Kompletter Umbau des Urheberrechtes gefordert

Drei Organisationen aus dem Umfeld der Internet-Community haben in einer Stellungnahme an die Bundesregierung eine umfassende Modernisierung des Urheberrechtes gefordert. An substanzielle Verbesserungen durch den erwarteten Dritten Korb der ... mehr... Berlin, Bundesregierung, Gebäude, Kanzleramt, Bundeskanzleramt Bildquelle: Wolfgang Staudt / Flickr Berlin, Bundesregierung, Gebäude, Kanzleramt, Bundeskanzleramt Berlin, Bundesregierung, Gebäude, Kanzleramt, Bundeskanzleramt Wolfgang Staudt / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn was geändert wird, dann eher zum Nachteil des Volkes.
 
@NI-CE: Welches Volk, meinst Du uns, die Sklaven?
 
@Steiner2: Die Zahlungseinheiten, genannt "Bürger", welche für allen Bockmist dieser Welt unbegrenzt "bürgen".
 
@Steiner2: Armer Sklave. Schau Dir mal an, wie die Leute früher lebten - war das besser? Welche Form von Freiheit genau hättest Du gern, die Dir hier und jetzt bei uns verwehrt ist? Bitte nicht falsch verstehen: Meine Meinung, dass es "uns" (insgesamt gesehen, Einzelfälle weichen natürlich ab) hier und jetzt besser geht als zu den meisten (wenn nicht gar allen) früheren Zeiten impliziert nicht, dass es nicht weiteres Verbesserungspotenziel (subjektiv wie auch objektiv) gibt, daher ist die Frage nach den von Dir gewünschten weiteren Freiheiten durchaus ernst gemeint. Aber sie bedeutet, dass ich den Begriff "Sklave" für Humbug halte, echte Sklaven sind was anderes.
 
@FenFire: Vielleicht ist "Sklave" wirklich der falsche Ausdruck, da mag ich Dir Recht geben, aber insgesamt sind wir schon lange nicht mehr "das Volk" wie z.B. in den 60zigern. Gelogen wurde immer in der Politik, nur damals hat man wenigstens versucht es dem Volk als Wahrheit zu verkaufen, mich ärgert aber Maßlos das es heutzutage gang und gebe ist einem ins Gesicht zu lügen und dabei noch zu lächeln, wohl wissend das wir wissen das die lügen.
 
@Steiner2: Haben sie einem früher weniger lächelnd ins Gesicht gelogen? Daran zweifle ich durchaus, kann ich aber letztendlich auch nicht beurteilen. Was sich wohl verändert hat ist der Medieneinfluss - Politiker achten immer stärker auf ihre Präsentation in den Medien, aussen hui, ob innen pfui ist egal. Aber der Souverän - das Volk - will es offenbar nicht anders, sonst würden verlogene Politiker konsequent abgewählt.
 
unsere bundesregierung wird lieber weiter daran herumfrickeln. genau wie bei der "steuerreform". vor zig jahren hat es geheissen "einkommensteuer auf dem bierdeckel". was ist daraus geworden? richtig: nix! genauso wird es unserer, von lobbyisten gesteuerten, regierung nicht gelingen ein vernünftiges, ausgewogenes und gerechtes urheberechtgesetz zu entwerfen und gemeinsam zu verabschieden. meine meinung. mfg
 
@Real_Bitfox: Da haben sich die Bierdeckelfabrikanten zu früh gefreut.. ;)
 
@GlockMane: Ja und Merkel verliert täglich ihr Ansehen.
 
@jediknight: *Aussehen
 
@Real_Bitfox:
Den Urheber der Bierdeckel-Reform-Idee hat man hernach alsbald ins politische Nirwana geschickt. So wird mit guten Ideen hierzulande verfahren...
 
@Real_Bitfox: das wollte ja der Dr. Merz, dann wurde er abgesägt.... weil er anscheinend zu gut war
 
Gegen diese Raubmassenmordkopierer sollte endlich mal jemand etwas unternehmen!! Gut so!
 
"Die Geschäftsinteressen der Rechteverwerter, die sich rund um das Urheberrecht entwickelt und auf dieses zunehmend Einfluss entwickelt haben, wolle man erst nachrangig in die Diskussion einzubeziehen."
?einZUbeziehen? oder ?einbeziehen? Ohne ZU?
Egal, guter, unterstützenswerter Ansatz, der Dank unserer indirekt gewählten Lobbyisten leider leider keine Chance hat :-(
 
Symptomdoktorei. Das grundlegende Problem lautet Zinswirtschaft. Kein neues "Recht" muss her, ein Paradigmenwechsel ist überfällig.
 
@Druidialkonsulvenz: Quark. Das Zinssystem wird niemals abgeschafft werden. Damit würde ein grundlegendes Pusher-Instrument der Wirtschaft und Politik gegen den gemeinen "Bürger" fehlen ("Konsum-Peitsche"). Das wäre so ähnlich, als ob man forderte, dass Autos ab sofort ohne Lenkung fahren müssten.
 
@F98: warum motzt du dagegen? Das die Psychopathen-1% das auf jeden Fall so möchten, ist klar. Das weiß ich auch. Doch was geschieht, wenn nur 10% der "gemeinen Bürger" aufwachen? Was geschieht in Deutschland, wenn 20% der privaten Kontoinhaber von den Großbanken zu regionalen Genossenschaftsbanken wechseln? Was geschieht, wenn du aneckst und nicht mehr dein Geld zum Fenster rauswirfst, um der Konvention gerecht zu werden, daß man zu Weihnachten von dir erwartet, beschenkt zu werden? Und wenn es dann am 28.12. in der Tagesschau heißt, das Weihnachtsgeschäft lief schlecht, schauen deine Leute dich missmutig an?
 
@Druidialkonsulvenz: Nö.
 
@F98: nun, ich nehme an, du scheisst auf diese Konventionen, und wenn deine Leute ebenso drauf sind, ist es kein Wunder. Betrachte meinen Kommentar doch bitte in Bezug auf die Verhaltensweise des großen Haufens.
 
@Druidialkonsulvenz: Nö, tue ich nicht. Ich schrie nur so wie es sein wird, unabhängig meiner eigenen Meinung.
 
Die Geschäftsinteressen der Rechteverwerter ... wolle man erst nachrangig in die Diskussion einbeziehen. Die Aasgeier außen vor lassen ? Der war gut. :D
 
Warum werden eigentlich die Initatoren/Organisationen nicht beim Namen genannt? Eine davon => http://abmahnwahn-dreipage.de/
 
Urheberrecht nur dann, wenn es in eine Datenbank eingetragen wird...?? Was soll denn das für ein Kappes werden? Muss man dann jedes Foto, jeden Text, jedes Skript, jede App, die man online stellt, in die Datenbank eintragen lassen, sonst verliert man sämtliche Ansprüche aus dem Urheberrecht? Möglicherweise kostet die Eintragung dann auch noch viel Geld...?
 
Mal ehrlich: "Umbau" des Urheberrechts? Gefordert wird viel dieser Tage, ist aber alles nur heiße Luft. Wie soll das aussehen? "Demnächst auf DMAX: "Pimp my Urheberrecht" - Tieferlegen, fetter Spoiler dran..." Eher unwahrscheinlich... Wird aktuell nicht funktionieren. Die Gesetze werden von den Mitarbeitern in den Ministerien gemacht und die stehen nicht auf der Gehaltsliste von den Menschen, die daran interessiert sind dass sich das Urheberrecht in richtung Privatpersonen lockert, sondern eher von der Gegenseite. Bevor sich da was grundlegend ändert haben wir nen flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohn. :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebte Wikipedia Downloads