Apple zu verletzen. Apple wird wohl schon früher an Samsung herangetreten sein und sie darauf hingewiesen haben. Dass wurde auch von Steve Jobs damals bestätigt. Samsung blockiert und machts trotzdem mit dem Glauben, Apple wird schon still halten. Apple hält nicht still und ist ziemlich sauer über das Vorgehen von Samsung. Jetzt wo Apple Samsung an den Ei**** hat, zumindest in Australien, will Samsung plötzlich einlenken? Dem News Text ist leider nicht zu entnehmen, dass noch weitere Patente auf dem Tagesplan stehen, bei welchen Samsung aber nicht einlenkt. Ich kann Apple hier voll und ganz nachvollziehen. Dass es hier auch um Konkurrenzminderung geht steht außer Frage. Und das es auch nicht nur ein positiver Nebeneffekt ist,ist klar. Aber was das Prinzip angeht kann ich Apple voll und ganz verstehen. Ich wollte hier kein Sprachpolizisten spielen, sondern dich nur korregieren. Daher hab ich auch geschrieben, dass ich verstehe was du meinst. Von Prinziep her ist es in Deutschland nicht anders. Samsung hat das gleiche rücksichtlose Verhalten an den Tag gelegt. Und versuchen ihre Galaxy Reihe so nah wie möglich an Apple Produkten anzusiedeln. Und das mMn nicht nur designtechnisch, sondern auch die Verpackung, das Zubehör und das Merketing. Apple ist wieder auf sie zugegangen und hat gesagt, Leute macht das nicht. Samsung machts trotzdem. Ich kann ehrlich nicht verstehen, warum das Handeln von Apple so schwer nachzuvollziehen ist.
 
@Ex!Li: Um zu beurteilen ob die Patente berechtigt sind müßte man halt mehr wissen. Wobei ich bei Multitouch-Funktionen eher an lächerliche Trivialpatente a la "Slide to Unlock" denke. (Ich persönlich halte Software-Patente sowieso für einen Witz, denn dafür gibt's das Urheberrecht.) Insofern ist überhaupt alles was Du "so siehst" reine Spekuliererei von jemandem der in der Sache nicht mal objektiv ist. Fakt ist: Ob die Patente berechtigt sind wissen wir nicht. Apple mag früher darüber mit Samsung gesprochen haben, aber anscheinend war man ebenfalls unterschiedlicher Meinung ob die Patente gerechtfertigt sind. Samsung wollte einlenken. Apple hat abgelehnt und will den "Krieg" durchziehen. Und hier werde ich mal mutmassen: Apple geht's darum, den stärksten Konkurrenten zu erledigen. Sonst würden sie beispielsweise auch andere Geräte, die den Apple-Teilen noch ähnlicher sehen und noch eher Patente verletzen, auch klagen. BTW: ich hab kein Problem damit wenn mich jemand korrigiert (es heißt übrigens "Korrigieren" nicht "korregieren", so wie es "Prinzip" und nicht "Prinziep" heißt. Sorry, aber konnte jetzt nicht widerstehen ;-)))). Allerdings kommt's auch darauf an in welchem Tonfall es geschieht. BTW: Sieh Dir bei den Produkten der Galaxy-Reihe außer der Front auch mal die Seiten- und Rückansicht an. Man kann bei der Front vielleicht gerade noch diskutieren, aber die anderen 5 Seiten sehen völlig anders aus. Und was die Ähnlichkeiten von Steckern angeht: das liegt wohl in der Natur der Sache, dass man bei gleichen Schnittstellen nicht viel variieren kann. PS: Apple sich hat selbst immer gerne bei anderen bedient was Design und Patente angeht. Nur waren andere Firmen nie so klagswütig. Apple hat da eine neue Dimension reingebracht.
 
@moribund:Mir gings ja weniger um die Rechtschreibfehler, als um den Inhalt ("à la" und "mutmaßen") aber das sind halt auch nur flüchtigkeits Fehler die ich persönlich nicht beachte. Wenn für dich Software-Patente triviale Patente sind, dann können wir über das Thema nur schwer diskutieren. Für mich sind pinch to zoom und slide to unlock eben nicht trivial, weil es eben noch genug andere Möglichkeiten gibt und auch früher meistens anders gemacht wurde. Ich merke das wir praktisch die gleiche Geschichte erzählen nur andere Schwerpunkte setzen. Genau das mein ich mit unterschiedliche Ansichten. Die Front ist nun mal das entscheidende, was man immer vor Augen hat. Ein paar Beispiele: Radio, Uhr, Bildschirm das meiste sind flache Geräte. Diese schaust du dir nicht von hinten an. Weil die primäre Benutzung von vorne passiert. Die Ähnlichkeit der Stecker liegt eben nicht in der Natur der Sache! Schau dir einfachmal die Ladegeräte von anderen Herstellern wie HTC, Motorola, Sonyericsson und übrigens alle Geräte von Samsung außer der Galaxy Reihe. Dann schau dir den Connector von den verschiedenen Herstellern an. Die haben alle völlig andere Konzepte oder sind eben schon auf mini oder micro usb umgesteigen. Bei diesem Standard kann ich die Ähnlichkeiten nachvollziehen. Samsung hat bei der Galaxy Reihe plötzlich ein anderen Connector benutzt, der sogar eine gleiche Polung zum Apple Connector aufweist. Schau dir die Verpackung von verschiedenen Herstellern an. Ja es sind Kleinigkeiten, aber genau das finde ich ja das dreißte! Schau dir mal BadaOS an, ist ein zusammenkopierte BS aus iOs und Android.Schau dir KIES an, sieht im PRINZIP genauso aus wie Itunes, nur ne andere Farbgebung (Wobei das zu kopieren sicherlich kein so gute Idee war).Warum Apple genau gegen Samsung vorgeht und nicht gegen die anderen? Weil Samsung einfach den kompletten Geschäftszeig von Apple nachmachen will und nicht nur einzelne Geräte. Würd mich nicht wundern, wenn sie bald den iPod kopieren.
 
@Ex!Li: ROFL! Akzentzeichen ignorier ich generell, aber mit "mutmaßen" geb ich Dir recht. (Verdammte Rechtschreibreform! Die hat da bei mir Unsicherheiten geschaffen.) Ich sage nicht dass alle Software-Patente trivial sind, aber sehr viele. Feststeht, dass Software-Patente ein unheilvoller Trend aus den USA ist, der leider immer mehr übernommen wird. Meines Wissens regelt das beispielsweise in der EU noch das Urheberrecht. Zumindest hier in Österreich ist es so. Software-Patente bevorzugen Konzerne gegenüber kleinen Unternehmen, weswegen diese sich auch so dafür stark machen. "Slide to Unlock" auf einem Gerät das man generell durch "Slides" bedient, ist ja wohl ein Witz, ebenso wie "Pinch to Zoom" (Die offensichtlichste, trivialste Art zu Zoomen).Es mag bestimmte Ähnlichkeiten bei manchen Designs geben (kenne einige zu wenig, um das zu beurteilen), aber es gibt auch markante Unterschiede, die gerne von den Apple-Fans ignoriert werden. Wieso sonst mußte Apple sogar gefälschte Beweismittel vor Gericht vorlegen? Ich habe mir jedenfalls die "Geschmacksmuster", die Apple dem Gericht vorgelegt hat durchgelesen - ich kriegte einen Lachkrampf bei dem Gedanken, dass darauf ein Patent vergeben wird. Aber da gehen unsere Meinungen auseinander und das wird sich wohl kaum ändern.^^ Also belassen wir's besser dabei. Ach ja, da Du am Schluss den iPod erwähnst, hier ein Link für Dich: http://www.golem.de/0605/45330.html :-))
 
"Komischerweise war der einzige Gedanke, der dem Petunientopf beim Herunterfallen durchfuhr: Oh nein, nicht schon wieder!!"
 
ich drück samsung die daumen, da das galaxy tab sicherlich auch sein daseinsrecht auf dem markt hat!
 
Da wird sich Asus freuen. Die haben mit dem Transformer Prime ein Gerät am Start, das beide Geräte in die Tasche steckt.
 
@noneofthem: Transformer Prime = Asus
 
@witek: Du hast natürlich recht. Sorry. War ne anstrengende Woche. Danke für den Hinweis! Ich meinte natürlich Asus.
 
@noneofthem: Meinst du vieleicht das Motorola Xoom 2 was angeblich auch mal für Dezember 2011 vermutet wurde?
 
@noneofthem: Legend Fail :D
 
@noneofthem: Da wäre ja schonmal einer, der von Namen her ein Ipad mit nem Galaxy vertauschen könnte...
 
@noneofthem: lol
 
Ich würde gerne wissen, ob Apple irgendeine Gesetzes Lücke ausnutzt, weil sie ja in letzter Zeit sehr oft gewinnen...So weit ich weiß haben die Kartellbehörde noch nichts unternommen (?)..Wenn es stimmt, kann mir jemand erklären warum ? (Schließlich versucht man ja die Konkurrenz vom Markt zu drängen und um fast eine monopol Stellung einzunehmen)
 
@algo: Sollte Apple es tatsächlich schaffen auf dem Tablet-Markt über längere Zeit eine Monopolstellung einzunehmen, könnte man da wirklich eingreifen. Aber jetzt wäre das wohl noch reichlich verfrüht. Der Markt etabliert sich erst.
 
@algo: Weil es massenhaft Konkurrenz gibt, darum.
 
@Ex!Li: aber die weisen Hater behaupten doch, dass es kaum Konkurrenz gibt ? Wie ist das zu erklären ? :D
 
@algo: Ah sry, ich hab mich über den Post gewundert, aber erst jetzt die Ironie verstanden...
 
Ich frage mich, wie lange der Riese "Microsoft" da noch zusieht ... Auf dem Smartphonemarkt versucht man mit allen Mitteln den Konkurrenten Paroli zu bieten. Die Promotions von Nokia/Microsoft finde ich sehr gelungen. Jetzt muss der Tabletmarkt folgen und ich bin mir sicher, dass das ein Siegeszug von Microsoft wird ... Win8 & Tablets: Das wird hoffentlich was feines.
 
@Juventino: Da Microsoft mit seinen Produkten weltweit eine enorme Programmbreite und -tiefe bedient und diese insbesondere Business-tauglich machen und halten muß, können sie nicht gleich auf jeden Modezug mitaufspringen, weil irgendein Hype-Designer einen hat fahren lassen. Bei den Pads/Tablets ist es aber diesmal anders. Diese haben sich insbesondere durch das iPad sehr stark durchgesetzt, und Microsoft hat das viel zu spät erkannt. Die vorsichtige Abwartehaltung, die Microsoft meist an den Tag legt und die meist auch sinnvoll ist, war dieses mal zuviel des Guten. Ich bin nach wie vor nicht sicher, ob Microsoft hinsichtlich Pads/Tablets noch die Kurve kriegt. Mir persönlich macht das nichts aus, solches Elektronikspielzeug ist nichts für mich (auch nicht, wenn das Betriebssystem dafür von Microsoft kommt, obwohl ich ein Windows-Fanboy bin). Mir wäre wichtig, daß Microsoft im Businessbereich erfolgreich die Stellung hält. Das sichert dann nämlich meinen Arbeitsplatz.
 
@departure: Naja. Microsoft hat sich zu lange auf seiner Marktdominanz im Desktopbereich ausgeruht. Für MS gab es keinen Grund, im Consumer-Bereich mehr zu machen, da die Masse eh an Windows gebunden schien/scheint. Da wurde der Fokus auf die Business-Kunden und die Server-Sparte gelegt, die vergleichsweise gut ist. Im Consumer-Bereich hat Microsoft in den letzten 10 Jahren nicht wirklich viel gerissen, außer die XBox und Kinect. Windows Vista war eine Blamage, Windows 7 ist für die meisten in Ordnung. Office verliert Anteile an OpenOffice/LibreOffice. Von den Marktanteilen bei der Websuche oder den Browsern rede ich jetzt erst gar nicht. Microsoft muss dringen etwas tun. Den Leuten etwas aufzwingen funktioniert nicht mehr, außer auf dem Desktop. Dort wird Microsoft wohl leider auch in 10 Jahren noch dominant bleiben, wenn sich nicht etwas ändert. Leider steckt da die Politik mit MS unter einer Decke.
 
Als Richter hätte ich mir so einen Schwachsinn nicht lange mit angesehen. Aber die wurden wahrscheinlich zu gut geschmiert.
Und das Schmiergeld haben die Apple User denen noch in den Hintern geschoben.
Mittlerweile weiss sowieso jeder, was die Idioten treiben.
 
Und der Dumme ist der Kunde... reimt sich ja schon.
 
@pandamir: In welchem Universum reimt sich das?
 
@CoF-666: Indem gleichen, indem Samsung das Unschuldslahm ist und Apple die Bösen..
 
ich hoffe die fliegen alle mit ihren patent wahn irgendwann auf die fresse. gewinner bei dem katz und maus spiel gibt es keinen! nur verlierer.
patente auf software ist grober unfug.
 
Apple hat auch bestimmt schon ein Patent auf qualmende und glühende iPhones.
 
@Jack21: na klar und Samsung kopiert es mal wieder... die lernen eben nichts dazu...!
 
Bitte bei der nächsten "Patenstreit und Apple ist so böse weil sie gegen Samsung vorgehen" News einfach das Kommentarfeld aus der ersten News zum Thema einfügen. Inhaltlich kommt hier eh nichts Neues mehr dazu..
 
@GlennTemp: Nach der mehrheitlichen Meinung der WF-Leser zu urteilen, dürfen Koreaner kopieren und Chinesen eben nicht. Anbei: Ich besitze selbst kein Produkt von Apple.
 
Schöner Titel :)
 
Jupp als "iHaet" die neue Funktion als Kaffeetassen warmhalte Gerät... :-D
 
Neue runde neues Glück =D
 
I kaufe keine Apple Produkte, diese sind auch nicht das Non-PLUS-ULTRA. Der Kindergarten Krieg sollte im Kindergarten bleiben. Apple hat auch nicht alles erfunden.
 
@hjmhotel: Danke für dein Statement, ich werde mal drüber nachdenken.
 
und täglich grüßt das murmeltier..
 
Ricola! Wer hat's erfunden? (APPLE oder SAMSUNG) fragen wir doch die Schweizer!!!

Wenn sich zwei streiten, freut sich der Dritte.
 
News News News: Eine Sammelklage der HSSA (Homo Sapiens Sapiens Association) gegen diverse Menschenaffen wurde soeben beim Obersten Gerichtshof der USA eingereicht. Grund der Anklage sind die äußerlichen Ähnlichkeiten der humanoiden Affen mit dem Menschen. Vorallem die nahezu identischen Kopien der Augen und Hände führte die HSSA zu diesem drastischen Schritt, aber in erster Linie wolle man sich gegen einen möglichen zukünftigen Konkurrenten absichern. Zitat von Dr. Homo Sapiens: "Der Homo Sapiens Sapiens hat zwar über die Jahrtausende Sprechen gelernt, die Fähigkeit logisch zu denken und ca. 80% seiner Intelligenz hat er aber verloren. Dies führt in naher Zukunft dazu, dass alle wie Idioten in ihre Tablets und Smartphones glotzen, ohne dabei zu merken, dass ihr natürlicher Lebensraum - die Erde- zerstört wird." Käme es zu einer solchen Katastrophe, wären die Menschenaffen die klar überlegene Rasse, denn die Menschen würden vergeblich nach einer "Replikator-App" suchen um Essen zu generieren und schließlich nach einer Woche neben angebissenen Tablets versterben. "Um dieser Konkurrenz von Anfang an keine Chance zu geben, haben wir uns für die Klage entschieden.", so Dr. Homo Sapiens.
 
Da bleibt ech nur zu hoffen das Samsung gewinnt und dann Milliarden regressansprüche geltend macht gegen Aplle
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles