Battlefield 3: EA hat hunderte Cheater gesperrt

Die Entwickler von DICE und der Publisher Electronic Arts (EA) nehmen die Problematik mit Cheatern den eigenen Angaben zufolge sehr ernst. Dies hat man nun bei dem kürzlich erschienenen Battlefield 3 unter Beweis gestellt. mehr... Battlefield, Battlefield 3, Ego Shooter Bildquelle: Dice Battlefield, Battlefield 3, Ego Shooter Battlefield, Battlefield 3, Ego Shooter Dice

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da muss man mal wieder "Cheater an die Wand" rauskramen: http://www.youtube.com/watch?v=Btslv172ceg
 
@Thunderbyte: Origin aussperren/umgehen/wegcracken = cheaten?
 
@ctl: Ich glaub, deine Frage kannst du dir selbst beantworten, wenn du noch einmal aufmerksam den Beitrag liest!
 
@blume666: Dann hoffen wir mal, dass in naher Zukunft nicht hunderttausend weitere "Cheater" folgen werden.
 
@ctl: so wie der hier: http://goo.gl/4jVJG .. kannst seine freundesliste anschauen .. wird nicht besser :) frag mich aber wieso statspadding bestraft wird.. geht doch alles mit rechten dingen zu.. wobei ich gestern an der rollltreppe bei metro auch irgendwann keine revives mehr bekommen hab .. gibts das nur bei mersten revive bis zum tod oder muss man zwischen drin mal bissl headshot action reinbringen
 
@-adrian-: ich denke so wirds sein. War bei Bad company 2 auch nicht anders.
 
@Smoke-2-Joints: Hm. Da revived man einmal Leute und es gibt keine Punkte - so ein dreck^^ dabei rollen die da immer so schoen die treppe runter zum sicheren boden.. hammer stelle
 
@Thunderbyte: neee hier viel geiler: http://www.youtube.com/watch?v=OdBQv87o66o
 
@Mister-X: jop. wenn man auf einem server ist schon krass. in einer stunde spielzeit liest man ca. 5x XXX wurde gebannt (HACK)
 
@GIGU: Nur zur Info das dies weltweit ist und nicht nur der Server :-).
 
@GIGU: Ähhhhhhhm... Das verstehst du jetzt aber etwas falsch! Denn das was du auf den Servern im Chat mitbekommst ist wohl eher eine bedauerliche Tatsache das viele Server-Admins schlicht weg es nicht schaffen ihre Server richtig einzustellen! Denn Bf3 läuft wieder mit PB und es gibt gewisse Anbieter wie bspw. GGC oder PBBans womit man seine Server streamen lassen kann. So werden die Banlisten mit allen öffentlichen Banlisten abgeglichen und automatisch aktualisiert. Wenn man bei GGC das streaming einrichtet ist automatisch eine Einstellung gesetzt die kürzliche Bans im Chatverlauf anzeigt, und zwar allgemein die letzten Bans unabhängig von welchem Server. So wird bspw. vlt. hier und dort jemand gebannt, aber evtl. nie auf dem eigenem Server. Daher sehr interessant dauernd den Chatverlauf mit Bans zu belasten die nicht mal auf dem eigenem Server stattfanden. Zudem, auch wenn fünf Tage keiner mehr gebannt wird, wird man diese fünf Tage immer wieder alle drei Minuten die selben Namen erneut im Chatverlauf sehen. Das hat alles auch nichts mit offiziellen Bans von EA zu tun, denn die verpassen den Leuten einen globalen Ban und beim streaming ist man nur auf Servern gebannt die streamen. Es ist leider eine bedauernswerte Tatsache das viele Server-Admins es einfach nicht schaffen einen dummen Hacken bei GGC oder deren Mitstreitern zu entfernen um diese nervigen Spam-Attacken abzustellen. Ich weiß ja nicht wie es euch so dabei geht, aber ich persönlich spiele auf solchen Servern maximal eine Map da es einfach nur nervt wenn man ununterbrochen ein Chatfenster sieht was einem 1/3 des Bildschirms bedeckt! Da muss man an der stelle mal GV streaming loben da man das Problem dort nicht hat, da werden nur aktuelle Bans angezeigt für den Moment wo einer gebannt wird der sich auf dem eigenen Server befand. Die anderen streaming Anbieter wollen damit wahrscheinlich auch nur heucheln das sie besser sind als andere Anbieter. Dabei werden die Banlisten meist immer von jedem Anbieter mit der Konkurenz abgedeckt. Ich bin aber froh das es auch genug Server-Admins gibt die sich mehr mühe bei den Einstellungen geben oder direkt gescheite streaming Anbieter nutzen. (P.s.: Sorry für den Roman Leute, aber ich hoffe ich habe mich für jeden verständlich Ausgedrückt und ein paar Klarheiten geschaffen für die Jenigen die darüber noch nicht viel wussten!)
 
@Mister-X: jetzt koennte man sagen, bei mw2 hat man jahre auf so ne aktion warten muessen. jetzt ist mw3 da und die aktion laesst immer noch auf sich warten. noch ein grund bf3 zu spielen...
 
@Loc-Deu: schon allein die grafik von mw3 ist ein grund für bf3 ... allen kritiken um orignin zum trotz
 
@Loc-Deu: Dann hast du die News nicht verfolgt und willst einfach nur trollen. Erst vor einigen Tagen wurde zahlreiche Hacker und Modder in MW3 gebannt. Bitte erst informieren !
 
naja wenn das spiel so gemacht ist das man diese tricks benutzen kann finde ich es nicht ok wenn man dafür bestraft wird
die sperren bei cheatern sind natürlich ok
 
@DNFrozen: die haben die stats zurueck gesetzt... wenn man sieht das jemand sich boostet dann ist das unfair anderen gegenueber
 
@Loc-Deu: ja ok, aber dann soll man diese tricks im vorhinein vermeiden und nicht nachträglich diese nutzer zurücksetzen, ich selbst gehöre auch zu denen, die alle im Spiel gegebenen Möglichkeiten nutzen, auch wenn dies von den Entwicklern so nicht gewollt war.
 
@Loc-Deu: Wieso ist das ungerecht...wenn es legal ist kann sich doch jeder boosten...und wer es nicht kann...Pech gehabt! Spiel zwar dieses Spiel nicht aber ich finde es von EA nicht ok das man bei legalen Tricks bestraft wird. Solange es legal ist kann es jeder nutzen, ganz einfach!
 
wieso gebt ihr trolle fpür eine legitime und auch richtige aussage minuse her? wenn ein spiel die möglichkeit bietet ist auch nichts verwerfliches dran es auszunutzen. und woher soll ich als normaler user wissen ob das so gewollt ist oder nicht? lange rede kurzer sinn: wenn es das spiel erlaubt ist es ok, wenn man daten verändert (cheaten) ist es nicht ok!
 
@Flakey-HTF: Das Spiel bietet erst die Möglichkeit wenn du es könntest ohne die Prozesse mit Software von dritten zu manipulieren!!!
 
@BuzzT.Ion: Mal ein Beispiel: Da is einer in den BF3 Leaderboards mit nem 6200-Killstreak, er hat 6425 Kills überhaupt gemacht und 9h gespielt. Mag sein, dass er es halt "legal" 9h mit 2 anderen deppen irgendwo "ausgetragen" hat, aber skill is das bei weitem nicht... jetzt willst Du uns sagen das is ok so?!
 
@RocketChef: Aber es ist legal und wird nirgends im Vorfeld verboten. Abgesehen davon - wenn man auf die Art seine Kill hochzieht, bekommt man im richten Spiel i.d.R. dann eins auf die Nase, weil man nämlich nur Kills und kein Können hat...
 
@RocketChef: 1. bekommen die im richtigen Spiel, bei Wars, mächtig die Mütze voll und 2. was hindert dich daran das Selbige zu tun! Ist doch das Selbe wie bei CSS. Ich kann alle Errungenschaften auf nem Warserver holen mit Freunden...und was verschafft mir das für Vorteile?! Keine, hab halt dann nie gelernt anständig zu spielen! Was ihr euch alle über legale Sachen aufregt! Cheaten is doof und für Naps...legale Sachen zu seinem "Vorteil" nutzen ist doch nur legitim!
 
Jeder kann froh sein das die Stats nur zurückgesetzt werden, denn jeder der so was macht gehört gebannt! Allerdings wenn man mit einem Kumpel auf einen Server geht und ihr euch gegenseitig abknallt um schneller irgend etwas zu erreichen. Dagegen ist nichts Verwerfliches und sicherlich wird EA, bzw. DICE da nicht eingreifen! Es ist zwar low, aber jedem das seine. Zudem ist mal dahingestellt ob man so schneller ist! Aber jeder der unerlaubte Tools dazu nutzt gehört gebannt und nicht nur zurückgesetzt!
 
@BuzzT.Ion: was heißt legale Tricks? Das Spielgeschehen ist darauf ausgelegt über konventionelle Mittel einen Spielverlauf zu erreichen der vorbestimmt ist, bedeutet: Es ist nicht im allgemeinen interesse, dass sich jemand seine Abschüsse boostet mit ein paar Freunden, welche dann ihre Stats zurück setzen, und sich das hochschaukelt! Zu sagen, man ist jemand der diese BUGS nutzt find ich schändlich, es ist Betrug an den anderen, auch wenn sie dadurch nicht mal in solch riesige Bedrängniss geraten sind - Dass Dich das selber nicht langweilt ist allerdings traurig, spricht für eine Lebenseinstellung die ich jüngeren Menschen zuschreibe, oder falsch entwickelten! Punkt.
 
@DUNnet: wie recht du hast! wo ist nur der gesunde menschenverstand geblieben, ich frage mich das ernsthaft wenn man so dreist fehler ausnutzt und noch nicht einmal ein schlechtes gewissen hat. aber sowas zeigt sich dann auch im realen leben. man steckt die geldbörse ein, warum lässt der kollege sie auch doof liegen? ist er doch selbst schuld! krass, die leute wollen regeln nach denen sie sich richten müssen ansonsten ist sich jeder selbst der nächste - bis zu dem punkt wo wieder jemand mit einer regel um die ecke kommt. ich mag lieber selber denken. natürlich sind die grenzen zwischen exploit und nicht exploit schwammig und auch immer wieder zu disskutieren. aber zu sagen "ich mache alles was mir das programm erlaubt" ist schon ein wenig irre :)
 
@DUNnet: ey hast du's immer noch nicht verstanden. Es sind weder Fehler noch Bugs!!! Wenn EA das nicht wollte müssten die was dagegen tun, ansonsten kann das JEDER machen wenn er lustig ist. Cheaten und Bugusing ist was komplett andres...in diesem Fall nutz ich illegale Sachen aus die mir einen SPIELVORTEIL erschaffen. Aber was bitteschön hab ich für einen Vorteil wenn ich meinen Skill hoch schaukel und im richtigen Game die Nase voll bekomme! Denk mal über legal und illegal nach, vll. verstehst dann was ich meine!!!
 
@DNFrozen: Wer ein Spiel kauft und spielt geht damit einen Vertrag ein sich an die allgemeine Geschäftsbedingungen zu hallten. Dort steht meistens auch das es nicht toleriert wird das Spiel in irgend einer Form zu manipulieren. Zudem ist das Spiel nicht so gemacht, denn von Haus aus ohne die Hilfe einer Zusatz-Software wirst du sicherlich nicht dein Rang hoch hacken können. Cheating (UK) = betrügen (DE), um es mal auf den Punkt zu bringen. Wenn du dein Spiel manipulierst um einen Vorteil schneller zu erreichen betrügst du und wer Cheatet der gehört gebannt, ganz gleich in welcher Form!
 
Ist sowas heutzutage eine News wert? Sowas sollte normal, oder anders gesagt, "Standard" sein. Nichts gegen WF, aber naja...
 
@addicT*:

die Klicks machen es ;)
 
@addicT*: ja, bei Call of Duty schon, da war sowas bislang nicht üblich
 
@addicT*: Sicherlich sollte es selbstverständlich sein, ist es nur leider nicht... Daher ist schon eine News wert da leider zu wenige noch etwas gegen die Cheater unternehmen. Activision bspw. weiß das die Cheater unter anderem ihre größten Kunden sind, somit wird es da eher noch für diese Gemeinschaft optimiert. Es ist schön auch noch Publisher zu sehen die sich immer noch für Fairplay einsetzen!
 
Alle maulen, sie haben kein Geld - bei diesen Zahlen relativiert sich dass dann wohl eher...
 
@GordonFlash: Eine einmalige Investition von ~60 EUR (kenne den aktuellen Kurs nicht) für quasi zeitlich unbegrenzte Spielfreude ist eine sehr preiswerte Art der Freizeitgestaltung. Günstiger ist eigentlich nur fernsehen oder spazieren gehen. Letzteres stellt für die anvisierte Zielgruppe der Spieler allerdings nicht unbedingt eine reizvolle Alternative dar.
 
@RockNRolla: EA schaltet die Server nach spätestens 2 Jahren ab, zeitlich unbegrenzt trifft daher nicht zu...
 
@BartVCD: Is halt wie Geld für nen Server zahlen auf dem Dateien liegen die keiner mehr anfässt. Würdest du da weiterzahlen?
 
@BartVCD: Okay, zeitlich unbegrenzt war vielleicht etwas zu hoch gegriffen. Wenn man Kosten und Nutzen aber auf die Stunde runterrechnet - mal davon ausgegangen, dass ein Käufer das Spiel im Durchschnitt auch nur 5 Stunden pro Woche spielt - ergibt das bei zwei Jahren: 52 Wochen * 5h * 2 = 520h 60 EUR/520h = ~0,115 EUR/h. Wobei das Groß der Käufer vermutlich mehr als 5h die Woche spielt. Es bleibt dabei: So ziemlich jede Freizeitbeschäftigung hat hier kostenseitig das Nachsehen, ob nun ein Buch zu lesen, Sport (Vereinsgebühr, Fitnessstudio, Schwimmen etc.), Kino oder ausgehen (Bars, Clubs)...
 
@RockNRolla: Ich habe Penspinning als eines meiner Hobbies - 1 Stift für's Leben á 5€ :)
 
@RockNRolla: es gibt Zahlreiche Hobbys, allein die Anschaffung von mindestens 500€ für Konsole, Spiel, Fernseher, laufende Unterhaltskoste wie Strom, Internet, Accounts (XBox?), das relativiert es extrem hoch! Es gibt viele Sportarten die deutlich attraktiver sind, selbst echtes Paintballen oder Airsoften kostet, wenn man es laienhaft macht (so wie man sich laienhaft eine XBox kauft, und der Enthausiast das TrippleHead PC System) auch das günstiger, Klettern, Kanufahren, Fallschirmspringen, Skaten, Mountenbiking, Zeichnen/Malen, Pennspinnen (yeha!), Parcour laufen (günstigste was mir grad so einfällt - genial eigentich), kann alles günstiger sein als PC spielen! Also nein, Videounterhaltung ist einer der Preismittelschichten... Teuer ist wohl eher Motorsport, egal ob Cross fahren, RC auf 4 Reifen oder mit 2 Tragflächen bzw. einem Rotor, russischer Milliardär sein und eine MiG als Unterhaltungsflugzeug zu kaufen, und dann mit seiner Frau zum shoppen von Moskau nach Paris in 1 Std. mit zwischenhalt in Berlin, das ist das kostenintensiv ;)
 
@DUNnet: Also jetzt wird es langsam wirklich albern. Eine Konsole brauch ich zum zocken nicht, schon gar nicht für einen Ego-Shooter. Einen PC oder Laptop hat man heutzutage so oder so, diese Kosten kann man also nicht dazurechnen, genauso wie den Internetanschluss. Den bestellt sich doch kaum einer nur zum zocken. Auch die Stromkosten sind nicht weiter nennenswert. Ob ich nun im zocke, im Web rumsurfe oder einen Film anschaue, spielt keine Rolle. Also hast Du überhaupt nichts relativiert.
Aber weiter im Programm. Paintball? Gerne, kostet hier für nen halben Tag locker 50 EUR zzgl. Leihgebühren für die Ausrüstung. Klettern? Da kenne ich die Kosten nicht, ist aber vermutlich auch nicht kostenlos, wenn man nicht gerade auf nen Baum im Wald klettern geht. Fallschirmspringen? Ernsthaft? Kostet locker 200 EUR. Beim Skaten und Mountenbiken im Winter wünsch ich Dir allerdings viel Vergnügen. Den Rest lass ich mal so stehen.
 
@RockNRolla: Du bist ja nen Kandidat :) Super unkritisch und vereinfachend - solltest Politiker werden, die sagen z.B. auch 1 kWh AKW Strom kostet nur 15 Cent... das man die Ausbildung jedes Arbeitnehmers von den Kosten, die Erstellung der Anlage, der Erstellung des Lasters der 1 Teil dorthin fuhr, den Transport den die Schraube für den Laster der produziert werden musste etc. etc.! Und aus diesen ganzen Gebieten muss man jeden Wert (Wasserverschutzung/Verbrauch, Energieverbrauch, Energieverbrauch des Energieverbrauches :P) und Co. einbeziehen, natürlich im richtigen Maße (ein Laster kann ja nicht nur für dieses AKW geltend X Unsummen an Wasser verbraucht haben in der Produktion, und die selbe Menge wird dann wo anders wieder berechnet von einem Ökogutmensch wie mir...), allerdings notwendig um Wahre Kosten - Wahren Verbrauch - Wahre Belastung - Wahren Aufwand - ... wahren Wert, wiederzuspiegeln bzw. anzugeben! Fallschirmspringen: Kostet in der Anschaffung der Materialen so gut wie nichts, der Schein einmalig grobe 1500-2000€(nen FFA Schein, kein Automatenkrams) und mit anderen in die Höhe steigen jeweils natürlich, aber gerechnet darauf das man für vll. 3000€ Investition ein leben lang vom Himmel fallen kann, und CoD für 60€ vll. 20 Std. Spielspaß bietet (habs auf Veteran im SP durch und den Special Ops auch, MP fass ich nicht an), ist es als Aussage (Beispielhaft, sowieso ungewöhnlich dass Du dich darauf nun so stürzt) akzeptabel! Paintball, wieder sowas :D Einmalig Ausrüstung anschaffen ist eine Investition eines PCs und Verbrauch/Unterhalt ist verschwindend gar nichts im vgl. zu jeden Monat 60€ für ein Spiel! (Auf 60€ Balls, Hülsen und Gas geb ich in Quartal vielleicht aus, und ich Spiel min. 4 mal im Monat.
 
@DUNnet: Von Vollkostenrechnung brauchst Du mir nichts zu erzählen, das hatte ich bereits ausgiebig auf dem kaufm. Berufskolleg und während dem Studium. Allerdings macht eine Vollkostenrechnung in diesem Bereich keinen Sinn, da ein PC oder Laptop und der Internetanschluss - wie bereits erwähnt - in kaum einem Fall ausschließlich des Zockens wegen angeschafft wird. Natürlich könnte man jetzt die anteilige Nutzung auf die Zeit umrechnen und meinetwegen auch den Strom. Aber wozu? Führst Du eine Aktiva/Passiva-Buchhaltung zuhause, so wie in einem Unternehmen? Dort würde das ganze wegen der Abschreibung Sinn machen, privat nicht. Da reicht eine grobe Rechnung, wie ich sie bereits aufgemacht habe. Ob nun 0,115 EUR/h oder 0,275 EUR/h spielt nicht so die große Rolle. Aber weiter.
Mit Deiner eigenen Kostenaufstellung für Fallschirmspringen und Paintball hast Du Dich selbst ins Abseits manövriert, so lob ich mir das. Hier noch von günstiger Freizeitbeschäftigung zu reden und im selben Atemzug zu behaupten, man müsse die paar Cents für Strom, die ein Computer verbraucht in die Kalkulation miteinbeziehen ist bezeichnend, um nicht zu sagen lächerlich. Ach - da fällt mir auf: Als Ökogutmensch, wie Du Dich selbst nennst, regelmäßig Fallschirmspringen? :) Okay, weiter. Wie kommst Du eigentlich auf 60 EUR im Monat? Die Anschaffung ist einmalig und es ging hier darum (siehe Artikel und GordonFlash' Erstbeitrag) um 2 Spiele, die sich besonders gut verkauft haben und behauptet wurde, so schlecht könne es den Leuten ja noch nicht gehen. Ferner ist es völlig irrelevant, ob Du nun gerne den MP spielst oder nicht, gerade Battlefield ist primär als Multiplayer-Spiel konzipiert worden. Die Mehrheit wird das Spiel auch wegen dem MP gekauft haben und es sicher mehr als 20 Std. spielen.
 
@RockNRolla: Man könnte die Kosten für das Hobby "Battlefield 3 spielen" noch erheblich reduzieren wenn EA so gütig wäre und nach der Serverabschaltung wenigstens einen LAN-Modus freischalten und den Kopierschutz entfernen würde. Ich finde sowas sollte eigentlich selbstverständlich sein, aber leider ist es das nicht. Die Zeit ist wohl vorbei wo man nach 15 Jahren ein Spiel noch spielen kann, wie z.B. das immer noch großartige Monkey Island.
 
@DennisMoore: Da stimme ich Dir vorbehaltlos zu!!!
 
Hi!
cheater an die wand ganz klar. aber wie schon erlebt nachts auf einem server ganz alleine.. und jede flagge gibt punkte.. warum erlaubt EA das man unter x spieler schon punkte bekommt. ich weiss der admin stellt das serverseitig ein. aber warum lässt man überhaupt die möglichkeit zu.?
 
@SDK: "It's not a bug, it's a feature". Wenn es geht sollte es erlaubt sein. Deshalb gefällt mir das auch nicht, dass EA die Statistiken zurücksetzt.
 
BF3 ist noch heilig gegen MW3!!!
 
@root_tux_linux: HaHa!
 
"Gestört fühlt man sich offenbar auch daran, wenn eigentlich legitime Tricks genutzt werden, um in möglichst kurzer Zeit besonders viele Erfahrungspunkt zu sammeln. Auch diese Spieler von Battlefield 3 hat Electronic Arts in vielen Fällen bestraft und teilweise Statistiken zurückgesetzt." was für tricks denn? also gerade da interessieren mich schon ein paar details
 
@Cracker2k: google einfach mal "boosting battlefield 3". das ganze war schon in bf2 bekannt und wurde dort auch bis zum erbrechen praktiziert. ich wurde heute aufjedenfall nicht gebannt und auch keine stats wurden resettet. von daher... einfach alles in nem normalen maß machen, dann wird man auch nicht resettet.
 
@walterfreiwald: http://www.youtube.com/watch?v=sd8wChkYKtk - das ist doch krank. haben die leute nichts zu tun statt so einen schwachsinn zu machen?
 
@Hoodlum: was soll daran krank sein? paar stunden und man hat alle waffen freigeschaltet. die paar stunden kann man da schon opfern...
 
@walterfreiwald: wenn man boostet dan spielt kein MP da zählt können und nicht wie schnell man irgendeine scheiße bekommt!! ist schon richtig das sie die leute bestrafen die auch sowelche tricks anwenden
 
@Hoodlum: ja.. voll genial.... -.- halb so wild wenn man das im gegenseitigen einverständniss macht, und nicht, wenn man mitten am feld auf den gegner wartet, und ein m8 von hinten die rübe wegknallt... - recht so, idioten bannen...
 
Ich finde es mal wieder lustig... hier wird darüber gesprochen, dass ein Publisher, Cheater aus seinem Spiel rausschmeißt und im nächsten Abschnitt, der selben News, wird darüber gesprochen, dass ein anderer Publisher mehr von seinem Spiel verkauft hat, als der andere Publisher... was bitte hat das jetzt mit dem Titel zu tun, dass ein Publisher Cheater gebannt hat? Langsam geht es mir tierisch auf den Sack, dass so etwas immer vermischt werden muss, dinge, die mit dem anderen nichts zu tun haben. Einfach nur noch lächerlich.
 
@NI-CE: Das ist schon richtig so, man nennt sowas Kontext. Ausserdem beweist es wie überlegen MW3 gegenüber Drecks-BF3 ist. Leider sehen die dummen deutschen PC Spieler das nicht ein und heulen und trollen lieber rum.
 
@AdHominem: beides ist gut find ich
 
@AdHominem: bf3 hat alles was ein spiel ausmacht also genau so wie mw3
 
@BonnerTeddy: Ja Matthias ist ok.
 
Endlich ! Richtige entscheidung den leuten die cheaten den Account zu sperren.
 
Als wären jetzt auf einmal alle Cheater weg. Kommt jetzt jeden Tag hier ne News, dass wieder hunderte Cheater gebannt worden sind? In der Zeit, wo ihr den Text lest, erscheinen doch schon wieder 3 neue Cheats fürs Spiel. Nach 9 Jahren CS, kann ich sagen, wirklich sicher ist man nur, wenn man unter Clankollegen zockt, oder Funwars mit befreundeten Clans macht.
 
@Thomaswww: sicher bist du nur auf LAN.. Internet Gesocks gibts in jedem Spiel..
 
@F1r3: Sicher bist du NIE !
 
@Thomaswww: Ach, die letzten Jahre mit BF2 sind mir eigentlich keine Cheater aufgefallen und wenn welche auf dem selben Server wie ich waren, so habe ich sie wohl nicht bemerkt^^
 
Wie man ein solches Spiel mit Anstand spielen kann ist mir ein Rätsel. Solche Spiele sollten verboten werden. Ist ja schon genug passiert.
 
@rocky74: das was so passiert ist.. ist sicherlich kein SPIEL schuld. das kommt von etwas tiefer..
 
@SDK: Aber solche Spiele werden von solchen Menschen zum üben benutzt, die üben darin auf Menschen zu schießen, damit sie das später in der Realität besser beherrschen. Ich bin auch der Meinung, dass man das verbieten sollte!!
 
@Der kleine Llort: Also müsste man dann ja in jedem Ego-Shooter Leute spielen, die ihre Waffe mit der Maus bedienen?
 
@klein-m: ja und tetris wird auch verboten weil es werfen menschen ja auch schon steine von brücken und need for speed auch weil animiert ja zum rasen ne was für ein schwachsinn ihr hier schreibt!!!
 
@Der kleine Llort: was zockst du dann? wenn du strategie spiele spielst kannst du auch dammit menschen real schaden
 
@Der kleine Llort: BF3 zum Üben? Inwiefern hilft dir das Spielen von Battlefield deine Geschicklichkeit mit realen Feuerwaffen zu verbessern? Eventuell wird deine Reaktionszeit verringert, aber ansonsten wird es dir nicht viel nützen, da ist Paintball schon hilfreicher (ich will nichts gegen Paintball sagen, spiele es selbst von Zeit zu Zeit).
 
@rocky74: was spielst du dann?
 
ich hoffe, die sperren auch die cheater bei mw3. macht jetzt schon keinen spaß mehr zu spielen.... :-/
 
lol.. warum ist es denn im spiel überhaupt möglich boosting zu betreiben - sollte nicht eher daran gearbeitet werden, das so etwas nicht möglich ist - anstatt die spieler zu bestrafen , die es ausnutzen ?
 
@Horstnotfound: naja wie (zb in einem beitrag oben verlinkt) teammate killen, und dann wiederbeleben bringt viele punkte. warum? weil dich in einem pub-game sonst kein mensch wiederbelebt (oder kaum) - deshalb gibts dafür auch mehr punkte als zb für einen kill. - also entweder punkte runter, oder TA ausschalten. finde ich beides falsch... der spieler das das ausnutzt (zB durch absichtlichen teambeschuss) muss weg. ob er von ea gebannt werden sollte - wohl kaum, aber stats reset reicht doch schon aus. wenn ers wiederholt, ist ein ban legitim.
 
1,2,3....98,99, *kick* :D Boosten und Cheaten ist sowas von dämlich; man kann sich davon nix kaufen und geht andern Spielern (die einfach mit ein wenig Spass ihre Zeit verdaddeln wollen) damit nur auf den Kekz. Am Ende stehen die Kiddies wegen dem Ban nur wieder flennend vor ihren Konsolen/PCs und heulen die Publisher-Foren voll. O.ô Richtig lustig wäre, wenn die gebannten User(namen) tatsächlich an eine Wand .......geschrieben.... würden.
 
Ich finde die Camper und die Lamer viel schlimmer!!! Die sollten mal gebannt werden!! lulz
 
@Der kleine Llort: ...aber da oben in [12][re:2] noch rumposaunen, dass solche Spiele verboten werden sollen... Alles klar.
 
@Der kleine Llort: jeder soll spielen wie er will, finde leute die hulen schlimm oder wenn ein team verliert dan dann 10 kisddys leaven vor runden ende lol. ich rush camper mit nades und gut ist, battlefield ist wie mein zuhause, alles kein ding, egal wer da kommt xD
 
Warum führt man nicht endlich neue Methoden ein um es den leuten schwer zu machen, zb.: Personalnummer registrieren, da läuft dann 1 Char drauf, wer erwischt wird da wird eben der Account gesperrt im BattleLog, und ende. Nen 2. Ausweis hat wohl kaum einer. is doch nich so schwer...

Warum setzt man nicht sowas um?
 
@xkoy: gibts ein problem und das hasse ich bei steam. wenn dein account geknackt wird und jemand cheatet und gebann wird von valve kriegst du deinen account nicht zurück. er bleibt gebannt daher find ich das nicht gut.
 
@SDK möchte dich hören wenn dein Kind oder deine Frau von irgendnem irren abgeknallt wird der mit BF3 geübt hat.
 
@rocky74: um was gehts dir?in diesem thread geht es nicht um dieses thema.millionen von leute haben bf3 gekauft, hundertausend sind andauernd online.werden täglich tausende von menschen von bf3 zockern ermordert?tu DU was gegen kinderhandel,frauenhandel,missbrauch und totschlag statt zu lamen. dort finden die probleme im grossen stil statt und nicht bei den bf3 zockern. leute wie du sollten sich mal ein bild über die ganze welt machen statt die Bild zu lesen.
 
@rocky74: denk mal ein bischen logisch du glaubst genau den mist der in den medien ist jeder hat sowas wie CS, Call of duty oder BF 3 auf den rechner der sowas begeht und dann schieben die politiker das auf dem spiel was sie gefunden haben weil sie nach den wahren gründen gar nicht suchen wollen!!
 
@ Makaveli Es geht sich darum das wir schon Genug gewalt auf der Welt haben. Und sowas muss mit solchen Spielen nicht noch verheerlicht werden. Lieber Bild lesen als das letzte Stück Hirn verschwenden und in der gegend rumballern. Abaer mach Du mal.

@ Spoongamer Die wahren Gründe würden vermutlich nicht ausreichen um attentate auf Schulen.Kindergärten oder Einkaufszentren zu begehen. Nur bei solchen Spielen wird einem doch sehr leicht gezeigt wie man Gezielt töten kann. Und es ist offt genug passiert. Und es wird weiter passieren wenn wir nicht anfangen mal umzudenken. Aber solange es solche Spiele gibt wird die Gesellschaft immer Gewalt bevorzugen antsatt sich seinen Problemen zu stellen und Hilfe zu suchen.
 
@rocky74: Du hast sicherlich Recht wenn du sagst dass die Gewalt in der Gesellschaft zunimmt und man sie nicht noch fördern sollte. Aber andererseits ist es auch so dass Ego-Shooter nicht zum üben mit Schusswaffen taugen. Auch sehen Menschen mit normaler gesunder Psyche diese Spiele weder gesellschaftspolitisch verknüpft noch sind sie davon überzeugt danach töten gehen zu müssen. Ich könnte dann also logischerweise gemessen an der Relevanz von Ego-Shootern auf Schulmassakker sagen dass z.B. das Tragen von Turnschuhen oder das essen von Schwarzbrot genauso stimulierend auf einen amoklaufenden wirken wie eben ein Ego-Shooter. Das Problem ist nicht die Spielewelt mit ihren ach so bösen Killerspielen sondern die Tatsache dass wir in einer Leistungsgesellschaft leben in der es selbstverständlich ist schwächere und passivere Menschen an die Wand zu drücken und zu mobben. Dazu kommen soziale Kälte perspektivlosigkeit was den Job oder allgemein den Arbeitsamrkt an sich angeht und schon hast du den amoklaufenden Ex-Schüler der töten will. Dass diese Menschen Ego-Shoter gespielt haben ist fast sicher, denn heutzutage spielen das viele Menschen. Auch ich. Ich spiele BF2 seit es rausgekommen ist und hab keinerlei Neigungen an meiner damaligen Schule mordend durch die Gegend zu rennen. Schau dir doch einfach mal die biografien der Personen an die diese Amokläufe begangen haben, dann stellst du fest dass das alles an den Rand der Gesellschaft gedrängte Individuen waren. Ach ja .... Ich trage Turnschuhe und esse auch Schwarzbrot.
 
@Traumklang: Zu deinem Schlagwort "Leistungsgesellschaft" (was ich voll unterschreibe) möchte ich noch mal "Schönheitsgesellschaft" addieren. Siehste ned so aus wie in den Medien überall dargestellt, wirste auch gemobbt. Zum Glück blieb mir das erspart, aber ich kenne eine handvoll Fälle. Auf der anderen Seite übrigens kenne ich auch 2 wunderhübsche junge Frauen mit viel Lebensmut und Ehrgeiz, die Shooter zocken. Der Vergleich Killer = Shooterzocker ist einfach Banane...
 
@rocky74: So lange es solche Hinterwelter gibt die sich vor der Realität verstecken und ständig einen Sündenbock für die Gewallt und anderen negativen Umstände in unserer Gesellschaft suchen müssen wir hier ständig mit irgend einem zensierten Mist klarkommen. Denn wenn du in Geschichte nur ein klein wenig aufgepasst hättest dann würdest du wissen wie schwachsinnig deine Aussage hier ist und wie lächerlich diese gesamte Denkensweise doch ist! Denn Gewallt gab es schon immer, das war auch vorm Fernsehen, vorm Computer und auch vor der ganzen Zivilisation so! Leute wie du leiden meiner Meinung nach nur unter Realitätsverlust und versuchen für alles was sie nicht erklären können einen Grund oder Sündenbock zu suchen. So wie bspw. auch jeder Aberglaube im Mittelalter entstanden ist und man unschuldige kranke Frauen verbrannte weil man sie der Hexerei beschuldigte. Deine Behauptungen sind vlt nicht so heftig aber ebenso schwachsinnig!
 
"In den vergangenen Wochen hat man aus diesem Grund hunderte Battlefield-3-Accounts gesperrt, heißt es in einer veröffentlichten Mitteilung auf dem Microbloggingdienst Twitter. Abgesehen davon legen der Publisher und die Entwickler großen Wert darauf, dass mit Anstand gespielt wird. " Also wurden eher die Origin Crack User gebannt. Getarnt unter dem Cheater Begriff. Lächerlich.
 
Warum nur UK and Nordamerika. Werden die Mitteleuropäer von EA nicht als ernsthafte Konsumenten behandelt? Oder stören diese konsumenten die Statistiken der Schönrechner?
 
Das Problem von den Cheatern ist das Punkbuster viel zu leicht zu umgehen ist, wenn ich auf deren Seite gehe, die sieht noch so aus wie damals zu CoD1.
Die gehören einfach weg und was sinnvolles entwickelt.
Ein Standard der von allen Spielfirmen unterstützt wird und auf Lebenszeit ein bannt wenn jemand cheatet.
Erschießen ist ja leider "noch" nicht möglich.
 
@elpsychodiablo: PB ist sinnvoller als jede Alternative. Zudem kann man nichts entwickeln was Cheater komplett fernhält. Denn dazu bräuchte man wirklich eine Software die wirklich ALLES scannt was man scannen kann und da sind wir wieder bei den Persönlichkeitsrechten... Und sicherlich gäb es selbst da Möglichkeiten es zu umgehen. Man muss aber doch schon sagen das PB es auch wenigstens schafft die Anzahl der Cheater zu minimieren und auch wenn du es nicht glaubst, PB hat sich seit CoD1 weiterentwickelt. Aber das es bei alten Games nichts mehr bringt erklärt sich von alleine, denn was denkst du wie viele Jahre die ein Game supporten sollen? Bei CoD2 waren es bestimmt 5 Jahre, das ist mehr als genug!
 
@Si13nt: Es geht nicht um CoD1 oder 2, es geht darum das seid release von den 2 Shootern sich bei Punkbuster nichts getan hat, die selbe Technik nur mit kleinen Updates zur Erkennung der gängigsten Schadsoftware. Da brauchst aktuell nur mal BF3 Spielen bei mein letzten Spiel war einer der hatte 108:7 kills. Soviel zu Punkbuster.
 
@elpsychodiablo: Lese meinen Text bitte nochmal und auch vollständig bevor du gleich Minus verteilst. Denn ich habe PB jetzt auch nicht in den Himmel gelobt, nur wenn man sich andere Alternativen anschaut wie bspw. VAC da kann man sagen das PB wenigstens noch etwas macht und auch konfigurierbar und erweiterbar ist. Sicherlich kann PB nicht alles erkennen und auch wenn das gesamte Konzept verändert wird, letztendlich gäb es auch da Mittel und Wege. Naja und Cheater hab ich noch nie wirklich gesehen bei Bf3 oder die waren so low das es mir nett auffielen. Ich bin eig. immer ganz oben in der Liste und Public gibts noch extrem viele lows. Aber 108:7 K/D ist heftig...
 
@Si13nt: ich hab kein minus gedrückt und hab dich schon verstanden, aber ich finde da muss was revolutionäres her was die jagt an cheater angeht. Ich gleich dir dein Minus mit einem Plus gern aus. ;)
 
@elpsychodiablo: Naja da hast du nett unrecht! Nur da braucht man schon etwas was wirklich schon zu extrem ins geschehen eingreift und das wäre auch nicht Sinn der Sache oder?!... Ist leider ein endlos Kampf den man eig. nett gewinnen kann... Wie ich Cheater hasse!...
 
Also ich cheate gerne!
 
@iDarkXY: langweiler biste dann ohne cheaten machts mehr spaß
 
@BonnerTeddy: wer nicht cheatet, der verliert!
 
@iDarkXY: :D meinst du, du hast schon tief genug gepostet um den Minussen zu entgehen? ^^
 
"Abgesehen davon legen der Publisher und die Entwickler großen Wert darauf, dass mit Anstand gespielt wird. ". Na dann sollten die Lieben mal schnell Operation Métro anpassen, da diese Karte eine einzige Katastrophe ist.
 
@D3FC0N: man muss ja nicht mit 64 Spielern drauf spielen, mit 24-32 ist die Map recht angenehm
 
@Niyo: Das sollte ich vielleicht mal ausprobieren.
 
@D3FC0N: Ich zock' BF3 erst seit wenigen Tagen und würde gerne wissen inwiefern die Map "eine einzige Katastrophe" ist. Ist das Balancing schlecht oder das Design der Map? Grüße.
 
@Smek: Das Balancing ist schlecht. Sobald ein Team etwas die Oberhand gewonnen und sich an einigen guten Positionen festsetzen konnte, geht es mit dem Granaten/RPG-Gespamme los. Im Hintergrund feuert zusätzlich dann noch das gesamte restliche Team mit ihre Waffen in den relativ schmalen Korridor und das wars, man hat nicht mehr die geringste Chance auch nur einen Meter vorwärts zu kommen.
 
@D3FC0N: Jetzt wo du es sagst: Ich kann mich daran erinnern, dass ich mich neulich über dieses RPG Geballere auf der Metro-Map gewundert (und geärgert) habe. Ich hatte gelegentlich mitbekommen, dass sich einige Spieler über das Schießen mit RPGs auf Fußsoldaten (ingame) beschwert haben. Ich wäre übrigens gar nicht auf die Idee gekommen, auf dieser Map als RPG-Schütze zu spawnen. Ich mach das nur auf Maps mit Panzern etc. :)
 
Da ist einer:) http://goo.gl/4jVJG und jeder in seiner freundliste sieht aehnlich aus :)
 
Bei ner Lan ano 2008 wo ich dabei war hat auch mal einer gemeint cheaten zu müssen. Dem wurde der Rechner zertrümmert "Totalschaden" Auch fliegen die sofort auf unserem Server raus... Bescheisser wollen wir nicht.
 
@null.dschecker: lächerlich! :D aggro nerds kriegen aufs maul und dürfen danach den rechner bezahlen
 
@null.dschecker: Du meinst so wie hier: http://www.youtube.com/watch?v=iYHOY7SbMlU
 
@ Si13nt Das einzige was hier Schwachsinnig ist sind solche Aussagen wie du sie da triffst. BF3 ist ein Gewaltspiel und das bleibt es auch. Hoffe nur das davon verschonst bleibst einen Menschen zu verlieren der krank ist und durch solche Spiele den Auslöser bekommt wild rumzuballern. Aber vielleicht wirst du dann ja deine Meineung ändern. Desweiteren war es ja schon immer so das alles was nicht in den Kram der breiten Masse paast als schwachsinnig abgeichnet wird. Ihr tut mir einfach nur leid. Mehr kann man dazu gar nicht sagen.Denn viel Hirn braucht man ja nicht für BF3
 
@rocky74: Bei Antworten bitte auf den blauen Pfeil drücken. Zum Thema: Für's Fußballspielen (RL) brauchst du genau so viel/wenig Hirn. Je nachdem, wie du dich einsetzen magst bist du mehr oder weniger gefordert. BF3 ist sicher ein Gewaltspiel, aber es fordert (wenn du magst) auch taktisches und strategisches Denken. Wer Amok laufen will, der wird dieses Vorhaben auch ohne virtuelles Training umsetzen und hat mit Sicherheit neben diesem Hobby ein ganz anderweitiges ernstzunehmendes Problem. So ein Spiel mag solchen Idioten gefallen, es ist aber extrem unwahrscheinlich, dass es die reale Tat auslöst. Ansonsten sperre man doch bitte umgehend alle Autofahrer ein, die zu schnell fahren oder drängeln. Diese Gefahr ist wesentlich akuter. Auch mir gehen manche Programme auf dem Markt gegen den Strich, aber stelle gefälligst nicht einfach die Spieler solcher Programme mit Mördern gleich.
 
Accountbann bringt nix, die sollen nen Hardwarebann machen, genau wie damals bei Americans Army. Zack müssen sie sich erstmal nen neuen PC kaufen, dass tut mehr weh als nen neues Spiel "kaufen"
 
Ich finde das man diese verdammten scheiss cheater den kompletten rechner bannt also hardware bann ! ausserdem sollte man bei diesen idioten auch den wirtschaftlichen schaden in betracht ziehen denn leute die das spiel gekauft haben können das spiel nicht mehr spielen und das geld ist weg -->cheater ruins money !
 
Recht so! Wer cheatet oder seine Stats leveln will fliegt bei mir gleich mit PermBan hochkannt vom Server. So minderbemittelte Gesellen kann ich einfach nicht ab, sorry.
 
@Spyder_550_A: Ich kann zum Teil deine Abneigung verstehen. Finde es auch Fair den "vernünfigen" Spielern gegenüber. Ich meine was bringt es mir wenn ich meine Stats in stundenlanger, langweiliger Arbeit pushe, außer dass es den Spielspaß nimmt. Ich freue mich wenn ich durch ehrliches erspielen Achievements sammel und auf den nächsten Level hinzufiebern macht für mich auch einen großen Reiz dieses Spiels aus. Wenn ich durch irgendwelche Tricks alles innehalb kürzester Zeit freispielen würde wüsste ich nicht was mir das bringen soll, da ich keine Minderwertigkeitskomplexe o.ä. habe, die ich durch das Spiel kompensieren muss.
 
Sowas würde ich mir bei CounterStrike auch mal wünschen, diese ganzen beklopten Chaeter versauen einem die ganze Feude am spielen!
 
@bigprice: Counter was? AAAAH...dieses alte und häßliche Urgestein der eSport-Geschichte? ;o)
 
Ich verstehe nicht was Cheaten bringt. Auch wenn ich jetzt den Hass vieler Cheater auf mich ziehe, aber für was kauft man das Spiel um dann sowieso zu schummeln. Kann ich nicht nachvollziehen :/
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Battlefield 1 (PC) im Preisvergleich

Battlefield 3 bei Amazon

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles