Vorbereitung auf Cybercrime ist viel zu schlecht

Unternehmen werden immer häufiger Opfer von Angriffen aus dem Netz. Die sogenannten Cyber-Delikte sind inzwischen in die Top 4 der häufigsten Wirtschaftsstraftaten weltweit aufgerückt. Das zeigt die "Global Economic Crime Survey 2011" der ... mehr... Polizei, Kriminalität, Cybercrime Bildquelle: puamelia / Flickr Polizei, Kriminalität, Cybercrime Polizei, Kriminalität, Cybercrime puamelia / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist das sowas wie Cybermonday?
 
@Der kleine Llort: in gewisserweise ja, nämlich das Geschäft mit der Angst...kauft kauft kauft, alles muss raus.
 
@Rikibu:

jopp, das Geschäft mit der Angst funktioniert schon seit Jahrhunderten!
 
Als könne man nur dank Vorbereitung jede Eventualität ausschließen. Die Japaner haben auch gedacht, das sie mit ihren Schutzmaßnahmen für AkWs sicher vor radioakiver Säuche wären... und dann kam das große Erwachen. Mit dem ganzen Cybercrime Gesabbel forciert man doch nur wieder Angst um auf Basis dieser geschürten Angst weitere Maßnahmen gesetzlich durchzusetzen, die Bürger, Firmen usw. zu noch mehr Datensammeln zwingt. Der Schutz von Geheimnissen ist ganz einfach - vollkommen autarke Systeme... aber das ist nicht effekthascherisch genug für IT Seiten, Politik usw. Es gibt keinen 100% Schutz.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen