HTC Zeta geleakt: Monster mit 2,5-GHz-Quad-Core

Der US-Seite 'Engadget' sind Bilder und Spezifikationen eines neuen HTC-Smartphones mit dem Codenamen Zeta zugespielt worden. Die Daten des Handys versprechen ein wahres Handy-Monster: Es hat eine 2,5-GHz-Quad-Core-CPU und ein 4,5-Zoll-720p-Display. mehr... Htc, HTC Zeta Htc, HTC Zeta

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Arg. Hammer. Noch nen Port fuer Dockinstations und am liebsten noch mit Hardware Tastatur ( fuer mich )ausgeliefert und das sind Workstations der Zukunft
 
@-adrian-: Naja, mit so popligen Displays könnte ich mir nicht vorstellen zu arbeiten.
 
@Anns: Der Port fuer die Dockingstation impliziert eigentlich einen Anschluss an gaengige Ein und Ausgabe Peripherie wie Tastatur Maus und Monitor :)
 
@-adrian-: Sehe ich trotzdem keine Zukunft drin. Nicht das es das nicht mal geben könnte, aber als Ablöse der Workstations sehe ich da keine Chance. Die Modularität die mir ein PC gibt würde vollkommen verloren gehen.
 
@Anns: Welche Modularitaet?
 
@-adrian-: Die Hardware beliebig tauschen zu können.
 
@Anns: In deinem Unternehmen wuerde ich gerne arbeiten. Wie siehts denn derzeit mit Modularitaet von Laptops und Tablets aus?
 
@-adrian-: Werden hier nicht eingesetzt, ist aber auch nicht mein Unternehmen.
 
@Anns: Und bei meinem Unternehmen gibts keine Modularitaet. Wieso auch. Die Hardware ist unter dem Mittelmass und aufruesten kostet mehr als eine neue Workstation. Aber gut. Du kannst es dir halt nicht vorstellen. Ich wette 100% der Arbeitnehmer im Aussendienst und sehr viele im Innendienst koennen sich gut vorstellen ihre Workstation durch eine Dockingstation mit einem solchen Smartphone zu ersetzen. Bei einigen Unternehmen die ich kenne ist es schon gang und gebe keinen Festen arbeitsplatz zu haben sondern da zu sitzen wo eine Dockingstation frei ist
 
@-adrian-: ... genau... und als optionales Zubehör gibts eine Lupenbrille, damit ich alles ordentlich erkenne, was auf dem Display läuft. Oder als Alternative entwickelt jedes Softwareunternehmen, welches besonders Firmen bedient, extra ein entsprechendes GUI mit wegslidenden Menuzeilen und Registern, damit man dann endlich den Desktop-PC ersetzen kann. Der Arbeitsplatz, an dem bisher nur 1 Mitarbeiter saß, bietet dann auch gleich Platz für 3... So´n Quatsch, das Ding ist vielleicht für wenige Leute sinnvoll, aber nicht in produktiven Unternehmensumgebungen.
 
@MaikEF: Ich seh schon. DU hast keine Ahnung von Dockingstations. Ist schon ok :)
 
@-adrian-: Was spricht dagegen, auf den Dockingstations ein Betriebssystem mit der benötigten Software bereitzustellen?! Muss ja nicht viel können, wahrscheinlich würden für viele schulische Aufgaben bereits Cloud-Apps, z.B. von Google, reichen - so in der Art. So könnten die Schüler ihre Smartphones oder Tablets nutzen, wobei die Dockingstation lediglich von der Hardware Gebrauch macht. So könnten Dockingstations klein und günsig gehalten werden. Gleichzeitig könnte man auf das Smartphone oder Tablet als Massenspeicher zugreifen, damit die an der Dockingstation erstellten Dokumente auch auf dem Gerät gespeichert werden können. Das wäre m.E. eines der naheliegendsten Konzepte für ein einheitliches System in Schulen. Wenn trotz Dockingstation jeder sein eigenes OS ausführt, kann das einfach nichts werden.
 
@-adrian-: Dockingstation ist für mich sowas wie viele von den Apple-Nerds für ihre iPods und iPhones haben. Wenn ich falsch liege, dann o.k. ... Aber selbst, wenn eine Dockingstation was anderes ist, erkenne ich keinen Sinn darin, das HTC-2,5GHz-Ding da anzuschließen und damit arbeiten zu wollen. Wo ist DER Vorteil gegenüber einem Desktop-PC oder Laptop in einer Unternehmensumgebung?
 
@MaikEF: Unter deinem Laptop ist nen Anschluss wo du dich schon immer gefragt hast wofuer der eigentlich da ist. Den Steckst du auf eine Dockingstation und die angeschlossene Peripherie an der Dockingstation ( Sound Monitor Maus Tastatur sogar Strom) steuern ueber die Schnittstelle den PC. Folglich hast du an der Dockingstation keine CPU oder GPU oder Festplatte sondern traegst diese in Form des Laptops mit dir rum. Hier waere es das Smartphone. Und wieso soll ich nen Riesen Lapi rumschleppen wenn das kleine Smartphone die gleiche Rechenleistung hat und mit Dockingstation die gleiche Peripherie?
 
@MaikEF: Für 0815 Office Anwendungen sind diese 2,5GHz völlig überdimensioniert. Da sind wir uns doch alle einig oder? Und ob dieses 2,5GHz jetzt von einem Pc in einem dicken Gehäuse oder von einem Handy geleistet werden ist doch für den User völlig egal! Er legt sein Handy auf eine Dockingstation (über WiFi oder per Port ist jetzt mal egal) und meldet sich damit im Netzwerk seines Arbeitgebers an. Dadurch bekommt er Zugang zu seinen Daten oder Anwendungen die durch die Firma bereitgestellt werden. Gleichzeitig können ja auch Daten mit dem Handy syncronisiert werden (Dropbox usw.).
Also so eine Umgebung kann man sich für viele Unternehmen vorstellen.
 
@-adrian-; @Mandharb: Aha, wieder was gelernt. Danke schön. Unter meinen Lappi schaue ich i.d.R. nicht, alle wichtigen Anschlüße sind an den Seiten. aber ich bin dennoch eher für Desktop-PC für meine Arbeit, als für ein 2,5 GHz-HTC. Das ist jedoch meine eigenste Meinung, jedem anderen gönne ich seine.
 
@-adrian-: Ich hab nichts drunter :(
 
@Knerd: Das ist traurig. Mein Acer hat es drunter. MEdion hat es drunter. Fujitsu hat es drunter und dell auch
 
@-adrian-: Hab nen Acer;) Evtl sind unter dem Akku noch Anschlüsse. Wer weiss :D
 
@Knerd: Na gut. Meiner hat auch 1500 euro gekostet. Vllt geht man von anderen modellen nicht von einer Dockstation Nutzung aus. Aendert aber nichts daran dass es sowas gibt :)
 
@-adrian-: Ok meiner hat 550€ gekostet :D Mehr kann man sich als Azubi nicht leisten. Das ist aber bei diesem Preissegment normal das das nicht geht.
 
@Knerd: Welches modell?
 
@-adrian-: Aspire 5552.
 
Einer ist der Meinung ein 300€ PC ist besser als ein Smartphone mit dem ich locker Office / SAP zeugs und diverse DB Frontends nutzen kann ...was man auch mit dem lahmen ipad kann und immer mehr macht.
Der Andere glaubt ein Laptop ist richtig gut wenn er eine Dockingmöglichkeit hat die alleine ein paar Hundert Euro extra kostet obwohl es zB CAD taugliche Laptops aus dem Consumerbereich für die Hälfte der Kohle gibt (Service gibts für alle und kostet auch etwa gleichviel und ich hab schon Fujitsus ohne Docking gekauft weil der Nutzer niemals an einem festen Arbeitsplatz oder an einem Standort sitzt).

Als Administrator in meinem Unternehmen lasst euch sagen es kommt IMMER auf das Einsatzgebiet an. Leider kaufen viele Leute Produkte nur nach Flyer und Markenpräsenz. Bei uns ist alles IBM obwohl der Rummel genau so schnell kaputt ist wie HP oder viele Andere aber wesentlich teurer ist. Eure Diskussionen passen auf eine Messe bei der man Chefs ohne Ahnung irgendwas mit Roter Schleife verkauft. Die Marke oder Ausstattung sind oft nur Prestige. Ein Standard ist gut und wichtig aber nicht wenn man unterm Strich dem "Kunden" zu hohe Kosten Aufbrummt und seine Arbeitsabläufe nicht in seinem Sinn verbessert. Nichts für Ungut
 
@Anns: Ich glaube worauf Adrian hinaus will ist, dass jeder sein Smartphone (mit genug Perfomance) in der Hosentasche rumträgt und überall die Möglichkeit hat, per Dockingstation einen vollwärtigen PC daraus zu machen.
 
@funny1988: Dazu müsste es einen Standard für Dockingstations geben, den es so schnell nicht geben wird. Alleine schon wegen den unterschiedlichen Größen der einzelnen Modellen, wird das ein unmögliches Unterfangen.
 
@Anns: Lightpeak werf ich da mal in den Raum.
 
@-adrian-: Außendienst gibt es hier nicht, das ist kein Supportunternehmen hier. Wie gesagt, das es das mal geben könnte, hab ich ja nicht ausgeschlossen. Als Ersatz wird das aber keine Chance haben, sagte ich bereits schon.
 
@Anns: Naja muss man sich halt auf einen Standard einigen. Selbst wenn. Die Möglichkeiten wären da. Muss ja keine Dockingstation im eigentlichen Sinne sein. Wie wäre es zB mit einer Lösung per Induktion. Man legt sein Gerät einfach auf eine Fläche. Oder eine Wifi Lösung als Übergang. Gib der Geschichte mal noch 5-10 Jahre. Ich denke schon das wir in die Richtung gehen.
 
@Anns: Tja. In anderen Unternehmen und zb Internetcafes Schulen, Konferenzen, Unis oder Oeffentlichen Plaetzen sehe ich darin schon ein Einsatzgebiet
 
@Anns: Außendienst gibt es also nur in Supportunternehmen? Interessant.
 
@-adrian-: Ist wohl eher Wunschdenken. Denn rentabel ist es nicht. Die Dinger kosten ein Schweinegeld und müssen in Gänze ausgetauscht werden wenn die defekt und aus der Gewährleistungs/Garantiezeit sind. Ökonomisch gerade für Schulen unbrauchbar.
 
@Anns: Also meine alte Schule hat sicherlich mehr Freude daran nur billige Dockingstations fuer die Schueler und ihre Smartphones zur verfuegung zu stellen statt teure Workstations da hinzustellen mit denen noch weniger ordentlich umgegangen wird als mit der eigenen daheim
 
@-adrian-: Also zur Dockingstation gehört auch immer noch das Smartphone dazu. Dieses ist nicht billig und ein neues Modell kostet um die 600 Euro. Für diesen Preis kann ich 2 Tower zusammen stellen mit akzeptabler Hardware zum arbeiten.
 
@Anns: Wenn ich mich so umschaue scheint den Jugendlichen das Iphone hinterhergeschmissen zu werden. Zumal heute echt viele Leute bereits mit dem Smartphone rumrennen. Da braucht man als Staat nicht viel Subventionieren.
 
@-adrian-: Wollen wir uns darauf einigen das wir und nicht einigen?
 
@Anns: Ja. Du kommst aus deiner subjektiven Denke nicht raus und ich kann dich nicht zum objektiven Denken befluegeln - einigen wir uns darauf :)
 
@-adrian-: Die Lehrer die ich kenne, bin frisch aus der Schule raus, verbieten den meisten im Informatikunterricht sogar die Nutzung eines eigenen Laptops. In jedem anderen Fach ist es genauso. Wie stellst du dir das vor wenn die Kinder dann ihr eigenes Handy nutzen sollen?
 
@-adrian-: Du kommst aus deiner genau so wenig raus. Dem schwarzen Peter jemanden in die Schuld schieben ist auch viel einfacher als einfach nüchtern zu sagen, das man sich hier einfach nicht einig wird. Dein denken halte ich für genau so wenig objektiv, da du dir ein Wunschbild ausmalst.
 
@Knerd: Wenn ich mich hinten hinstelle kann ich dir sagen wieso die Nutzung von eigenen Laptops verboten wird. Der Inhalt auf dem monitor hat selten etwas mit dem Unterricht zu tun. Muss man halt Schulgebuehren erheben sodass kinder die Bildung ein wenig ernster nehmen :) Oder die ganze problematik anderst loesen. Remote zugriff auf die dockingstations . Wenn mir jemand geld bezahlt mach ich mir da aber noch mehr gedanken :)
 
@-adrian-: Ich als Schüler würde aber nicht wollen das ein Lehrer auf mein Smartphone zu greifen kann.
 
@Knerd: Er soll ja nicht auf dein Smartphone sondern auf die Dockingstation zugreifen. Spaeter wird diese dann freigegeben und das Schueler/Student kann den Arbeitsauftrag mit Eclipse auf seinem Smartphone bearbeiten
 
@-adrian-: Was ist bitte Eclise? Aber um zu prüfen was die Schüler machen muss auf das Smartphone zu gegriffen werden.
 
@Knerd: Ein wenig vertrauen kann man seinen Schuelern schon entgegen bringen. Wenn der Schueler halt zur Aufgabenzeit lieber youtube videos anschaut und kichert statt seine aufgaben zu erledigen - dann sollte er sich vllt gedanken ueber sein zukuenfigtes leben machen:) bei eclipse fehlt das p falls dir die IDE nicht gelaeufigt war
 
@-adrian-: Doch die IDE ist mir geläufig hab damit angefangen Java zu lernen. Bin jetzt Netbeansnutzer. Es wird aber nicht nur Java unterrichtet, ich z.B. habe Delphi, Pascal und jetzt C++ in der Schule. Außerdem wäre dann für die Schüler ein Zwang da ein Smartphone zu besitzten und es gibt auch welche die kein Geld dafür haben oder keins haben wollen.
 
@Knerd: Gibts? Sind dass dann die gleichen die in einer Vorlesung mit zb Computernutzung sitzen? phones kann man subventionieren. Eclipse kann uebrigens mehr als nur java :) war auch nur ein Beispiel. Aber irgendwas muss man ja kritisieren :)
 
@-adrian-: Ja das gibt es tatsächlich. Wenn es nicht mal hinbekommt Schülern die Bücher zu subventionieren wird das bei Smartphones nicht besser. Mir ist bewusst das eclipse mehr kann aber Delphi, Pascal und .net kann eclipse definitv nicht. Und erklär mir bitte wie du Schülern auf einem Smartphone Tabellenkalkulationen etc. vernünftig erklären/beibringen willst.
 
@Knerd: Also ich hab auf meinem 5 jahre alten smartphone schon excel gehabt - wo ist das Problem?
 
@-adrian-: Lass mich raten du hattest Windows Mobile? Aber das ist nicht das Problem das ich sehe sondern eher das sich die Schüler auf privat Geräte zwangsweise etwas installieren müssen was sie evtl. gar nicht nutzen wollen.
 
@Knerd: Wie sollen die Schueler denn Hausaufgaben machen wenn sie es Privat nicht nutzen wollen? Ja sicher hab und hatte ich windows Mobile. Und es gibt schon seit jahren dort Excel und Word in beschnittener Form. Wie man dieses wohl mit dockingstation und gescheiter Version umsetzen kann sollte jetzt ja klar sein
 
@-adrian-: Was machst du aber wenn du eine Klasse mit 30 Schülern hast, 5 haben ein iPhone, 2 haben WP7, 3 haben Bada, 10 haben JavaME und die restlichen 10 haben Android, wie willst du da ein Einheitliches System schaffen? Und das mit den HA ist ein gutes Argument aber auch da hast du den Punkt das ich als Schüler die Software nicht installieren muss wenn ich nicht will.
 
@Knerd: Dann bist du auch einer der Schueler die keine Workstation im Unterricht brauchen weil du eh nicht mitarbeiten willst. Kannst ja dann Schule schmeissen und im Callcenter arbeiten. Sollen ja oft stellen frei werden:) Das OS Thema wird sich die naechste Zeit schon eruebrigen. Und es kann ja nicht so Schwer sein Programme auf 4 verschiedenen OS anzubieten - wenn man nur will. Wir koennen uns ja aber gerne mal im Arbeitskreis zusammen setzen und diese Idee ausarbeiten um alle kritisch von dir erkannten Aspekte zu hinterfragen bevor wir von einer idee direkt sagen - das klappt so nicht
 
@-adrian-: Ok ich geb zu das letzte Argument war etwas platt aber leider gibt es das. Und portier mal eine Androidapp auf JavaME;) Ich wünsche dir viel Spaß.
 
@Knerd: Warum auf JavaME. Prinzipiell gibts fuer den Kernel der aktuellen OS doch schon zb eine Eclipse Anwendung. Wen interesssiert da noch JavaME?
 
@-adrian-: JavaME ist immer noch sehr weit verbreitet denn es gibt immer noch ziemlich viele Featurephones. Dazu kommt einfach das generelle Problem von Arbeiten in Informatik wie willst du sie schreiben? Denn zwischen Android, WP7 und iOS ist ein großer Unterschied in der Bedienung.
 
@Knerd: Schon alleine die aktuellen OS in diesem Bereich zu verwenden ist doch schon Humbug. Eclispse auf einem Tablet von MS oder Apple oder Google wird dir in der Bedienung doch nicht so unterschiedlich sein. Denk doch mal weiter als bis morgen. Zumal die Bedienung ueberall gleich ist. lediglich die GUI unterscheidet sich. und dass nicht mal gross
 
@-adrian-: Wir reden hier nicht von Tabletts, sondern von Smartphones, auch wenn ich keins habe kenne ich die Bedienkonzepte durch meine Arbeit bedingt. Und vorallem WP7 hat ein andere Bedienkonzept als iOS und Android.
 
@Knerd: Wir reden hier von Smartphones mit dockingstation anschluss. Das Prinzip schon umzusetzen bedingt doch eine aehnliche vorgehensweise im System. Und was ist denn so unterschiedlich an den Bedienkonzepten? Wischen waschen tippen multitouch. Ueberall das gleiche
 
@-adrian-: Die Menüführung u.ä.
 
@Knerd: Was hat die Menuefuehrung des OS mit der GUI eines Programms zu tun?
 
@-adrian-:
ITS A TRAP! ;-)
 
@-adrian-: Guck dir mal ein WP7 Programm an und lege ein Android oder iOS-Programm daneben, das Menü ist anders in der Benutzung. Mir geht es um das Programmmenü nicht um das OS-Menü.
 
@-adrian-: Sehr viel, wenn man z.B. Steve Jobs glauben schenkt!
 
@funny1988: Den Performance Flaschenhals kann man doch mit Cloud-Apps umgehen
 
@Anns: Schon mal was von Post-PC gehört? Tablets/Smartphones werden eindeutig die PCs/Notebooks ablösen...
 
@Anns: fürs internetsurfen ist so ein display super
 
@-adrian-:

Gibt es doch schon bereits von Cisco ;)
 
@WebY: Was genau?
 
Ich bin wirklich auf Sense mit ICS gespannt. Android 4.0 schaut ohne eigenes UI sehr edel und wie aus einem Guss aus. Wüsste nicht, wo HTC da mit Sense ansetzen will ohne das komplette Design umzuwerfen...
 
@T!tr0: Aber ist es wirklich für ICS gedacht? Warum dann die Hardwarebuttons?
 
@paul1508: Da ist entweder ein altes/felsches Bild geleakt worden oder die Informationen sind einfach falsch, wie so oft.
 
@maatn: Oder HTC hat die virtuellen Button in der eigenen Sense raus und nimmt die HW-Buttons :-(
 
Für was brauch man so einen krassen prozessor? Mit Docking-Station ok, aber die Akkulaufzeit dürftet hier nicht besonders lang sein
 
@GreenArrow: Wer braucht schon Akkulaufzeit, wenn man mit einer 2,5GHz-CPU prollen kann. ------------------------------------
Edit: Smiley vergessen --> ;)!
 
@CoF-666: Und im Winter kannst du das Teil als Taschenwärmer benutzen.
 
@Manny75: oder die Scheiben vom Auto entseisen..
 
@fazeless: Stimmt.. steckst das Teil an den Zigarettenanzünder, lädst es über Nacht auf und lässt gleichzeitig noch Seti berechnen. Dann hast du morgens ein schönes warmes Auto, wenn du einsteigst. Nachdem du die Autobatterie gewechselt hast...
 
@Manny75: mit dem Quadcore sollte Seti ja im IDLE laufen.. warte dann schon auf die News "Smartphone findet erste Anzeichen außerirdischer Lebensformen"
 
@fazeless: Ich denke, Du kannst dann auch direkt Kontakt mit denen aufnehmen.
 
@CoF-666: Ach ne, am anderen Ende is bestimmt dann wieder der Schrumpelkasper der nach Hause Telefonieren wollte. :-)
 
@Manny75: Falsch! Du kannst es gleich als Zigarettenanzünder verwenden!
 
@GreenArrow: "...offering speeds of up to 2.5GHz per core and delivering 150 percent higher overall performance, as well as 65 percent lower power than currently available ARM-based CPU cores."
 
@GreenArrow: Kommt drauf an was du haben willst. Wenn du weiterhin alle 2 Jahre ein neues Handy kaufen willst brauchst du es nicht. Wenn ein Handy mal 10 Jahre oder länger halten soll wirst du es bestimmt brauchen. Wird vlt. mal Vorraussetzung für Android 6.x oder so. Und Prozessoren runtertakten und Kerne deaktivieren ist nicht unbedingt so innovativ, dass es extra erwähnt werden muss, da geht man denke ich heutzutage einfach von aus.
 
Bläääh... ich will lieber ein vernünftiges Smartphone mit QWERTZ-Volltastatur, ähnlich dem LG Optmius Q2 (hardwaretechnisch).
Dies wurde zwar bereits im September vorgestellt, seitdem hat man aber nix mehr davon gehört....
 
@aclacl: Ja. Ich warte vergebens bei HTC auf ein solches Geraet. Am liebsten sogar als Google Handy :)
 
@BonnerTeddy: bei LG ist nur die software eine katastrophe aber dafür gibt es cm7.
 
Was ist mit der Kühlung von dem Teil?
Wenn man mit nem normalen Smartphone was anspruchsvolleres spielt spürt man ja schon wie heiß das werden kann
 
Ich glaube nicht, dass es sich bei dem Bild um das finale Design des Gerätes handelt. Ab Android 4.0 (ICS) werden nämlich die Softkeys nicht mehr benötigt, da Homebutton etc. direkt im Display zu finden sind und damit auch mitrotieren wenn das Smartphone geneigt wird.
 
@bananajoe111: Das heißt aber nicht, dass keine Softkeys mehr unterstützt werden.
 
@ouzo: Hab ich ja auch gar nicht behauptet. Softkeys werden noch unterstützt, nur frag ich mich wozu man die noch verbauen soll, wenn es auch ohne geht...aber ist ja bekanntlich alles Geschmackssache ;)
 
Das ding find ich hübsch. Aber die 2,5 Ghz Quad-Core-CPU? Wozu braucht man die im Smartphone? Nichts gegen technischen Fortschritt, aber das ist langsam schon echt krass.
 
@Turk_Turkleton: Damit du den Entwicklern die Moeglichkeit geben kannst ihre Programme an Multicore Plattformen anzupassen. Oder sollen die programme angepasst werden ohne ein Multicore System zu haben? Wer wuerde denn diese Arbeit bezahlen :)
 
@-adrian-: Es gibt heute noch fast keine Dual-Core Apps.
 
@Knerd: War doch in der PC entwicklung nicht anders. Bis heute laeuft mein 64 Bit System nicht mal vollstaendig auf 64 bit.
 
@-adrian-: Der Unterschied ist allerdings das sich ein Single-Core Programm immer Core 1 holt. Das führt dazu das auch auf einem Dual-Core SmartPhone fast nur Core 1 genutzt wird. Was ich jetzt nicht weiß ob man Apps bei Android einen Kern zu weisen kann.
 
@Knerd: Ich weiss nicht ob die Cores das verstehen aber bei PCs wird er zum beispiel nicht angesprochen wenn er nicht benoetigt wird. Spart quasi strom :)
 
@-adrian-: Nein es wird Core 2 der technisch gesehen Core 1 entlasten könnte und nicht genutzt. Das könnte aber Strom sparen.
 
@Knerd: Dual-Core Apps? noch nie davon gehört. Die Apps müssen nur sinnvoll in mehrere Threads aufgeteilt werden. Der Mainthread soll hierbei nie ausgelastet werden damit die App keine Hänger aufweist. Die verteilung der threads auf die cores ist einzig und allein aufgabe des betriebssystems. Und dass eine App die nur den Mainthread hat immer auf core 1 läuft ist schwachsinn.
 
@DPX: Zu mindest am PC werden native Anwendungen immer auf Core 1 geworfen, Frameworks wie .net oder das JRE/JDK regeln das von selbst aber in C++ und anderen OS nahen Sprachen musst du die Cores selber belegen.
 
@Turk_Turkleton: Tja, das ist der Prototyp vom "Server in der Jackentasche" :) Bald kommen noch Dual-Prozessorplattformen für Handys wo dann 2 Quadcores draufpassen. Warts nur ab.
 
Und trotzdem wird die Performance und die Benchmarks des iPhone4s wieder besser sein. Was auf dem Papier steht ist eben nicht alles.
 
@Guttenberg: Du sollst doch nicht aus der Apple-Bibel kopieren.. tz tz.
 
@hezekiah: Kopiere wenn nur aus aktuellen Berichten.
 
@Guttenberg: Meinst du den Bericht bzw. Benchmark zum HTC Zeta? Den hätte ich gerne mal :)
 
@Guttenberg: schon n symbian handy ist besser als iphone find ich
 
Ich finds mittlerweile erstaunlich was so alles möglich ist. Und umso verwunderter bin ich, dass mein altes HD2 immer noch vollkommen ausreicht um mobil alle Aufgaben zügig und bequem zu erledigen die so anfallen können. Daher frag ich mich schon wozu man das grad so vorantreibt. Und nur für Enthusiasten macht HTC das bestimmt auch nicht. Muss wohl so eine Art Testballon sein.
 
@DennisMoore: Bei mir reicht sogar das Sony Ericsson Cedar vollkommen aus.
 
@DennisMoore: wie sagt man so schön.. ich will es nicht benutzen, ich will es haben!
 
@DennisMoore: Das HD2 war seiner Zeit auch voraus. Es gehört zwar mittlerweile "nur" noch zur Mittelklasse, und WM6.5 wird ja selbst von Microsoft gerne ignoriert, aber die Hardware ist auch 2 Jahre nach Release echt konkurrenzfähig. Bin mit dem Gerät (vor allem dank den Devs) auch immer noch hoch zufrieden und überlege meinen 2 Jahre Handywechselzyklus zum ersten Mal zu sprengen.
 
@CreechNB: Das HD2 kommt zwar wirklich so ganz langsam "in die Jahre", ich möchte meins aber derzeit trotzdem mit kaum was anderem tauschen. Mit WP7 7720 (Mango) läuft es sowas von smooth und flott, das es sich gegenüber dem ausgelieferten, selbst mit aktuellem ROM äußerst hakeligen Windows Mobile 6.5 viel besser bedienen und damit arbeiten läßt. Ich bin sicher, daß das HD2 auch noch das nächste größere WP7-Update(Tango? Appollo?) klaglos mitmachen wird. Das einzige was fehlt (zumindest für denjenigen der's braucht) ist eine Frontkamera. Hab' mir eine sündteure und rasend schnelle 32 GB Sandisk Micro-SD dazugekauft, was unter Mango nochmal was gebracht hat, obwohl das System auch mit einer 8 GB Sandisk Class 2 schon sehr gut lief. Ich muß allerdings zugeben, daß ich das HTC Titan schon sehr beeindruckend finde.
 
@departure: Ja, ich habe auch Mango drauf, mit der genannten 8GB SanDisk SD. Ein paar Sachen nerven mich dann doch ab und an. Gerade die Kamera mit Blitz und/oder Fokus fehlt mir dann doch sehr. Die hakelige Lautstärkeabstufung ist zwar kein großes Problem, drauf verzichten könnte ich aber auch gerne. Naja, und der Akku hält bei mir mal 2 Tage, mal auch nur 5 Stunden, ohne, dass ich das Gerät großartig anders benutzt hätte. Sind vermutlich alles Treiberprobleme, die verständlicherweise bei so einem Projekt auftauchen, aber ich werde diese Punkte bei meinem nächsten Handy sicher nicht vermissen ;)
 
@CreechNB: Hmm, habe insbesondere seit Mango nur noch absolut geringe Probleme mit der Kamera. Autofocus funktioniert sowohl beim Fotografieren als auch beim Filmen, der Grünstich bei Fotos in schlechtem Licht unter starkem Einsatz der Doppel-LED als Blitz (also nur dann, wenn der Blitz die nahezu einzige Lichtquelle ist) ist seit Mango geringer, allerdings nicht ganz verschwunden, jedoch behebt das das neu in Mango eingebaute Feature "Optimieren" komplett im Handumdrehen (das ist ein Mango-Built-In-Feature, keine App). Für die Lautsärkeprobleme gibt's verschiedene Cabs, die das teilweise beheben können (mußte verschiedene durchtesten). Und seit Verwendung der Battery-Optimizer-App hält mein Akku bei Durchschnittsnutzung (3-4 kurze Telefonate, halbe Stunde spielen, ein paar Fotos und 'ne halbe Stunde Internet) zwischen 36 und 48 Stunden (bloß Vorsicht vor der n-tv-App, ist ein übler Stromfresser, besonders, wenn man darin die angebotenen Videos ansieht). Hast Du auch das richtige ROM genommen? Sieh' mal die folgenden Threads bei den XDA's durch, da ist eigentlich für fast alles funktionierende Hilfe zu finden: http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=1236027 UND http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=1250869.
 
@departure: DAnke, ich klick mich mal durch, denke aber schon das richtige ROM zu haben... egal, ich bin für jede Hilfe dankbar :)
 
@DennisMoore: du wirst in nächster zeit auch keinen quad mit 2,5ghz brauchen.
Damit HTC in der Tech liste aufsteigt muss eben so ein Gerät her.
 
Speichelfluss setzt genau JETZT ein *sabber*
 
@CreechNB: wasch laberscht du
 
"Laut inoffiziellen Quellen, wurde berichtet dass dieses Handy am Netzstecker gebootet werden muss. Andernfalls reiche die Kapazität des Akkus nicht aus, um es weiter betreiben zu können. Grund hierfür seien enorm hohe Startlastspitzen." *ironie aus*
:D
 
ich frage mich immer wieder: wofür für ein Smartphone/PDA soviel Leistung?
 
@Stefan_der_held: Damit wir irgendwann auch mal PS3 Emulatoren auf den Geräten laufen lassen können...
 
@Penman: Never ever - sonst würde ja auch nen PS3 Emulator auf meinem PC laufen lassen können. ;)
 
Sieht... grauenhaft aus...
 
Von der Optik würde es mich sehr ansprechen, wobei ich die Quad-CPU auch mal als SEHR fragwürdig dahin stellen mag.
 
Fänd ich mal richtig gut: Wireless Maus + Tastatur. Ein Monitor an einer kleinen Lade-Dockingstation. Handy reinstellen...PC fertig
 
Es wird innerhalb des nächsten Jahres Quadcore-Handys geben, dafür muss man kein Hellseher sein. 2,5 GHz ist achon extrem, aber auch Hitze und Stromverbrauch müssen passen. - Und reine "GHz-Vergleiche" zwischen den Plattformen (Android, iOS, WP7,...) funktionieren sowieso nicht!
 
Hm 2,5 GHz Quadcore aber nur 1 GB RAM. Ich würde ja behaupten die 1 GB bekommt man schneller voll als das man den Quadcore ausreizt. Min. 2 GB sollten es bei so einem "Monster" dann schon sein. Wobei das ist ja die HTC Schwäche: Fette CPU aber beim RAM rumgeizen.
 
Der Akku mit 1830 mAh klingt erst mal gut, aber bei einer CPU mit 4 Kernen und einem 4,5 Zoll Display - Hmm weiß nicht, ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass man all zu lange Spaß mit dem Ding hat. Man verbaut immer mehr CPU-Kerne (wozu?) und immer größere Displays, die Akkus werden aber (falls überhaupt) immer nur geringfügig größer. Hier passt das Verhältnis nicht
 
@cobe1505:
es wurde jetzt schon tausend mal gesagt, dass mehrere CPU's NICHT mehr Strom fressen bzw. nur minimal mehr. Lies dir mal die Artikel davor durch. Wäre sonst etwas SEHR paradox wenn man die CPU instant verbessert und den Akku verrotten lässt. ;-)
 
@b0a1337: Bevor du hier einen auf Mr. Superschlau machst lies dir mal durch was ich geschrieben habe. Ich habe auch das riesige Display genannt und das ein großes Display mehr Strom zieht als ein kleineres ist ja wohl logisch oder?
 
@cobe1505:
Ein heutiges Smartphone hält in der Regel 1-2 Tage. Ob du nun ein 720p Display und 4,x" mit einer Pixeldichte von 230ppi hast oder eines wie das iPhone 4 mit 3,5" und über 320ppi ist wohl ziemlich egal. Wenn demnächst aber Haltleiterchips aus Graphen irgendwann hergestellt werden, haben wir all diese Probleme eh nicht mehr. :D Und klugscheißen tue ich nicht, ich lese nur die Artikel die davor waren ;-). Empfehle ich dir auch mal.
 
@b0a1337: mein Smartphone hält bei normaler Nutzung 7 Tage,bei Wenignutzung 8,5 Tage.
 
@cobe1505: Weil die Displayentwicklung natürlich nicht weiter geht....
 
@cobe1505: Kommt auf den Displaytyp an:) Zumal die Akkulaufzeit/handynutzungzeit bei gestiegener CPU ungefaehr gleich bleibt wie ich im Vergleich sehe. Nur reizt halt eine bessere Performance auch diese zu nutzen. Spiele ihc halt mehr wird das Handy schneller leer. ist doch klar. Vergessne halt manche dass sie vergleiche mit handys anstellen mit denen man nur telefonieren konnte
 
eigenwilliges design, aber wenigstens mal was neues von HTC ... die kanten sind bestimmt nicht angenehm in der hosentasche und bei dem allem anschein nach vollständig gebogenen "rücken", bedient sich das gerät bestimmt nicht sonderlich gut, wenn man es auf dem tisch liegen hat.
 
@McNoise:
nur mal kurz ne Frage: warum bitte bedienst du dein Handy, wenn es auf dem Tisch liegt? Um in Klausuren zu schummeln?! Wenn nimmt man es doch in die Hand oder vertu ich mich da grad? Zumindest trifft das auf mich zu :P.
 
@b0a1337: ich bin schon ziemlich lang aus der schule raus ... aber warum sollte ich es nicht auch im "liegen" bedienen" ... ein smartphone liegt zuweilen schon mal auf dem (wohnzimmer)tisch - man zeigt fotos, nutzt es als fernbedienung, stoppuhr oder was auch immer ... wenn ich ne neue sms bekomme, liegt mein smartphone neben der tastatur, das sms-popup-erscheint und ich tippe es dann weg z.b. ... dazu muss/möchte ich das ding dann nicht in die hand nehmen.
 
@McNoise:
Wäre für mich jetzt kein Kaufargument, aber das ist natürlich jedem selbst überlassen. :-) Ich geh mal davon aus, dass du dann ein iPhone 4 hast ;D.
 
@b0a1337: nein ... hab 'n Motorola DEFY
 
@McNoise:
Irgendwo stimme ich dir zu, ich hab ein iPhone 4 und es liegt neben mir auf dem Tisch und wenn, wie du schon sagtest, eine SMS reinkommt, dann zieh ich halt einfach den Slider zur Seite und fertig. Trotzdem gefällt mir das Design des HTC sehr gut, was bisher eigentlich nie der Fall war bei mir. Es wirkt sehr hochwertig. Warten wir mal ab, ob es auch so in der Art erscheinen wird. Da würde mich die gekrümmte Rückseite auch nicht stören nur weil ich es dann nicht mehr richtig auf den Tisch legen kann.
 
@b0a1337: hab auch nicht gesagt, dass es nicht gut aussieht ... eigenwillig - und das muss nichts schlechtes sein.
 
@McNoise:
Habe auch nie gesagt, dass du gesagt hast, das es schlecht aussieht...!
 
@McNoise: "...die kanten sind bestimmt nicht angenehm in der hosentasche..." wenn Du es denn überhaupt noch in die Hosentasche bekommst, bei der Grösse. ;)
 
Und in 2 STUNDEN is der AKKU LEER ODER WAS so ein QUATSCH ALTER.
 
@Corefice: Verbraucht 65% weniger als aktuelle ARM-basierte Prozessoren
 
@wertzuiop123: bestimmt aber nicht unter volllast ... ansonsten könnten sie ja auch 'n 1000mAh akku verbauen ...
 
Apple schafft es mit halb-so-starker Hardware, die doppelte Performance zu erzielen :P
 
@hullfouse: was heißt denn "schaffen"? Google würde es auch schaffen, aber die haben wohl keine lust die software zu optimieren.
 
ist es nicht mehr "gerücht" als "erste informationen"? 2,5GHz quad ist etwas zu heftig. 1,5 wohl eher oder runter takten auf 1,2 vielleicht noch 2 gig RAM und das ding müsste die menschen die nächsten zwei - drei jahre über wasser halten können. langsam ist für mich nen punkt erreicht wie bei den laptops. fürs arbeiten sind die einfach überproportional bestückt
 
Mann, das ist schon wieder so ein Brecher ... Wie soll das in eine einigermaßen gut sitzende Jeans passen? - Es gibt zwar Handtaschen für Männer, aber tragen möchte ich keine. 3,7" ist für mich das höchste der Gefühlle. Auch der fehlende SD-Karten-Slot ist ein dickes Minus. Ansonsten aber ein krasser Sprung.
 
@doubledown: einige männer sind nach dem motto "form follows function" gebaut ^-^ da kann kan keine gut sitzende engere jeans tragen, sind dann schon etwas lockerer *lacht* scherzbeiseite, die dinger sind echt groß, aber das ding ist....wenn man sich das teil in die hose stopft und das display bricht...ist man selber schuld °-°"nem kollegen ist mal sein samsung schiebehandy in der hose, dem druck der selbigen auf die seitentaschen zum opfer gefallen..display gebrochen. so ne männer handtasche ist eigentlich gar nicht so schlimm °_° passt mir leider auch nicht, da mein handy auch musik abspiel gerät ist, welches man gern am körper hat...ausser meiner frau...die singt auch in allen tönen aber a)gräßlich zuzuhören und hat man ungerne immer am hals.
 
Warum hat das Gerät eigentlich noch Hardware-Buttons? Ich dachte die wären mit Android 4.0 abgeschafft! Da muss wohl noch einiges an Entwicklung reingehen...
 
@Givarus: Wer sagt, dass es Hardwaretasten sind? Vielleicht definierte Punkte auf dem Display, welche aber nicht weiter für den Screen benutzt werden.
 
@iPeople: genau das sind es ja - und das soll es doch mit Android 4.0 nicht mehr geben - soweit ich weiß.
 
Wenn das so weitergeht, dann können wir in vielleicht 2 Jahren Battlefield 3 auf dem Smartphone zocken :)
 
@Smek: ein traum ^^
 
Geil! Lieber zu viel, als zu wenig Power.
 
@tim-lgb: Sehe ich genau anders rum. Ich hätte lieber ein Gerät was nur so viel Power hat, wie auch tatsächlich benötigt wird und dafür eine Akkulaufzeit von einer Woche oder ähnliches.
 
@Anns: so eins habe ich. Mein Smartphone hält bei normaler Nutzung 7 Tage,bei Wenignutzung 8,5 Tage.
 
und akkulaufzeit wieder von 12 bis mittag? wann denkt man endlich mal um und entwickelt in die richtige richtung... akkulaufzeit! aber zum prollen reicht das den facebook- und pseudo-doku-soap-opfern wohl aus, dank atomstrom is die nächste steckdose ja nich weit...
 
Und ich wollte doch nur telefonieren.
 
ich versteh einfach nicht warum ihr weint, dass es mehr strom brauch. die quad brauch im gegensatz zum dual weniger strom und produziert weniger abwärme. ist bei amd und intel übrigens auch so das die stromaufnahme gleich oder weniger wurde.
 
was ich bei den HTC smartphones mit Android 4.0 nicht verstehe: warum habne die immernoch die tastenleiste unten Oo? die braucht man durch die 3 onscreentasten bei ICS doch gar nicht mehr. Oder verschwinden die durch Sense wieder? ...dann dauern die updates/anpassungen ja bestimmt noch länger -.-
 
@Sebaer: Die Onscreentasten kann man, muss man aber nicht benutzen.
 
@fatherswatch:
ok, aber ist ja dann doppelt gemoppelt und nimmt nur platz weg Oo
die "alte" tastenleiste ist ja für ICS gar nicht mehr vorgesehen. (siehe galaxy nexus) Naja mal abwarten^^
 
@Sebaer: Wer sagt denn, dass as da unten Hardwaretasten sind? Können doch einfach nur definierte Punkte auf dem Display sein.
 
Was nützt mir der Prozessor wenn der Knochen häßlich ist.
 
ich find das handy sieht gut aus ist mal keine kopie von dem iphone
 
@DANIEL3GS: Und die anderen HTC sind alle Kopien? Ich empfehle Dir einen Gang zum Augenarzt
 
@iPeople: nein htc nokia lg haben ein eigenes design
 
@DANIEL3GS: Und hier gings um HTC, was deinen Post um so geistloser macht.
 
@iPeople: ich sagte das handy sieht gut aus und dann sagtest du macht htc kein eigentändiges design aber ok soweit kannst du anscheinend nicht denken
 
@DANIEL3GS: Liest Du auch, was Du schreibst? Dein Eingangspost suggeriert eindeutig, dass es gut aussieht und ausnahmsweise mal keine Kopie vom iPhone. Du solltest denken, bevor Du etwas schreibst.
 
@DANIEL3GS: Wann kommt eigentlich mal Apple mit einem eigenen Design?
 
Zeta sticht Windows aus :D
 
Geil, endlich 3D Filme auf dem Handy rendern oder Seti@Home unterstützen danke Quadcore mit 2,5 Ghz oO
 
@root_tux_linux: endlich kann man seinen mobilen dieselgenerator wieder aus dem keller holen
 
Einfach nur geil.
Wie sage ich immer so schön; einmal HTC immer HTC. ;)
 
Vermute eher, es handelt sich um ein Konzept. So eine gewaltige Leistungssteigerung in einem Rutsch, vermiest doch den Verkauf vieler Nachfolgemodelle aktueller Geräte mit jeweils geringerem Mehr an Performancezuwachs. Anders gesagt: Nacheinander Modelle mit „häppchenweise“ mehr Leistung auf den Markt zu werfen, bringt doch mehr Kohle ein, als gleich mit einem so starkem Flaggschiff in den Markt einzudringen. Oder macht die Konkurrenz so sehr Druck? Denke nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

HTCs Aktienkurs in Euro

HTC Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

HTC One M8 im Preisvergleich

Beliebte HTC Downloads

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles