Occupy Flash: Web-User sollen auf Flash verzichten

Eine Gruppe von Web- und App-Entwicklern hat unter dem Namen "Occupy Flash" eine Kampagne gestartet, die Computer-Nutzer auffordert, den Adobe Flash Player von ihren Systemen zu löschen. mehr... Flash, Html5, Webtechnologie, Webstandard Flash, Html5, Webtechnologie, Webstandard Flash, Html5, Webtechnologie, Webstandard

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Früher gab es richtig gute, schnelle Flash-Sites, die einen ins Staunen versetzten. Dann wurde Flash massenkompatibel und jeder Hansel hat mit seiner unausgegorenen/nicht optimierten Flash-Site oder Werbebanner die Internet-Nutzer (samt CPU-Lüfter) terrorisiert. Zusätzlich machte Adobe Flash zur eierlegenden Wollmilchsau samt Overhead. Flash an sich jetzt aber so zu verteufeln ~ dislike.
 
@GordonFlash: "Die Entwickler bestehen jedoch darauf, dass sich ihre Kampagne keineswegs gegen Adobe oder die Flash-Technologie an sich richtet."
 
@heidenf: Würde analog bedeuten: Atomausstieg richtet sich auch nicht gegen die Kernspaltung? ;-)
 
@GordonFlash: Ziemlich an den Haaren herbeigezogen der Vergleich. Würde analog bedeuten, man sollte die Kernkraftwerke behalten, auch wenn man damit z.B. nur die hälfte der Verbraucher im Haus mit Strom versorgen könnte ??? (-> mobiler Flash Player wird nicht mehr weiterentwickelt).
Wie du siehst, kann man das überhaupt nicht vergleichen.
 
Ich schaue viel Videostreams, kostenlose Videostreams die von Werbung leben. Dafür gibt es in Flash etablierte Systeme und quasi nichts auf dem Level für HTML5. Entsprechend geht die Chance das ich da mitmachen gegen null.
 
@Doso: doch schalt mal Flash ab du wirst dich wundern. Für fast alle Werbebanner und Einblendungen gibt es HTML 5 Fallbacks im Falle das kein Flash auf dem System drauf ist. Daher bitte erst informieren dann posten, danke :)
 
@Yogort: Ja genau, erst informieren, dann posten. HTML 5-fallbacks gibt es so gut wie... NULL, einfach weil noch viel zu viel Rechner ohne HTML5-Support unterwegs sind. Meist sind es einfach gif-Animationen oder eben schlicht statischer HTML(4)-Content. Und wie viel hast du schon mit HTML5 gearbeitet um der Aussage von Doso zu widersprechen/ihn zurecht zu stutzen? Ich eine ganze Menge und besonders im Bereich Videostreams ist HTML5 noch eine Katastrophe. Es gibt noch kein einheitliches Format, WebM ist ein Witz gegenüber Flash mit H.264 (Encoder-Effizienz wie Kompressionsrate) und die Performance ist aktuell auch noch nicht der Renner..
 
@Stratus-fan: auf Aussagen wie "habe schon ganz viel damit gearbeitet, bin ein super Experte" gebe ich nicht viel Wert. Nicht überprüfbar und meist von Dilettanten verfasst. Ich halte nur was von belegbaren Aussagen und das folgende kann jeder für sich selbst überprüfen: Flash ausschalten, auf Youtube HTML 5 gehen und Videos abspielen und auch auf die Werbung achten und das vllt. mit einem modernen Browser tun!
 
@Yogort: Dir ist bekannt, dass das Web nicht nur aus YouTube besteht? Natürlich wird auf YT dann auf HTML 5 Video umgeschaltet, aber die Werbung wird bei mir weiterhin teils als Flash ausgeliefert. Auch ganz klar, denn diese wird via google AdSense eingebunden und der greift nicht auf die YT-HTML5 Einstellungen zurück - warum auch? Flash ist vorhanden, also kann man auch Flash Werbung weiter einbinden. Du müsstest Flash deinstallieren um bei der Werbung einen Effekt zu sehen. --- Und ich kann dir gerne Nachweise bringen das ich mit HTML5(-Video) arbeite, immerhin nutze ich es in meinem Blog, habe ein GUI für den Player entworfen, lange mit FFMPEG bzgl. der Encoder-Settings experimentiert usw. Und ich kann dir sagen man braucht bei WebM etwa die 1,5 bis 2-fache Datenrate um auf vergleichbare BQ wie bei H.264 zu kommen und das Encoding läuft dazu noch etwa nur halb so schnell. Das kannst du in 5 Minuten auch von x Leuten googeln - Gibt da genug Quellen zu.
 
@Stratus-fan: Du hast Flash nicht deaktiviert, wie ich es geschrieben habe und beschwerst dich jetzt nachdem du es als "Experte" nicht hinbekommen hast, dass bei dir nach wie vor Flash Werbung angezeigt wird? Ich habe kein Flash auf meinem Rechner, daher kann ich dir mit guten Gewissens verraten, dass man mit HTML 5 das gleiche wie mit Flash machen kann. Zu deinen Problemen mit dem Encoden. Nun da muss ich dir sagen, dass du vllt. mal den neusten Codec nutzen solltest, den du unter http://code.google.com/p/webm/downloads/list findest. Mit Aylesbury erhälst du sogar Geschwindigkeitszuwächse bis zu 75 % im Vergleich zu der letzten Version. Aber ich merke ich unterhalte mich mit einem Experten. Man kann sich natürlich wie du machen und sich neuen Technologien verweigern und versuchen sich an den alten Dingen zu klammern, HTML 5 wird dennoch die Zukunft sein. Flash Inhalte werden aussterben, schon um auch mobile Internetnutzer zu erreichen.
 
@Yogort: Ich habe nie behauptet das ich ein Experte bin. Das größte Problem bei VP8 ist die Encoder-Effizienz. Schön das er 75% schneller wird, da wird sicherlich auch noch viel passieren, aber der Encoder skaliert (noch) nicht ordentlich auf mehreren Kernen (sprich mein 2600K/1090T/FX-8150 drehen auch ordentlich Leerlauf-Runden) - Mit mehr Kernen wird der Abstand zu x264 oder anderen H.264 Implementierungen größer. --- Aber noch schlimmer: VP8 kann auf max. Quality-Settings knapp mit H.264 Baseline mithalten, drehe ich jetzt aber z.B. bei x264 mal die Parameter ordentlich an (CABAC, Adaptive B-fames, UMH, Enhanced Trellis quant, etc.) sieht VP8 kein Land mehr. Der Artikel hier hat auch ein paar schöne Vergleichsbilder dazu: http://goo.gl/U10hh (über dem Punkt "Addendum B"). --- PS: Ja, das mit dem "Flash ausschalten, auf Youtube HTML 5 gehen" hab ich falsch interpretiert, min Fehler. Und ich verweigere neue Technologien nicht, warum hätte ich sonst meinen Blog (valuetech.de) "HTML5 only" programmiert? Ich sage nur das WebM aktuell nicht brauchbar ist und google den Codec ordentlich aufpumpen MUSS!
 
@Stratus-fan: Ich verstehe jetzt nicht ganz warum du beim Thema HTML 5 und Flash jetzt so auf den Videocodec H.264 fokusiert bist. Ich finde zwar WebM besser, weil mir es wichtig ist, dass Technologien frei sind und man nicht den selben Fehler machen sollte wie schon mit Flash und sämtliche Videoinhalte von einer einzelnen Firma wie damals Adobe abhängig machen sollte. Aber ja H.264 ist momentan von Gesichtspunkten des Codec her besser, gehört aber auch zur HTML 5 Spezifikation. Daher vllt. beim Thema Flash und HTML 5 etwas Offtopic oder?
 
@Yogort: Bei [o2] ging es um: "Videostreams" - also ist es sogar On-Topic. Und weder mp4 (H.264 + AAC) noch WebM (VP8 + OGG) sind aktuell in HTML5 spezifiziert. DAS ist ja das Problem. HTML5 Video ist noch nicht fertig spezifiziert und es gibt noch immer Streitigkeiten um die Codecs. MS und Apple wollen H.264; Opera, Google und Mozilla WebM wegen der Lizenzen (obwohl auch VP8 etliche Patente besitzt und womöglich welche der MPAA verletzt). Natürlich sind offene Standard zu begrüßen, aber genau so ein Codec Chaos war der Grund warum Flash mit seinen engen Restriktionen so erfolgreich wurde. DIESEN Fehler sollte man nicht noch mal machen. --- Und auch sonst ist HTML5/CSS3 eben leider noch nicht fertig. Sicherlich kann man vieles mit den neuen Standards machen wie unter Flash. Aber für Flash gibt es bessere Design-Tools und mittlerweile ist die Perfo von Flash auch OK. HTML5/CSS3/SVG-Animationen ziehen auch nicht gerade wenig an der CPU..
 
@Stratus-fan: Es gibt zwar noch etwas Diskussionen um den Videocodec, aber das ist bei großen technischen Neuerungen nicht unüblich. Beispielsweise gab es auch lange Diskussionen um den DVD -/+ Standard und heute hat man sich auf einen geeinigt. Und es geht ja hier um die Behauptung, dass man mit HTML 5 keine Videowerbung einbinden könnte und das ist schlicht falsch! Zu deiner Webseite, sorry aber außer neuen Tags zur reinen Meta-Strukturisierung wie z.B. section und dem Doctyp konnte ich beim Überfliegen nichts HTML 5 mäßiges finden. JavaScript und CSS bindest du beispielsweise noch wie in HTML 4 ein, also "HTML 5 only" ist das nicht. Das soll jetzt keine Kritk an deinem Blog sein, den ich in der kurzen Zeit nicht bewerten konnte und auch nicht möchte, dies ist aber eine Kritik an zu leichtsinnigen Aussagen, wie "HTML 5 only Seite" oder "Mit HTML 5 kann man keine Werbung einbinden", dass ist um es noch einmal zu betonen Nonsens!
 
@Yogort: "DVD -/+ Standard und heute hat man sich auf einen geeinigt" - Falsch, es gibt beide ;-) --- "Behauptung, dass man mit HTML 5 keine Videowerbung einbinden könnte" - Hat wer behauptet? Ich zumindest nicht und Doso bezog sich auch nich explizit auf Video-Werbung sondern Plattformen (auch wenn sein Statement zugegebener Maßen Platz für Interpretationen lässt). --- Zum Blog, was meinst du mit "JavaScript und CSS bindest du beispielsweise noch wie in HTML 4 ein"? Wie soll man es in HTML5 anders einbinden? Ich bin ja für Verbesserungsratschläge Dankbar^^ Letztendlich gibt es auch testweise HTML5-Videos in einigen Artikeln (goo.gl/LP27Z), jede Menge (JS+)CSS3-Stuff und bei der Mobile-Version Experimente mit Offline Storage. Ich würde gerne mehr einbauen, aber aktuell muss man leider darauf warten das alle Browser eine gewisse Schnittmenge erreichen damit man es implementieren kann ohne 4 Versionen zu schreiben.
 
@Stratus-fan: qualitätstechnisch ist WebM/VP8 und (h)x264 nicht weit auseinander, zusammenfassend gesagt etwa gleichwertig was die Bildqualität / Bitrate angeht. Das die Encoder derzeit noch nicht so super klasse sind muss uns ja nicht Interessieren, wichtig wäre das die Decoder gut sind. Das VP8 x264 weit unterlegen ist stimmt einfach nicht, die "Analyse" von dem x264 Developer kann man direkt in Ablage 0 einordnen.
 
@Stratus-fan: Na dafür das keiner bestreitet, dass man mit HTML5 Werbung einbinden kann und es auch auf Webseiten wie beispielsweise Youtube gemacht wird, habe ich schon einige Minuse, meinst du nicht auch :-) ? Aber kennt man ja von dieser Seite mit ihren Usern und ihrem "Fachwissen" :-) .... zu deinem Blog, HTML 5 besteht ja jetzt nicht nur aus Videos und Meta-Tags. Auf deinem Blog ist mir fast nichts an HTML5 Features begegnet, dass ist keine Kritik an deinem Blog, wie gesagt, dass ist eine Kritik an der Aussage von dir, dass dein Blog HTML 5 only wäre. Das Einbinden von JS und CSS ist nur ein Beispiel, dass mir beim kurzen drauf schauen aufgefallen ist. Mit HTML 5 kannst dir die ganzen Attribute sparen und einfach nur script und style nutzen, gibt da noch mehr.
 
@CvH: Quelle für deine Aussage? Es gibt noch weit mehr Analysen zum Thema. VP8 bietet wesentlich weniger moderne Methoden zur Verbesserung der Kompressions-Effizienz und google will daran vorerst nichts ändern. Logisch, ist ja auch ein Standard und wenn man den weiter entwickelt ist das alte ggf. wieder inkompatibel.
 
@Stratus-fan: JPEG ist auch ein Standard und wurde und wird ständig weiterentwickelt. Daher "gisch, ist ja auch ein Standard und wenn man den weiter entwickelt ist das alte ggf. wieder inkompatibel." Falsch.
 
@Yogort: Ah das meinst du - Okay das ist ja eher kosmetischer Natur. Ich meinte mit "HTML5 Only" lediglich, das man HTML5-Support benötigt um alle Features nutzen zu können und ich bei der Entwicklung neuer Funktionen auch kein FallBack mehr integriere ;)
 
@Stratus-fan: wenn du das so verstehst ist die Aussage ja ok. Hätte das wie du siehst anders verstanden.
 
@Yogort: Bzgl. JPEG: Doofer Vergleich^^ Die VP8-Decoder werden für den Mobile-Bereich auch in Hardware gegossen. Wenn du jetzt z.B. die ganze Entropie-Codierung etc. änderst (und das wäre nötig für eine höhere Effizienz) werden diese sehr wahrscheinlich den Dienst verweigern. Bei H.264 sind dafür schon die Profile vorgesehen und man macht es einfach wie YT und nutzt für HD komplexere Codecs da eh nur neuere/stärke Geräte diese abspielen können. Der Rest bekommt SD. An JPEG (nicht JPEG 2000) wurden zwar die entsprechenden implementierungen weiter entwickelt, der Standard blieb aber in seiner Grundstruktur erhalten.
 
@Stratus-fan: an VP8 wird momentan weiterentwickelt. Das kannst du auf der Google Webseite nachlesen. Und JPEG ist da kein schlechter Vergleich, auch bei JPEG gibt es in Hardware gegossene Chips in Kameras, die auch nicht so einfach geupdatet werden können. Nur mal als Beispiel und daher auch kein doofer Vergleich sondern ein sehr Guter:P
 
@Yogort: Die Chips in Kameras sind aber Encoder und hauen immer das Gleiche raus - auch wenn es neue Versionen geben sollte. Aber mir ist seit Jahren keine aktive Entwicklung am klassischen JPEG mehr bekannt. Also wie gesagt im Sinne von essentiellen Verbesserungen und nicht "nur" optimierten Encodern die die vorhandenen Specs bessere ausnutzen. Weiterentwicklungen waren JPEG 2000 und jetzt JPEG XR, das ist aber immer noch Fern ab vom Massenmarkt --- Und natürlich wird an VP8 gearbeitet, aber eben leider nur im Rahmen der Specs und das ist halt leider nicht genug. Sicherlich, der Codec steht am Anfang, man wird die Effizienz und das Tempo noch steigern können. Aber allein die Grenzen der VP8-Spezifikationen (und fehlende Patente) lassen es aktuell nicht zu H.264 High Profile zu erreichen.
 
@Stratus-fan: dieses Statement wurde schon wo es rauskam als lächerlich abgetan (eine unabhängige nicht geschönte Meinung von einem x264 Dev wenn es um ein Konkurrenzprodukt geht , ja klar), Quelle kann ich dir keine mehr nachreichen, entweder bei Doom9 mal gucken oder bei MSU, das Thema hatten wir bei WF.de schon vor einem Jahr schon einmal zur genüge durch genommen :)
 
@CvH: Zeig mir ein Tutorial/einen Encoder samt Settings mit dem ich die Qualität der maximalen x264-Einstellungen mit der gleichen Bitrate in VP8 erreiche. Ich kenne keine. Ich brauche @x264 da je nach Video 3-8 MBit/s für einen guten FullHD 25p Stream. Mit WebM komme ich auch mit allem auf Anschlag und etwas mehr Artefakten nicht unter 8-20 Mbit/s. Alle Vergleiche die Ich kenne beziehen sich auf das Baseline-Profil und das ist ja nun auch nicht sonderlich komplex. --- PS: Mal ganz abgesehen davon, dass ich x264 und VP8/WebM nicht als Konkurrenz sehe. Beides Open Source, Jason Garrett-Glaser arbeitet auch an FFmpeg mit und das ist ja eig. auch die führende VP8-Implementierung. Von daher würde ich vor allem mal sagen, er hat Ahnung von der Materie und der Artikel liest sich nicht nach sinnlosem "Gebashe" sondern ist eine Analyse über die Möglichkeiten von WebM.
 
@Stratus-fan: http://goo.gl/o5Y2g wenn ich mir das so anschaue (in Betracht das dazu der "uralt" VP8 Encoder eingesetzt wurde) machst du irgendwas falsch :) Bei dem Faktor 3:8 bzw 8:20 wäre VP8 schlechter als Xvid. Ob bei dir der "Fehler" am Encoder/Settings/Profil liegt kann ich jetzt schlecht beurteilen. Das x264 auf Ultra etc besser Resultate liefert ist unumstritten, das diese sich sehr von VP8 unterscheiden allerdings schon. Bei gleicher Bitrate bringt x264 ein besseres Bild wobei der unterschied marginal ist, sprich außerhalb der Menschlichen Wahrnehmung ! (schlechte En/Decoder/VfW-lol/settings mal ausgeschlossen)
 
@CvH: " Das x264 auf Ultra etc besser Resultate liefert ist unumstritten" - Ja anscheinend nicht, denn über nichts anderes Rede ich ja. Ich bekomme mit VP8 nicht das Niveau von x264 hin und ja ich brauche auch mit der neusten x264 Version im Schnitt noch das Doppelte. Dann noch der Part: Rendere mal das ganze 2-pass als VP8 mit @best, da sitzt du eine Weile. Zitat der WebM Jungs: "the best quality output but is EXTREMELY slow" --- In dem von dir verlinkten Test liegt VP8 im Mittel auf den Niveau von x264 High-Speed (mal etwas drüber, mal drunter), das sind Welten zu den maximalen Möglichkeiten (und das liegt noch über x264 HQ). Zudem ist der Test älter, wie du ja schon angemerkt hast. Da hat sich bei beiden Codecs was getan.
 
@Yogort: lol mit der aussage hast du dich selbst disqualifiziert. möchtest deine behauptungen untermauern indem du echt yt als beweis nimmst, die wo jeder weiß als erstes auf den html5 zug gesprungen sind um es voran zutreiben. yt repräsentiert nicht das internet.
 
@Doso: Gilt für mich ebenfalls. Wenn der Content den ich nutze in HTML5 zur Verfügung gestellt werden kann und es dann auch wird, kann man darüber sprechen. Aber ich verzichte nicht auf Inhalte im Web um so was zu forcieren. Können andere gerne machen, ich nicht.
 
Es ist sicher sinnvoll, dass das Internet sich weiterentwickelt. Das muss vorallem bei den Anbietern geschehen. Die Nutzer möchten lediglich eine funktionierende Umgebung.
So weit, dass Flash aus dem Internet verbannt werden könnte, sind wir aber noch nicht.
 
@M!REINHARD: Richtig, wie in o2 schon gesagt, will man als Nutzer den angebotenen Content nutzen. Wird der nun mal nur in Flash angeboten und es gibt keine HTML5 Alternative, steigt ein Nutzer auch nicht um. Wie Du schon sagtest, sind da die Entwickler gefragt und gefordert und nicht die Nutzer.
 
An den Abstürzen und den Leistungsproblemen ist weder Adobe noch der Flashplayer schuld, sondern einzig und allein die Programmierer des jeweiligen Flash-Applets, die sich einen Dreck um Ressourcenschonung und saubere Programmierung gekümmert haben! Es ist bei jeder Plattform und auch mit normalem HTML ohne irgendeinen Aufwand möglich, den PC beim Anzeigen der Seite auf 100% CPU-Last zu kriegen. Ich hab schon viele auch sehr komplexe Flash-Websites gesehen, die so gut wie keine spürbare Ressourcenbelastung erzeugen.
 
@mh0001: Hast Du ein paar Beispiele, für Flash- und HTML-Seiten, die 100% CPU-Last erzeugen?
 
@alastor2001: früher (ggf. noch heute) liefen z. B. auf Winfuture rechts oben Flash-Werbebanner (Hochformat), bei denen 3 (oder mehr) Bitmaps (mit Werbetamtam) "rotierten". Wenn das los ging, dann hörte ich meinen CPU-Lüfter aufheulen. Frag mich noch heute, wie die so'n Bockmist verzapft haben.
 
@GordonFlash: Die habe ich nie zu Gesicht bekommen, da ich seit über 10 Jahren Werbeblocker verwende...
 
@alastor2001: ich schon, u. a. deswegen bin ich jetzt auf WF ja auch mit Blocker unterwegs ;-)
 
@GordonFlash: ;-) Schönen Abend noch!!
 
Doof nur das es bisher keine andere etablierte Technologie gibt um ActionScript zu ersetzen...
 
@JacksBauer: Völlig richtig, aber ich sehe schon die Minusklicker kreisen oder mussten die schon ins Bettchen...
 
@alastor2001: Die sind anscheinend schon im Tiefschlaf!
 
@JacksBauer: Das Selbe ging mir beim Lesen der News auch durch den Kopf. HTML5 mit Canvas und SVG-Support schön und gut, aber gibt es schon ausgereifte Workstations, wie Adobe Flash? Das wird sicherlich noch ein wenig dauern. Adobe wäre klug, wenn sie sowas entwickeln würden.
 
Wird ein Flop! Der Großteil der User kann mit der Bezeichnung "Flash" eh nichts anfangen. Also, von Dingen, von denen ich nichts weiß, die kann ich auch nicht deinstallieren...
 
lol das "occupy wallstreet" der Nerds :D
 
Habe schon lange kein Flash auf meinem System, wozu auch ... für die Sicherheitslücken etwa? lol
 
Hab seit mehreren Monaten schon kein Flash mehr und komme gut damit klar.
 
Die einzigsten Systeme die Probleme mit Flash haben sind Apple Systeme, sogar auf Linux läuft Flash inzwischen Top!

So und wegen den 1% Metro sexuellen Fingernagellackierer die ein Apple kaufen sollen 99% aller User auf Flash verzichten?

Kranke IT-Welt
 
@elpsychodiablo: Ack! Jetzt wo es gut läuft, wollen auch die Pinguine nicht mehr auf die Flash Videos verzichten. Da gibt es zwar noch Gnash als freies Flashplugin, aber Spiegel.de behindert aktiv das Gnash Plugin. Auf Youtube lief es hingegen gut mit Gnash.
 
@elpsychodiablo: Ich hatte nie Probleme mit Flash und OSX. Läuft genauso flüssig wie unter Windows. Windows hatte nicht mal ne 64Bit Version während MacOS die schon Jahre hatte.
 
@elpsychodiablo: Apple ist auch teilweise selbst schuld, für Drittfirmen beschränken sie die Videobeschleunigung nur auf bestimmte Auflösungen. http://blog.fefe.de/?ts=b5230599
 
Selbst auf Youtube läuft Flash immer noch besser als die HTML5 Videos. Bei Golem geht es gar nicht ohne Flash, die Golem Artikel stützen sich oft auf Flash Videos als zentraler Bestandteil. Will man auf Spiegel.de die Videos sehen, braucht es auch Flash. Sofern auf der benutzen Plattform Flash möglich ist, schneidet man sich bloß selbst ins eigene Fleisch ohne Flash Player. Es wäre schön, wenn man auf das Flashplugin verzichten könnte, zur Zeit beschneidet es aber, wenn man es weg lässt.
 
@beeule: Das Ziel dieser Aktion ist es ja, dass man von Flash nicht mehr abhängig sein soll.
 
@Surtalnar: cool wäre wenn HTML5 irgendwann mal halbwegs das könnte was Flash jetzt schon kann, dann könnte man mal an einen Ersatz denken.
 
@beeule: es müsste eine html5 version geben, die auch das flash-format abspielt.
 
@winning: ROFL es müsste einen Mercedes geben, mit dem man Ferrari fahren kann. Sorry, aber ich muss lachen. (+)
 
Solange die Pornoseiten mit Flash funzen wird auch Flash weiter leben:)
 
@DaywalkerX: Dem ist nichts hinzuzufügen. Auch dies war bzw. ist mein erster Gedanke gewesen.
 
@DaywalkerX: Bei Youporn kannste aber auch runterholen, das Video.
 
an mir soll's nicht liegen.
 
HÄ? was ist das für ein quatsch ? Erstens ist das ganz klar eine Verarsche aller Occupy-Aktivisten und zweitens hat Flash eine Menge Vorteile gegenüber dem im Jahr 2014(!) kommenden HTML5-Standard, bisdahin ist alles Quatsch... und das "barrierefreiheits"-mist ist doch auch nur ne andere Form der Durchleuchtung.. Manche Seiten wollen einfach mal nicht das ihr Content(Bilder/Texte) überall anders zu sehen/finden ist... und es gibt viele Sachen die nur mit Flash möglich sind.. und wenn Flash "stockt" dann liegts eher am programmierer (die die gerade aufschreihen(?))
 
http://imgur.com/gallery/ThIqI
 
Eine schöne Idee nur würde ich dann schon ab der zweiten HP nach Google ins leere gucken :-(.
 
Wsa macht dieses Flasch?
 
@Der kleine Llort: deinen Rechner langsam und den Aufbau von Internetseiten verlangsamen. Zusätzlich erhälst du immer die aktuellsten Sicherheitslücken von Adobe. Absolute Installationsempfehlung :D
 
@Yogort: Und du willst jetzt den Browsern mehr macht geben? Browser haben auch schon genügend Sicherheitslücken, wenn jetzt durch HTML5 noch mehr mit ihnen gemacht werden kann, dann kann es auch entsprechend schief gehen. Das Plugin kann man leichter entsprechend von außen absichern oder nur nach Bedarf aktivieren, dieses wird aufwändiger, wenn die Dinge direkt im Browser implementiert sind.
 
@Der kleine Llort: "zur Programmierung und Darstellung multimedialer, interaktiver und animierter Inhalte. Flash ermöglicht es Vektorgrafiken, Rastergrafiken und Videoclips darzustellen, zu animieren und zu manipulieren. Es unterstützt das bidirektionale Streaming von Audio- und Videoinhalten und kann Nutzereingaben über Maus, Tastatur, Mikrofon und Kamera verarbeiten. Die Programmierung von Inhalten erfolgt in der objektorientierten Skriptsprache ActionScript. Seit der ersten Veröffentlichung von Version 11 des Flash-Players am 4. Oktober 2011 unterstützt Flash die Darstellung von 3D-Inhalten über die so genannte Stage3D-API."

html5 hat einen video-tag der total unausgereift ist, von jedem brwoser wird zb. ein spez. format erwartet.. und es können nur reine statische videos abgespielt werden..

richtige fullflash-webseiten sind einzigartig und nicht überbietbar
hier ein altes kleines kreatives beispiel was ich gern verteil: http://www.screenvader.com/
http://www.selftitled.ca/
 
Zum boykottieren von Flash muss man mich nicht auffordern, ich nutze es schon seit einiger Zeit nicht mehr.
 
Ist Occupy wohl Unwort des Jahres ?
 
Ja klar, damit ich dann Wochen/Monate lang 80% die ich nutze im Web nicht mehr nutzen kann oder was? Wie wärs mal die Website Betreiber auf zu fordern endlich den Flash Mist gegen HTML5 zu tauschen? Wo ist denn da das Problem bitte? Und wenn einer noch mit nem uralt Browser daher kommt, einfach eine Meldung das er mal upgraden soll. Als ob das an den usern liegt das immer noch Flash so verbreitet ist.
 
@nodq: Ein Problem könnte sein, dass es noch gar kein HTML5 gibt. Der Standard ist noch nicht verabschiedet, wenn jetzt mit Nachdruck HTML5 gepusht wird, dann könnte man im HTML5-Versionschaos enden, weil jeder Browser andere Fähigkeiten hat und noch nicht 100% klar ist, was und wie es in den Standard aufgenommen wird.
 
@floerido: außerdem kann der video-tag von html5 eben nur reine videos abspielen .. etwas völlig anderes als flash ;) .. und da viele nicht wissen, das der html5-vorschlag von dem googlemitarbeiter jetzt bis 2014 geprüft wird und alle einwände die bis august eingehen durften, nun erstmal bearbeitet werden. also ist noch alles offen.. da es u.a. viel kritik an dem entwurf besteht.. und warum sollen zb. alle programmierer fast doppelt soviel zeit in anspruch nehmen, damit seiten noch besser indiziert werden können, etc..
 
@mAsTErLi: Natürlich kann der Video-Tag "nur" Videos abspielen, dazu ist er schließlich da. Was hat das jetzt mit Flash zu tun? Außerdem: Auch für das Image-Tag sind keine Bildformate vorgeschrieben. Der eine nimmt GIF, der nächste PNG, ein anderer Video JPEG. Funktioniert doch da auch! Wieso sollte es mit Video anders sein?
 
@exocortex: du hast den text der news gelesen?
 
@floerido: Immer dieses "es gibt HTML5 noch gar nicht". HTML5 ist zu 98% fertig. Übrigens wurde HTML 4 damals auch schon eingesetzt, bevor es offiziell verabschiedet wurde. Das ist bei Webtechnologien ganz normal. Außerdem ist es garantiert einfach die 1-2% die sich an HTML5 vielleicht noch ändern nachträglich in den Browsern umzusetzen als jetzt komplett auf HTML5 zu verzichten und erst dann wenn es verabschiedet wurde mit der Implementierung zu beginnen. Also hört bitte mit diesem "HTML5 ist nicht fertig"-Quatsch auf. Webtechnologien entwickeln sich ständig weiter und sind nie richtig fertig, das war schon immer so.
 
Immer dieses Meckern gegen Flash. Wo wären wir heutzutage schon ohne Flash? Man sollte eher meckern, dass die Weiterentwicklung von HTML so lange gedauert hat (und immer noch andauert).
 
Was ein Unsinn. Browser müssen auch dauern geupdated werden wegen Sicherheitslücken. Und wie hier schon gesagt wurde gibt es ebenso schlechtes HTMl wie schlechtes Flash. Und bei schlechtem Flash stürzt inzwischen bei vernünftigen Browsern nur das Plugin bzw der eine Tab ab.... - ich finde übrigens hier (ausnahmsweise) den Ansatz von Chrome gut, Flash samt Updates direkt in den Browser zu bringen....
 
Bestimmt alles verkackte Apple User. Jetzt installiere ich Flash gleich zwei mal auf allen meinen Systemen. FLASH FOR THE WIN!!!!!!!!!!!!!!

Oh man, in was Menschen Energie stecken... *kopfschüttel*
 
oh nein wenn ich mit der bewegung gehe kann ich mir ja garnicht mehr www.derbauer.de angucken :(
 
ein sehr guter artikel - danke!
 
Arbeiten nicht nicht sehr viele Porno Stream Seiten mit Flash ? ... also hab ich gehört ; )
 
Dieses ganze Occupy-Gedöns geht mir eh schon auf den Keks. Und diese Aktion machts irgendwie nicht besser.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles