Microsoft sucht Tester für neue Security Essentials

Microsoft hat begonnen, Einladungen für den Betatest einer neuen Version seiner kostenlosen Sicherheitslösung Microsoft Security Essentials (MSE) zu verschicken. Derzeit werden offenbar nur Anwender eingeladen, die schon an der Betaphase früherer ... mehr... Malware, Antivirus, Microsoft Security Essentials, Malware Warnung, Sicherheitswarnung Bildquelle: Microsoft Sicherheit, Antivirus, Gratis, Microsoft Security Essentials Sicherheit, Antivirus, Gratis, Microsoft Security Essentials Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Crowdsourcing. Dass das wirklich Leute umsonst machen, wundert mich
 
@Hennel: Bei Spielen (kostenlos früher als alle anderen zocken) und freier Software (Community-Gedanke) versteh ich's ja, aber bei kommerzieller Software (MSE läßt sich nur auf Windows mit bestandener Echtheitsprüfung installieren und ist somit ein Teil des Windows-Pakets) wunder ich mich auch drüber. Enthusiasten.
 
@lutschboy: Wo ist das das Problem? Es werden sich sowieso nur die Leute melden, die eh schon die MSE installiert haben. Wenn das neue Produkt gut funktioniert, ist das doch in meinem Interesse, da ich mir auch die nächste Version der MSE installieren werde. Beta-Test heißt hier ja nicht, dass man sich jetzt mehrere Tage stundenlang mit der Software auseinandersetzen muss. Das Ding wird installiert und normal laufen gelassen. Tauchen Fehler auf, so wird ein automatischer Fehlerbericht an MS zurückgesendet. Soll ich dafür Geld verlangen?
 
@doubledown: Wo ist das Problem, gute Frage. Wo hab ich denn gesagt, dass es eins wäre? Ich wundere mich nur, es putzt ja auch keiner kostenlos bei Mc Donald's das Klo (wobei, bei den Gehältern ist das ja doch fast kostenlos). Bist du Beta-Tester bei MSE? Oder woher weißt du, was exakt man da macht? Denn normal gehört zum betatesten mehr als Logs einschicken, dazu gehören auch detaillierte Problemschilderungen und aktive Mitarbeit sowie das ausprobieren von Funktionen und das stressen und aktive testen eben. Ein-Klick-Fehlerberichte abschicken, das machen nicht Beta-Tester, sondern die ganz normalen 08/15-Anwender bei Crashes & Co. Und professionelle Beta-Tester bekommen durchaus ein Gehalt, ja.
 
@lutschboy: Nee, habe mich heute Morgen für den Test angemeldet. Ich denke aber, dass es denen nur um Stabilität im normalen Laufverhalten geht. Ein Freund hatte mal bei einer Visual-Studio-Beta mitgemacht und da war er auch zu nichts angehalten. Es ist ein paar mal bei ihm abgestürzt und er hat die Fehlercodes zurückgeschickt. Es gibt natürlich auch engagiertere User; für die gibt es ja auch noch ein Forum, wo sie Bugs und Lösungsvorschläge einreichen können.
Also ich glaube nicht, dass der MSE-Betatest sonderlich aufwendig werden wird, zumal ich bei der Anmeldung keine persönlichen Daten angeben musste (zumindest noch nicht). Ich lasse mich mal überraschen.
 
@doubledown: Das sind halt die verschiedenen Phasen der Beta-Tests. Die jetzige beschränkt sich ja auf einen kleinen Kreis laut Artikel, und ich schätze, es wurden nur die Beta-Tester eingeladen, die eben mehr machen als nur Logs abzuschicken.
 
@lutschboy: Ja, das kann sein. Mal abwarten.
 
@lutschboy: Dieser Betatest wird im Bereich des Software Testings auch als "Feldtest" bezeichnet. Im Rahmen eines Feldtests wird eine Vorabversion (Betaversion) der zu testenden Software auf möglichst unterschiedlichen Hardwarekonfigurationen unter realistischen Bedingungen getestet und die "Tester" schicken ihre Logs bzw. allgemeine Eindrücke an den Hersteller. Stresstests sind kein Bestandteil des Feldtests. Diese werden vom Hersteller selbst durchgeführt.
Nachzulesen in "Basiswissen Softwaretest" von Spillner und Linz.
 
@lutschboy: Mal so ne Frage: Warum wundert es dich dass es freiwillige Tester bei MS-Software gibt, aber nicht dass es freiwillige Tester bei OpenSource Software oder Spielen gibt?
 
@DennisMoore: Hab ich doch in re:1 schon geschrieben
 
@lutschboy: Nee, da hast du nicht geschrieben WARUM du dich wunderst, sonder nur DASS du die wunderst. Oder war das Wort "Enthusiasten" die Erklärung?
 
@DennisMoore: Natürlich hab ich geschrieben warum. Spiele = "kostenlos früher als alle anderen zocken", freier Software = Community-Gedanke. Das sind warums, nicht dass'.
 
@lutschboy: Ach, das war schon alles?!? Kann ich zwar nicht teilen, denn Beta-Testen von Spielen macht oft noch weniger Laune als das fertige Spiel zu spielen und ich persönlich teste Software eigentlich nur wenn sie mir nützt und ich Spaß dran habe. Ob da ne Community oder nur ne normale Firma hintersteht ist mir egal. Ich teste genauso MS SQL Server wie auch Total Commander. Ich benutze beides sehr gern und möchte das es so gut wie möglich wird.
 
@DennisMoore: Dann tu das doch. Du bist nicht die Welt, ich bin sie auch nicht, und wie oben schon geschrieben, Verwunderung bedeutet noch lange nicht Ablehnung. Ich denke aber wenn zigtausende Gamer ein Spiel in der Beta zocken dann haben die definitiv ihren Spaß dran, und tun das ganz sicher nicht, weil sie Spaß am Bugmelden haben. Und warum soll ich 5 Millionen Gründe anführen dass ich über was verwundert bin? Im Grunde braucht man dafür nicht mal einen Grund. Verwunderung ist was subjektives, ich persönlich würd nicht für kommerzielle Firmen ehrenamtlich arbeiten und wunder mich dass es andere tun, wo ist dabei jetzt das Problem, wieso kommt man dafür auf die Anklagebank.
 
@lutschboy: Ich klag ja gar nicht an. Ich konnte deine Gründe nur nicht aus dem Post rauslesen und verstehen und habe darum nachgefragt. Rein zur Information nachgefragt.
 
@Hennel: Du würdest dich für alles verkaufen, oder? Schon mal dran gedacht das Leute auch sowas aus Spaß machen und nicht nur ans Geld denken? Ignoranten hier alles...
 
@nodq: Darf man sich nichtmal über was wundern ohne als Prostituierter diffamiert zu werden? Schonmal dran gedacht dass Verwunderung nicht bedeutet was dagegen zu haben oder was schlecht zu machen? Klar dass du überall Ignoranten siehst wenn du aus harmlosen Anmerkungen Extremismus zauberst.
 
wer braucht das, die version 2 hatt es umöglich gemacht videos von der netzwerkfestplatte ruckelfrei abzuspielen. kaum war der mist wieder unten hat nix mehr geruckelt.
 
@snAke_LeAder: Kann ich nicht bestätigen. Sogar 1080p-Material ruckelfrei trotz MSE.
 
@snAke_LeAder: wahrscheinlich in kombination mit 5 anderen AV softwares.
hab irgendwie keinerlei probleme...
 
@iSUCK und flipidus: Vermutet ihr generell bei anderen Leuten immer gleich, dass sie bescheuert sind? Wenn die Security Essentials ab Werk so eingestellt sind, dass Netzlaufwerke genauso wie interne Laufwerke behandelt werden, ist das von ihm geschilderte Verhalten gar nicht abwegig. Dann fängt nämlich der Echtzeitschutz an, alle Dateien in dem jeweiligen Netzwerkordner zu scannen, wofür Teile der Dateien übertragen werden müssen. Bei einer internen Festplatte mit über 100MB/s sicherlich kein Problem, aber wenn es sich zum Beispiel nur um Fast Ethernet mit 100MBit/s handelt, kann das leicht zum Flaschenhals werden. Darum sind bei den meisten Virenscanner Netzlaufwerke vom Echtzeitschutz ausgeschlossen...
 
@mh0001: gb netzwerk.
und den andern: ich glaub ich weiß was ich tu,...verdien mein geld damit, stellt nicht jeden als deppen hin und fast euch an die eigene nase,...
server linux x64, client win 7x64 mit mse, player vlc und es hat gezuckt, mse wech anderer av drauf und es ging,...was sagt uns das? darüberhinaus hat mse onehin nicht gerade berauschend abgeschlossen beim test von ct,...danke für die minuse,...wenn man keine ahnung hat einfach x auf minus klicken
 
@snAke_LeAder: Ich habe Minus geklickt und bin stolz drauf "keine Ahnung" zu haben. Für jemanden der Ahnung haben will hast Du recht wenig Toleranz, weil es bei Dir geruckelt hat braucht es kein Mensch!? Ziemlich engstirnig diese Meinung...
 
@zigallek: es ging nicht um das allgemeine keine ahnung haben, sondern um von meinem setup keine ahnung zu haben, und gleich dummen mist zu behaupten. hättest x alles lesen sollen was ich geschrieben hab und nicht nur den letzten satz.
 
@snAke_LeAder: Das sagt uns dass MSE offensichtlich anders scannt als andere Virenscanner. Ob das gut oder schlecht ist weiß ich nicht. Könnte übrigens sein, dass dein Samba ein Problem damit hat wie MSE den DAtenstrom scannt. Man sollte mindestens Version 3.6 mit Windows 7 verwenden, im Idealfall jedoch v4.0
 
@snAke_LeAder: hat sicher verbindungen mit weiteren programmen die du installiert hast, ich hoffe du hast nicht mehrer virenschutzprogramme gleichzeitig am laufen gehabt, die könnten sich dann bekriegen oder für andere konflikte sorgen.
 
Toll....möchte bestimmt jeder kostenlos testen. Bin froh wenn die Security Soft anständig läuft, da brauch ich nicht noch Beta. Bei mancher Soft e.g. Bitdefender meint man ohnehin, dass es Beta nie verlässt!
 
Ich habe eine Einladung bekommen. Mal sehen, wie das abläuft. Ich gehe aber davon aus, dass man es wirklich einfach installiert und laufen lässt. Bei Bedarf kann man dann auf Connect Kommentare posten. So war das zumindest bei der Beta für MSE2.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!