Mehr Weiblichkeit in Wikipedia durch neuen Editor

Bis zum Jahresende soll nun endlich der neue Editor für die Online-Enzyklopädie Wikipedia vorliegen - wenn auch erst einmal als Prototyp für Testläufe. Seine Verfügbarkeit dient dabei auch einem klaren Ziel: Man will mehr Frauen als Autoren gewinnen. mehr... Logo, Wikipedia, Wikimedia Foundation Bildquelle: Wikipedia Logo, Wikipedia, Wikimedia Foundation Logo, Wikipedia, Wikimedia Foundation Wikipedia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Eine Steigerung des Frauenanteils soll auch entscheidend mit zu einer höheren Qualität beitragen" Schon jetzt kann jeder mitmachen wer will, mehr Leute heißt nicht, dass die Qualität steigt. Und wenn sich eben wenig Frauen für Wikipedia interessieren dann ist das eben so, hier einen gewissen Frauenanteil erzwingen zu wollen ist wirklich ein Armutszeugnis, spiegelt aber den ganzen Genderwahn gut wieder.
 
@XP SP4: finde ich nicht. Ich finde solchen Quotenirrsinn auch dumm, aber ein Lexikon sollte nicht nur Technik & Sport gut abdecken ;)
 
@DRMfan^^: "Ich finde solchen Quotenirrsinn auch dumm, aber ein Lexikon sollte nicht nur Technik & Sport gut abdecken ;)" Stimmt, Artikel über Schuhsorten, Sex in the city, Menstruationskalender und Co. kommen dort eindeutig zu kurz....
 
@ijones: Jetzt überleg dir mal, wie viele Frauen das selbe jetzt über Biersorten, Star Wars, Sporthistorie & Co sagen....
 
@XP SP4: Ehrlich gesagt: Ja, es ist für uns Frauen oft schwerer. Andererseits: Quoten sind das Schlimmsteste vom Schlimmstesten.
Meritokratie hat mit Geschlechtern nichts zu tun, Vorurteile schon.
Ich bin die einzig gelernte und studierte Technikerin und die Strippenzieherin im Büro. Ich schicke einen männlichen Kollegen (Chef) vor, der andere ist im Telefondienst, Termine machen und koordinieren.
Und ich serviere bei Neukundenkontakten frisch belegte Brötchen und Kaffee und mime die naive Assistentin, Sekretärin oder vorlaute Praktikantin. Und dann kommt mein Auftritt... .
 
@Syse Admine: Sehe ich nicht so, dass es für Frauen oft schwerer ist. Es gibt genauso Beispiele in denen es für Männer schwerer ist. Ist halt immer so, wenn man in eine Männder-/Frauendomäne hineinpreschen möchte. Ich glaube männliche Kindergärtner und Grundschullehrer haben es auch nicht viel leichter. Sie werden zwar dank Quotenregelung bevorzugt eingestellt, aber trotzdem beherrschen Frauen hier den Markt mit einem Anteil von ca 90% bei den Kindergärtnern und ca 80 % bei den Grundschullehrern. Kinder von alleinerziehenden Müttern haben in der Regel überhaupt keine männlichen Bezugspersonen mehr. Ich halte das für einen Skandal. Klar liegt es auch am geringen Gehalt, aber trotzdem sollte die Politik das endlich mal erkennen. Trotzdem wird es glaube ich nie dazu kommen, dass 49% aller Erzieher männlich sind und auch nie, dass es in der Bundeswehr einen 51% Anteil der weiblichen Bevölkerung gibt.
 
@ijones: Soziologische Studien weisen auf ein anderes Phänomen hin. Demnach wird Frauen in "Männerberufen" weniger zugetraut als den männlichen Kollegen. Männer in "Frauenberufen" profitieren aber quasi doppelt. Wenn ein Mann schon einen Frauenberuf ausübt, dann ist er etwas besonderes und ihm wird eine höhere Kompetenz zugeschrieben.
Sonst kann ich dir nur zustimmen, wobei ich glaube, dass eine Unterteilung in Männer- und Frauenberufe dem Ganzen auch nicht weiterhilft.
 
@XP SP4: Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der/ die Autoren oder Dritte pikiert reagieren, wenn Artikel ohne vorige Diskussion trotz offensichtlicher Fehler incl. Nachweis "berichtigt" werden.
Deswegen ist Wikipedia zumindest hinsichtlich Fehlerberichtung für mich erledigt.

Der letzte Fehler, den ich entdeckte: Wiki-Artikel "Verkehrskompass" vs. http://www.youtube.com/watch?v=pzbVrZkBoSU.
Es geht um den Schlusssatz.
 
es soll auch ein neuer Button zur Verfügung stehen, durch dessen Betätigung man einen Schminkspiegel im Editierfenster einblenden kann... *lol*
 
@florian29: Welch Sinnvolle Kommentare.

lol (hätte ich fast vergessen)
 
@florian29: Ich persönlich würde auf ne Hello Kitty verzierte GUI setzen mit ner menge BlingBling. Dann sollten es auch Prada- und Guccipüppchen schaffen einen Text zu editieren. Oder sollten Die dann auch noch schreiben können?
 
@Traumklang: So viel Aufwand für Prada- und Guccipüppchen, die dann nur die Artikel und Prada und Gucci editieren? ^^
 
@DennisMoore: Die schreiben ja bestimmt auch über die Kratzenberger oder die Hilton und so. Da fällt denen schon was ein. ausserdem denke ich es werden auch massenhaft Beiträge über Modeboutiquen geschrieben und so.
 
Klasse, dann gibt es endlich überarbeitete Beiträge von Gucci, Louis Vuitton, Prada und Co.
 
@zaska0: Und mit der Bemerkung ''100% ich - 100% einzigartig''
 
@ephemunch: FALSCH! Es heisst bitte EiinZiqqaRtiqq oder so ähnlich.. :P
 
@Marxus: *ZALANDOKREISCHHHHHHHHHHHHH*
 
Fast wäre es Frauenfeindlich geworden, aber sie hat sich noch gut raus geredet. Frauen sind nicht dumm, sondern haben nur kein bock auf den Editor ...
 
Oh nee ich denke da an einen Rosa Editor oder sonstigen Schnick Schnack.
 
@CJdoom: Männer wieder... Keine Ahnung von Mode! Dieses Jahr ist Violett! ;-D Und ach ja: Hi, ich bin neu hier :-D
 
@Syse Admine: Willkommen, ich finde es ja schön dass Wikipedia alle Gruppen und Geschlechter ansprechen soll, nur bringt es nichts alles feminin zu machen und dann die Männergruppe zu verscheuchen.
Sollen sie das Ding einfach vereinfachen, einen Basic Editor und nen Advanced Editor und jut ist.
 
@Syse Admine: Heißt das jetzt, das Wikipedia künftig zweimal im Jahr neues Outfit bekommt? Neue Herbstkollektion, neue Frühjahreskollektion? Vor der anschwellenden Schuhsammlung graust es jetzt schon.
 
@Feuerpferd: Bist Du verrückt!?! Nur zwei Mal im Jahr!?! Ihr , ihr Monster!11! Nein, Scherz. Wir Mädels haben nicht nur Mode im Kopf. Aber ruhig jetz, es kommt gerade ein Beitrag über Pferde!
 
@Syse Admine: "Der Schäferhund ist nichts mehr wert,
weil sie nur auf ihr Pferd abfährt ..."
 
Also solchen Unsinn habe ich selten gehört, Frauen können den Editor nicht bedienen. Hier wird das alte Klischee bedient, Frauen und Technik.
 
@brunner.a: Naja, wenigsten kommt dieses Klischee von einer Frau... Ich denke man sollte einfach hinnehmen, dass Männer und Frauen unterschiedlich sind und daher auch unterschiedliche Interessen haben. Irgendwie erinnert mich das an "Life of Brian", Männer können zwar keine Kinder bekommen, aber sie haben ein Gottverdammtes Recht dazu! In diesem Fall ist es nur umgekehrt....
 
Da sieht man wieder, wie im Grunde genommen schwachköpfig die ganze administrative Gesellschaft hinter den Kulissen von Wikipedia in Wirklichkeit doch ist.
 
@Pedobear: Kurios ist, dass eine Frau selbst diese Änderung forciert. Sie kam selbst wohl mit dem momentanen Editor nicht zurecht. So weit, so nicht schlimm. Dass sie aber die Ursachen ihrer fehlenden Fertigkeiten aus ihrem Geschlecht ableitet, ist natürlich sehr schade. Schämen sollte sie sich nicht dafür, Frau zu sein und, so wie es den anschein hat, mit Technik (in diesem Falle mit dem editieren) nicht klar zu kommen. Jedoch sollte sie sich dafür schämen, diese ihre Unfertigkeit auf alle anderen des selben Geschlechts abwälzen zu wollen. Lol.
 
@Pedobear: Also, ich wollte mich gerade da anmelden. Darf ich aber nicht: http://de.wikipedia.org/wiki/Hilfe:Benutzerkonto_anlegen#Hinweise_zur_Wahl_des_Benutzernamens... Also, ich nehme an wegen der "Admine" im Namen. Sehr fortschrittlich, dass sie sich schon auf weibliche Gesellschaft einstellen. :) P.S. ich trolle ein bisschen. :-)
 
Liegt wohl mehr daran, dass Frauen ihr "Wissen" anderen am liebsten akustisch übermitteln, vorallem unter dem gleichen Geschlecht... *blablabla* *tratschtratsch*... ^^
 
@klein-m: Lästerei wird bei Wikipedia auch innerhalb von Minuten wieder entfernt ^^
 
@wolle_berlin: oder es gibt demnächst ne Sprachaufnahme Funktion gg.
 
@wolle_berlin: Und das ist wohl auch der Hauptgrund warum Frauen dort nichts Schreiben wollen. :-D
 
@klein-m: Hast Du Ahnung! Mein Freund heute früh: 10.000 Worte Versprechungen. Meine Worte: "Du Schatz, ich muss auf Arbeit!"
 
@Syse Admine: Auch wenn du jetzt meinst, auf dieser Grundlage ein ernstes Gespräch mit mir führen zu wollen, was auch nie von mir die Intention war, lässt sich diese Situation erst klären, wenn du dazu die Anzahl der von dir getätigten Aussprachen auf der Arbeit hier verkündest. Du weißt doch, alles ist relativ...
 
@klein-m: Also, auch wenn du jetzt meinst, ich wollte auf dieser Plattform ein ernsthaftes Gespräch führen, was auch nicht meine Intention war, so antworte ich dir doch wahrheitsgemäß und ernsthaft: *jaul* - nähere Aussagen wären zu peinlich. (also, nicht für mich, aber doch schon, immerhin hängt mein Name mit dran, Strauss und so...) . Ich sags mal knapp: wenn die Alarmanlage auf "Ding!Dong!" geschaltet ist... .
 
@Syse Admine: Sicher...entweder er wurde als Frau geboren und ist jetzt, nach langwierigen und schmerzhaften OPs dein "Mann" oder du bist in Wirklichkeit ein 40ig jähriger Programmierer namens Klaus der gerne mal aus sicht des anderen Ufers schreibt.
 
@movieking: Ja, sicher, genau so isses. Wie hast Du uns so schnell durchschaut? Oder, ich war ein Mann und habe nach nach schmerzhaften Plagen jetzt Fragen über Fragen? Bitte an Dich: Werde erwachsen.
 
Och bitte lasst doch nur die guten zu Wikipedia.
 
Ich hoffe nur, dass man sich entscheiden kann, ob man einen WYSIWYG Editor haben möchte oder ob man den klassischen Editor haben möchte. Denn wir als blinde können die meisten WYSIWYG Editoren nicht bedienen. Es sei denn, sie sind gut mit Aria zugänglich gemacht (Yahoo und wordpress sind Vorbilder). An sonsten arbeite ich lieber mit den Tags.
 
Ich denke, der Wikipedia-Editor sollte von Männlein und Weiblein gleich gut und intuitiv zu benutzen sein. Hat nix mit "Frauenquote" etc. zu tun. Je einfacher und fluffiger etwas benutzbar ist, desto besser.
 
Sehe ich genauso, Wikipedia braucht einen Hello Kitty Editor!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Beliebte Wikipedia Downloads

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte