FinFisher: Spähsoftware kann iTunes-Lücke nutzen

Die Entwickler einer Überwachungsfirma machen in einem Werbefilm darauf aufmerksam, dass sich die hauseigene Spähsoftware namens FinFisher unter anderem über gefälschte iTunes-Updates auf fremde Rechner aufspielen lässt. mehr... finfisher, finfly, fin fisher finfisher, finfly, fin fisher

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sollte sowas nicht eigentlich längst illegal sein? Stichwort "Hackerparagraph". Also warum entwickeln dann Unternehmen teils sogar im Auftrag des Staates offensichtlich illegale Programme?
 
@zwutz: Echt mal. Aber Wireshark versuchen tot zu machen. Das ist echt alles nicht mehr wahr was hier abgeht. Ich hoffe die wrden gehackt und denen geht die Buchhaltung der letzten 5 Jahre verloren Wenn es diesen Drecksverein überhaupt schon so lange gibt).
 
"Die Sicherheit und Privatsphäre unserer Nutzer ist uns extrem wichtig..." Ach DESHALB ist die Info über genau diese Sicherheitslücke von 2008.. Laberköppe: CVE-2008-3434 : Francisco Amato of Infobyte Security Research
 
Kriminelles Pack, elendes! Jetzt greifen die schon arglose Musikhörer an. Ab in den Knast mit dem Pack. Wenn die dann wieder rauskommen, sollte Apple dieses kriminelle Pack verklagen. Bin ja kein Apple Fanboi, aber in diesem Falle könnte Apple wirklich mal seiner Klagewut gegen das Pack freien lauf lassen.
 
@Feuerpferd: verklag die selber. Jetzt im Ernst, wenn wir diese Deppen incht mal selber verklagen, tut es keiner und die machen wie gewohnt weiter mit ihrem Mist. Genauso die Politiker sollte man mal vor Gericht ziehen. Klar kostet das alles Geld, aber eventuell auch ne Sammelklage oder was auch immer. Kenn mich da leider nicht wirklich aus, aber man sollte selber Initiative ergreifen, als nur zu hoffen, dass es jemand anderes macht..
 
@Ninos: Erinnerst Du dich an den Herman Trojaner? Es wurde Strafanzeige gegen den erstattet. Und was ist passiert? Diese organisierte Bande hat einfach zusammengehalten. Die darin verwickelte Justiz weigerte sich, ihren gottverdammten Job zu machen, aber die Hand für die Kohle aus unseren Steuergeldern halten die wohl trotzdem noch weiter auf. Erzähl mir also bloß nicht, die Mafia gäbe es nur südlich der Alpen!
 
@Feuerpferd: ja da hast du nicht ganz Unrecht. Würden aber mehr Strafanzeigen folgen und wäre man hinter der Sache dran, um ihn endlich vor Gericht zu zerren, klappt das auch irgendwie^^ Natürlich ist es einfach nur Korruption³, was die da betreiben, aber wenn wir bald nichts tun, kann mans eh leider knicken..
Meine einzige Hoffnung liegt grad in der Piratenpartei. Die wird aber leider auch nur, sollte sie an die "Macht" kommen, nur für kurze Zeit etwas Positives bewirken, bis die auch politisch denkt
 
Ich benutze lieber aTunes, weil es open-source ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich