Android-4.0-Quellcode könnte die Woche kommen

In der Android-Community gab es einiges an Missstimmung, als Google angekündigt hat, dass der Quellcode von Honeycomb nicht veröffentlicht wird. Für Android 4.0 ("Ice Cream Sandwich") versprach man aber Besserung, es könnte sogar diese Woche soweit ... mehr... Android, Android 4.0, Ice Cream Sandwich Bildquelle: Google Android, Android 4.0, Ice Cream Sandwich Android, Android 4.0, Ice Cream Sandwich Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
guter zug von google
 
@iSUCK: Echt sehr nett :)
 
@iSUCK: Aber auch Nötig, macht die Rom Entwicklung einfacher (wie z.B für Cyanogen-Mod und wie ich die Modder kenne, werden die Android 4.0 auf meinem Desire HD zum rennen bringen <3)
 
@iSUCK: Dafür dass sie laut GPL sowieso dazu verpflichtet sind...?
 
@rallef: psst
 
@rallef: Versteh nicht wieso du ein - erhälst. Da Android auf GPL Code basiert MUSS Google diesen freigeben. Also nix wofür man Google explizit loben sollte.
 
@ThreeM: Aber wieso gabs dann nie den Code von 3.x, war das dann nicht ein Lizenzverstoß?
 
@XP SP4: Wenn du es genau nimmst ja. Googles Argumentation "Das Argument: Android 3.x sei speziell für Tablets optimiert, eine Freigabe hätte zur Folge gehabt, dass es zu schlechten Handy-Portierungen und somit unzufriedenen Nutzern gekommen wäre. " ist ja schön und gut, rechtfertigt allerdings kein Lizenzverstoß. Warscheinlich hat niemand versucht die Sourcen einzuklagen oder den Lizenzverstoß anzuzeigen.
 
@XP SP4: Ja ist ein Lizenzverstoss...aber wo kein Kläger, die Community welche so auf "Open Source" schwört hat ja nur rumgejammert aber keine taten folgen lassen.
 
@ThreeM: Ich meine auch gelesen zu haben, dass Google so argumentiert, dass zwar vorgeschrieben ist den Source Code freizugeben, aber nicht wann dies geschehen muss.
 
@ThreeM: Weil er nur die Hälfte erzählt hat. Sicher, der Linux-Kernel unterliegt der GPL und Java vielleicht auch, aber nicht die GUI und der ganze dazugecodete Kram von Google. Das unterliegt der Apache 2.0 Lizenz und der der Open Handset Alliance. Also wenn die sich dafür entscheiden 3.x nicht zu bringen ist das deren gutes Recht und da kann denen auch keiner was. Der Kernel wird eh von den Geräteherrstellern selbst noch "nachmodifiziert", der nutzt alleine garnichts.
 
@ThreeM: Android steht unter der Apache Lizenz. Einzig der Kernel steht unter GPL
 
@Corleone: Das hat Google aber eher durch Tricksereien so hingebogen... http://goo.gl/DSKxm
 
@JanKrohn: Wenn Florian Müller was über Google schreibt, dann lese ich es meist gar nicht, da er eine unterschwellige Aversion gegen sie zu haben scheint.
 
Und dann ab aufs TouchPad :D
 
@Spilo: das problem der fehlenden HP Treiber bleibt weiterhin bestehen :)
 
Bin ja mal gespannt, ob CM auch Desire wieder bedient, wovon das HD2 ja profitiert.
 
Da haben die CM Leute wieder neues Spielzeug.
 
@zivilist: Nö, nur die neueste Version des Betriebssystems. Einmal updaten und genießen. Ist das bei Apple anders?
 
@iPeople: ich glaube zivi meinte das im positiven sinn.
 
@iPeople: Ich weiß es nicht, aber ich gehe mal davon aus du bist jemand aus der "Pro-Apple" Fraktion. Falls das so ist, und du deinen Kommentar so abwertend meintest wie ich ihn deute, solltest du dich ganz rasch nochmal mit Android beschäftigen..
 
@mk251086: Lies mal meinen Kommentar 03, gleich hier drüber. Dann ist die Frage geklärt. Nein, es ist nicht abwwertend. Es ist lediglich gegen den abwertenden Kommentar des OP gemünzt, der meint, dass es Spielzeug ist. Ich sehe CM immer als Chance, das neueste Android auf meinen Geräten zu haben. Und das hat nix mit Spielerei zu tun.
 
@iPeople: Okay, dann habe ich das falsch gedeutet. Sorry!
 
@iPeople: Er hat auch nicht ausgesagt, dass es Spielzeug ist (im Sinne von nichts womit man produktiv was anfangen kann), sondern dass sie Leute vom CyanogenMod wieder was zum spielen haben.
 
@ouzo: Siehste, dann hab ich auch was falsch verstanden. So entstehen doch lustige Dialoge ;)
 
Nice :) O2 UK hat gestern bestätigt, dass sie am 17.11 mit dem Verkauf des Galaxy Nexus beginnen.
 
@winfuture: Es gibt auch jetzt schon ' "hausgemachte" experimentelle ICS-Versionen'. Da wird dann das Framework von 4.0 benutzt.
 
@ouzo: nicht das framework sondern das developement kit
 
@GottNemesis: Äh, nein. Das Framework wird verwendet.
 
@ouzo: Es sind bisher nur Portierungen aus dem SDK. Daher kann man die außer zum "Mal kurz reingucken" nicht gebrauchen. Wenn der Quellcode freigegeben wird, gibts richtige Custom-Roms.
 
@2-HOT-4-TV: Soso, kann man also nicht gebrauchen. Gut zu wissen, dass mein Handy quasi funktionslos ist und ich es noch nicht bemerkt habe.
 
@ouzo: welches smartphone und welches rom benutzt du?
 
@ouzo: Wahrscheinlich merkst du einfach nicht wie langsam es ist :D Es gibt auch genug Leute die sich Sense 3.0 mit allen möglichen 3D-Effekten auf das Ur-Desire flashen und meinen es wäre flüssig obwohl Sense 2.1 gerade mal halbwegs flüssig läuft. Meines Wissens gibt es zumindest bisher noch kein ICS-Rom, welches wirklich für das entsprechende Gerät kompiliert wurde. Natürlich fällt der Unterschied bei entsprechend leistungsstarken Geräten nicht direkt auf.
 
@2-HOT-4-TV: schonmal das hier aufm desire gesehen?: http://tinyurl.com/68eblbo läuft bei mir sehr viel flüssiger als jedes 2.1 rom. 3.0 allerdings ist wirklich sehr laggy............ ich vermute mal ouzo hat einfach ein ics theme auf irgendeinem rom und sagte deswegen auch framework. anders kann ich mir das nicht erklären
 
@GottNemesis: Motorola Milestone. Habe bisher zwei ROMs probiert welche auf Galnet MIUI basierten mit dem ICS Framework. Und nein, ich meine auch kein Theme. Wenn ihr nicht im Thema seid, warum dann erstmal losreden und abstreiten?
 
@2-HOT-4-TV: Wieso fängst du erstmal an etwas zu behaupten, wenn du es am Ende ja doch nicht einschätzen kannst? Und nein, weder ist mein Milestone leistungsstark, noch ist es durch das ICS Framework langsamer. Im Gegenteil, es ist eher reaktionsfreudiger.
 
@ouzo: Ja aber das ganze hat doch nichts mit einem echten ICS-Rom zu tun!
 
@ouzo: also benutzt du den ics launcher aber kein ics rom. das musst du schon differenzieren. es gibt bisher kein ics rom welches benutzbar ist. schau mal auf deinem milestone in die softwareinformationen dann wirst du sehen das es noch immer android 2.3 ist.
 
@GottNemesis: Ja, es ist natürlich noch Gingerbread. Wenn man es mal ganz genau nimmt ist das Framework auch "nichts" anderes als das ROM-interne Theme.
 
@2-HOT-4-TV: Wenn du mal meinen allerersten Post lesen würdest, dann würdest du sehen, dass ich geschrieben habe, dass das Framework benutzt wird. Von einem wie du es bezeichnest "echten ICS-ROM" habe ich nichts gesagt.
 
@GottNemesis: Lesen ist schon schwierig, oder? Framework von 4.0. Das ist weder der Launcher, noch eine komplette auf 4.0 basierende ROM.
 
@2-HOT-4-TV: "ROM-interne Theme"??? Kann es sein, dass ihr hier gerne mal ein paar Begriffe zusammenschmeisst die nichts miteinander zu tun haben?
 
Es sollte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein den Code freizugeben. Was Google da bei jedem neuen Major-Release immer erst groß rumzickt, und sich schließlich als großer Wohltäter hinstellt, und nach langem hin und her den Code dann doch freigibt - also ob sie meinen, sich nicht an die Bestimmungen der GPL halten zu müssen.
 
@JanKrohn: Der Linux-Kernel unterliegt der GPL, Android selbst unterliegt der Apache 2.0 und da MUSS man gar nichts freigeben werden. Natürlich wäre es aber netter gewesen, wenn Google Honeycomb freigegeben hätte aber sie haben ja von Anfang an gesagt, dass es für Tablets zusammen-"gefuscht" wurde.
 
@2-HOT-4-TV: Das Problem ist, dass Google zweigleisig fährt. Wenn schon Open Source, dann richtig. Aber bitte nicht die ganze "Vorarbeit" der Open Source Community kostenlos einsacken, dann ein Closed Source Päckchen beilegen, und behaupten, die beiden hätten nichts miteinander zu tun. Dass das problematisch ist, habe ich bereits im Kommentar oben verlinkt: http://goo.gl/DSKxm
 
hehe und die software soll bessa sein als appels ios5 fallobst^^
 
"Android-4.0-Quellcode könnte die Woche kommen." Liest sich grausam. Ich weiß, dass viele Leute so sprechen, aber schreiben sollte man schon noch richtig.
 
@Hoodlum: Das ist zielgruppenimmanent.
 
Vorab muss ich sagen dass ich zum Thema "Lizenzrecht" nichts sagen kann. Ich weiß nicht ob Google korrekt gehandelt hat oder nicht bezüglich des Honeycomb Source-Codes, aber: Die Argumentation ist für mich mehr als plausibel. Es gibt schreckliche Honeycomb-Ports für Smartphones, wo ich mich ständig frage: Warum?! Einfach nur Blödsinn. Aktuell ist es auch wieder so dass ICS-Codeschnipsel zu einigermaßen verwertbaren ROM's zusammen gebastelt werden, und da ist auch das Problem: Die Leute, zumindest die bei XDA, können nicht Differenzieren. Viele schieben Google die Schuld in die Schuhe, beschweren sich über das Instabile und teilweise UI-Bug belastete Interface.. Unter dem Aspekt kann ich Google mehr als verstehen. Und warum sollte Google den Source-Code für alle Android-Versionen freigeben, aber nicht für Honeycomb? Das macht keinen Sinn, zumindest unter vorgetragenen Gesichtspunkten, und deshalb finde ich die Kritik an Google ziemlich überzogen. Ich bin übrigens selber Nexus S - User und teste zwischendurch mal immer die aktuelle Beta der Drew-Garen ICS Version, poste und lese dementsprechend bei Bugs und sonstigen Problemen auch im Forum bei XDA, daher weiß ich wovon ich rede. Fremdschämen ist da leider oft an der Tagesordnung, weil die Leute nicht verstehen dass Google hier keine Schuld betrifft.
 
@mk251086: Ja, Google hat hier nicht gegen die Lizenz verstoßen, den einzig der Kernel unterliegt der GPL, welche eine Veröffentlichung vorschreibt. Den Rest hat Google komplett neu geschrieben und unter die Apache License 2.0 gestellt, welche keine Veröffentlichung vorschreibt.
 
Aus Closed Source wird wieder Open Source ... Wurde auch Zeit.
 
Na den muss ich mir dann aber fix uppen :-))
 
soeben wurde er veröffentlicht
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles