Piraterie: Google erweitert die schwarze Liste stark

Google hat die Liste der aufgrund Piraterie gesperrten Begriffe deutlich erweitert. Seit Januar 2011 werden bereits Wörter wie "Torrent" oder "RapidShare" nicht mehr (sofort) angezeigt, jetzt sind etliche weitere dazugekommen. mehr... Filesharing, The Pirate Bay, Peer-to-Peer, tpb Bildquelle: The Pirate Bay Filesharing, The Pirate Bay, Peer-to-Peer, tpb Filesharing, The Pirate Bay, Peer-to-Peer, tpb The Pirate Bay

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bing freuts...
 
@nsa666: Würde mich nicht wundern. Die profitieren auch jedes Mal wenn Google kuscht. Bestes Beispiel: Streetview/Streetside und Widersprüche.
 
@RocketChef: Die Anwender auserhalb der USA eher nicht :) - aber solang es keine "echte" Zensur ist - mir egal
 
@nsa666: Im Prinzip muss man die Begriffe ja nur selbst vollstaendig ausfuellen, wenn man sie kennt. Leute, die noch unschuldig sind kommen so nicht auf die "falsche" Faehrte durch die Autovervollstaendigung.
 
@nemesis1337: gerade mal getestet, wenn man porn eingibt zeigt Google auch nichts an wenn man nicht enter drückt. Sehr interessant. Ansonsten wäre es wohl der erste Vorschlag, wenn ein kleines Kind nach Playmobil sucht und nur das P eingetippt hat.
 
@nsa666: Klar, da war doch was. Bis jetzt hatte ich immer Google, wegen News. Habe gerade umgestellt auf Bing. News funktioniert.
 
@nsa666: Wer braucht bitteschön Bing? Es ist einfach nur ein bescheuerter Versuch von Microsoft, auf Teufel komm raus eine beschissene Suchmaschine anzubieten... Das ist alles nur geklaut.. TROLOLOLOL
 
Sowas bringt schon Erfolg? Faule Menschheit aber auch :D
 
@Jamie: Eine Suchmaschine die sich als Zensurinstanz sieht ist unglaubwürdig und damit unbrauchbar. Boykotiert Google
 
@Maik1000: Wenn du richtig gelesen hättest, dann wüsstest du, dass keine Zensur stattfindet. Alle Ergebnisse sind weiterhin ungefiltert sichtbar.
 
@web189: und wer garantiert dir das? Wenn nicht schon so ist, ist es doch der logische nächste Schritt.
 
@BrUiSeR: Es garantiert mir niemand. Ebenso wenig bei Bing, Yahoo oder sonstwem.
Dieses "Google böse, BOYKOTT!!11" ist nichts weiter als blinder Aktionismus. Wer nach einem Begriff sucht, der bekommt die entsprechenden Ergebnisse - das weiß ich aus Erfahrung. Wenn einem in der Autovervollständigung (was quasi Vorschläge seitens Google sind) keine illegalen Sachen mehr angezeigt werden, dann ist das etwas positives. Wie wäre wohl die allgemeine Meinung, wenn es um Rechtsradikale, Kinderpornos oder Drogen ginge? Wenn ich "Hanf" eingebe, dann erwarte ich auch keine Autovervollständigung "illegal erwerben bei Weedland". Insofern gibt es ersteinmal keinen Grund von dieser Aktion auf Zensur zu schließen.
 
@web189: es ist zumindest eine Zensur bei der Instant-Anzeige, das dürfte man kaum anders sehen können.
 
@web189: Also, wenn ich nach "windows 7 torrent" google, erhalte ich den Hinweis auf 4 wegen DCMA-Beschwerden nicht angezeigten Ergebnissen.

Wobei das an sich auch nicht verwerflich ist, ich habe bei Google auch schon DCMA-Beschwerden durchgesetzt - man müsste halt wissen, was die ausgefilterten Seiten beinhalten...
 
@web189: google zensiert aber wirklich. gib mal "frogtunnel" in google und bing ein. die eigentliche seite frogtunnel.com wird nur bei bing angezeigt (1. ergebnis). frogtunnel ist ein webproxy mit dem es unter anderem möglich ist in deutschland gesperrte youtube videos zu schauen. wüsste aber nicht gegen welches gesetz die seite verstoßen soll.
 
@Jamie: ich glaube, dass die meisten gar nicht faul sind, sondern gar nicht wissen, was man wo finden kann. Wenn Dir dann google das teilweise vorgibt, sieht es ganz anders aus.
 
@Jamie: Ich finde es gut, da bei der Suche von Programmen oder Spiele immer diese Illegalen Seiten(Torrent) oder Softpedia, Softtonic usw aufgelistet wurden. Auch die Funktion von Google "Blockierte Websites verwalten" ist ein sehr nützliches Tool.
Wenn ich nach torrent suche, kann ich das auch angeben.
 
"Mit dieser Art der schwarzen Liste will Google bessere Beziehungen zu den Urheberrechtsbesitzern aufbauen"
Der statz ist nicht vollständig
"Mit dieser Art der schwarzen Liste will Google bessere Beziehungen zu den Urheberrechtsbesitzern aufbauen und die Beziehung zu seinen Kunden und Geldgebern abbauen"

Schlußfolgerung:Standard Suchmaschine auf BING umgesetzt
 
@Pandora_13: Ist doch Schwachsinnig die Suchmaschine deswegen umzustellen. Die Suchergebnisse sind doch immer noch die selben, nur dass eben die Autovervollständigung fehlt. Dann musst halt das Wort zu Ende tippen!
 
@niko86: Wenn die Funktion existiert möchte ich diese vollständig nutzen und nciht durch Black-Liste Verfahren beschränken lassen.
 
@Pandora_13: Was laberst du eigentlich für einen Müll? Findest dich also so richtig cool, weil du illegal urheberrechtlich geschütztes Material runterlädst? Bist bestimmt der Held in deiner Klasse! Edit: Köstlich von den ganzen Kiddies, die fleißig Warez laden, Minusse zu bekommen :-D
 
@sushilange: ersteinmal haben wir sicherlich uns niemals persönlich kennen gelernt somit ist das DU unangebracht an dieser stelle, zum zweiten war ich niemals der held in der klasse und diese zeit ist schon lange vorbei
und als letztes behalte ich mir vor alle entscheidungen selbst zu treffen und mir nicht vorschreiben zu lassen welche funktionen ich in welchem umfang zu nutzen habe
P.S. mit den worten eines alten informatik lehrers SETZEN 6!
 
@Pandora_13: Ja dann jammer aber nicht rum, sondern behalt es für dich, dass du illegale Dinge machst. Wie dumm ist es bitte, hier großkotzig noch preiszugeben, dass du illegale Downloads tätigst?
 
@sushilange: wer jammer den hier und noch besser finde ich ihre vermutung dass meine person illegale tätigkeiten durchführt, die anhaltspunkte hierfür sind???
NICHT vorhanden
ferner sollte man mit einem ignoranten wie ihnen nicht versuchen eine schliche diskussion auf basis von tatsachen und möglichen konsequenzen zu führen
 
@Pandora_13: Hä? Wo hast du keine Anhaltspunkte dafür? DU willst doch unbedingt die Funktion haben, dass Google dir weiterhin Rapidshare, Torrent, etc. vorschlägt. Und bitte, bitte komm mir jetzt nicht mit dem aller dämlichsten Argument, dass sich die Warez-Leute je haben einfallen lassen: Linux-Distributionen :-D
 
@sushilange: Nach dieser Logik müsste aber Google sich selber zensieren. Shops für PCs, ISPs für Internetzugänge und Server etc. dürften alle nicht mehr angezeigt werden oder besser gesagt Autovervollständigt werden. Alles Werkzeuge mit denen Warez-Seitenbetreiber und Nutzer arbeiten.
 
@sushilange: ich möchte die anhaltspunkte sehen die es ihnen erlaubt mich als nutzer von illegalen seiten zu brandmarken
 
@sushilange: Ist dir denn die Bewertung deine Kommentare so wichtig das du das erwähnen musst ?,
 
@Pandora_13: Hab ich dir doch genannt. Kannst du nicht lesen?
 
@sushilange: ich bin des lesens mächtig kann aber keine anhaltspunkte für deine behauptung finden welche es dir erlauben mich einer illegalen tat(des downloads von urheber geschützem material) zu bezichtigen.
 
@Pandora_13: Dann erklär mir, WIESO DU(!) nach Warez mit Google suchen willst??? Weil du zu viel Langeweile hast und gerne nach Dingen suchst, die du gar nicht willst?
 
@Pandora_13: Du suchst Deine Suchmachine danach aus, ob sie dir Suchergebnisse für Urheberrechtsverletzungen anzeigt? Interessant.
 
@iPeople: Nein, ich suche mir die Suchmaschine anhand der Funktionalität aus und wenn die Auserwählte einige Funktionen nachhaltig verändert, manipuliert oder entfernt, begebe ich mich erneut auf die Suche
 
@Pandora_13: Wenn Du nicht nach urheberrechtsverletzenden Inhalten suchst, bekommst Du die Einschränkung doch gar nicht mit.
 
@iPeople: wenn du nach sex suchst auch nciht und was ist mit sexualunterricht oder sexualität, wo fängt zensur an?
Meiner meinung nach ist dies ein schritt in die falsche richtung
 
@Pandora_13: So wie am Zeitungskiosk, wo Du explizit nach fragen musst, weil sie laut Jugendschutz nicht ausgestellt werden dürfen?
 
@iPeople: Playboy und FHM werden ja auch ausgestellt und so einiges mehr, nur halt im obersten regal
 
@Pandora_13: Playbay und FHM haben ja wohl keine sexbezogenen Covers, sondern lediglich leicht bekleidete Damen. Kleiner, aber feiner Unterschied.
 
@iPeople: drehen wir die uhr um 10 jahre zurück, würden solche cover in freien habdel stehen, eher nicht, die gesellschaft hat sich aber so entwickelt dass dies nun möglich ist. drehen wir nun die uhr um 10 jahre nach vorn was ist dort ?? eine bessere welt, mit noch mehr nackten tatsachen oder eine zensierte welt?
 
@Pandora_13: Richtig, aber Du kannst nicht einfach hochportieren, dass in 10 jahren kein Jugendschutz mehr gilt und Pornos frei ausgestellt werden. Außerdem geht es darum gar nicht, sondern darum, dass hier Google hilft, gesetzliche Bestimmungen zu unterstützen - hier das Erschweren der Suche nach illigalen Downloads. Das Du sowas als Zensur siehst, ist bedenklich.
 
@iPeople: ahsooo, also gibt es gesetzliche bestimmungen den freien informationsfluss zu behinder? interessant den die suche war und ist immernoch legall nur der download ist es nicht
 
@Pandora_13: Nach diesem Gesichtspunkt ist aber auch die Suche nach Kinderpornos, Anleitungen zum Bombenbau oder der Beschaffung von Drogen legal. Allerdings, welchen Hintergrund hat es, diese Dinge zu suchen, wenn man nicht das gefundene vor hat zu nutzen?

Zumal: Es ist ein Weg (oder sagen besser ein Ansatz oder ein Versuch), Straftaten schon in der Vorbereitung zu unterbinden.
Zumal ich der Meinung bin, egal wie man die Sache sieht, kann man es kaum als Zensur bezeichnen. Zensur wäre, wenn eine dritte, unabhängige Stelle dieses Vorgehen anordnet, aber nicht wenn das Unternehmen dies aus freien Stücken tut.
 
@NK9000: Außerdem möchte ich hier mal einen anderen Artikel hier von Winfuture zitieren: "Im Normalfall liefert Bing keine anstößigen Suchergebnisse - die von Microsoft entwickelten Filter funktionieren tadellos. Jedoch gibt es die Möglichkeit, diese Funktionalität zu deaktivieren"... Auch wenn es hier um pornografische Inhalte geht, für alle die hier von Bing anfangen... dort wird ebenfalls gefiltert. Und genau wie bei Google ist es auch bei Bing keine entgültige Filterung, sondern nur ein "umgehbares" ausblenden von Ergebnissen...
 
@Pandora_13: Es gibt gesetzliche Bestimmungen, die den Download urheberrechtlichen Material verbietet. Es gibt ebenfalls gesetzliche Bestimmungen, was den Zugang von unter 18jährigen zu pornografischen Material regelt. Mit Deinem Argument könnte man so ziemlich alles als Zensur bezeichnen.
 
@iPeople: Es gibt gesetzliche Bestimmungen, die den DOWNLOAD urheberrechtlichen Material verbietet, eben nur den Download aber nicht die Suche.
 
@Pandora_13: Richtig, und warum sollte eine Suchmachine die Suche und das Auffinden erleichtern? Genau da liegt der Knackpunkt. Außerdem ist Google nicht von staats wegen diesen Schritt gegangen. Also keine Zensur.
 
@iPeople: ja warum sollte eine Suchmaschine das finden erleichter?? ja weil es ja eine Suchmaschine ist oder brauchen wir eine Findemaschine?
dass dies auf druck von firmen hin geschehen ist, finde ich nicht weniger schlimm als wenn dies vom Staat ZWANGS verordnet würde
Es mach die sache an sich nicht besser
dies jetzt nicht als zensur zu bezeichnen oder doch als zensur??
an dieser stelle nochmal meine frage "wann und wo fängt zensur an?"
 
@Pandora_13: Die Grenze ist fließend. Ich persönlich sehe mich nicht als zensiert, wenn ich nicht nach illegalen Downloads googlen kann.
 
@iPeople: ok einige kleiner Beispiele
homosexualität, gay, sexualität, sprengstoff, bomben, napaln usw..
dies alles hat mit zensur auch nichts zu tun, ist aber meiner meinung nach einschränkend
 
@Pandora_13: Inwiefern? Du kannst Dich doch jederzeit nach Homoexualität, Sexualität und dergleichen informieren? Welche Einschränkungen gibt es? Du kannst Dich auch jederzeit nach Bomben und Sprengstoff erkundigen. Aber warum sollten detailierte Anleitungen zum Bau von Bomben uneingeschränkt zugänglich sein?
 
@Pandora_13: "Playboy und FHM werden ja auch ausgestellt und so einiges mehr, nur halt im obersten regal" Danke für den Vergleich und jetzt sieh illegale Inhalte als Playboy und Co. und das "Zuendetippen" als das oberste Regal. ;) Gegen das oberste Regal scheinst du nichts zu haben, wohl aber das du ein Wort zuende tippen musst ... diese ganze schwachsinnige Diskussion hier ist aber mal wieder typisch deutsch, da nimmt uns einer was weg (etwas eigentlich völlig überflüssiges und nur unserer Faulheit dienliches) und schon schreien alle Sodum und Gomorra .... einfach köstlich! :D
 
@Pandora_13: @fieserfisch: Genau! Vorallem nimmt uns einer etwas weg, oder nein, nichtmal das, er erschwert und lediglich den Zugang zu etwas, dessen Verwendung sowieso illegal ist. Selbst lagale Dinge wie Alkohol, Zigaretten, Verschreibungspflichtige Medikamente oder eine Waffe kriegst du nur, wenn du die Voraussetzungen erfüllst. Und das sind alles Dinge die du man im Rahmen des Gesetzes legal "suchen", erwerben und sogar nutzen darf. Also wieso sollten dann Dinge, die man zwar ebenfalls legal suchen, jedoch in keiner Weise legal verwenden darf frei zugänglich sein? Wenn man nach deiner Argumentation geht, sind sämtliche einschränkenden Gesetze eine Zensur... vermutlich aber nur wenn sie dich einschränken, aber natürlich nicht wenn sie dafür sorgen dich zu schützen.
 
wer sucht denn seine lieblingstorrent seite bei google :)
 
@citrix: Naja, wenn man z.B. einen bestimmten Artikel sucht und nicht erst auf der Seite suchen will also z.B.

"open office portableapps" in die Adresszeile eingeben führt mich schneller zum Ziel, als wenn ich erst auf portableapps.com surfe und dann dort die Suche anstrenge..
 
Wer bekommt das Autoverstollständigen oder Google Instant überhaupt noch zu Gesicht? Die wenigstens tippen doch Google.de ein und geben dort ihre Suchbegriffe ein. Eher "g Keyword" oder ähnliches.
 
@Hennel: g Keyword?
 
@Knerd: schreibst in die adressleiste g fuer google und der sucht was du hinten dran als keyword eingibst.. gibts auch fuer bind und dict.cc und aehnliches
 
@-adrian-: Welcher Browser?
 
@Knerd: also mein firefox machts zb .. ich bin aber auch im beta update.. version sollte die aktuelle sein. interessiert ja niemand mehr die versionsnummer ;)
 
@-adrian-: Ok, bin IE-Nutzer, ich komme mit F6 direkt ins suchfeld;) Und kann dann sehr elegant den Anbieter wählen.
 
@Hennel: das macht kein mensch, dafür hat FF ja rechts daneben das suchfeld. jeder auf diesem planeten drückt strg+t > tab > suchwort > enter !
 
@DataLohr: Dann musst du aber die Suchengine einstellen. Geht zwar mit google aber wenn du andere auch nutzen willst gehts ueber die adresszeile schneller :) Denn du sparst dir den Mausgriff
@Knerd: ich hab nochmal nachgeschaut. Wenn du in die Suchleiste mit Manage Search engines reingehst kannst du Keyword fuer die Suchmaschinen vergeben. Darueber wird der Shortcut gematched... gabs auch 2007 schon http://goo.gl/hbORt
 
@-adrian-: [Strg]+[K] und man ist in der Suchleiste. Nichts mit "Mausgriff sparen". Der ist gar nicht von Nöten.
 
@RobCole: DU hast in der Suchleiste aber ein Preselect. ich hab dort 10 Suchmasken hinterlegt. Die Auswahl kannst du dir mit Shortcuts in der Adressleiste wohl sparen. Sonst such ich ja jedesmal mit Google. Vllt will ich aber maps suchen oder bing oder wiki oder dict.cc
 
@-adrian-: Was für ein Argument, das Preselect lässt sich ändern sobald man in der Suchleiste ist, man drücke einfach [Alt]+[Pfeil oben/Pfeil unten]. Wäre zwar mehr Tastenschläge als deine Lösung, nur ist deine Aussage wegen "sonst such ich ja jedes mal mit google" widerlegt.
 
@RobCole: und das alles ist dann einfacher als google keyword einzugeben -.- oder zaehlt ihr mir jetzt die ganzen moeglichkeiten auf wie man ein GUI bedienen kann :)
 
@-adrian-: wenn man die auto verfolständigung nutzen kann - ja!
 
@-adrian-: ich mach keinen mausklick, ich hab nur 3 tasten zu drücken und kann gleich schreiben. und btw sollte mein kommentar kritik üben an hennels hochnäsigkeit, ich verwende zb nur google, andere verwenden halt was anderes, aber zu sagen alle schreiben g blubb find ich doch etwas übertrieben. die mehrheit der pc nutzer weiß nicht das das überhaupt geht und viele navigieren immer erst zu google.de, manche geben sogar im bing suchfeld im ie "google.de" ein... so hat hatl jeder seine favorisierte möglichkeit edit: ich drück "strg+t > tab *suchwort* > eingabe" weil ich "strg+k > *suchwort* > alt+eingabe" für wesentlich umständlicher für meine finger halte. hat halt auch jeder so seine eigene art die tastatur zu nutzen.
 
@Hennel: Viel zu umständlich. Entweder Chrome mit Omnibar oder ein Omnibar-Plugin für Firefox lösen das deutlich eleganter. Am dem Grundton stimme ich zu. Jeder, der sich etwas öfter im Internet bewegt, sucht weniger direkt über Google.de. Wobei man dabei wieder sagen muss, dass Instant sich ziemlich gut in den Chrome-Browser integriert.
 
Nice. Viele der gesperrten Begriffe kannte ich gar nicht^^
 
@Strudel: jupp! DANKE goolge, für die vielen neuen torrentseiten, die ihr so publik macht ;o)
 
@notme: Google oder Winfuture? Wobei Torrent - ich weiss nicht. Voll Vintage
 
@-adrian-: Old School ;-)
 
Zensgoogleplus
 
Wer nutzt heute noch torrents? Ausser für Linux :O
 
@F1r3: Nichtmal dafür
 
@F1r3: Inzwischen nutzt man an vielen Stellen Torrents, ohne dass man es noch wirklich "mitbekommt". Bestes Beispiel: Der Blizzard-Updater. Da wird auf ein Torrent-Netz zurückgegriffen und das funktioniert ausgezeichnet. Ich denke auch, dass diese Tracker nach und nach an Interesse verlieren werden. Die Idee Torrent ist aber wirklich gut und ich denke diese wird sich in Protokoll-Form auch halten.
 
Blöde ist nur das trotz aller bisherigen Massnahmen die Anzahl der illegalen Downloads nicht zurückgegangen ist. Im übrigen sind diese Begriffe bereits seit 27.01.2011 "unterdrückt". Und was noch makaber ist: Google macht das keineswegs freiwillig, sondern die Musik- und Filmindustrie hat Google mit dem US-Digital-Millenium-Act und dem Entzug von Werbung gedroht.
 
@LastFrontier: Logo, würdest Du auf einer Plattform werben, die gleichzeitig dazu dient, Deine Ware illegal zu beziehen?
 
Zeit zu wechseln. Bin bei Bing. Google wird irgendwie auch immer schlechter was die Ergebnisse angeht.
 
@janeisklar: Evtl. wird bing auch endlich besser :) Bald werd ich sicherlich auch zu bing wechseln.
 
... lustig überall gleich zu lesen man sollte die Suchmaschine wechseln... Ist ja nicht so, dass vermutlich jeder der großen Suchmaschinenbetreiber seine Inhalte filtert... Sicherlich, die einen stärker, die anderen schwächer und die einen Kündigen dies Öffentlich an, die anderen machen es Stillschweigend...

Mein Fazit: Solange (nur) illegale Inhalte gefiltert werden und dies auch noch vollkommen öffentlich Bekanntgegeben wird. Großes Plus!
 
@NK9000: Ich danke dir, du rettest meinen Tag!
 
schnell mal diese Wörter notieren!... ;)
 
Wer nutzt denn noch Torrent? Seit 2005 setzt doch jeder auf Filehoster.
 
@Guttenberg: Nur ein Beispiel. Ich teste gerne Spiele im Voraus bevor ich sie mir kaufe. So auch bei Fifa 2012. Am Tag des erscheinen stand es als Torrent zur Verfügung und bei Filehostern. Nunja, als Torrent hat ich meine Dateien nach 2h beim Filehoster würd ich heut noch warten. Destso mehr seeden...destso schneller hab ich mein Spiel. Bei neuen Games, in dem Fall Fifa 2012, war es perfect. Hat das Netzwerk gehalt was es verspricht!
 
@BuzzT.Ion: Ist auch nur Teils richtig. Rapidshare Premium Account und so ne Datei ist in gut einer Stunde fertig geladen. (Mal bezogen auf eine 64MBit Leitung). Falls man es ausschließlich auf kostenlose Dienste bezieht stimmt deine Aussage natürlich. Wobei, zumindest aktuell, wohl bei Torrent etc. die Wahrscheinlichkeit ein freundliches Schreiben vom Anwalt zu bekommen ungleich höher ist, als bei einem der bekannten Filehoster.
 
@BuzzT.Ion: files.mail.ru, megaupload und aktuell auch Rapidshare hat keine Geschwindigkeitsbegrenzung für Free User. Da nutze ich meine 100Mbit Leitung voll aus.
 
@Guttenberg: Das weiß offenbar noch nicht mal CB! In ihrer aktuellen Ausgabe bekommste ja 20 Tage (Gratis) Pro-Account bei Rapid. Musste ich schon etwas schmunzeln.
Bei RS kann man nun schon über 2 Monate mit Volldampf ziehen!
 
@Echnaton: Auch ohne "Wartezeit" zwischen den einzelnen Downloads? Oder geht das immer noch nur mit wechseln der IP Adresse?
 
@NK9000: Null Wartezeiten :) Da RS nur noch kaum genutzt wird mussten die sich was einfallen lassen.
 
@NK9000: Die einzige Einschränkung, ...immer nur ein *part! Nix mit 20 gleichzeitig!
 
Ob sich die Suchanfragen verringert haben bezweifel ich ganz stark liebes WF Team!!! --- Die Suchanfragenanzahl wird die selbe gewesen sein (minimale Schwankung nach oben oder unten) nur die Trefferquote ist diesmal eine andere. User X gibt ein --- User X bekommt aber keine Antwort! Sind 2 getrennte paar Schuhe. Anzahl der Suchanfragen gleich --- Anzahl der Suchergebnisse niedriger!!!
 
Super dann schreib ich mir die Wörter mal auf :p
 
Google tanzt da auf dem Vulkan. Noch kann ich so etwas akzeptieren, da es keine echte Zensur ist und der Kunde im Gegenzug auch etwas bekommt, siehe z.B. die neuen Google-Dienste zum Musik oder Videokauf. Aber sie sollten aufpassen......
 
gebe ich "transformers ra" ein, wird "transformers rapid" noch vorgeschlagen, beim p dann nicht mehr ^^
 
Ich finde es interessant, wie scheinheillig sich hier viele Verhalten. Es geht um das Ausblenden, illegaler SuchVORSCHLÄGE, nicht um das filtern von Webseiten oder das entfernen aus dem Suchindex. Wenn es um andere kriminelle Aktivitäten ginge, wäre die allgemeine Meinung eine andere. Wie weit soll die Freiheit bitte gehen? Werden mir bei der Suche nach "AK 47" gleich passende illegale Quellen im AutoComplete angezeigt? Oder bekomm ich beim Begriff "Kinderporno" gleich die Namen einschlägiger Tauschforen? Es kratzt einfach an der Seriosität eines Unternehmens, wenn einem bei einer Suche illegale Bezugsquellen als Vorschlag angeboten werden. Solange alle Seiten im Index bleiben, ist an dieser Lösung rein gar nichts auszusetzen.
 
@web189: Da sollte man sich aber fragen, wer eigentlich "sucht"? Nicht Google sucht etwas, sondern der, welcher den Suchbegriff eintippt. Goggle zeigt einem nur, wo man es finden kann, wenn man danach sucht. Und wenn ich eine "AK47" kaufen will, dann wirft mir Google z.B. sicher tausende "Counterstrike"-Fanseiten aus, bevor ich bei einem illegalen Waffenhändler lande... (Wenn überhaupt)
 
eben gelesen, ausprobiert und seit wenigen sekunden ab sofort treuer anhänger von bing.
 
@henryy46: Also wär es dir gar nicht aufgefallen?
 
@henryy46: Ich habe heute erfahren, dass Arnold Schwarzenegger ebenfalls ein Mensch ist. Bin total enttäuscht und ab heute Fan von Sylvester Stallone.
 
Irgendwie ist es ja lustig, wie viele sich auf einmal Outen auf "Torrent" Seiten angewiesen zu sein. Also ich finds gerade echt amüsant.
 
Naja, manchmal ist Google sowieso komisch. Letztens nach dem Bericht von Kino.to das nun Kinox.to oder so beliebt ist, war ich einmal auf dieser Seite nur um kurz zu schauen. Ich bin über google drauf gegangen und war mit meinem Googlekonto eingeloggt, danach später als ich mir eine DVD suchen wollte oder ich irgendetwas mit Film angegeben habe, hat er mir sofort Streaming Seiten vorgeschlagen und Download Seiten. Das vierte Ergebniss dann, war ein Kauf Angebot von Amazon. Ich finde schon, das bei Google zumindestens die ersten Suchergenisse legale sein sollte, auch wenn man vorher nach einer Streaming Webseite geschaut hat, vorallem in diesem Fall ohne sich etwas anschauen zu wollen.
Google sollte nicht für die Piraterie arbeiten, Zensur finde ich so einen Filter noch nicht.
 
der größte bullshitt... habe oft gesagt und wiederhole es gerne: RapidShare, Torrent und Konsorten sind ebenso der Vertriebsweg für kostenfreie/lizenzfreie produkte wie bspw. Linux usw. Aber eventuell (die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt) kommt es ja irgendwann mal bei den Oberigkeiten dort an.
 
@Stefan_der_held: Du hast zwar recht, doch auch mit Schusswaffen kann man sicher etwas sinnvolles anfangen. (z.B. Briefbeschwerer). Aber sie werden überwiegend zum töten von anderen Menschen genutzt. Ergo sollte man Waffen nicht fördern...
 
@Stefan_der_held: ich glaube kaum, das freie Musik oder Filme unter den im Beitrag genannten Stichworten zu finden wären.
 
@iPeople: ich rede ja auch nicht von musik oder filmen - ich rede von Software. und btw: selbstredent kannst du auch dort (musst nur suchen) freie Musik/Filme finden... sind halt keine Hollywood-Schinken
 
@Stefan_der_held: Und die Downloadquellen dieser Software suchst Du über Google mit dem Stichworten "Piratebay" und ähnliche?
 
du wirst spezieller... piratebay ist eine Plattform die recht wenig legales anbietet... wenn dann "google" ich allgemein nach dem was ich suche mit ergänzung "Torrent" oder ähnlichem.... wenn ich die großen pakete (speziell linux) beim anbieter direkt lade ist das nicht gut für die Serverlast... da isses per torrent halt besser verteilt - grade direkt nach Release der Pakete
 
AB WANN ist was ilegal? Wer entscheidet das? Seit wann darf Google Justiz spielen? Google FAIL!
 
@sersay: google spielt nicht justiz... haben sich nur entschieden diverse Dinge nicht - oder nur auf Umwegen - anzuzeigen. google ist nur ein Unternehmen und nicht verpflichtet überhaupt was anzuzeigen. Obgleich mir diese Filtermaßnahme nicht wirklich gefällt
 
Tausche gerne Autocomplete- und Instant-Funktion gegen Link auf den Google-Cache (so wie früher, direkt unter den Suchergebnissen).
 
Irgendwann findet Google gar nichts mehr. Nach den Urheberrechtszugeständisen kommen die Tierschützer, dann die Verbraucherschützer, dann die restlichen Lobby und dann... usw.
 
oh man. bei den ganzen komentaren fällt mir nur ein: die welt des internet ist eine welt voller missverständnisse ^^
 
Google-Mitarbeiter: "Tja Heute wieder nix zu tun.. dann tun wir einfach mal irgendetwas, damit man denkt wir würden etwas tun..." dabei kommt son Bullshit raus...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles