Apple geht gegen Samsung Galaxy Tab 10.1N vor

Vor etwa zwei Wochen tauchte erstmals das Samsung Galaxy Tab 10.1N auf. Mit dieser leicht veränderten Variante des Android-Tablets will Samsung das vom Landgericht Düsseldorf verhängte Verkaufsverbot umgehen. mehr... Android, Tablet, Samsung, galaxy tab 10.1n Bildquelle: Samsung Android, Tablet, Samsung, galaxy tab 10.1n Android, Tablet, Samsung, galaxy tab 10.1n Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die unendliche Geschichte - Teil 2
 
@Sonix2001: Wie man in den Wald schreit, schalt es zurück ;)
 
@sersay: Schalte den Schall mal aus - es schallt so laut!
 
@Sonix2001: http://goo.gl/Z0p5I finde ich auch recht interesant!
 
@Sonix2001: Es wird sicher wieder eine Open Ended Story
 
@flipidus: Also mittlerweile sind in den Wettbüros die Gewinnquoten für Apple erschreckend klein... fragt sich warum^^
 
@Sonix2001: Apple ist wohl zu Ohren gekommen, dass laut Stiftung Warentest das Samsung-Gerät besser ist. Jetzt müssen sie halt auf ihre Art zurückschlagen. ^^
 
Es war einmal...........und wenn sie nicht gestorben sind, dann streiten sie noch heute
 
Yeah,

Come on Apple... you'll lose :D
 
Spätestens jetzt sollte auch der letzte Apple-Fanboy erkennen, dass Apple einen an der Klatsche hat!
 
@sushilange: Hahaha ich find apple auch nur noch lächerlich am anfang hab ichs noch richtig gefunden aber jetzt wo es dem ipad nicht ähnelt find ichs nur noch lächerlich aber ich bleibe apple produkten denoch treu .
 
@Faton95: Ich wurde geknebelt, man peitschte mich aus, keiner sagte mir warum eigentlich, nichts desto trotz sie werden schon ihre Gründe gehabt haben. <Merkst Du was, einfach nur traurig, normal müsste man Apple verklagen, ihr scheint euch langsam als Sekte zu formieren. Echt arm.
 
@Steiner2: was willste mir den jetzt mit dem kommentar rüber bringen ^^
 
@sushilange: Nur weil ich Apples Produkte bevorzuge, heisst ja nicht, dass ich gleich mit deren Geschäftspolitik konform gehe. Das gleiche kann man allerdings auch zu Microsoft, Samsung, Nintendo oder [beliebigen Hersteller hier einfügen] sagen. Findest Du alles in Ordnung was Dein Lieblingshersteller so treibt? Ich glaub, irgendwie hat jeder so ein klein wenig Dreck am Stecken, nur bei Apple kommt es eben immer richtig gross raus. Was die, langsam lächerlichen, Verkaufsverbote allerdings sollen, das bleibt mir auch ein Rätsel.
 
@CoF-666: Wieso fühlst du dich mit "Apple-Fanboy" angesprochen? Für mich ist ein Fanboy kein einfacherer Fan einer Marke, sondern ein nerviger, ziemlich kurzsichtiger Fan, der alles schön redet und alles verteidigt, was seine Lieblingsmarke macht. Die Namen entsprechender Apple-Fanboys hier bei Winfuture brauch ich ja nicht nennen, sondern sind jedem bekannt :-D Ich dachte wie gesagt eigentlich, dass allgemein so zwischen Fan und Fanboy differenziert wird.
 
@sushilange: Endlich mal jemand der den Unterschied zwischen Fanboy und Fan kennt. traurigerweise denkt "die Außenwelt" immer noch, dass alle Apple Kunden = Fanboys sind.........na ja, während es andere Firmen (nicht unbedingt IT Branche) gibt, die gegen Menschenrechte und Tierschutz handeln, zerbrechen wir uns hier den Kopf über zwei IT Giganten, die um Tablet Anteile kämpfen :(
 
@sushilange: Geht echt nicht klar dieser Kinderkack von Apple… Die hätten bei ihren iPods bleiben sollen
 
@Muplo: Wenn Apple bei deniPods geblieben wäre, könntest Du jetzt nicht mit Smartphones und Tabs mit grossflächigen Touchscreens herumlaufen. Diese Trends hat nunmal Apple ins rollen gebracht.
 
@sushilange: Ts ts ts. Ich würde das ganz genauso machen, wenn es mein Produkt wäre - die Samsung Scheiße hat keine Kultur und ist einfach nur dreist kopiert.
 
@cmaus: Weil Apple Tablets erfunden hat, oder wie kommst du zu so einer hirnlosen Aussage?
 
@cmaus: klar - apple produkte bestehen zum großteil aus samsung teilen... ohne samsung bzw. deren produkte und entwicklungen würde es ein ipad überhaupt nicht geben!
 
@sushilange:
nicht nur einen... apple ist einfach nur noch lächerlich!
 
Boah.. Apple ihr seid so lächerlich -_- HÖRT ENDLICH AUF ZU NERVEN!!!!!!
 
@lordfritte: Ich finde ja eher Menschen lächerlich, die sich von so was nerven lassen. LEUTE, APPLE & SAMSUNG SIND GROßKONZERNE - Keine Fußballmannschaften....
 
@weltfremd: Samsung hat aber ein eigenes Fußballtrikot! Ich glaube ihr Sponsor ist das Unternehmen FC Chelsea. Zumindest ist deren Logo dort klein Aufgedruckt.
 
@Rhanon: Samung besitzt mehrere Sportvereine.
Suwon Samsung Bluewings (Fußball) und noch viele weitere Vereine in weiteren Sportarten, wie ua. Baseball, Basketball und E-Sports.
 
@weltfremd: Er zähl das mal jemanden, der sich wegen Apples Verbot kein Samsung-Tab kaufen kann. (Ansonsten hast Du aber nicht unrecht.)
 
Man hörte dieser Herr Müller ist ein Lobbyist für Patentverwerter....
 
Nicht schon wieder
 
Na ja jetzt verstehe ich das auch nicht mehr, was los ist. Irgendwie sieht es nicht mehr aus wie das iPad, sondern wie andere Tablets auch. Aber wenn sich Apple so etwas erlaubt, scheinen die siegessicher zu sein und wollen wohl mit Samsung ein bissl spielen. na ja ich werde mich erstmal sich über Geschmackmuster schlau machen, scheint ja ein komplexes Thema zu sein :D......An alles Kritiker: Versucht erstmal die Gerichte und die Gesetzmaker anzufechten, dann kann so etwas auch nicht passieren. Langsam ist es für Apple Anwälte mehr ein Spiel als eine ernsthafte Angelegenheit....
 
@algo: Geschmacksmusterschutz ist leider sehr komplex weil es eben sehr individuell und sujektiv auslegbar ist. Es gibt zwar gewisse Regeln die von Designdetails sprechen aber ob man jetzt ein Design mit seinem Produkt verletzt ist eher subjektiv zu beurteilen. Jedenfalls im Falle Samsung sehe ich keine besonderen Ähnlichkeiten zum iPad. Da könnte Apple auch Acer, HP und all die Anderen verklagen. Denn die sind in etwa genauso nahe dran am iPad was das Design angeht wie Samsung. Aber vor Samsung hat Apple am meisten Schiss. Schade find ich nur dass Apple deutsche und europäische Gerichte missbraucht um sich einen Marktvorteil zu verschaffen. Und noch viel beschämender finde ich dass die deutschen und europäischen Gerichte das mit sich machen lassen. Ich würd als Richter dem Apfel klar machen dass ich nicht bereit wäre ein Verkaufsverbot zugunsten Apples dingfest zu machen damit Samsung in die Röhre schaut. Das ist für mich Rechtsbeugung. Nichts anderes.
 
@Traumklang: Hab gerade im Elektro-Markt meiner Wahl 2-3 Billig-Tabs gesehen, die alle mehr Ähnlichkeiten mit dem iPad haben. Die werden aber nicht von Apple verklagt. Seltsam, nicht? Es geht wohl eher darum den mittlerweile stärksten Konkurrenten loszuwerden. Samsung hat mittlerweile bessere Smartphones als Apple und kommt auch mit den Tabletts bald an Apple heran (spätestens mit dem ICS-Update). Darum schießt Apple aus allen Rohren.
 
@moribund: Ja was jetzt hier an Tablets oder Smarties besser ist will ich nicht beurteilen. Das ist auch wieder äusserst subjektiv. Ich selbst hab ein 3Gs mit 16 GB und bin sehr zufrieden. Mir ist Android zwar auch wilkommen aber ich bin halt iOs gewohnt. Gut das ist halt meine Meinung. Trotz alle dem dass ich ein Apfelhääääääääändi hab find ich die Verklagepolitik von Apfel totale Scheisse und die sollten dafür mal richtig eins auf die Backe bekommen, damit sie begreifen dass man Konkurrenz mit guten oder halt besseren Produkten schlagen soll und nicht mit fadenscheinigen Patent- und Designklagen. Wenn ich als Weltkonzern meinen Geschäftserfolg auf Rechtsbeugung basieren lasse, ist das alles andere als eine solide Geschäftsbasis. Von der Seriösität solcher Geschäftsgebahren will ich erst garnicht anfangen zu reden.
 
@Traumklang: Ja lustig irgendwie: bis zum SGS2 haben iFanboys immer gerne erzählt, warum ihre iPhones besser sind. Jetzt hört man nur noch, dass das sowieso alles subjektiv ist.^^ Aber Du hast recht: das beste Handy für einen selbst ist immer das mit dem man am zufriedensten ist, weil es seinen eigenen Bedürfnissen entspricht. Ich würd mir nie ein Handy ohne Android, ohne AMOLED-Display und kleiner als 4,3'' kaufen. Apples Firmenpolitik ist ohne Frage sche**e - aber man muss auch sagen: 1. sie ist nur möglich, weil das Patent- und Urheberrechtssystem so verkorkst ist, das sowas überhaupt geht. 2. Manch andere Firma ist da auch nicht besser, nur steht das halt nicht so oft in den News.
 
@moribund: Also subjektiv ist jedes Smartphone besser als das andere. Unabhängig vom Betriebssystem. Bein iPhone hast du den Vorteil der Einfachheit der Bedienung. Beim Android den Vorteil der Optionen und Möglichkeiten alles mögliche einzustellen und abzuändern. Samt mods zu installieren. Aber für Personen die das alles nicht wollen ist iOS wohl die bessere Wahl. Ich mag Android auch, aber ich fand es schon etwas komplizierter das Hintergrundbild zu wechseln auf dem HTC meines Kumpels. Denn der wusste nicht wie das geht und fragte mich ob ich das machen könnte. Nach 20 Minuten hatte ich es dann rausbekommen. Aber beim iPhone konnte ich das alles intuitiv. Leider vergleichen viele iOS und Android. Ich bin der Meinung das diese beiden Betriebssysteme völlig andere Käuferschichten ansprechen und deshalb ein Vergleich garnicht sinnvoll machbar ist. Äpfel und Tomaten halt. Oder Androiden und Äpfel. Das eine halt ein Roboter und das Andere halt... na ja... ein Apfel. :-P
 
@Traumklang: Dann muss ich wohl ein Genie sein, denn ich war bei meinem ersten Android - das auch mein erstes Smartphone war - überrascht, dass ich es auf Anhieb gut bedienen konnte, nach all dem "Android ist so kompliziert zu bedienen" das man dauernd von bestimmten Leuten hört, die selbst kein Android besitzen aber es mal kurz bei einem Kumpel ausprobiert haben. Es ist nämlich immer die selbe Geschichte.^^ 20 Minuten um den Hintergrund zu wechseln? Ja genau! ROFL! Möglichkeit 1: Wenn ich als Neuling bei einem Gerät so was verändern möchte klicke ich auf die Menü-Taste, und siehe da, was steht als oberste Option: Hintergrund! Möglichkeit 2: nachdem es um den Hintergrund geht, klicke ich länger auf den Hintergrund um zu sehen, ob er mir Optionen bietet, und siehe da: Hintergrundbilder! Da waren jetzt aber beide Möglichkeiten völlig unintuitiv und abgedreht.^^ Aber mal im ernst. Android ist halt anders als IOS, daher tun sich vielleicht Leute schwer, die bisher nur IOS gewohnt waren und wie bei IOS an die Sache rangehen. Jemand wie ich, der nicht durch IOS "vorbelastet" ist hat da weniger ein Problem. Generell finde ich es ja gut, dass die Betriebssystem völlig verschiedene Herangehensweisen haben: Vielfalt kann nur im Interesse von uns Konsumenten sein. Daher freut es mich, das Windows mit Metro wieder etwas völlig neues hat, auch wenn es mir persönlich nicht so gefällt. Bleibt nur zu hoffen, dass WebOS überlebt, denn dann hat der Konsument 4 erstklassige Systeme zur Auswahl.
 
@moribund: Das mit den 20 Minuten war kein Scherz. Ich hab gefummelt und gefrickelt aber nichts passierte. Auch wenn ich ein paar Sekunden auf das Hintergrundbild drückte passierte nix. Aber na ja. Ich bin zufrieden mit meinem iOS und belasse es dabei. Hab nix gegen Android aber werde es mir erst mal verkneifen.
 
@Traumklang: Wie gesagt: man ist bereits geprägt von seinem eigenen OS. Ich bin mit dem iPhone am Anfang auch nicht wirklich zurechtgekommen, weil ich überall eine Android-Usability erwartet habe.
 
aha, apple will seinen "geistigen Besitz" schützen... fragt sich nur, seit wan Schizophrenie einen Schutzanspruch hat? was die machen ist langsam wettbewerbsverzerrend, wieso schreitet da die EU nicht ein? hat Apple die etwa auf der Spendenliste?
 
@Rikibu: War da nicht sogar was, dass sich die EU da eingeschaltet hat? Meine da letztens was gelesen zu haben.
 
@sushilange: Ich glaube sie haben gesagt gehabt, dass sie sich einschalten werden in den Konflikt von Apple und Samsung.
http://winfuture.de/news,66769.html
 
@Rikibu: So langsam denke ich das der CIA und die NSA dahinter steckt. Anders kann ich mir die Dreistigkeit nicht mehr vorstellen.
 
Überraschung... Na hoffentlich scheitern sie diesmal bei dem Grützegericht in Düsseldorf. Mal schauen ob das Transformer Prime dann auch dran ist. Es hat ja schließlich eine Aluminium-Rückseite und das darf doch nur Apple, oder? :)
 
nach dem Verbot taucht dann 2 wochen später das ganz neue 10.1p auf gg.
Die beiden könnten Geschwister sein wenn sie keine Firmen wären.
 
@CJdoom: War die Wahrheit zu hart?
 
Wie unsympathisch das diesen Verein macht ..... -.-'
 
Hoffentlich stellt Apple Samsung am Ende nicht eine Rechnung für das kostenlose Marketing? Habe mich für Tablets nicht interessiert, aber durch die ständigen Meldungen darüber habe ich mir das Galaxy Tab mal genauer angesehen - und es gefällt mir gut - also bedanke ich mich ganz brav bei Apple für die immer wiederkehrenden Hinweise auf den Konkurrenten!
 
@Tyndal: Du kaufst als ein Tablet, weil du es einer Firma heim zahlen willst ? :O oh mein gott, ich hoffe das war ein Witz :D...btw: Dadurch bleibt auch Apple in aller Munde ;)
 
@algo: Ne, ich habe mich für Tablets jeglicher Hersteller nicht interessiert, Netbook genügte mir. Erst durch diese ganzen "Verkaufsverbot hier" - "Patentverstoß da" News habe ich mich mit den vorhandenen Produkten näher auseinander gesetzt - und für meine ganz persönlichen "Bedürfnisse" ist/war das Galaxy Tab die beste Lösung. Sicherlich bleibt auch Apple in aller Munde und hoffentlich kommen die Kunden von Apple nicht auf den Gedanken, dass ihr Hersteller hier krampfhaft die Konkurrenz aus dem Rennen werfen möchte und die Preise somit sehr viel langsamer sinken als bei Elektronik-Produkten üblich...
 
@algo: Nein Apple hat Werbung für Samsung durch diese Patentstreitigkeiten gemacht, wodurch sich "Tyndal" mehr für Tablets Interessiert hat.
 
@algo: Mitm Lesen und Verstehen hapert es etwas, sachse?
 
@ichmagcomputerimmern: nö hesse :D
 
@Tyndal: apple spannt andere für seine Drecksarbeit genauso ein.
 
Tja da spricht die pure Angst. Wenn das der einzige Weg ist mit dem Apple gegen Produkte vorgeht die ihnen vielleicht den Rang ablaufen können, dann gute Nacht.
Mittlerweile wird es echt Lächerlich.
 
@plastikcity:
WIE DENN. iPad ist das meist verkaufte Tablet. Die haben nur keinen Bock auf Konkurrenz die genauso oder extrem ähnlich aussieht. (Deren Meinung NICHT meine!).
 
@b0a1337: Dann blick mal 1-2 Jahre in die Zukunft. Apple hatte auch mal den grosseren Anteil an Smartphones - mittlerweile hat Android sie weit hinter sich gelassen. Samsung macht jetzt die besseren Handys. Bei den Tabs kommt Samsung schon sehr nahe an iPad ran. Mit dem Ice Cream Sandwich-Update wird's noch enger für Apple.
 
@moribund: Wieviele Geräte/Hersteller nutzen Android? Geschätzte hundert. Und iPhone/iOS kommt von einer Firma. Nun Rechne mal wieviel Prozent nun für jeden Hersteller übrig bleibt? Und Eiscreme muss sich erst beweisen ob es mithalten kann. Also Abwarten und lecker Eis genießen.
 
@bigoesi: Das war nicht der Punkt um den es in meinem Posting ging. Mir ging es darum, dass sich Apple sehr wohl vor der Android-Konkurrenz fürchten muss, anders als b0a1337 andeutete. Aber um auf Dein Posting einzugehen: wenn Apple sich im Smartphone/Tab-Segment vor einem einzelnen Hersteller in Acht nehmen muss, dann ist es Samsung. Und jetzt rate mal wen Apple seit ein paar Monaten mit allen juristischen Mittlen bekämpft...
 
@moribund: Ist mir schon klar das Apple gegen Samsung was hat, aber wenn Samsung (als größter Zulieferer von Displays an Apple) auf einmal eigene Tabs rausbringt und dann noch irgendwie gleich aussehen, welche Firma auf der Welt würde da nichts dagegen unternehmen? Ich persönlich bin auf Windows 8 und die entsprechenden Geräte gespannt. Ich glaube diese Geräte (wenn Windows 8 hält was es verspricht) sind dann für Apple am gefährlichsten.
 
@bigoesi: Samsung mag zwar für viele Teile der Apple-Geräte verantwortlich sein, aber sie Displays gehören - bisher - nicht dazu. Die stammen meines Wissens von LG. Generell vermute ich, dass der Tablet-Markt nächstes Jahr mit Googles ICS, und dann später mit Win8 noch ziemlich spannend werden wird. Das iPad3 soll ja mit einer Auflösung von 2048x1536 Pixeln kommen. Allerdings werden diese dann unter anderem von LG und diesmal auch Samsung produziert, die das sicher auch für die eigenen Geräte umsetzen.
 
Weiß gar nicht was sie haben. Man kann deutlich unterscheiden welches Tablet von welchem Hersteller kommt. Sogar Stohdumme Leute können das IMHO. Ich würde den Unterschied auch sofort erkennen, so dass ich - wenn ich zwischen den beiden wählen müsste - auf jeden Fall das iPad wählen würde.
 
@DennisMoore: Das sagst du jetzt, aber die meisten ONUs verbinden ein Tablet mit einem iPad.
 
@Knerd: Die wissen auch dass das von Apple ist. Sie müssten also schon stutzig werden wenn auf der Verpackung und auf dem Pad fett SAMSUNG draufsteht. Wenn nicht, wäre DAU als Bezeichnung noch geschmeichelt.
 
@DennisMoore: jein, mein onkel miente letztens auch was ich von dem iPad im neuen Prospekt das er mitbracuhte halte. Das war das Asus Transformer :-) Viele halten iPad für die Gerätekategorie, als er dann von mir gesagt bekam es sei ein Tablet meinte er "nein, ich wollte eigendlich ein iPAD mit so nem Touchscreen" und was ich von dem daneben halte. War leider auch nicht von Apple :-)
 
@Sssnake: Tja, vielleicht ist "iPad" sogar eine eigene Gerätekategorie. iPad ist iPad, alles andere sind Tablets ;) ... Nichtsdestotrotz kann man die Tablets von Apple und Samsung sehr gut unterscheiden wenn man davorsteht.
 
@Sssnake: Ach komm, sogar meine 52jährige Mutter kann die Marken Samsung und Apple auseinander halten....
 
@ichmagcomputerimmern: Er kann auch apple und andere Marken unterscheiden, nur ist er halt der Meinung daß die Bezeichnung iPAD ist und nicht Tablet. Er is schon etwas älter (66) und Versicherungsaußendienstler der alten Schule, also noch mit Tarifbuch und Taschenrechner. Was mienste wie lange es gebraucht hat Ihn am Laptop ein zu arbeiten als siene Versicherung komplett auf PC umgestiegen ist und es diese Bücher nicht merh gab. Er hatte sich in der Übergangszeit immer davor gedrückt weil er meinte in seiner Generation werde das dann nicht mehr einegführt :-) Tja Elektronik und Software is eben etwas schneller in der Weiterentwicklung.
 
@Knerd: Wenn bei dem Teil ganz unten das "Samsung"-Logo prangt sollte der großte *** kapieren, dass es sich um ein Samsung-Gerät handelt. Meinst Du nicht?
 
@moribund: Müsste? ja. Tut es? Definitv nicht.
 
@Knerd: Ist dann aber nicht Samsungs schuld, wenn manche Leute sogar zu dämlich sind den groß auf der Vorderseite sichtbaren Markennamen zu lesen.
 
@moribund: Das bestreite ich auch nicht, aber dennoch ist der Tabletmarkt für die meisten ONU immer eine iPad...
 
Ich hoffe das Äpfel-Kartell klagt die mal an, weil sie die leckere Frucht so unglaublich in den Dreck ziehen.
 
Die haben wohl den test gelesen wonach das Galaxy Tab 10.1N besser ist als das IPad2

Und sowas geht ja mal garnicht!!
Das gehört sofort verboten!!
 
Ich wäre im gegenzug dafür OS-X zu verbieten da ews immer noch ein freeBSD kernel besitzt und der quellcode von os-x dennoch nicht public ist wie es die vorschiften vcerlangen. APPLE YOU SUX !
 
@zaska0: Erst informieren, dann reden, sonst redet man nämlich Unsinn. 1. ist der Kernel von OS X kein FreeBSD-Kernel, sondern ein Mach-Kernel. Lediglich das Userland von OS X ist von FreeBSD. 2. stehen sowohl Mach als auch FreeBSD unter BSD-Lizenzen, können also verwendet werden, ohne dass man den Quellcode veröffentlichen muss und 3. veröffentlicht Apple den Quellcode trotzdem, er kann unter http://opensource.apple.com heruntergeladen werden.
 
@zaska0: Ja, Darwin ist Open Source. Und sein Source Code wird auch veröffentlicht. Vermutlich wolltest du aber nur was gegen Apple sagen - oder du hast die BSD-Lizenz nicht verstanden, die ist in der Hinsicht nämlich sehr tolerant. Habe extra für dich auch noch folgenden Link herausgesucht: http://opensource.apple.com/ ----- Da war exocortex wohl etwas schneller, als ich.
 
@remark / exocortex: Klasse. Ich komme eure schuhe putzen. BTW. lolz das ist schon sehr lange kein Mach Kernel mehr. Es handelt sich genau genommen um einen hybridkernel. Und wer redet hier von darwin? Da ist mir klar das der den mach nutz und open source ist. Der rotz stammt ja noch aus der NeXt zeit. Anyway. Nimm os-x das aqua und es bleibt nichts brauchbares.
 
@zaska0: Kannst du mal so schreiben dass man auch versteht was du meinst? Was soll dein letzter Satz bedeuten? XNU, also der Kernel von OS X, basiert zum allergrößten Teil auf Mach, hat aber auch Teile vom FreeBSD-Kernel, das stimmt. Und Darwin ist der technische Unterbau von OS X. Du hast behauptet Apple verwendet Open Source ohne die Sourcen zu veröffentlichen, wir haben dir dargelegt das Apple das sehr wohl tut und haben deine Aussage somit widerlegt, also was willst du eigentlich?
 
@exocortex: Das erstaunliche ist ja, der hatte bevor du geantwortet hast schon 5+ .... das sieht man doch wie die Leute hier ticken..
 
War da nicht was, dass das Düsseldorfer Gericht nicht europaweit entscheiden darf? Oder verwechsel ich da gerade Gerichte? :))
 
Anscheinend gehen Appe die A....löcher nicht aus. Immer noch die gleiche Laier von der bösen kopierenden Konkurrenz. Die Technik in den Apple Produkten scheint kein Kaufargument zu sein wenn nur immer das Design entscheidend ist für Patentklagen.
 
@Tomato_DeluXe: das würde ich jetzt nicht so sagen. Zudem kannst du nicht alle Apple Käufer beleidigen, denn damit würdest du auch viele Grafiker beleidigen.
Und Apple aktualisiert halt nicht so oft warum auch, es läuft auch mit älterer Hardware oftmals flüssiger als mit neuen Windows Geräten, das Geheimnis liegt in der Programmierung und das ist OSX nunmal besser als Windows, schon alleine da die Komponenten besser aufeinander abgestimmt sind und man genau auf z.b 10 Komponenten programmieren kann.
 
Apple ist das aller letzte, ich werde nie mals ein Gerät von Apple kaufen!
Die versuchen mit allen Mitteln, auch wenn es an den Haaren herbei gezogen wurde, die Konkurrenz auszuhebeln.

Ja Ihr die bevormundet werden wollt, kauft Apple.

Die die einen freien Willen haben und installieren wollen was gefällt wählt Android. Und Samsung ist eine gute Wahl!

Gruß aus Thailand!
 
@made001: Inwiefern werde ich denn bei Apple bevormundet? Kann mir das endlich mal jemand erklären? Ich höre das ständig, aber ich versteh's einfach nicht ...
 
@exocortex:
Ich wills auch wissen! Wenn mir bei Apple was nicht passt, Hardware oder Software benutze ich Alternativen. Habe im Macbook Pro anderen Ram und ne non-Apple HDD drin. Hat mich Apple jetzt bevormundet, weil diese beiden Komponenten so einfach auswechselbar waren wie bei wenigen anderen Notebooks? Wenn mir Apple Software nicht zusagt, benutze ich aufm Mac genau so Alternativen, könnte nebenher sogar noch Linux und Windows aufziehen, habe aber seit OSX nie wieder den Bedarf dafür gesehen. Wenn ich aufm iPhone rumbasteln will mache ich nen Jailbreak, genau wie bei einigen Androids wenn die Hersteller den Zugriff verbauen. Habe das mal gemacht, hat aber mehr geschadet als Nutzen gebracht, weshalb ichs dann wieder gelassen habe. Ich wüsste auch gerade kein Anwendungsszenario, wofür ich einen Jailbreak bräuchte. Die meisten in meinem Umfeld haben auf ihren iDevices Jailbreak wegen Cydia und diversen Quellen für illegale Software. Und als mir meine Android Kollegen von ihrer tollen Freiheit vorschwärmten und mich mit Bevormundung vollgeblubbert haben, habe ich einfach ein paar iOS exklusive Spiele wie Infinity Blade angespielt und dann waren sie auf einmal still, weil die Wahlfreiheit bei Apple scheinbar doch nicht so klein zu sein scheint, wie immer behauptet (einige warten z.B. immernoch auf Skype Video Telefonie). Dieses "Android ist so frei" Gelaber ist auch in vielen Fällen nur vorgeschobenes Marketing, ein Werbeargument. Die wenigsten kompilieren ihre Kernel selber. Die Mehrheit bewegt sich innerhalb des Rahmens, dem Google ihnen vorgegeben hat und wenn man ohne Google auskommen will, wirds ganz schnell anstrengend weil man diverse Workarounds benutzen muss.
 
@GlennTemp: aber eines muss man Androide lassen sie haben enorme Zuwachsraten .. auch was das Thema malware angeht
 
@exocortex: was die Installation von Software angeht! Installation nur über den Apple Software Market, wenn es Apple nicht gefällt wird es dort nicht gelistet.

Um ohne Market zu installiern muss das Handy ge Jailbreaket werden! Das ist müssig.
 
@made001: Stimmt. Trotzdem habe ich aber auf dem iPhone viel, viel mehr Software zur Auswahl als auf anderen Geräten und - das bestätigen alle Studien und Umfragen - meistens auch qualitativ viel bessere Software. Also inwiefern ist das ein Problem? Ich hatte durch diese angebliche "Einschränkung" bisher nur Vorteile, nämlich bessere Apps, keine Schadsoftware, eine kinderleichte Installation ohne technisches Gefummel usw. Ich sehe das einfach nicht als Nachteil!
 
@exocortex: Wenn du dein MacBook neue Hadrware spendieren möchtest, wieso kaufst du dir dann ein MacBook? Ein Notebook ist um einiges billiger und ist mit viel mehr Hardware (und auch billigere) kompatibel. Wenn du Windows oder Linux aufm Rechner willst wieso kaufst du dir dann ein MacBook? Wenn du Software von außerhalb der Apple-Welt auf deinem iOS installieren willst, wieso kaufst du dir dann ein iOS-Endgerät obwohl es billigere, bessere Geräte auf dem Markt gibt die sich von Haus aus so anpassen lassen wie man es möchte. Merkst du nicht das du nur Nachteile von Apple-Geräten aufgezählt hast? Der einzigste Vorteil ist, dass es edler aussieht, zumindest solange wie man es nicht fallen lässt.
 
@Kevni: Was redest du da von neuer Hardware und Windows und Linux?
 
@exocortex: Das ist das Problem mit den Leuten die sich nicht eingestehen wollen, dass ihr Produkt auch Nachteile hat. Ich denke die Punkte die du hören willst, wurden hier schon 100x besprochen und ich schätze dich auch so ein, als das du es schon selber weisst. Aber nein, man stellt sich hier dumm und will ne Diskussion vom Zaun brechen.
 
kein Wunder das die bei Voxcon sich reihenweise das leben nehmen, die wollen sich vom Elend erlösen (Elend=Iphones Ipads zusammen schrauben) Scheiß auf Apple! Hey Du darfst keine Cds verkaufen........warum??? deine Cd ist rund.....liebe Grüße Sony! wo steckt da der Sinn!!!!!!!
 
@made001:
Und Asus , Asrock, Gigabyte, MSi, usw lassen ihre Boards auch bei Foxxon fertigen. Also, entweder Du springst aus dem Fenster, oder Du schmeisst Deinen Rechner in die Tonne. Denn da stecken garantiert Bauteile von Foxxon drin. Also erzähl hier nicht solchen Kinderkram. Und düse irgend nen Dünnschiss rum. Mach lieber Hausaufgaben, damit mal was aus Dir wird.
 
@Nania: Tja, da sieht man mal wieder wie verblendet eigentlich die Apple-Hasser sind... Wie du schon schreibst, in fast jedem PC sind Komponenten verbaut, die von Foxconn gefertigt werden. Aber wirklich schlimm ist es nur bei Apple, weil Apple einfach Apple ist. Traurig, wie man sich so in den Hass auf eine Marke (!) versteifen kann...
 
@Turk_Turkleton: ich verstehe auch nicht wie man so viel Hass auf eine Firma haben kann die einen selbst nicht wirklich was angetan hat
 
@DANIEL3GS: Die Frage ist wohl eher was für Verträge die anderen Hersteller mit Foxconn ausgehandelt haben. Ich könnte mir vorstellen, dass die Gewinnbeteiligung da höher für Foxconn ausfällt. Ich meine, was bekommt Foxconn nochmal für ein iPad? Waren das nicht irgendwie 7$? Und Apple macht pro iPad 250-300$ Gewinn, wenn man mal von 200$ Herstellungskosten und einem Preis von 499$ ausgeht.
 
@nipper: Und du meinst tatsächlich Verkaufspreis - Herstellungskosten = Gewinn? Da musst du aber noch einiges dazu lernen.
 
@exocortex: Und wenns nur 200$ Gewinn sind... Letztendlich sind die 7$ die an Foxconn gehen m.M.n. unverhältnismäßig wenig.
 
@nipper: Geb mir erstmal ne Quelle für diese 7$. Und wie viel Gewinn Apple mit einem iPad macht wissen wir beide nicht, ist also pure Spekulation.
 
@exocortex: Richtig, wir wissen nicht exakt wie viel Gewinn Apple pro Gerät macht, aber es lässt sich eingrenzen! Und man kann mit Sicherheit sagen dass die Marge absolut "fett" ist. Hab die Zahlen zum iPad jetzt leider nicht gefunden, aber dafür die fürs iPhone. Denke da wird der Unterschied nicht sonderlich groß sein. Frontal21 Bericht: http://is.gd/WNq39X (ab 6:15 wirds interessant) und Rechnung von iSuppli: http://is.gd/aLxZzj
 
@nipper: Hab mir das Video und die Website angeguckt. Jetzt nochmal meine Frage: Verkaufspreis - Herstellungskosten = Gewinn? Das ist einfach Quatsch! Forschung, Entwicklung, Tests Personalkosten, Transport, Vertrieb, Marketing, Buchhaltung etc. pp. kostet auch alles. Keiner dieser Kostenstellen wird in den beiden Links auch nur erwähnt, es wird so getan als hätte Apple einfach Verkaufspreis-Herstellungskosten als Gewinn in der Tasche. Und warum werden in dem Video eigentlich all die anderen IT-Firmen die auch bei Foxconn produzieren nicht erwähnt?
 
@exocortex: Irgendwie habe ich das Gefühl, dass so bald von Apple die Rede ist, man das Gehirn kurz abschaltet: In dem Video führt man nur milchmädchenrechnung vor; alle denken Apple ist der einzige Auftraggeber von Foxxconn; statt sich über trivial patente bei der Legislative zu beschweren, greift man Apple an; Steve Jobs wird schnell mal zum Teufel, weil er wie andere Unternehmer nur seine Firma voranbringen wollte; Apple Kunden werden kurzerhand mal zu verblendete Fanboys; und und und.........und wenn man auf so etwas aufmerksam macht, heißt es, dass man Apple blutend verteidigt.... :D
 
@Nania: mir ist das bekannt, ich fand es aber gerade passend.

Und aus mir ist was geworden!

Denn ich sitze gerade mit meinem Samsung Tablet an meinem Swimmingpool, und das bei 32 Grad.
 
@made001: Beweise es!
 
@made001: denkst du das nur Apple da produziert
 
Herrlich, wie sich die ganzen Kiddies hier über Apple auslassen... ein qualifizierter Kommentar nach dem anderen. Fakt ist, dass das Galaxy Pad dem iPad optisch sehr ähnlich ist. Und da ist es Apples gutes Recht, von seinen Patenten Gebrauch zu machen und nun auch gegen das (minimal) überarbeitete Nachfolgegerät vorzugehen. Alles andere wäre inkonsequent, und so ist Apple bekannterweise nicht.
 
@Turk_Turkleton: Du findest es also gerechtfertigt, wenn ein Konzern ein Geschmacksmuster (NICHT Patent!) dazu missbraucht, den größten Konkurrenten vom Markt zu drängen? Und mal ehrlich: Würdest du jemandem zutrauen, dass er das iPad mit dem Galaxy Tab 10.1N verwechselt?
 
@nipper: Ich habe echt das Gefühl du bist in deinem Horizont was Einschätzung anderer angeht ziemlich beschränkt. Die meisten Frauen können keine Autos unterscheiden, geschweige den Tablets. Genauso wenig wie ich kastanienbrauen und mahagonibraun auseinenander halten kann.
 
@Ex!Li: Ah ja.. Da du dich ja anscheinend so gut in andere Personen hinein versetzen kannst, kannst du mir ja auch sicherlich sagen, wie diese Person ein Produkt, auf dessen Vorder- und Rückseite der Schriftzug "Samsung" in nicht zu kleiner Schrift steht, für ein Produkt aus dem Hause Apple halten kann. Sorry, aber das Samsung und Apple zwei unterschiedliche Firmen sind dürfte der Großteil der Bevölkerung schon mitbekommen haben. Und soviel trau ich den Menschen zu: Sie sind definitiv in der Lage zu schlussfolgern, dass ein Gerät mit dem Schriftzug "Samsung" NICHT von Apple kommt und es dementsprechend kein iPad sein kann. Und noch eine Frage an dich persönlich: Gibt es einen Grund dafür, dass du gleich so feindselig bist? Anderer Meinung zu sein ist ja okay, aber den Gegenüber gleich als "beschränkt" zu bezeichnen... wohl etwas über das Ziel hinaus geschossen, oder?
 
@nipper: Dann könnte man aber genauso ein Ferrari nehmen, das logo mit VW Zeichen vertauschen und dann als VW verkaufen ??....Meine Meinung: Apple regt sich (inoffiziell) auf, dass Samsung das Konzept kopiert, nicht das Design (offiziell)........Stell dir vor die Autofahrer kannten bis jetzt nur normale Autos und keine Cabrios, da diese technisch nur mit viel Aufwand möglich und einfach zu klobig wären. Jetzt kommst du und veränderst radikal das Design und bekommst ein super Cabrio hin, was sich erfolgreich verkauft und du hast sogar die Möglichkeit es zu schützen. Was würdest du jetzt tun ? Zusehen, wie andere dein Cabrio Concept klauen und dir die Marktanteile weg nehmen ? Schließlich gibt es doch mehrere Möglichkeiten ein Cabrio zu gestalten....ich hoffe du verstehst mich :)
 
@algo: Ja das verstehe ich durchaus. Aber dann müsste Apple eigentlich auch die anderen Hersteller von Tablets verklagen, nur haben sie halt keine rechtliche Grundlage dafür. Bei Tablets ist der Gestaltungsspielraum einfach wahnsinnig klein im Gegensatz zu einem Auto. Irgendwo muss sich das Design ja auch an der Funktionalität orientieren. Daher ist es nur logisch dass ein Tablet dünn und viereckig ist.
 
@algo: Wenn das Geschmacksmuster dann aber heißt Cabrio=Auto ohne Dach, will ich deinen Gestaltungsfreiraum mal sehen, ...ich hoffe du verstehst mich ;-)
 
@algo: na endlich einer der es mal verstanden hat. Genau das glaube ich nämlich auch. Und meiner Meinung nach ist Apple zurecht angepisst, denn es ist klar was Samsung da im Schilde führt. Greift Apple jetzt nicht ein, wird das immer so weiter gehen. Sie haben es mit dem Galaxy S und dem S2 wohl noch auf sich sitzen lassen, aber mit dem Tab wars zu viel.
 
@nipper: Frag mich das nicht. Es kann auch auf nem Auto groß BMW, oder VW stehen. Wenn man da nicht versiert ist verwechselt man das schnell. Meine Freundin nennt mein Sony Tablet S auch einfach nur iPad, weil es für sie Tablet = iPad ist. Und schon wieder erwartest du zuviel. Woher soll sie wissen, dass es Samsung und Apple als Tablethersteller gibt? Woher weiß Sie, dass iPad zu Apple gehört und nicht zu Samsung? Versuchs doch einfach auf ein Gebiet zu verlagern, bei dem du dich überhaupt nicht auskennst. Es sollte nicht meine Absicht sein, dich persönlich anzugreifen, aber leider scheinst du nunmal dieses Defizit aufzuweisen.
 
@Ex!Li: OK. Dann gehen wir davon aus, ein Nutzer der sich nicht mit der Materie auskennt hat vor sich das GTab und iPad zu liegen. Er wird zweifelsfrei (Schriftzug auf dem GTab, fehlender Home Button, Lautsprecher an der Seite nach vorn, Rahmen ungleichmäßig dick) erkennen können, dass das zwei unterschiedliche Geräte sind und dazu noch von zwei unterschiedlichen Firmen. Daher denke ich nicht, dass ich zu viel erwarte. Denn die Leute, die Interesse an einem Tablet haben, haben garantiert schon vom "Apple iPad" gehört, zum Beispiel durch einen Werbesport, der ihr Interesse geweckt hat. Um das mal auf das Autobeispiel zu übertragen: Es mag sein, dass man zwei Autos im Straßenverkehr bei einem flüchtigen Blick verwechselt, aber sobald man Interesse hat eines zu kaufen, schaut man ja i.d.R. etwas genauer hin. Und wer dann das iPad haben will, wird es sich kaufen und nicht aus Versehen das Galaxy Tab.
 
@nipper: Also einerseits find ich es auch schon langsam ein bisl übertrieben von Apple, aber so ist es im Kapitalismus und ich bin mir so ziemlich sicher, dass Google genau so vorgehen würde!^^ Mag vielleicht dem iPad nicht mehr so ähneln, aber nur weil da Samsung drauf steht, kann nicht jeder gleich die Geräte voneinander unterscheiden. Klar wenn sie nebeneinander liegen, dann mit Sicherheit, aber das tun sie nicht immer ;) Die die sich mit der Thema auskennen, würden den Unterschied auf Anhieb erkennen. Also ich könnte z.B. binnen wenigen Sekunden erkennen und sagen, ob jemand ein iPhone4 oder ein 4S in der Hand hat (ohne Hülle/Bumper). Meine Freundin würde da schon was länger brauchen und das nur wenn sie nebeneinander liegen ;) Es gab auch mal einen interessanten Fall mit einer Politesse, die ein gecleantes Auto (Ein Auto was äußerlich weder Logos, Türgriffe usw hat) ein Knöllchen verpassen wollte falsch deklariert hat, in ihrem Bericht/Strafzettel, sodass es nichtig war und der Halter nicht zahlen musste. Was ich damit nur sagen will ist, es mag Personen geben, die ein Gerät eindeutig identifizieren können, aber es gibt auch Personen, die selbst wenn sie nebeneinander sind etwas brauchen um es zu unterscheiden und ich denke darauf lehnt Appel es an. Ist zwar schade für den Markt, aber wie schon gesagt, Google würde da genau so vorgehen.
 
@OttONormalUser: "Cabrio=Auto ohne Dach" Ja und so haben es die Gesetzesmacher festgelegt, dann kann doch Apple nichts dafür, wenn die Justiz zu blöd ist. Außerdem: Apple nervt es, dass Samsung folgendes kopiert: Nämlich die Art und Weise, wie sich ein Autodach öffnen soll. Da gibt es natürlich mehrere Möglichkeiten, aber Apples Lösung ist eben schöner, kann aber nicht patentiert werden, weshalb auch Samsung ohne Sorgen das Concept übernehmen kann. Deswegen sieht sich Apple gezwungen auf ein lächerliche Art und Weise, wie es sie vorher nicht gab, Samsung aufzuhalten.....Wenn Apple verliert und Samsung gewinnt, haben sie statt 8/10 Kunden eben nur 6/10 Kunden. Den juckt es also nirgendswo :D (Der letzte Satz ging an die weisen Hater, die den Untergang so abenteuerlich prophezeien :D)
 
@Ex!Li: Das lässt weit blicken, wenn du Kastanienbraun nicht von Mahagoniebraun unterscheiden kannst, wenns es bei beiden draufsteht... und ich dachte, sowas wird mit der Grundschule abgedeckt...
 
@Ex!Li: Wie ich weiter oben schrieb. Meine 52 jährige Mutter kann vllt nicht Galaxy Tab von iPad unterscheiden, aber sie kann SAMSUNG von APPLE unterscheiden!!!
 
Das wird ja auch so hier bei Winfuture bewusst gestreut.
Auf anderen "Windows" Seiten gehts mehr um Windows Projekte als um Apple Bashing. Habe selten so viel Apple Blödsinn gelesen wie hier auf Winfuture. Irgendwie muss man die Leute ja bei Laune halten.
 
ich denke Jobs hat seinen Nachfolgern einfach aufgetragen, den "Krieg" gegen Android, den er "zur Not mit atomaren Waffen" führen wollte, fortzuführen. Bei Apple selber kann doch sicherlich kaum jemand glauben, dass die ewig mit dieser Strategie, sich ihr Marktmonopol zu sichern, durchkommen.. ich hoffe einfach dass diese Scheisse so weit geht, dass Samsung einfach Entwicklungen bringt, die überhaupt keiner Entwicklung seitens Apple ähnlich sind und somit unantastbar und - noch besser - erfolgreicher als jeglicher Kram von Apple sind.. 8)
 
Ich würde mal gerne wissen was euch immer daran nervt dass die sich verklagen
 
@DANIEL3GS: und schon gehen die Apple hater die Seite durch und geben jeden ein minus der was für Apple gesagt hat egal ob es richtig ist und alles was gegen Apple ist auch wenn es nichts mit der News zu tun hat zb Android FTW oder sowas gibt es ein plus
 
@DANIEL3GS: Wie immer liegst du völlig falsch. Bei dir gibt nur fast jeder ein Minus weil du es immer noch nicht schaffst einen vernünftigen und lesbaren Text zu posten.
 
@nipper: und was ist bei den anderen die grammatikalisch korrekt schreiben
 
@DANIEL3GS: Die geben dann vermutlich inhaltlichen Mist ab, der negativ bewertet wird! ;-)
 
@DANIEL3GS: Meinst du da konkret jemanden? Will nicht abstreiten dass tendenziell mehr Minusse an Apple Fans verteilt werden, daher habe ich mich oben ja konkret nur auf dich bezogen :)
 
@DANIEL3GS: Kennst du denn jemanden, der dir sagen kann, ob die anderen Leute hier grammatikalisch korrekt schreiben? Ich meine, selber und alleine feststellen kannst DU das doch gar nicht. *lach*
 
@DANIEL3GS: hey du solltest froh sein, dass du so schlecht bewertet wirst, denn es ist ein Zeichen von Schwäche und den Leuten fällt einfach keine Argumente ein...Kurz: Du hast gewonnen :D
 
@DANIEL3GS: Sry aber bei dir habe ich schon lange aufgehört deine Texte zu entziffern. Wenn du wenigstens mal nen Satzzeichen verwenden würdest....bei solch einem Geschreibsel (und sei der Inhalt noch so richtig) kann man dich nicht positiv bewerten (und nein, ich drücke nicht auf Minus).
 
naja ich werde mir keine apple dinger mehr kaufen, nach dem Ipod Nano 5G war schluss bei mir. kann nicht jemand apple vernichten? die haben doch eh verloren.
 
@schmidtiboy92:
Warum sollten die verloren haben? Die verkaufen mehr Devices wie je zu vor. Selbst Macs werden Weltweit immer häufiger bestellt.
bevor Apple Pleite geht, beißen vorher sicher 1000 anderen IT Unternehmen ins Gras.
 
@Nania: leider
 
@siko:
Warum leider? Daran sieht man wie stark und gesund eine Firma ist.
 
@Nania: Abwarten! Ich gehe stark davon aus, dass Apple in 5-10 Jahren wesentlich schlechter als jetzt darstehen wird. Genau den Wendepunkt merkt man bereits. Auch ein Grund, wieso Apple so mit Klagen umsich wirft, weil sie bisher keine Konkurrenz hatten und nun auf einmal ist die Konkurrenz besser und holt auf bzw. hat sogar schon überholt (im Falle von Samsung). Apple hat keinerlei Erfahrung damit, mit so einer Situation umzugehen und die Innovationen bleiben ebenfalls aus. Und solange kein Nachfolger von Jobs gefunden wird (also der ihm ebenbürtig ist), kommt von Apple auch nicht mehr viel. Das 4S verkauft sich zur Zeit ausschließlich aus zwei Gründen gut: 1. weil Siri unfairerweise von Apple nur für das 4S angeboten wird, obwohl es auf allen Geräten laufen würde und 2. weil Steve Jobs zwei Tage später gestorben ist und nun jeder noch so ein Gerät haben will. Ich kenne im gesamten Bekanntenkreis keinen, der ein Apple-Produkt hat und noch mal ein Apple-Produkt will. Alle sind damals auf den Hype reingefallen und sind mit der Zeit unzufrieden mit ihren iPhones, etc. und holen sich nun andere Geräte (z.B. Galaxy S2, etc.). Und genau das ist das fatale für ein Unternehmen. Bis auf eine einige Hardcore-Fans bleiben mittlerweile nicht mehr viele bei Apple, sondern sind nur "Einmal-Kunden". So etwas ist auf Dauer schädlich für ein Unternehmen.
 
@sushilange: Schon lustig. In diversen Umfragen steht immer wieder dass Apple bei der Kundenzufriedenheit absolut top ist, Apple ist z.B. im SIEBTEN JAHR in Folge auf Platz 1 der Kundenzufriedenheitsliste von Consumer Reports, andere Umfragen ergeben dass 84% aller Apple-Kunden wieder ein Apple-Gerät kaufen würden, wieder andere Umfragen ergeben dass der Erfolg von iPhone und iPad immer mehr auch die Mac-Verkäufe ankurbeln usw. und jedes mal kommt einer hier im Winfuture-Forum daher und behauptet das ALLE seine Bekannten ja mit Apple totaaaal unzufrieden sind und am liebsten ihr iPhone verschenken würden und das dort ja nix funktioniert und sie demnächst zu Android umsteigen und was weiß ich noch alles. Schon irgendwie bisschen unglaubwürdig weißt du?
 
@exocortex: Was interessieren mich Umfragen? Kann ich diese verifizieren und auf Richtigkeit überprüfen? Nein! Soll ich also rumlügen, wenn ich das in meinem Bekanntenkreis beobachte? Nein! Interessiert es mich, ob mir das jemand glaubt, dass es bei mir im Bekanntenkreis so ist? Nein! ;-) Mich interessiert es nicht, was andere irgendwo in Statistiken oder sonstwo behaupten. Mich interessiert nur die Realität und das, was ich selbst erfahre ;-)
 
@sushilange: Das was du da redest glaubst du doch nicht im ernst? Du bist hier die Vorzeigefigur eines AntiApple Jünger...
 
@sushilange:
Die These, dass das iPhone 4S wegen Jobs Tod so gut verkauft wird möchte ich bitte belegt haben. Es mag vielleicht sein, dass ein paar die-hard Apple Fans das tatsächlich deswegen gekauft haben, aber das erklärt nicht das nachhaltige Momentum der Verkaufszahlen bis zum heutigen Tag. Das Siri Argument ist auch spannend. Man hört immer alle Nase lang von diversen Hatern wie unpraktisch, unausgereift Siri doch sei, und dass man das doch eh nie nutze, dass es eh nur Spielerei ist, dass die Konkurrenz das alles genau so kann etc.. Wenn es also so scheisse ist, wie es beschriehen wird, warum soll es dann ein Verkaufsargument sein? Ockhams Razor wäre hier mal angebracht bei diesen ganzen wilden Behauptungen. Ist es nicht wahrscheinlicher, dass sich das iPhone 4S deswegen gut verkauft, weil es schlicht und ergreifend ein überzeugendes Gerät ist?
 
@GlennTemp: Lässt sich ziemlich leicht belegen: Vergleich die Verkaufszahlen vom iPhone 4 mit dem vom iPhone 4S. Die Hardware ist defintiv NICHT der Grund, denn die ist im Vergleich zum 4 nichts Besonderes und es wird sogar diesmal überall negativer über das 4S berichtet, als sonst über iPhones. Ebenfalls wird überall erwähnt, dass sich das 4S im Vergleich zum 4er nicht wirklich lohnt, u.a. auch deshalb, weil man die Mehrleistung noch längere Zeit gar nicht nutzen kann. Also nenn mir einen Grund, wieso das 4S sich so gut verkauft. Einzige Unterschiede zum 4er: Siri und Steve Jobs' Tod.
 
@sushilange: Die viel bessere Kamera hast du vergessen. Und die viel schnellere Grafik, die bereits von einigen Spielen ausgenutzt wird (z.B. Infinity Blade). Und zum Siri-Argument: Wenn Siri doch "nichts besonderes" ist wie hier immer wieder behauptet wird, wieso ist es dann ein Verkaufsargument?
 
@sushilange: Man checkt es nicht oder?! Ja, das iPhone 4S ist gegenüber dem Samsung technisch nicht auf gleicher höhe. Aber weit entfernt sieht für mich anders aus... Gegenüber dem 4er ist es eine Steigerung. Aber wer glaubt, dass das 4S geplant war, sollte sich mal vielleicht besser mit dem Ganzen auseinander setzen. Bevor das 4S vorgestellt wurde sind Bilder von Schutzfolien und -hüllen aufgetaucht, die für ein iPhone gedacht waren und komischer weise aber für ein 4 Zoll Gerät ausgelegt sind. Wie lange ist schon SGS2 auf dem Markt, so seit Mitte Mai?! Und war doch wohl auch schon länger bekannt, dass sie auf 4 Zoll gehen werden... Wäre schon blöd von Apple da nicht auch auf 4 Zoll zu gehen ;) Naja aber Apple hat da wohl versagt und hat es nicht in der Zeit geschafft und das 4S ist nur eine Notlösung um nicht weiter in Verzug zu kommen... Für die 4er Nutzer lohnt es sich natürlich nicht. Siri mag sehr interessant und in gewissen Situationen sehr nützlich sein. Aber es ist noch Beta und ich denke, wenn es mal aus dem Beta-Stadium raus ist, wird es auch für andere iDevices erhältlich sein. ;)
 
@sushilange:
Dein Denkfehler ist der, dass Hardware Argument abseits von IT-Interessierten irgendeine gesteigerte Relevanz hätte. Es gibt auch genug Leute die das iPhone 4 gekauft haben ohne zu wissen, wieviel Mhz der Prozessor darin hat. Das ist beim 4S sicherlich nicht anders. Die meisten Leute interessieren Benchmarks nicht, die legen lediglich Wert darauf, ob das Gerät ihre Anforderungen erfüllt und ob die generellen Bewertungen gut sind (und das sind sie). Dass iPhone 4 Kunden das 4S vermutlich nicht kaufen werden ist nicht verwunderlich bei 2 Jahresverträgen. Dafür aber ne ganze Menge 3GS Kunden und auch sehr viele Neukunden sind dabei (über 50% der iPhone Käufer). Erst heute gabs wieder ne Prognose: 28 mio. Iphones im Holiday Quarter, also wieder mal mehr als in allen Jahren davor.
 
@GlennTemp: Ja aber die Frage ist doch, wieso sich das 4S so gut verkauft. Und da habe ich gesagt, dass es nicht an der Hardware liegt, denn das Argument zählt nicht, da die Hardware nichts Besonderes ist und eh noch nicht genutzt werden kann. Die Kamera ist auch nicht so besonders. Hab selbst damit Aufnahmen gemacht und war unzufrieden mit der Qualität, zumindest nicht annähernd so toll, wie sie hoch gelobt wurde. Das heißt also, es muss einen Grund geben, wieso sich das 4S gegenüber dem 4er damals so super verkauft. Und da bleiben doch nur noch Dinge wie Siri und Steve Jobs' Tod. Wenn es an 3G oder 3GS Wechseln läge, bei denen 2 Jahre um sind, dann hätten sich ja auch diese Geräte im Vergleich zum Vorgänger extrem gut verkaufen müssen.
 
@sushilange: Wie gesagt, es gibt ca. 50% Neukunden, die davor gar kein iPhone hatten und die eben jetzt das neueste wollten. Und das die "Hardware nichts besonderes" ist ist nun mal wirklich Quatsch, die ist absolut top. Nur weil das Gehäuse identisch ist mit dem Vorgänger soll die Hardware plötzlich schlecht sein? Das iPhone 4S ist mit großem Abstand das schnellste Smartphone zur Zeit.
 
@exocortex: Nochmal: Wieso haben diese Kunden nicht das 4er letztes Jahr gekauft? Dass zufällig soooo viele auf einmal neue Handys brauchen ist unlogisch, da der Markt gesättigt ist und daher jeden Tag die gleiche Anzahl an potentiellen Neukunden zur Verfügung steht. In jedem Testartikel wird erwähnt, dass das 4S natürlich besser als das 4er ist, aber sich kein Umstieg vom 4er lohnt, da die bessere Hardware noch ewig nicht genutzt werden kann. Also, wieso haben die Kunden letztes Jahr dann nicht das 4er gekauft, wenn es fast genauso gut ist?
 
@sushilange: Woher soll ich das wissen? Vielleicht hatten sie da kein Geld, steckten noch in einem Handyvertrag drin, hatten damals kein Interesse am iPhone, hatten ein älteres iPhone, wollten damals einfach nicht, die Freundin hats ihnen nicht erlaubt - was weiß denn ich. Vielleicht hatten sie eben einfach gerade jetzt Zeit, Geld, Lust ein neues Handy zu kaufen, vielleicht hat sie die Sprachsteuerung überzeugt, oder die Kamera und ja einige haben es vielleicht auch gekauft weil Jobs gestorben ist. Tatsache ist aber, jedes neue iPhone wurde seither immer noch besser verkauft als der Vorgänger, auch das 3GS hat sich damals viel besser verkauft als das 3G, obwohl sich laut vieler Berichte ein Umstieg gar nicht so sehr lohnt. Weiß nicht was es darüber so groß zu diskutieren gibt.
 
@exocortex: Die Verkaufszahlen sind beim 4S aber extrem und dafür gibt es Gründe. Sowas ist nicht reinzufällig. Und genau darüber wird hier ja diskutiert, wieso sich das 4S bedeutend besser verkauft. Und ich habe dir ja aufgezählt, welche Argumente schon mal defintiv wegfallen (Auslaufen von Handyverträgen, Freundin hat es nicht erlaubt, etc. pp.). Denn all diese Argumente galten schon immer und sind allgemeine Parameter die den Markt schon seit Jahren stets betreffen und keinen BESONDEREN Einfluss mehr haben. Also bleibt nur Siri und Steve Jobs' Tod. Mehr fällt mir da nicht ein. Gerne lass ich mir noch andere Gründe nennen, wieso das 4S auf einmal so ein extremer Verkaufsschlager geworden ist, womit niemand gerechtnet hat. Ebenso wird das 4S in den Medien auch nicht mehr so wie die Vorgänger gehyped und gelobt, sondern es findet sich viel Kritik, die diesmal sogar DAUs vom Kauf abhalten. Ebenso verliert das 4S bei den Testberichten gegen andere (z.B. Galaxy S2) und ist nicht mehr wie früher die unangefochtene Nr.1. Dies führ also auch eigentlich zu Kaufrückgängen. Also eigentlich wären die Verkaufszahlen somit noch höher!
 
@sushilange: Du kannst den Grund "Freundin hat es nicht erlaubt" DEFINITIV ausschließen? Wow, wie kannst du das? Das würde mich jetzt mal interessieren! Falls dir eins nicht aufgefallen ist: iPhones kommen immer jährlich raus, und zwar immer im Sommer ungefähr zur gleichen Zeit. Folglich hat jemand, der sich damals zum Verkaufsstart ein 3GS geholt hat, so wie ich z.B., nach genau zwei Jahren, also dann wenn das 4S herauskommt die Möglichkeit, seinen Vertrag zu verlängern und ein 4S zu holen. Und für 3GS-Besitzer lohnt sich ein 4S auf jeden Fall! Abgesehen davon sind iPhons einfach nun mal verdammt beliebt, ob dir das passt oder nicht, und da ca. 50% NEUKUNDEN sind die davor nie etwas mit Apple zu tun hatten bezweifle ich doch stark dass diejenigen jetzt plötzlich alle ein iPhone kaufen, nur weil Jobs gestorben ist.
 
@exocortex: Nochmal: Wenn 50% Neukunden sind, wieso haben sie dann letztes Jahr keins gekauft? Es ist absolut unlogisch, dass auf einmal im Jahre 2011 zur Zeit wo das 4S raus kommt, zufällig soooooooooooooooo viele gerade 2 Jahre Vertragslaufzeit rum haben. Nochmal: Der Markt ist seit Jahren gesättigt. Dementsprechend ist jeder Tag wie der andere. Es gibt keinen Unterschied zwischen heute und vor einem Jahr oder vor zwei Jahren. Zu jedem Zeitpunkt herrschen dieselben Verkaufsmöglichkeiten. Und ja, ich kann ausschließlich, dass nicht Millionen Kunden eine Freundin haben, die ein iPhone verboten haben und diese Millionen von Kunden jetzt Single sind oder eine neue Freundin haben, die es nun erlauben. Weil: Das hätte auch die Jahre davor gegolten und auch die nächsten Jahre, da: Markt gesättigt ist und jeden Tag dieselben Rahmenbedingungen herrschen.
 
@sushilange: Nochmal: Woher soll ich das wissen? Es gibt Millionen Gründe warum sich Leute kein Smartphone kaufen, oder warum sie sich doch eins kaufen. Das iPhone ist einfach sehr gut und verdammt beliebt, also verkauft es sich gut. Und? Worauf willst du überhaupt hinaus? Ich weiß echt nicht was die ganze Diskussion eigentlich soll? Das iPhone ist ein sehr gutes Smartphone, das sich seit Jahren immer besser und besser verkauft, ganz einfach.
 
@exocortex: Das 4S verkauft sich über überdurchschnittlich gut. Selbst wenn sich ein iPhone von Jahr zu Jahr besser verkauft. All deine Gründe sind statistisch IMMER gegeben. Daher gibt es solche Gründe nicht. Gründe gibt es daher ausschließlich(!) beim Produkt selbst. Aber egal, du willst es nicht verstehen.
 
@sushilange: Ja, Gründe gibt es beim Produkt selbst: Das iPhone 4S ist einfach sehr gut. Vor allem Siri scheint für viele ein Kaufgrund zu sein.
 
@exocortex: Das sag ich doch die ganze Zeit! ;-)
 
@sushilange: Ja und wo ist jetzt dein Problem?
 
Jetzt habe ich langsam das Geheimnis hinter Apple Hating geknackt: Es ist der Preis, ja ihr habt richtig gelesen > Es ist der PREIS! Was ist, wenn alle neuen iPhones morgen nur 400€ kosten ? Was ist wenn MacBooks für 600€ erhältlich sind ? Was wäre, wenn das iPad nur 300€ kostet ?......Ich wette, dann wäre die Sache mit "Foxxconn", "Geschlossenes System", "Trivial Patente" und "Konkurrenz überrollt Apple" schnell mal vergessen :D
 
@algo: Nicht mal geschenkt möchte ich das Zeug haben, aber vermutlich hast du auf die Masse gesehen sogar Recht.
 
@schmidtiboy92: warum haben die verloren
 
Hier wird Apple immer als böses Verklage Monster dargestellt?
hallo Da draußen geht es nicht um gut oder böse. Oder die Firma finde ich gut, die andere nicht. Es geht darum sich sein Recht zu sichern. Davon macht Apple nun mal gebraucht. Jede andere Firma würde es genauso machen wie Apple. Täglich Verklagen sich hunderte Firmen gegen einander. Würde z.b. Samsung im Besitz diverse Technologie Patente sein, gegen die Apple verstößt, würden die sicher den selben Weg gehen wie Apple jetzt. Es ist doch alles nur eine Ansichtssache. Ob dieses ganze Gebaren nun seriös aus sich der Verbraucher ist oder nicht, spielt unter Großtechnologiepartnern keine Rolle.
 
@Nania: Apple ist aber die einzige Firma, die dauernd wegen Schwachsinn klagt, Nudelhersteller oder Kaffeebars wegen Logos die nicht mal im entferntesten an den faulen Apfel erinnern, runde Ecken, flache zentrierte Displays oder Icons auf dem Bildschirm. Wenn es ja wenigstens beklagenswert wäre, würden sich auch nicht so viele drüber aufregen. Der Schrott ist eigentlich nicht mal das Papier wert auf dem das Patent steht!
 
@OttONormalUser: Du nennst es "Schrott". In der IT Welt sind es Milliarden von Dollar wert......Man muss das Rad auch nicht immer neu erfinden. Es geht eher darum Ideen sinnvoll und für den Endverbraucher einfach benutzbar zu machen. Wenn Samsung aber dieses Konzept genial kopiert, ohne gegen ein Recht zu verstoßen, dann muss eben Apple das Ars******* spielen, um ihre Ideen zu schützen!! So kommt es dann zu solchen Klagen....
 
Wenn ein Hersteller ausschließlich proprietäre Systeme anbietet, muss dieser permanent Innovationen schaffen um sich auf den Markt zu behaupten. Sinkt die Innovationskraf muss man sich eben mit Patentklagen vor den Wettbewerbern "schützen". Der Anfang vom Ende :)
 
@BlackTiger: Ein Hersteller der nur auf internationale Standards setzt muss also keine Innovationen schaffen um sich auf dem Markt zu behaupten?
 
@exocortex: Nicht in dem Maße, nein. Mitbewerber können schneller und flexibler auf Veränderungen am Markt reagieren. Trends müssen natürlich verfolgt und genutzt werden, z.B. die Abwendung von Symbian hin zu Android bei Samsung. Sollte der Markt plötzlich von Windows Mobile überzeugt sein wäre der Wechsel zu WM Handys bei Samsung in recht kurzer Zeit vollzogen. Sich als Hersteller an nur ein System zu binden kann für einige Jahre gut gehen, doch nicht auf Dauer imho.
 
@BlackTiger: Dein Beispiel hat rein gar nichts mit Standard/Proprietät zu tun sondern mit Betriebssystemen. Windows Phone ist genau so proprietär wie iOS.
 
@exocortex: Apple kann aber nicht eben mal auf Win Mobile umsteigen für das iPhone wenn desen Akzeptanz sinken würde. Hersteller die nur Hardware bereitstellen und sich die Software je nach Bedarf dazu kaufen schon. Würde Microsoft selbst Handys produzieren und nur mit WM vertreiben hast du natürlich Recht, dass MS das selbe Problem hätte wie Apple. Mein Beispiel war aber aufgrund des Rechtstreits explizit auf Anbieter wie Samsung bezogen.
 
@BlackTiger: Wieso sollte Apple auch auf Windows Phone umsteigen?? Windows Mobile gibt es übrigens gar nicht mehr ... also es gibt es natürlich noch, wird ja aber nicht mehr weiter entwickelt ...
 
@BlackTiger: Wenn du hier von irgendwelchen hypothetischen Szenarien sprichst, wie das Abfallen des Interesse an iOS, warum nochmal darf Apple kein Android verwenden?
 
Wen interessiert das? Ich werde mir eh kein Tablet kaufen.
 
Auch wenn das Verhalten von Apple langsam aber sicher JEDEN nervt, es war wohl die einzige logische Reaktion die kommen hat müssen.
Apple hat berechtigterweise die Hosen voll! Fast jeder Hersteller hat inzwischen Produkte im Portfolio welche nicht nur Konkurrieren können sondern teilweise auch noch überlegen sind.
Was bleibt da noch mehr als der verzweifelte Versuch den Hauptkontrahenten zu blockieren?!
Ich würd mir nur persönlich wünschen dass sie diesmal endlich eine auf den Deckel kriegen, dass damit mal schluss ist. Langsam aber sicher ist es nicht mehr lächerlich, spaßig, lästig oder sonst was. Es ist einfach nur mehr erbärmlich dass so ein großer Konzern nicht durch Innovation sondern nur mehr durch Klagen punkten kann!
So Appleguys jetzt schenkt mir eure Minuse!
 
@Photozone: ach ja, das waren noch Zeiten, als mein Vater vorhersagte, dass Apple gewaltig auf die Schnauze fallen würde, da fast jeder Windows benutzte (von Einsteiger, über Gamer bis Businessman). Man dachte, was wäre das Ende von MacOs. So und heute ? Ähmm kam da nicht letztens ne MacBook Meldung ? :D.....Tja und jetzt wiederholt sich das ganze mit iOS ;)....wer frustriert ist, so möge er mir ein ' - ' geben ;)
 
@algo: Heute abend ist erst eine kurze Doku in 3sat gelaufen - hast vll. gesehn? Da war auf jeden Fall vom Ipod die Rede... ein tolles Teil, zweifelsohne, genau wie das Iphone - erste Ausgabe.
Das waren Innovationen, es war einzigartig.
So und jetzt sind die anderen Hersteller genauso klug und teilweise eben weiter, weil sie nicht nur zukaufen sondern das innenleben zb schon selbst herstellen (Prozessoren, Displays, Speicherbausteine...)
Jetzt hat Apple natürlich ein Problem: Lass ich es durchgehen und riskiere meinen Absatz auf ein Minimum zu reduzieren oder versuche ich alles um das aufzuhalten - man sieht ja wofür sie sich entschieden haben.
Weil du gerade angesprochen hast MacBook: Also mit Innovation haben diese Teile aber auch gar nichts gemein! Ein weit überteuertes Ding das dieselbe Hardware nutzt wie die meisten Billigknaller ausm Diskounter... für das Geld krieg ich teilweise 2 - 3 andere mit fast gleicher Leistung und für defekte gibts die Garantie. Also in Bezug auf den PC Markt ist Apple meiner Meinung nach nicht annähernd vorn mit dabei... der einzige Grund warum sie das wahrscheinlich immer noch forcieren ist so denke ich iTunes... aber da gibts sicher jemand der das genauer weiß ;) Lg
 
@Photozone: ja ja das märchen mit dem zu teuer. warum kosten z.b. die ganzen ultrabooks annähernd das gleiche wie ein macbook air? vergleiche bitte mal in die gleiche Qualität und berücksichtige auch solche dinge wie wiederverkauf. warum kaufen die Leute sich einen Golf gei wenn sie doch eine seat mit dem gleichen Motor bekommen??
 
@Photozone: Was ist denn für dich Innovation ? Vielleicht, wenn ein Hersteller wie Samsung schon vorhandene Standards in ein Gehäuse packt ?...Egal ob Samsung, Apple oder Co.: Man kann von solchen Unternehmen keine Innovation am laufenden Band erwarten......Ich weiß ja nicht, wie viel Ahnung du von der IT Branche hast, aber denkst du ernsthaft, dass Apple untergeht, weil sie ja "ach keine Innovation" bieten ? (komisch, dass diese Apfel mit "nur" ein paar Milliarden aufm Rücken noch existiert)..........Noch was: Nur weil ein Gerät für dich zu teuer ist, brauchst du es nicht als schrott zu bezeichnen. Auch ein Breitling ist für mich überteuert und "nur" eine Uhr, aber ist deswegen schon Schrott ? Jeder hat andere Vorstellung von Qualität und Preis und das soll man auch akzeptieren........Um nochmal auf dein MacBook Mythos zu kommen: Kannst du mir erklären, warum die sogenannten Ultra Books als offizielle MacBook Air Konkurrenten vermarktet werden ? Angeblich sind doch Macbooks nicht innovativ, geschweige denn günstig, außerdem bekommt man ja "2 - 3 andere mit fast gleicher Leistung" ??......Besuche mal die Oberen Etagen von Asus, Acer und Co. und klär mal die "Idioten", die deine Meinung nicht teilen, bitte auf. Ach ja, kannst du bitte auch mal kurz bei den Sony Managern vorbei schauen und diese bitten den Preis des tollen Gerätes zu drücken ? http://tinyurl.com/7bkxbyu ...sehr nett, Danke :)
 
@algo: Also so langsam kommt man jetzt vom 100ersten ins 1000sendste! Fakt ist Apple verkauft seine Produkte nur unter das ist Innovation. Egal ob es das Iphone, Ipad, Siri oder sonst ein Blödsinn ist! Apple selbst produziert NICHTS!!!! Du solltest meine Antworten schon komplett durchlesen und nicht nur einzelne Kleinikeiten herauspicken dann würdest auch das Gesamtpaket verstehn... So wie du dich ausdrückst, bekommt man wirklich das Gefühl du würdest deine Freundin verteidigen... sorry aber ist so. Ja wie gut kenne ich mich in der IT aus? Gute Frage, welche so einfach nicht zu beantworten ist und auch nicht gegeben Thematik. Und noch als abschließendes Kommentar von mir: Wenn du jetzt wirklich ein hochleistungsnotebook mit einer 500 GB SSD Platte mit einem Nullachtfünzehn Macbook vergleichen willst (wo die Platte allein schon mal gut und gerne 1000-1500 Euro kostet) vergleichen willst dann frage ich mich nach deinen Kentnissen - mein Vergleich war wenigstens passabel - deiner ist abgehoben und mehr nicht... Aber wie ich schon gesagt habe würdest du lesen - ich habe geschrieben teurer geht problemlos! LG
 
@Photozone: Welche Firma verkauft seine Produkte nicht als Innovation ? Samsung sagt in der Werbung ständig: "Der erste 3D LED Fernseher", irgendwelche Solaranlagen Hersteller behaupten auch "Die Innovative Technologie kann blabla"....Das Wort "Innovativ" kommt sogar in der Lego Werbung vor, also bitte....Auf deine weiteren Argumente brauche ich nicht Stellung zu nehmen, da wir beide wissen, wo es endet. Mein Ziel ist es nicht, dich von Apple zu überzeugen.....Aber wenn du trotzdem ein anderes Bild von Apple hast, kann man eben nichts ändern. Es ist deine Meinung und es schadet dir ja nicht ;).....in dem Falle kann ich nur das schreiben, was ich in re:11 schon geschrieben habe::............ab "Es ist halt nur eine Frage des Geschmackes, genau wie bei allen(...)"
 
@algo: Stimmt schon ;)... Das soll ja auch kein Streit/Konflikt oder weiß ich nicht was werden... jeder hat seine Meinung die er Vertritt und das ist auch gut so. Das mit der Innovation - es ist schwer zu erklären - für mich ist Innovation wenn jemand etwas erfindet das es so eigentlich nicht gibt - und das gehört auch geschützt! So geschehen beim Ipod, Iphone, Ipad und ja auch Siri. So inzwischen haben alle Hersteller, eben weil viele von ihnen Teile oder das ganze Innenleben selbst Produzieren aufgeholt oder gar überholt. Warum wird dann um jedes Apple Produkt immer noch gestritten? Antwort: Marketing - schlicht und einfach. Sie schaffen es tatsächlich vielen Menschen einzureden - WIR haben das Produkt - klar macht jeder Konzern, aber nicht jeder Konzern - und jetzt endlich wieder zum Ausgangspunkt - versucht die Mitstreiter nur durch Klagen aufzuhalten! Ich bin überzeugt dass sowohl, Samsung, Htc, Sony, Nokia und was weiß ich wer noch alles - auch Apple mindestens 1 Patent eines anderen verletzt, egal in welchem Bereich. Sei es Hard oder Software, Verbindungsrelements oder was es alles geben mag. Ich kann es einfach nicht ab, dass so ein großer Konzern der wirklich mit technischen Erungenschaften zu glänzen vermochte sich nur mehr "auf den Beinen hält" weil er alles und jeden niederklagt - ich denke du weißt was ich meine, aber wenn ich alles aufschreibe wäre wohl ein persönliches Gespräch kürzer und würde auch lange dauern :). Die Produkte von Apple genau wie die von Samsung und wem auch immer sind sicher alle auf ihre Art und Weise gut und haben auch ihre Daseinsberechtigung - nur die Politik die dahinter steckt ist immer was anderes. Wobei im Endeffekt sowieso der Endverbraucher bzw. sogar die Arbeiter die Produzieren draufzahlen... Weil LEGO ansprichst... da mag Innovation sogar stimmen... Spritzgussmaschinen etc. ja läuft auch grad eine Doku drüber :). Aber eines musst wohl zugeben: weils ja so oft angesprochen wurde in den letzten posts - am computermarkt sind sie wohl nur mehr "Lückenbüßer", wobei sie das eigentlich auch selbst zugeben. Wenn ich früher staunend vor MACS stand (Grafik) kosten mich die Teile heute eigentlich nur mehr ein dezentes Lächeln.... Aber man wird ja sehen wie sich die Zukunft entwickelt - ich denke nicht dass wir 2 darüber entscheiden werden ;)... So hoffe ich habe mich jetzt mal verständlich ausgedrückt (mehr oder weniger) Lg
 
@algo: Möchtest du, als hartnäckiger Appleverteidiger, bestreiten dass Apple die Hosen voll hat?
 
@ichmagcomputerimmern: natürlich haben die die hosen voll .. bei den miesen quartalszahlen....
 
@Balu2004: Das sag ich doch die ganze Zeit... sie haben Angst und das berechtigt! Du hast wohl recht mit dem Wiederverkaufswert etc. Das Gehäuse der Macbooks ist durchaus super die Verarbeitung meist top und trotzdem bin ich der Meinung sie sind weit überteuert. Um den selben Preis kriegt man wenn man mal ganz unvoreingenommen ist bei anderen Herstellern doch schon einiges mehr geboten bzw. für Einsatzzwecke angepasst die ich mir mit einem Macbook einfach nicht mehr vorstellen kann. Und ich bin immer noch bei dem Thema Innovation: Apple macht nichts anderes als Fremdentwickelte Sachen anzukaufen, Fremdfirmen damit zu beauftragen diese zusammenzuschrauben, sein Logo drauf zu malen und mit riesen Marketing zu behaupten - ja wir haben das was sonst keiner hat - toll, in Smarthphone mit Samsung Prozessor hat ja sonst keiner, oder ein Notebook im i7.... In Relation machen sie eines perfekt: Täuschen aber sonst wüsste ich nicht einen Grund warum mehr Geld für selbes Gerät auszugeben wäre ;)
Wg. dem Inspirieren... hast du die doku gestern gesehn? iTunes ist von Napster abgekupfert... btw ;) und der Ipod wurde nicht von Apple selbst sondern von einem Ingeneur der bei anderen Firmen war und erfolgreich "kleinstgeräte" entwickelt hat erfunden... Sonst hätte es mindestens 2 - 3 Jahre länger gedauert. Also abkupfern / inspirieren lassen sich alle Firmen is ja klar. Lg
 
@Photozone: Suche mir mal bitte ein Laptop raus mit den möglichst EXAKT gleichen technischen Daten wie z.B. ein MacBook Pro 13", also inklusive Gewicht, Größe usw., das aber wirklich deutlich günstiger ist.
 
@exocortex: hi :).. so 4 minuten ganz kurz überflogen: http://www.amazon.de/Apple-MacBook-MB990D-Notebook-GeForce/dp/B002CJNCNE - des is das macbook und zum Vergleich http://www.notebookinfo.de/produkte/asus-u36jc-rx081v/90n18ad24n1d34vl151/00006028/ -i merk grad der Link merkt sich nit welches Notebook - such nach ASUS U36JC-RX081V - sollten eigentlich nicht allzuweit auseinander liegen... ausser natürlich bei der Hardwareausstattung ;) da hat das 2. mMn deutlich mehr intus... Aber mal ehrlich wer bitte gibt für ein 13" Teil so viel Geld aus? Selbst unterwegs im Zug oÄ möchte ich nicht auf so einem Minidisplay arbeiten müssen ganz egal ob leicht, klein, handlich oder eben nicht!... Und ja ich weiß da kommt jetzt gleich das ist aber... und mac hat... ja kenn ich alles schon. Du musst wissen ich bin weder Apple hasser noch in dem Fall Samsung Freund... vom einen hab ich zuhause gar keine und vom andern nur sehr wenig Produkte - beide überzeugen mich nämlich nicht im geringsten ;) Nur den Hype um eine Marke hinter der eigentlich nur Marketing steckt kann und werde ich einfach nicht teilen ;) Lg
 
@Photozone: Gibt es einen Grund warum du ein aktuelles i5-Notebook mit einem total veralteten MacBook mit Core 2 Duo vergleichst? Wenn dann nimm doch bitte von beiden die aktuellen Modelle!
 
@exocortex: naja, erstens habe auch ich andere sachen zu tun als nur für dich ein angebot zu suchen ;)
Zum 2. überleg da jetzt mal... ein "total veraltetes" system ist nicht bei weitem überteuert... NEIIIIIN.... die aktuellen sind ja noch mal teurer oda? Somit hat sich der Vergleich schon erledigt... ich habs viel billiger gemacht somit gibts nichts mehr anzuzweifeln ;) Aber wenns dich beruhigt --- ein ähnliches von Apple mit deinem gewünschten i5 kostet schon knapp 1300.-
Gibts noch was anzuzweifeln... sonst such mal die Angebote... und ja, dass es beim PC deutlich teurer geht ist mir auch klar... immerhin arbeite ich auf einem richtig teuren Gerät ;)
 
@ichmagcomputerimmern: "Möchtest du, als hartnäckiger Appleverteidiger, bestreiten dass Apple die Hosen voll hat?"....Ich frage mich, ob du nur so Ahnungslos tust oder ob du wirklich keine Ahnung hast.....Ne mal im Ernst, wie kommst du auf die Idee, dass ich Apple verteidigen will ?? Ich meine was ist dieses "verteidigen" ? Ist Apple meine Freundin ? meine Mutter ? oder mein Bruder ? Oder bin ich mit Apple emotional verbunden ?.......Das ist eine stink normale Firma, die gute Produkte verkauft. Es ist halt nur eine Frage des Geschmackes, genau wie bei allen anderen Dingen: AMD oder Intel, Audi oder BMW, NVIDIA oder AMD (ATI), Schwarz oder weiß, heiß oder kalt... lerne endlich mal zu akzeptieren, dass es auch Menschen gibt, die nicht immer die Vorlieben und Meinungen anderer teilen wollen und ihre eigenen Vorstellungen von einem "perfekten" Produkt für sich selbst haben. Das nennt sich übrigens Toleranz gegenüber unseren Mitmenschen (das hat mal ein user schön zitiert)......So jetzt sag mir: Hast du mit deiner Frage etwas erreicht ? Wenn ich für eine Firma spreche, bin ich dann ein "hartnäckiger Verteidiger" ? Wenn dir (in real life) etwas nicht gefällt, kritisierst du andere Menschen, die "das etwas" haben wollen ? Ich hoffe nicht :)
 
Bei mir im Haus sind Apple Produkte so erwünscht wie die Zeugen Jehovas.
 
ich empfehle mal folgenden Artikel durchzulesen: http://mattgemmell.com/2011/11/27/copycats/ ... auch beim hp Notebook sieht man hier deutliche Ähnlichkeiten zu einem macbook pro. was das design angeht konnte ich bisher noch nicht sehen das apple bestehende hardware kopiert eher umgekehrt .. meist lassen sich andere Hersteller durch apple "inspirieren". klar geht es bei apple und samsung auch um die Konkurrenzsituation .. sicherlich kann man auch am Namen auf der Schachtel unterscheiden von welchem Hersteller ein Produkt ist .. allerdings ändert das doch nichts daran das samsung sich sehr von apple hat inspirieren lassen: Werbung, Verpackung, ladegerät, Stecker .. es bleibt spannend ;)
 
@Balu2004: Apple hat sich vor Jahren auch von Braun inspirieren lassen. Was spricht dagegen wenn man sich von anderen Firmen inspirieren lässt?! Solange man die Geräte noch auseinanderhalten kann? Und das ist der Fall....wie ich weiter oben schon schrieb, meine Mutter (52 Jahre) kann sicherlich nicht Galaxy Tab von iPad unterscheiden, ABER sie kann Samsung von Apple unterscheiden.
Ansonsten, würde gerade was Geschmacksmuster angehen, jeder Autohersteller, wenn er so ein triviales Geschmacksmuster inne hat, könnte dann seine Konkurrenz vom Markt drücken.
 
Drücke Apple beide Daumen das die Klitsche aus Korea wieder auf die Schnauze fällt. Har har
 
tablets??? wer braucht sowas eigentlich wirklich? um mal auf der couch zu surfen? bilder und filme darauf anzusehen - 1 oder 2 mal dann liegt es in der ecke und verstaubt.... ich verstehe den ganzen hype echt nicht. typisches apple produkt das für viel geld angeboten und halt ne gute optik bietet aber sonst nichts besonderes ist. denke das es ähnlich wie mit den netbooks werden wird. auch dort ist es mittlerweile recht ruhig geworden...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles