Pay a Blogger Day: Spendenaktion für Gratis-Inhalte

Der Social Payment-Dienst Flattr hat den 29. November zum "Pay a Blogger Day" ausgerufen. Im Rahmen dessen wird dazu aufgerufen, Bloggern und anderen Nutzern, die ehrenamtlich Inhalte produzieren, zumindest einmal im Jahr etwas zurückzugeben. mehr... Blog, Spende, Pay a blogger day Blog, Spende, Pay a blogger day

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Brauchts denn für sowas einen eigenen Tag? Weiß nicht genau was das überhaupt soll, einmal im Jahr was für Blogger zu geben. Die Leute die Blogs lesen und dafür gerne finanzielle Unterstützung bieten möchten, die tun das swieso und wahrscheinlich auch nicht nur 1x im Jahr. Und diejenigen die eh nichts spenden wollen brauchen auch keinen solchen Tag.
 
@DennisMoore: Da steckt halt auch ne gewisse Botschaft dahinter und vielleicht auch Leser zum nachdenken und Spenden anzuregen, die es vorher nicht getan haben.
 
[...]"Das ist aber nur wie ein Tropfen im Ozean,[...]oder unfreundlichen Kellnern als Trinkgeld geben"[...] Bin ich der einzige der unfreundlichem Personal kein Trinkgeld gibt?
 
@Rhanon: In vielen Ländern ist es üblich das Trinkgeld gleich automatisch mit abgerechnet wird.
 
Nimmt Flattr eigentlich immer noch so hohe Provision und ist es immer noch der Dienst wo sich die Blogger das Geld fast nur Gegenseitig zuschieben? Dachte eigentlich, dass die weg vom Fenster sind, da nur noch sehr wenige Seiten sowas nutzen, weil unrentabel...
 
@Zombiez: 1. Die 10% sind noch, ja. Aber damit leben grad eigentlich alle ganz gut, außer den Flattr-Leuten, die sind noch nicht gegenfinanziert. 2. Bei weitem nicht. Vor nem halben Jahr war die Situation schon so, dass etwas über 60 Prozent der Nutzer nur Geld verteilen und selbst nirgends einen Button eingebaut haben. Das dürfte sich inzwischen weiter verschoben haben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen