Hulu verhandelt mit deutschen Fernsehsendern

Die Betreiber der Online-Videoplattform Hulu sollen die Verhandlungen mit diversen deutschen Fernsehsendern aufgenommen haben. Offenbar denkt man gegenwärtig verstärkt über einen Start des Angebots in Deutschland nach. mehr... Logo, Videoplattform, Hulu, Videostreaming Bildquelle: hulu Logo, Videoplattform, Hulu, Videostreaming Logo, Videoplattform, Hulu, Videostreaming hulu

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na, dann hoffen wir mal, dass sie Erfolg haben werden. Ist aber wohl eher unwahrscheinlich.
 
@Chrissik: Wünschenswert wäre es, aber wie du schon sagst eher unwahrscheinlich :( Ich wette die ganzen Vereine wie Gema, GEZ und sonst wer (kA wer noch bei TV/Filmen mitmischt) stellen sich auch quer. Komisch, dass es nur in Deutschland sowas gibt und hier mit sowas so strikt behandelt wird.
 
@Arhey: Sowohl GEZ wie auch GEMA haben mit dem TV-Programm nix am Hut außer es geht um Musik-Filme etc. dann hat die GEMA was damit zu tun. Die GEZ ist nur dazu da um Geld für die öffentlich rechtlichen Sender Geld zu holen.
 
@Knerd: Warum müssen dann Gaststätten und Hotels für den Fernseher/Leinwand pauschal GEMA bezahlen?
 
@creutzwald1105: Da dort Musiksendung laufen könnten. Das ist praktisch wie bei der GEZ, wenn du ein Gerät hast was theoretisch Öffentlich Rechtliche Sender empfangen könnte musst du zahlen. Das lustige daran ist das du auch zahlen musst wenn du einen Fernseher hast, aber weder Satelit, noch Kabel oder Antenne hast.
 
@Knerd: Das ist nicht ganz korrekt, die GEMA ist eine Gewerkschaft man muss da nicht beitreten, leider haben oftmals Künstler kein Geld um sich zu vermarkten und nutzen dann die diese Mittel. Kurz und knapp die GEMA ist eine Gesellschaft für Medien "Ausstrahlung und Vertrieb" wenn der Künstler in dieser ist muss für ihn bezahlt werden man muss diese Medien aber auch nicht unbedingt abspielen es gibt genug freie. Die GEZ ist wiederrum ein privater Inkasso betrieb, des hat aber auch nichts mit Öffentlichen zutun, da die Offenen hier Geld auch mit Werbung finanzieren. Es geht lediglich um eine Indizierung und ein abkommen Öffentliche Sender gewaltfrei zu halten auch schimpfwörter und alles andere, dafür vordern sie ihr Geld, was auch OK ist da der Plan der Regierung Merkel höhere Beiträge sieht. Fazit GEMA ist OK, GEZ Abzocke.
 
@sorduk: Die GEZ ist sehr wohl für die Finanzierung der ÖRs zuständig. Bei der GEMA stimme ich dir zu abgesehen von deinem Endstatement. Denn in anderen Ländern geht es auch ohne die GEMA o.ä.
 
@Arhey: Warum sollte sich die "GEZ" hier quer stellen?

Angebote des ÖRR gibt es doch schon länger bei Drittanbietern. Ala itunes oder maxdome...
 
@Arhey: Ich glaube nicht, das die GEZ sich da querstellt. Wenn man irgendwie Internetzugang hat muss man doch sowieso schon GEZ bezahlen. Ob man sich das jetzt über Hulu oder die ARD Mediathek oder sonstwo anguckt ist denen denk ich mal egal solange die ihr Geld bekommen.
 
@Chrissik: Ich finde, die sollten erst einmal - sozusagen als Test - mit einem kleineren, unkomplizerteren Markt starten, mit dem es nicht solche Probleme gibt, der aber schon nahe an Deutschland liegt. Österreich wäre da ja eigentlich ideal! ;-)
 
Die GEMA reibt sich schon die Hände. EDIT: Ich glaube, ich verwechsel grad was :/ Aber ihr wisst, was ich meine!
 
@Joebot: weil die gema ja auch so unglaublich viel mit dem fernsehen zu tun hat (GEMA = Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte) ... http://is.gd/Qw3eVw
 
@McNoise: Aha dann dürften Musikvideos ja auf Youtube ohne das GEMA da was machen kann.
 
@Menschenhasser: Weil Musikvideos nichts mit "musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte" zu tun haben?
 
@iPeople: Dann sag das mal GEMA weil diese halt keine Musikvideos auf Youtube zulassen.
 
@Menschenhasser: Weil sie mit Musik zu tun haben? Die GEMA lässt es doch zu, nur YT will den Preis nicht zahlen, den die GEMA verlangt.
 
@iPeople: weil der verlangte preis unverschämt hoch ist ...
 
@McNoise: Möglich, aber das zu verhandeln, ist Sache der Verhandlungspartner.
 
@Menschenhasser: die GEMA läßt nur 12 Videos nicht zu, daraus resultiert nur ein Grundsatzentscheid ;) Beide Seiten verhalten sich in diesem Krieg Schmutzig und werfen die eigene Scheiße auf den jeweils anderen, auch Google/YT!
 
wird scheitern.. Gema und Co wissen schon wie man solche guten Angebote madig machen kann :)
 
@StefanB20: Solange es nich tum Musike gehtr, kann die GEMA gar nix machen. Und wer ist "Co"?
 
@iPeople: ... ah ja, schon mal an sämtliche Musikalische Untermalung in Film, Serie, Nachrichten und Werbung gedacht? AUch wenn die jeweiligen Partner die Rechte daran halten hat die Insitutuon der GEMA technisch gesehen auch bei duplikaten auf Hulu mitspracherecht! Sonst könnt man ja auch einfach bei MTV ganz legal die Musikvideos aufzeichnen, die Musikspur rausnehmen und wieder seeden - korrekterweise wäre das wie das klassiche "Record auf dem Kassettenrekorder drücken"!
 
@DUNnet: nicht ganz. Auch mit einem Rekorder aufgenommenes darfst du nicht ohne Weiteres seeden. Das hat weniger mit der GEMA zu tun, sondern mit dem Urheberrecht.
 
@iPeople: und wer vertritt das Urherberrecht bei audiostücken? Merkste wat? ;)
 
@DUNnet: Wenn Du in einem Film eine Musik verwendest, drückst Du GEMA ab, und der Nutzer des Film drückt an den Filmemacher ab, soweit ich weiß.
 
bei der geldgeilen medienkultur inkl. gema ist das doch von vornherein zum scheitern verurteilt.. man schaue sich nur mal das traurige Beispiel mit youtube Inhalten in Deutschland an
 
Wollen hoffen das uns dann was anderes erwartet als der asoziale RTL Dreck.
 
@Maik1000: Katharina Saalfrank hat genug vom Boulevardkurs RTL, selbst die schmeisst hin! Kein Wunder, der Sender ist mittlerweile nur noch auf Krawallfersehen aus! Einfach nur noch zum abschalten! (natürlich des Fernsehers,
nicht das Gehirn )
 
@Maik1000: Bei RTL kommt aber Formel1! Ja, Formel 1 kommt auch bei Sky und irgendwo im Livestream im Internet. Aber wir haben hier DVB-T und da gibts kein Sky und Livestream ist mit 3MBit Leitung nicht das tollste!
 
@Blubbsert: Selbst mein DSL1000 hat dafür gereicht...
 
@Blubbsert: Es gibt T-Home-Entertainment, Kabel Deutschland etc. und Satellit. Also wo liegt das Problem?
 
@LastFrontier: T-Entertain geht bei 3Mbit nicht, wohl erst bei gut 12MBit. Kabel Deutschland? Nein, danke. Ausserdem ist Unitymedia bei mir zuständig. Und trotzdem will ich nicht von der Telekom weg. Und Satellit kommt für mich auch nicht in Frage.
 
@Maik1000: Die Glotze ganz aus lassen. Man kann sowieso keinen Sender 24 Stunden anschauen, ohne dass man sich irgendwo fremdschämen muss. @F1r3: 1000kbit/s reicht für mal eben reinschauen. Und mit der Qualitätsbasis ist es unmöglich ein 720p Bild ohne sichtbare Verluste darzustellen. 1080p ganz zu schweigen.
 
@wuddih: Das mag ja sein aber gerade das ist doch das gute an der Sendervielfalt. Und wenn ihr RTL zu kotzen findet einfach nicht gucken. Ich finde diese ganzen AssiTV Shows ausgesprochen amüsant und gucke die auch gerne. Auch ProSieben, Sat1, kabel1 und VIVA sind mMn vom Programm her recht gut.
 
@Knerd: Was ist an diesen nach Drehbuch inszinierten und Klischee bedienenden Pseudo-Real-TV Sendungen amüsant?
 
@iPeople: Das ich diesen Leute die da gezeigt werden geistig mehr als überlegen bin ;) Nein jetzt ernsthaft, gerade das diese Sendungen so schlecht sind finde ich ziemlich lustig.
 
@Knerd: Hm, also wenn ich was schlecht finde, meide ich es einfach. Aber na gut, wenn es Dein Ego streichelt, ist es ja nicht umsonst;)
 
@iPeople: Mit das die Sendung schlecht ist meine ich wie diese Sendung produziert ist. Teilweise sind die Geschichten gar nicht so schlecht :D
 
@Knerd: Wie Du meinst, geschmäcker sind nunmal verschieden, ich finds einfach nur billig, niveaulos und primitiv. Wenn ich ne gute Geschichte haben will, lese ich ein Buch. Trash-TV hilft mir da nicht. Freut mich aber, dass RTL und Co eine Zielgruppe hat;)
 
@iPeople: Mit Büchern kann ich (leider) nichts anfangen, die Geschichten sind zu 99% für mich einfach nicht wirklich vorhanden. Daher gucke ich lieber Filme oder zocke Adventure- oder Rollenspiele.
 
@Knerd: Wieso sind in Büchern keine Geschichte vorhanden? Oki, das kommt wahrscheinlich aufs Genre an, aber worin unterscheidet sich deine Aussage betreffs eines Buches jetzt vom Trash-TV?
 
@iPeople: Ich meinte das so das ich die Geschichte, sagen wir mal ich finde sie nicht wirklich, damit meine ich eher das Bücher für mich nicht interessant sind. Der TV-Trash hat den Unterschied, ich muss nicht denken ;)
 
@Knerd: Okay.
 
Hulu? Das wär doch gar nicht schlecht, vielleicht schafft es Hulu ja nach Deutschland und evtl sogar auch auf unser Xbox Live.
 
Wird auch langsam Zeit, dass Hulu mit deutschem Angebot online geht.
 
FÜR ALLE: GEMA = MUSIK nix fernsehen (es sei denn es geht im fernsehen um musik bspw. 'n live-mitschnitt von nem konzert o.ä. ... aber dann auch nur bedingt) ... hier alle deutschen verwertungsgesellschaften: http://is.gd/Qw3eVw ... ansonsten handeln fernsehsender bzgl. verwertung ihrer inhalte (bspw. tv-shows) imho eigenständig ... das kümmert die verwertungsgesellschaften einen scheiss ... ein anderes thema sind filme ... da gibt es dann wieder verwertungsgesellschaften aber auch filmverleihe und -studios ...
 
@McNoise: GEZ
 
@werosey: GEZ kassiert nur.
 
@werosey: GEZ treibt das geld bei den tv-/radio-konsumenten ein um die öffentlich rechtlichen tv- und radio-sender zu finanzieren ... das hat nun mal gar nichts mit dem thema zu tun.
 
Da ich ja als deutscher zum Rest of the World zähle, musste ich erstmal gucken wer Hulu ist.
 
Genau wie bei YT vs GEMA wird auch hier die Deutsche Politik Geld verlangen und somit wird Hulu ablehnen (solange noch Leute TV gucken wird IPTV nur ein Traum in Deutschland bleiben).
 
@DaywalkerX: ??? Was hat "die Deutsche Politik" mit der Gema und Geld verlangen zu tun? NIX!! Davon abgesehen verwerten die Fernsehsender ihre eigenen Inhalte schön selbst, da geht nichts über die Gema und auch nichts über die GEZ.
 
dann gibt es also: RTL, RTL Now dann die ständigen Wiederholungen, div. Onlineportale und Hulu die den selben schwachsinn bringen.

Hulu in DE wäre cool aber nicht mit unserem Programm sondern mit dem was bisher dort ist. Bis dahin nutzt man HotspotSHield xD
 
Das gleiche versucht Zattoo doch schon seit Jahren und es wird nix war das nicht irgendwie so?
 
Was erwartet Ihr denn von Hulu? Es ist halt PayTV wie Sky. Und den PayTV Anbietern gehts in D alle schlecht. Selbst die Kabelnetzbetreiber finden kaum Kunden für ihre TV Pakete. Dazu zahlen wir Deutsche einfach zuviel an Gebühren. Also ich muss monatlich 18.- GEZ + 18.-€ Kabelgebühren + 30.-€ KabelTV/Internet/Telefon bezahlen. Das sind locker mal knapp 66.-€. Wenn dann noch TVPakete von Unitymedia und ein Sky Abo hinzukommen evtl. noch Maxdome und Hulu sind es locker fast 150.-€ im Monat. Als Berufstätiger im Fulltime Job habe ich garnicht die Zeit das alles zu konsumieren. Da Hulu keine Filme, Serien usw. selbst produziert wofür sie dann auch keine Lizenzen zahlen müssten wird es also genauso Filme 08/15 Filmmangebote geben wie bei Sky. Sportangebote wohl eher nicht denn die beliebtesten Sportarten in D (Fussball und F1) sind bereits für die nächsten Jahre in D an andere Sender vergeben. Also was soll es da NEUES geben? Womöglich kann man da evtl. CSI, Dr. House, Die Simpson usw. per Abo bestellen. Die Mehrheit der Deutschen haben eben die Einstellung ausser GEZ nichts weiter für TV zu bezahlen. Ganz anders in England als dort, Anfang der 80iger Jahre wie bei uns auch, das Privatfernsehen eingeführt wurde gab es die neuen Sender nicht wie bei uns in D kostenlos sondern nur gegen extra Bezahlung. Die Engländer kennen es nicht anders und von daher ist die Bereitschaft der Engländer für extra TV Programme zu zahlen, Normal.
 
@flotten3er: Da besteht aber ein gewisser Unterschied. Sky bietet meines Wissens nach nur bestimmte Kanäle. Hulu dagegen Video-on-demand. Heißt wenn ich Herr der Ringe oder König der Löwen sehen will, kann ich das bei Hulu einfach machen. Bei Sky muss ich das nehmen was halt kommt (wie beim normalen Fernsehen).
 
@flotten3er: In anderen Ländern wird übrigens auch mehr als das payTV bezahlt. ;)
Rundfunkgebühr, Kabelgebühren sind dort schon lange dabei...
Übrigens gab es die Privaten auch in England und co durchaus kostenlos. Nur nicht über Satellit.

Aber warum zahlst du eigentlich deinen Kabelanschluss doppelt?
 
@dodnet: Stimmt, hast recht. Aber wenn Du Herr der Ringe oder sonst was zu der Zeit sehen wenn Du es möchtest ist OK. Genau dafür gibt es doch Maxdome. Unitymedia z.b. bietet soweit ich weiß auch Video on Demand an. Ich bevorzuge da aber meine Videothek da die selbst bei BluRay Filmen günstiger ist als all diese TV Anbieter. Diese TV Anbieter haben keine aktuelleren Filme als Videotheken auch. Es sei denn man kann das Haus nicht verlassen (Krankheit, Körperliche) Behinderung dann sind die TV Anbieter richtig. Aber nur eine BluRay bietet echtes HD mit der maximalen Bitrate, denn alle TV Anbieter senden mit verminderter Bitrate wegen der Kanalbandbreite. Daher interpolieren die ein normales PAL Bild (576 Linien TV/DVD Qualität) einfach hoch auf 1080 Linien hoch und nennen das dann frech HDTV. HD ist nicht immer HD, und es kommt nicht nur auf die Auflösung sondern auch auf eine hohe Videobitrate an, die nur die BluRay bietet. Das zusammen mit einem Full HD LED TV mit Localdimming Technik ist das beste an Qualität was ich bisher gesehen habe. Mich macht diese Qualität süchtig. "Two and a half Man, CSI, Verdachtsmomente" und all den anderen Scheiß im TV mag ich nicht und muss das nicht in quasi HD sehen. Zur Zeit laufen 3 HD Sender (Pro7, Sat1, Kabel1) bis zum 31.01.2012 kostenlos zum schnuppern bei Unitymedia. Für diese Qualität, was die Sender HD nennen, zahle ich keinen Cent. Wenn mich an deren Progamminhalten etwas interessiert reicht mir die kostenlose SD Qualität vollkommen aus. Aber wer eh nichts anders am Tag macht als TV gucken der soll sich seine langeweile mit TV Abo´s verkürzen. Ich frag mich nur wovon bezahlt der Ganztagsgucker das dann. Von 364.-€ ALG2 ?
 
Kannte Hulu noch nicht. Kann man da nicht etwas über Proxys machen, damit man es hier schauen kann ?
 
@easy39rider: Mit VPN Providern wie strongvpn.com geht das einwandfrei.
 
@Thunderbyte: Ok Danke. Werde ich mal testen.
 
@easy39rider: Gibt auch nen Firefox Addon der das ganze ohne Proxy oder VPN möglich macht, gibt daher keine Geschwindigkeitseinbußen. Gab mal ne News vor nem Jahr hier.
 
@JacksBauer: Danke für den Hinweis. Werde mal schauen
 
@sebastian2: Ich bin mal von einem einzel Kabelanschluss ausgegangen, und der kostet soweit ich weiss 17,80 p.M. In unseren 6 Pateien Mietshaus sind die kosten für den Kabelanschluss bei jeden Mieter mit 8,60€ in den Nebenkosten umgelegt. In meinem Falle sind meine Fixkosten: für GEZ 17,xx€ für Kabel=8,60 und für Internet/Telefon 30.-€, also ca 56,xx€ insgesamt. Von der Summe könnte man auch mal im Jahr einen Last Minute Urlaub finanzieren.
 
@easy39rider: na klar doch, nur sind die Proxy´s meistens so lahm das der VideoStream evtl. ruckelt. Und ständig nach einem Proxy zu suchen der halbwegs brauchbar ist nervt auch.
 
Warum gibt es eigentlich nur in Deutschland Urheberrecht???!?!?!
 
@Der kleine Llort: Weil es eine zuverlässige und sehr dehnbare Einnahmequelle ist ?? In anderen Ländern gibts das denke ich in gewisser Art auch, nur da wird kein besser damit umgegangen. Der wahre Mißbrauch des Urheberrechts liegt bei GEMA & Co. und nicht beim bösen Konsument.
 
@Der kleine Llort: Du kleiner Naivling. Das gibts natürlich überall und überall werden entsprechende Vereinbarungen getroffen (wie bei Hulu). Vernünftige, contentproviderübergreifende Angebote zu schnüren ist leider alles andere als einfach.
 
Wird nicht funktionieren - siehe YouTube.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles