Korea: Nächtliches Gaming-Verbot für Jugendliche

Der japanische Elektronikkonzern Sony hat gegenüber der südkoreanischen Regierung zugesagt, dass man jugendlichen Konsolenspielern den nächtlichen Zugriff auf das PlayStation Network verweigern wird. mehr... Gaming, Konsole, Spielkonsole, PlayStation 3, PS3, 3d, Sony Playstation 3 Bildquelle: Electronista Gaming, Konsole, Spielkonsole, PlayStation 3, PS3, 3d, Sony Playstation 3 Gaming, Konsole, Spielkonsole, PlayStation 3, PS3, 3d, Sony Playstation 3 Electronista

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
und was ist mit singleplayer?
da muss auf jedenfall noch nachgebessert werden!
 
@spookster: Bei der XBOX 360 können Eltern genau einstellen, was die Kinder spielen dürfen und auch wie lange und oft sie vor der Konsole hocken können ;-)
 
richtig so
 
Und jetzt noch eine ordentliche Altersprüfung einführen und die ganzen 12-jährigen in COD die mit meiner Mutter (ihr wisst schon) haben sind endlich weg.
 
@kadda67: Du gönnst deiner Mutter aber auch gar keinen Spaß. ;)
 
Also für die >16 jährigen XBox-Nutzer wäre das echt schlecht, wenn sie wegen der ganzen Kindern nicht mehr nachts zocken könnten, aber ich denke mal MS wird da auch eher auf eine neue Altersverifizierung setzen, da man ansonsten viele Kunden vergraulen könnte.
 
Könnte man auch gleich die "USK" mit in Verbidnung setzen. Alle spiele, die nicht altersgemäß sind, funktionieren dann nicht.
 
Korea: Anzahl der jugendlichen Schulschwänzer sprunghaft gestiegen.
 
@twinky: so wirds bestimmt enden...
 
@twinky: Nein, in Südkorea bringen die sich eher um - schon alleine wegen dem Druck in der Schule. Dort bringen sich überdurchschnittlich viele Jugendliche um.
 
Da sieht man mal wieder: Gut gemeint heißt nicht gut gemacht!
 
Oh Gott, ich seh den Datenschutz schon wieder auf der Kippe ... bei der ps3 gibt es eine Funktion, bei der eingestellt werden kann, welche Stufe man von Spielen spielen darf. Wenn sie das per Update einfach so einspielen wollen ...
 
Eigentlich die Aufgabe der Eltern, sich um ihre Kinder zu kümmern. Erziehung darf nicht in die Hände von Politikern oder Firmen gelangen.
 
@boofh: Genau! Weg mit den Jugendschutzgesetzen, der Schulpflicht und allen anderen Gängelungen und Bevormundungen!
 
@twinky: Jugendschutz ? Mh, komisch. Wieso werden dann Filme und Games ab 18 gekürzt ? Hat das was mit Jugendschutz zu tun ? Ist das für dich Jugendschutz ? Und Schulpflicht ist ja mal was ganz anderes.
 
@ephemunch: Nein, Kürzungen in Erwachsenenfilmen haben nichts mit Jugendschutz zu tun. Allerdings auch nichts mit meiner Aussage. Trotzdem Danke für Deinen Beitrag.
 
@twinky: So wie es aussieht du hast kein Eltern.
 
@cobann: Da Du es nicht verstanden hast: ich bezog mich auf boofhs Aussage, daß die Erziehung nicht in fremde Hände gelangen dürfe. Das geschieht schon lange. Und arbeite mal an Deiner Grammatik bzw. lass Dir von Deinen Eltern helfen.
 
@boofh: sollten jugendliche unter 16 in ihrem konsum eingeschränkt werden? auf jeden fall! ist der staat dafür die richtige instanz? eher nicht...bin also deiner meinung!
 
Dann nutzt man halt einen Account auf den nAmen der Eltern. Meine Eltern würden das sofort machen.
 
@tim-lgb: Bezweifle ich. Dass man zwischen 12 und 6 Uhr als schulpflichtiger Jugendlicher lieber schlafen als zocken sollte, ist denke ich ein durchaus einleuchtendes Argument.
 
@tim-lgb: Ich würde jigsaw Junior fragen ob er noch alle Latten am Zaun hat wenn er mir das vorschlagen würde.
 
@tim-lgb: Koreanische Eltern ticken da ganz anders (und in dieser Beziehung sind sie vielleicht auch noch extremer als wie es zum Beispiel japanische Eltern sind), sie geben sehr viel Geld dafür aus, dass aus ihren Kindern etwas wird (z.B.: einen Platz an den besten Schulen, den besten - also teuersten - Nachhilfeunterricht, Vorbereitungskurse, Vertiefungskurse etc.). Ein südkoreanischer Schüler ist in der Regel bis tief in die Nacht hinein damit beschäftigt zu lernen. Für zeitlich ausgedehnte Computerspiele ist da keine Zeit mehr, denn nach dem Lernen für die Schule ist da kaum noch Zeit um sich von dem ganzen Stress des Tages zu erholen. Erfolgsorientierte Eltern (und Lernen und Bildung besitzt in Südkorea einen ganz anderen Stellenwert als wie in D) werden alles daran setzen um ihre Kinder vor störenden Einflüssen abzuschirmen, allerdings können sie naturgemäß auch nicht rund um die Uhr für ihre Kinder da sein, hier wird die oben beschriebene staatliche Maßnahme ganz in ihrem Sinne sein.
 
@tim-lgb: Dann wären Deine Eltern ein Beispiel dafür, wie unverantwortlich manche Eltern handeln und auch ein Beispiel dafür, dass gesetzliche Maßnahmen unbedingt notwendig sind, weil zu viele Eltern heutzutage bei der Erziehung versagen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich