Deutsche Telekom spart sich zu hohem Gewinn

Die Deutsche Telekom hatte am heutigen Morgen Erfolge hinsichtlich ihres Sparprogramms zu vermelden. Der Kurs der letzten Monate sorgte dafür, dass das Unternehmen trotz der schwieriger werdenden Bedingungen am Markt besser abschneiden konnte als ... mehr... Deutsche Telekom, Telekom, René Obermann Bildquelle: nrkbeta / Flickr Deutsche Telekom, Telekom, René Obermann Deutsche Telekom, Telekom, René Obermann nrkbeta / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Telekom soll sich lieber darum kümmern das bei ihren Bestandskunden alles vernünftig läuft, aber das kriegen die nichmal hin.
Scheiß Telekom, is einfach so^^
Am schlimmsten isses mit Entertain -.- so schlimm das ich vor paar Wochen gekündigt hab ;)
 
@SecOne: Jeder Anbieter hat so seine MAcken.Das wird sich lauch nicht ändern.Ich hatte zb. noch nie PRobleme mit 1&1. Andere umso mehr. So ist das eben
 
@SecOne: Dein Problem lag wohl daran das die jetzt wie früher z.B Arcor die Anschlüsse mit aller Macht verkaufen. Bekomme ja auch ständig eMail, Post oder Anrufe und wenn ich denen sage das ich das nicht brauche, dafür aber gern eine schnellere Leitung hätte heißt es nur "Bei ihnen ist leider nur DSL2000 möglich".
 
@SecOne: Entertain ist der Hammer, jedenfalls für die Bundesliga! Jedes Spiel in HD das hast du nichtmal bei SKY!
 
@Tidus: bundesliga HD hast du bei sky, augen auf wenn man falsche dinge behauptet.
 
@Odi waN: Nein Sky zeigt nur die Topspiele in HD bei Entertain ist jedes Spiel in HD!
 
@Tidus: jetz wo du es sagst, lol na das ist ja betrug denn die konferenz ist in hd. naja zum glück habe ich kein sky, das ist mir zu teuer.
 
@Odi waN: man zahlt aber auch ordentlich bei sky oben drauf für hd...
 
@Tidus: Bei über 10 Fußballsender kann man sich freuen aber im Filmpaket gibt es nur 3 Filmsender
 
@SecOne: Das ist wieder so eine subjektive Aussage. Entertain ist das beste was es derzeit gibt. In Verbindung mit DSL/VDSL sogar das Angebot mit dem besten Preis- Leistungsverhältnis. Und vor allem: der "Telekom-Scheiß" funktioniert tadellos (seit drei Jahren). Mit dabei: dsl 16000+(garantierte Leistung ohne Datenlimit), TelefonFlat ins Festnetz, Nutzung der T-HotSpot, e-mail mit riesigem Speicher, Online-Datenspeicher mit 11 GB (der auch geshart werden kann), normales TV + Dokukanäle. Am ganzen System hängen zwei Receiver, 4 Rechner (2 stationär, 2 Mobil). Und das für Schlappe 59.-€ im Monat. Bisher keine Ausfälle, immer die volle Übertragungsleistung vorhanden und alles über eine Leitung. Und alles gleichzeitig möglich. Vorher hatten wir Kabel D - das war die größte Katastrophe die ich je erlebt habe.
Ach ja - was Fußball betrifft: Bundesliga gibt es im Abo oder Spiele können einzeln gebucht werden. Champions League ist über Entertain nicht möglich. Abgebucht wird alles über eine einzige Rechnung. Und was die Bestandskunden angeht: ich habe eine persönliche Ansprechpartnerin die auch absolut kompetent ist und sich auch kümmert. Zur Installation: das kann sogar ein Ober-Super-DAU. Bis aufs Verlegen der Kabel geht das fast von alleine. Nein - ich arbeite nicht bei der Telekom und bekomme auch keine Provisionen. Ich liebe einfach nur Dinge, die so funktionieren wie sie sollen. Das ist jetzt meine subjektive Darstellung und einiger meiner Bekannten die das gleiche System nutzen und top zufrieden sind.
 
Telekom is für die Leute die nen Geldesel zuhause haben ;D
Netz is auch nur noch beschissen. Zum Glück gibts Eplus!
 
@null_plan: was das D Netz angeht muss ich dir Recht geben, früher keine Probleme gehabt und jetzt rennt man hier grad bei dem Wetter wie ein Wünschelruten Spinner rum und sucht einen besseren Empfang.
 
@Dexter31: lol ich dachte das läge am iphone vonna freundin die ständig kein inet hat aba scheint, wie du sagst, am d-netz zu liegen. hab keine probleme mit meinem e-netz.
 
@Odi waN: Ist auch ein bißchen Gerätabhängig, Nokia geht hier halbwegs, Samsung kann man grad jetzt (nasskaltes Wetter) völlig vergessen (meiste Zeit auf Netzsuche).
 
Zum Glueck gibts eplus? suess..
 
@null_plan: joar eplus hat n besseres netz wie die telekom...träum weiter
 
@null_plan: schau dir doch mal den test von chip oder connect an, die telekom hat mittlerweile mit abstand das beste netz und nichtmehr nur knapp vor d2. ich hatte mal eplus und nur probleme (ok wenn man keinen wert auf geschwindigkeit legt kann man in großstädten wahrscheinlich auch damit leben)
 
@fgs1982: ich wohne aber nicht in der Großstadt und die Qualität des D1 Netzes hat hier in den letzten Jahren mächtig nach gelassen.
 
@Dexter31: ok mag sein das es nachgelassen hat, mag sein das es am handy liegt kann ich nicht beurteilen, aber denke dem test von chip oder connect kann man insgesamt gesehen schon vertrauen.
 
@fgs1982: wenn ich aus dem Küchenfenster schaue sehen ich den Sendeturm, der gehörte zu mindest vor 10 Jahren (1. Handy) zu D1 und da hatte ich immer vollen Netzanzeige, mit dem Nokia jetzt 1-2 Balken und das Samsung hat gar kein Empfang.
 
@fgs1982: Tja, die Telekom hat die Chip anscheinend gut bezahlt für die testergebnisse. Nicht jeden Mist glauben den Connect und Konsorten schreiben, sondern selber testen!
 
@null_plan: naja glaube nicht das die chip gekauft ist und vermute auch nicht direkt hinter allem eine verschwörung :), ich kann nur in den gegenden wo ich wohne aussagen treffen und da ist t-mobile weitaus besser als eplus (schwankt zwischen edge und kein empfang) und t-mobile an einigen stellen edge mit voller leistung ansonsten umts mit voller leistung. achja ich hab auch noch ein handy mit o2 karte, überall edge mit gutem empfang aber kein 3g dafür aber auch keine komplett ausfälle wie meine freunde bei eplus :)
 
wenn ich das lese krieg ichs kotzen. ich dachte die telekom steckt bis zum hals im wasser und der sparplan bringt nen paar millionen aber nein 1ne milliarde GEWINN. die sollen verdammt nochmal das netz ausbauen und die preise senken und den entertain mist weglassen und die drosselung bei vdsl rausnehmen, dann haben sie mich als kunden.
 
@Odi waN: Ist ein DAX Unternehmen. Der Gewinn ist gewiss nicht auf Kundenzufriedenheit, Leistung und schon gar nicht Neukunden zurückzuführen. Erst gestern habe ich mich mit einem Nachbarn über die Preise unterhalten. Er zahlt 48 Euro für etwas für was ich nur 30 zahle. Seine Reaktion ganz klar - Anbieterwechsel.
 
@Anns: lass mich raten, er geht jetz zu vodafone oder noch schlimmer zu einem kabelanbieter?
 
@Odi waN: Das weiß ich nicht. Kabelanbieter geht leider nicht, denn in unserem Haus gibt es keine Kabelanschlüsse (und das ist keine Pennergegend hier) :/ Ich würde auch gerne zu einem Kabelanbieter gehen. 10 Euro weniger zahlen ist schon ein Argument. Leider nicht möglich.
 
@Odi waN: Das weiß ich nicht. Kabel ist hier leider nicht möglich in diesem Haus, der Vermieter weigert sich. Ich würde sofort ein Kabelanbieter nehmen. Nochmal 10 Euro weniger im Monat ist ein Argument.
 
@Anns: naja irgendwann wirst du auch merken das der preis eben nicht alles ist. ich zahle lieber ein wenig mehr und habe einen service. nein ich bin nicht bei der telekom aber der service funktioniert bei meinem ISP, wenn ich doch mal ein problem habe. was höchstens 1x im jahr vorkommt und dann liegt das problem im dslam wofür keiner was kann.
 
@Odi waN: Service ist etwas, was ich gar nicht haben möchte. Wenn das Produkt funktioniert, wie es angepriesen ist, ist Service nicht notwendig. Das ist zumindest meine Einstellung. Ich bin derzeit bei Alice, seit 6 Jahren. Ich habe nicht einmal Service gebraucht, weil es nie ein Problem gab. Bei der Telekom braucht man Service, darum auch der hohe Preis. Da ruft man mindestens 2x die Woche an. So war es in den Jahren als ich Telekomkunde noch war.
 
@Anns: das ist doch lächerlich oder? möchte mal sehen was passiert wenn du doch ein problem bekommst und keinen service hast und dann wochen ohne deinen anschluss bist.

übrigens ist es auch bei der telekom keine seltenheit das anschlüsse schon länger ohne probleme laufen als alice überhaupt existiert.
 
@fgs1982: Diese "keine Seltenheit" ist mir noch nie unter gekommen. Der Hauptgrund für den Wechsel zu anderen Anbietern ist bei den wenigsten der Preis sondern der Service der Telekom. Weil man ständig weiter verbunden wird, der eine nicht weiß was der andere tut, es dutzende Hotlines gibt. Dieses Problem ist damals wie heute noch das selbe. Bei anderen Anbietern gibt es für Kunden genau eine Hotline. Diese ist für alles zuständig, Thema erledigt.
 
@Anns: bei der telekom gibts auch nur noch eine hotline für alles da kannst du dann sagen obs um rechnung, störung, beratung endgeräte oder weiß ich was geht und wirst dorthin verbunden, sehe das nicht als problem und ich hatte einmal einen ausfall hab das direkt bei nem kumpel online gemeldet und 4 stunden später nen rückruf gehabt.

jetzt schau dir die anderen anbieter an, vor allem diese die nur bei der telekom mieten, da kenne ich kaum jemanden der keine probleme hat, da dauerts ja schon tage bis diese anbieter den fehler der telekom melden weil die hoffen das es sich von selbst löst (kostet die wohl geld wenns an die telekom geht). meine freunde müssen bei problemen mit anderen anbietern urlaub nehmen da die keinen genauen termin bekommen, das ist direkt bei der telekom auch anders.

naja ich bin zufrieden und weiß was ich habe und auf 5€ im monat kommt es mir nicht an :)
 
@fgs1982: Ich bin seit fast 6 Jahren Kunde bei Alice (Im Januar sind es 6) und habe noch nicht ein einziges Problem gehabt. Zumindest habe ich es nicht war genommen, was irgendwann spätnachts passiert - keine Ahnung. Vll. war mal was. Aber ich musste noch nie einen Anruf tätigen wegen einer Störung. In den fast 2 Jahren bei der Telekom hang man wöchentlich bei denen am Telefon. Die haben hier gar nichts hinbekommen. Auf einmal hatte ich dann einen zweiten Vertrag, der dann zurück genommen werden musste. Dann habe ich immer noch 20 Splitter, 7 Modems und diverse NTBA in meinem Keller (Obwohl ich nicht mal ISDN hatte). Irgendwann wurde mir der Anschluss gekündigt, Grundlos. Als ich das reklamieren wollte hieß es, ich könne mir für 99 Euro einen neuen bestellen. Dies war mein Schlusstrich dort
 
@Anns: ich sag ja nicht das auch bei der telekom alles super ist, aber kenne weitaus mehr leute mit alice problemen als bei der telekom.
ich hatte auch nur eine störung seid ich dsl habe und da hatte nen bagger ein kabel kaputtgemacht wofür die telekom auch nichts kann und nen tag später lief alles wieder.
 
@fgs1982: Nachtrag, ich habe noch 4x t sinus 1054
 
@Anns: oh das ist aber dann schon ziemlich lange her :)
 
@fgs1982: joa, wie gesagt, seit 2006.
 
@Anns: Weiter unten schreibst du, bei Telecolumbus zu sein. Nun doch bei Alice?
 
@Odi waN: die preise dürfen sie nicht senken weil die konkurenten dann rumheulen, netzausbau, wofür? Damit die kunden bei den dumpingpreisanbietern höhere bandbreiten bekommen? Klar doch
 
@0711: Die Telekom selbst hat mit Congstar einen eigenen I-Net Discounter.
 
@Anns: ja frag dich mal wieso. Weil sie selbst bei den preisen nicht mitgehen dürfen.
 
@0711: Wo gibt es eigentlich detaillierte Infos dazu? Denn soweit mir bekannt wird der Telekom nur vorgeschrieben welche Preise sie von den Resellern nehmen darf (Tal) aber nicht welche Preise sie selber erheben dürfen. Man ließ es immer wieder, offizielles habe ich dazu nie gelesen.
 
@0711: du hast anscheinend was verpasst oder? alle anbieter haben beschlossen gemeinsam das netz auszubauen. dazu wird der preis nicht mehr reguliert von der behörde auch die telekom darf auf das niveau der anderen abieter gehen aber das machen sie nicht.
 
@Odi waN: Das hab ich in der tat verpasst sofern es einen gemeinsamen netzausbau geben sollte (abseits von mobilfunk), die letzte info diesbezüglich die ich hab ist eine "hypotethische debatte" darüber einen gemeinsamen netzausbau zu machen. Über eine gemeinsame "versorgungspflicht" hab ich überdies auch noch rein garnichts gelesen.
 
@Odi waN: Wenn die Telecom ihr Netz nur für Telecom Kunden ausbauen könnte, würde es vielleicht auch in "ländlichen Gebieten" anders aussehen. Nur ich könnte mir vorstellen, das sich für das, Privatunternehmen, Telecom einfach nicht rechnet Glasfaserkabel, und sonstige Infrastruktur, nach Großenkneten zu legen, wenn dann zu allem Überfluss der Kunde am Ende seine 1&1 Fritzbox anschließt.
 
@Lastwebpage: na zum glück redest du von der teleCom und nicht von der teleKom.
 
@Odi waN: Für mich ist das TeleCom obwohl sie eigentlich Telekom/T-Com,T-Systems, T-Mobile heißen. :P
 
@Lastwebpage: trotzdem ist es falsch, die british, france, china telecom hat nix mit der in deutschland ansässigen deutschen telekom zu tun.
 
@Odi waN: Wieso soll die Telekom auf eigene Kosten das Netz ausbauen und dann dieses der Konkurrenz extrem billig zu Verfügung stellen zu müssen. Bei den Preisen hat die Telekom nicht die freie Hand, die Bundesnetzagentur verbietet der dieser Preisschlachten.
 
@klink: In deinem eigenem Interesse würde ich diese Frage noch einmal überdenken. Wenn die Telekom nicht reglementiert werden würde, würden wir heute DSL Preise von weit über 100 Euro und ein Monopol haben. Die Tekekom verdient mit jedem Reseller Anschluss mit, somit kommt der Telekom auch das Geld für Wartung und Ausbau für jeden Reselleranschluss.
 
@Anns: Woher sollen die Leute auch wissen, daß die anderen Anbieter Kollokationsräume und Leitungen bei der Telekom mieten?
 
@Anns: Klar Verdient die Telekom an der Vermietung der Netze, doch ob sich dann der Netzausbau wirklich lohnt ist fraglich, wenn es sich lohnen würde, würden auch andere Betreibe Netze ausbauen.
 
Ich spare auch seit 7 Jahren, weil ich mich von der Telekom getrennt habe. ;-)
 
@OttONormalUser: Die Ironie ist, das die Telekom ja trotzdem an dir weiter verdient, da der Anbieter den du jetzt hast über die Telekomleitungen geht.
 
@Anns: Muss nicht unbedingt sein, Arcor/Vodafon hat ja z.T. eigene Leitungen
 
@Dexter31: Die letzte Meile gehört immer der Telekom. Und für die muss auch jeder zahlen.
 
@Anns: Die Ironie ist, dass du nicht weit genug denkst, oder seit wann verdient die Telekom am Kabelanschluss?
 
@OttONormalUser: Naja gut, das ist dann wohl die Ausnahme.
 
@Anns: Ich habe mal in einem scheiß SC für Arcor gearbeitet, es kam zwar sehr selten vor, aber ab und zu wurde für "die sogenannte letzte Meile" direkt ein Arcortechniker geschickt.
 
@Dexter31: Das ist ja auch richtig so. 99% der Arcoranlagen stehen in Räumen der Telekom. Außer den Kanelnetzbetreibern kommen alle Anbieter über die Telekom. Und wenn dein Arcor-Anschluß nicht funzt, kommt einer von Arcor. Kommt einer von der Telekom, dann muß Arcor den zahlen.
 
@LastFrontier: Ist die Leitung von der Telekom angemietet darf ein Fremdertechniker im Bereich der eigenen Technik (falls vorhanden) und einschließlich der TAE in der Wohnung gar nichts machen, da kommt immer ein Techniker der Telekom bzw. ein Subunternehmen im Auftrag. Wir hatte damals zwar extrem selten genau für den Bereich auch Arcortechniker beauftragt, die haben doch die Netze/Leitungen die nicht zur Telekom gehörten gekauft und die enden mit Sicherheit nicht in der Pampa.
 
Der Kunde will es billig billig, also wird gespart. Die Telekom ist doch da keine Ausnahme.
 
@iPeople: Nur das "billig" kein Wort ist, was einem als Telekomkunde in den Sinn kommt.
 
@Anns: Du scheinst vergessen zu haben, dass die Telekom nur Druck von außen bekommt. Sie haben die Netze, die andere mitnutzen. Diese müssen gewartet werden, aber den Preis für die Nutzung bestimmen andere. Und schau mal hin, was Du für 49 Euro alles bekommst, also ich finde es nicht wirklich überteuert. Und nein, ich bin kein Telekomkunde, erwäge es aber.
 
@iPeople: Die Telekom hat auch einen Staatsauftrag die Netze auszubauen, welche auch durch Steuergelder mitgetragen werden.
 
@Anns: so völlig überzogen sind die preise bei der telekom auch nicht...wegen 10€ im monat rumfuchsen ist etwas, was ich eher belächel
 
@0711: Es sind 18 Euro im Monat. Da fuchste ich rum, denn so dicke hab ichs nicht.
 
@Anns: Ja, wenn die Telekom einen Staatsauftrag hat (Wo steht der eigentlich?) und dort Steuergelder reinfließen (was ich wo nachlesen kann), dann kann der selbe Auftraggeber nicht kommen und die Mietpreise bestimmen. BTW, das mit den Steuergeldern ist doch lange vorbei. Der Bund ist nur noch zu 13%Eigentümer.
 
@iPeople: Wenn die Bundesregierung einen Auftrag zum Ausbau erteilt, geht dieser an die DTAG. Auftraggeber ist auch Bezahler des Auftrages und dies wird mit Steuergeldern bezahlt.
 
@Anns: Macht die Bundesregierung das? Komisch, wäre mir neu, dass der Bund den Auftrag zum Ausbau gibt und den bezahlt. Kann ich das nachlesen? Und warum ist es dann so schwer, den Ausbau auf dem Land voranzutreiben, wenns einfach nur eines Auftrages der regierung bedarfes?
 
@iPeople: Kommt sogar hin und wieder auf Winfuture.
 
@Anns: Hä?
 
@iPeople: Du hattest gefragt ob man das nachlesen kann. Auf Winfuture stand zu dem Thema hin und wieder mal was.
 
@Anns: wie kommst du auf 18€? bei der telekom gibts 16000 ohne telefonflat (und voip) auch für 29€ und mit normalem telefonanschluss und telefonflatrate für 35€, das ist doch nicht teuer.
 
@fgs1982: Das verstehst du, wenn du dir den ganzen Thread angetan hättest. Derzeit zahle ich 30, ein Nachbar, Telekomkunde, zahlt 48. Wir auch immer sich bei ihm diese Summe ergibt, er sagt er habe nur Internet mit Telefon. Die Differenz ist 18.
 
@Anns: ja 48€ ist doch der plus anschluss mit hotspot flat oder ein entertain. wenn er das nicht nutzt kann er doch ohne probleme nach der laufzeit auf einen anderen tarif wechseln. man muss sich nur drum kümmern. wenn man seinen tarif seid 2006 oder so laufen lässt ist doch klar das sich n 5 jahren was ändert.
 
@Anns: Dein Nachbar sagt - welch Referenz. Der weiß offensichtlich gar nicht, welchen Vertrag er da unterschrieben hat. Und wieder hast Du bewiesen, dass Du auch dazu keine verwertbaren Hintergrundinfos hast.
 
@fgs1982: Wie gesagt, ich weiß es nicht. Es ist nur ne Aussage gewesen. Drauf beziehen sich die 18 Euro.
 
@Anns: die aussage ist ja auch ok nur der telekom die schuld geben das man sich nie um seinen tarif kümmert dafür ist noch jeder selbst verantwortlich.
 
@Anns: dann geh doch mal zu deinen nachbarn und sag ihm, das er in telekom shop gehen soll. Wenn er sein Asbach Uralt Anschluss mal aktualisieren lassen würde, könnte er deutlich sparen. Mein Versicherung prüfe ich ja auch regelmässig auf neue Tarife und meckere nicht nach 2Jahren, das ich mehr zahle.. Augen auf beim Eierkauf! Btw: du laberst so ein stuß
 
@0711: Verglichen mit einem Kabelanbieter sind es sogar 28 Euro. Dafür bekomme ich mir ne ganze Woche satt.
 
@Anns: weiss zwar nicht was du da vergleichst aber hab grad mal geschaut, entertain comfort kostet ~40€...12 mbit bei kabelbw (als beispiel) kosten ~20€...bei entertain comfort hab ich meinen tv anschluss mit abgedeckt...~16€ kostet der bei kabelbw (ich brauch den ja für kabel internet zwangsweise). Ein preisunterschied von 4 € und damit bekomm ich mich keine woche satt.
 
@0711: Bei Telecolumbus (Der für mich theortisch zuständige Kabelanbieter) bekomme ich ein Kombiparket Telefonflat mit Internetflat 16k für 20 Euro (TV interessiert mich nicht, habe ich hier nie mit einberechnet). Bei der Telekom sind wir bei 48 Euro.
 
@Anns: brauchst du bei telecolumbus keinen kabelanschluss um bei dem anbieter internet zu beziehen? Selbst wenn dich tv nicht interessiert. Wie kommst du auf die 48€? Entertain premium (für was?) kostet 45€, entertain comfort 40€, call and surf comfort 35€ (letzteres wäre reine internet + teleflat).
 
@0711: Nope, braucht man nicht. 48 Euro ist die Summe die mir mein Nachbar gestern um die Ohren gehauen hat für Telefon und Internet.
 
@Anns: Die 16er Leitung ohne TV kostet bei der telekom keine 48 Euro. Bei telecolumbus hast Du nur eine theoretische maximale bandbreite, weil Du die mit anderen teilst. Ich bin telekolumbus.-Kunde. Der Service ist mies, die Leistung mangelhaft, das gilt auch für für den VoIP-Mist, der schlecht war. Ich habe alles von TC gekündigt, außer TV. Und selbst das TV-Signal ist mies. Auf Winfuture steht öfter mal was zum Thema Telekom, aber nicht, dass der Bund den Auftrag zum Ausbau gibt und den bezahlt.
 
@iPeople: Der Service kann nicht mieser sein als der der Telekom. Da hier aus der Telefonleitungsowieso nur ~6mbit ankommen, kann es soviel schlechter gar nicht werden. Und auch da heißt es, wie bei jedem anderen Anbieter auch, das subjektive Meinungen nicht zu pauschalisieren sind.
 
@Anns: dann hat er vermutlich entertain premium + isdn (was von der gesprächsquali weit besser ist wie das was die kabelanbieter liefern und einen deutlich höheren leistungsumfang hat). Mag ja sein dass dein nachbar das zahlt aber bei entertain premium ist eben tv mit dabei und bei nur internet (16mbit) + teleflat ist man bei 35€ (call and surf comfort). Das sind die preise die man für die leistung zahlen müsste und nicht irgendwelche premiumpakete oder gar verträge von vor 5 jahren, das zu vergleichen ist nicht gerade objektiv. Btw hab ich grad bei telecolumbus geschaut, vorraussetzung steht da kabelanschluss bzw "so gehts" und für den muss man nicht zahlen?
 
@0711: Ich hatte bei Telecolumbus mal angerufen un nachgefragt zwecks wann die Verfügbarkeit gegeben wäre und ob ich das ganze auch ohne Kabelanschluss bekommen kann und man sagte mir es seie kein Problem. Wenn du mal bei telekolumbus pben auf "Kombi-Angebote" gehst, da gleich das erste Angebot mit der 16k Leitung. Da steht nichts von, das du einen Kabelanschluss dazu buchen musst.
 
@0711: Doch, der Kabelanschluss kostet auch noch extra. Das hat er unterschlagen.
 
@Anns: Ich denke, Du wohnst mitten in Berlin. Das Dir die Telekom da nur 6 MBIT liefert, ist also eher unwahrscheinlich. BTW, alleine die Sprachqualität beim VoIP von TC ist mies. Ich hatte Abbrüche von Gesprächen und Nebengeräusche. Außerdem hast Du vergessen, zu Deinen 20 Euro die 16 Euro für den Kabelanschluss dazuzurechnen.
 
@iPeople: Natürlich kostet er extra, aber er ist optional!
 
@Anns: Hä? Der Kabelanschluss ist Pflicht für Internet und telefonie bei TC. Und wo genau kann ich nun nachlesen, dass die Regierung den Ausbau des Netzes bei der Telekom in Auftrag gibt und Steuergelder in die telekom fließen?
 
@iPeople: Ich bin nicht deine persönliche Suchmaschine. Wenn du etwas nachlesen willst, suche bitte selber danach.
 
@iPeople: Ich wohne eher am Rande Berlins, südwest.
 
@Anns: Du hast die Behauptung aber aufgestellt, also belege sie bitte. Aber da Du schon dabei versagst, die Kosten für den eigenen Anschluss zu überblicken, habe ich da keine Hoffnung.
 
@Anns: Hey, welch Zufall, ich habe bekannte im südwesten Berlins, nahe Stadtgrenze - die haben sogar VDSL der telekom mit TV.
 
@iPeople: Ich bin dir keine Rechenschaft schuldig. Wenn du meine Behauptung widerlegen möchtest, dann tue dies oder lasse es.
 
@iPeople: VDSL ist bei mir leider auch nicht möglich :/
 
@Anns: LOL, warum steigst Du dann in den Thread ein und stellst Behauptungen auf? Ne rechenschaft nicht, aber Du solltest auch nicht daherlabern, wenn Du keine Ahnung hast.
 
@Anns: Auch wenn Du das von der Telekom nicht bekommen kannst, ändert das nix daran, dass Du die Preise falsch vergleichst.
 
@iPeople: Ich vergleiche Preise vollkommen richtig und zwar so, wie es für mich am angemessensten ist. Das was ich brauche, bietet mit Telekolumbus für insgesamt 20 Euro. Danach kommen erst Vodafone, Alice und co. wo es ab 25-30 Euro los geht und irgendwann dahinter die Telekom ab 35 Euro.
 
@Anns: Falsch, bei Telecolumbus bekommst Du nicht den Anschluss UND Internet/Telefon für 20 Euro, Du lügst. Nochmal, ich bin bei Telecolumbus mit dem Kabelanschluss, Internet und telefonie ist optional, nicht umgekehrt.
 
@iPeople: Dann lässt du dich übers Ohr ziehen. Rufe da an, ich habe es getan gerade jetzt zu diesem Anlass. Ein TV-Anschluss (Kabelanschluss ist etwas zu dehnbar) ist optional und nicht von nöten. Only Internet und Telefon ist möglich nur für diese 20 Euro. Rufe an, frage nach.
 
@iPeople: Zumal auf der Angebotsseite absolut nichts davon steht, das eine TV-Anschluss notwendig ist!
 
@iPeople: http://www.telecolumbus.de/index.php?id=3371 lese selbst!
 
@Anns: Komisch, genau das habe ich bei meinem letzten Besuch letzten Monat im TC-Shop gemacht. Auch die Hotline, die ich vorher konsultiert habe, hat mir das gegenteil gesagt. Auf der Seite steht eindeutig, das hat Dir 0711 schon geschrieben, dass ein Anschluss notwendig ist. Dieser bringt TV von Hause aus mit.
 
@iPeople: Wo steht das auf der Seite bei genau diesem Angebot, ich finde es nicht? Werde in den Sternchen noch bei "So gehts". Ich kann 0711 Aussage nicht verifizieren.
 
@Anns: Ähm, ja genau. Das Angebot kenne ich (flattert mir wöchentlich als Flyer ins haus) und Du bekommst es optional für den Kabelanschluss zum dazubuchen. kann es sein, dass der Kabelanschluss bei Dir im Mietvertrag verankert ist? Das würde erklären, dass Du das nicht zusammenführst.
 
@Anns: "technische Verfügbarkeit", Fußnote 1. Und die Verfügbarkeit setzt ja wohl einen Anschluss von TC voraus, der bei Dir offenbar Bestandteil des Mietvertrages ist.
 
@iPeople: In meinem Haus ist Kabelanschluss nicht möglich, der Vermieter weigert sich dieser Baumaßnahme.
 
@iPeople: Nein, das steht bei mir nicht da: 1 Voraussetzung für den Bezug ist die technische Verfügbarkeit. Verlängerung der Vertragslaufzeit um jeweils 12 Monate, wenn Sie nicht 6 Wochen vor Ende der Mindestvertragslaufzeit kündigen. Call by Call (fallweise Auswahl eines Verbindungsnetzbetreibers) und Pre-Selection (dauerhafte Voreinstellung eines Verbinungsnetzbetreibers) sind nicht möglich. Einmaliger Einrichtungspreis von
19,90 €.
2 Bitte beachten Sie für den Wechsel und die Mitnahme der Rufnummern die Vertragslaufzeiten bei Ihrem derzeitigen Telefonanbieter.
3 Nicht enthalten in der Telefon-Flatrate sind Anrufe ins Ausland, zu Sonderrufnummern und in Mobilfunknetze.
 
@Anns: Sorry, aber Du lügst, dass sich die Balken biegen. Wenn Du keinen Anschluss von TC hast, kannst Du auch nicht das Internetangebot von denen nutzen. EOD, ich habe keine Zeit, das Licht für Dich kleine Motte zu spielen.
 
@iPeople: Ich glaube langsam du trollst Oo. Ich habe dir die Fußnoten zitiert und deine Zitate sind nicht wiederzufinden.
 
@Anns: Wenn Du keinen TC-Anschluss hast, kannst Du keine Leistung von denen in Anspruch nehmen, denn die liefern ihre Leistung nämlich nicht über Telefon/DSl-Anschlüsse (steht auch auf der Seite). Willst Du mich verscheißern? Die Technische Verfügbarkeit bezieht sich nämlich genau darauf. Bei vielen ist der Anschluss von TC im Mietvertrag drin, bei anderen (bei mir) nicht, sondern als extravertrag - kommt auf den Vermieter an. Als bitte, lass es einfach, mich für blöd zu verkaufen, weil Du keinen Überblick hast. Das wars von mir jetzt aber, kannst Dir jegliche Antwort sparen, ich werds nicht mehr kommentieren.
 
@iPeople: http://tinyurl.com/cpvgzj7, http://tinyurl.com/cpt5wxp Screenshot des Angebotes. Ein bereits existierender Anschluss ist für dieses Angebot nicht(!) von Nöten! Dies ist meine letzte Aussage in diesem Thread gewesen.
 
@Anns: Da steht jeweils, kein Extra Telefonanschluss bzw kein Extra DSL Anschluss notwendig - Du Genie. Damit hast Du Dich selber widerlegt, denn das bezieht sich darauf, dass Du zum TC-Anschlus keinen Extra Telefon/DSL-Anschluss benötigst, da alles über den Kabelanschluss von TC läuft. Oder wie meinst Du, kommt das Internet in Deine Bude?
 
@iPeople: Aktueller Stand Telekom (10.11.2011): DSL 16000 + Telefon + TV 39,95€
 
@LastFrontier: Das Selbe bei Telecolumbus, wenn Mann alles zusammenzahlt. Also der notige kabelanschluss 16+Inetl/tel 20+ digital basic t5 euro
 
Lieber ne Easybox als ein Speedport.
 
@Zero-11: Ich bin froh noch einen alten Anschluss zu haben. Von diesem NGN Mist will ich verschont bleiben.
 
@Zero-11: Es ist beides Schrott hoch 10
 
@Lon Star: naja ich hab lieber nen Arcadyan (aktuelle speedports) oder nen linksys (cisco) router als den avm schrott mit der hohen eigendämpfung (hab so 1800 mehr bei meinem 16000er)
 
@Lon Star: Also meine Easybox läuft reibungslos ein gewisses Speedport hat mächtig Zicken gemacht.
 
Das ganze ist doch mal ne Lachnummer. Deren Umsatz ist u.a. nur deshalb zurückgegangen weil der Kundenservice unter aller Sau ist. Und die tollen Umsätze aus der "mobilen Internetnutzung" generiert das Unternehmen durch Wucherpreise an Geschäftskunden. Die Privatkunden in dem Bereich haben alle noch alte I-Phone-Knebelverträge. Dann werden noch ein paar Leute entlassen o.ä. und dann heißt es: "Guck mal, wir haben weniger Umsatz und trotzdem deutlich mehr Gewinn". So eine Heuchelei.
 
@heresy: Zurzeit findet bei der Telekom insourcing statt... Also aus deiner Theorie der Entlassungen wird leider nichts.
 
Problem bei der Telekom ist zur Zeit eindeutig die T-Systems, die wohl auch zum verkauf steht. Der Personalchef Sattelberger drückt es so aus: Einige Großprojekte verschlingen zu viel Geld, weil dort mehr Mitarbeiter eingesetzt werden mussten, um Qualität zu sichern. Das drückt voll auf das Ergebnis. Insgesamt liegt T-Systems bei der Profitabilität unter dem Vorjahr. Zudem fehlt es an den Geld von T-Mobile USA, womit wohl schon geplant worden ist..
 
@wrack: Ja, die Zeiten ändern sich... ;) Ich kann mich noch erinnern wo T-Systems das Non Plus Ultra war...
 
Mal ein kleiner Tipp: Entertain geht auch über Satellit bzw. in der Stadt spart man sich die Kosten für das TV-Kabel (17,90€). Das relativiert das Angebot der Kabelanbieter deutlich - auch der Upload ist bei den Kabelanbietern (technisch) stark begrenzt. Hier gehen bei VDSL zB 10mbit.

Das Image der Telekom ist nicht perfekt, ich kann aber sagen, dass sehr viel für das Netz getan und investiert wird, um bei Tests (immer besser als Vodaphone) darzustehen. Hintergrund ist, dass die Telekom nicht über den Preis konkurieren kann (Base, 1&1 zB). Die haben entweder nicht in den Netzausbau investiert (Base) oder haben alles outgesourct (1&1). Die Telekom muss sich aber um den Erhalt der Netze und Leitungen kümmern, was durch die Regulierungsentgelde nicht möglich ist.

Ja, ich arbeite da :)
 
@Anns: Mein Jahr bei Alice war der blanke Horror, DSL mit ständigem
Abbruch, Hall beim Telefonieren, Rückruf nach entgangenem Anruf nicht
möglich, Alice-DSL Box einmal pro Woche resetet, insgesamt vier Stück
erhalten, immer das gleiche Problem. Erst als die DSL Übertragungsrate
von 14000 auf 6000 Zurückgestellt wurde konnte der Anschluß einigermaßen zufriedenstellend genutzt werden. Die Hotline von Alice ist in der Regel für Privatkunden kostenpflichtig. Nach jeder Rechnung mussten die Telefokosten für die Störungen zurückgefordert werden.
Seit vier jahren bin ich wieder bei der Telekom mit DSL 6000 und einer 1a Telefonqualität. Kabek BW ist leider auch nicht billiger da ich
zu den 29,90€ auch noch die Kabelgebühr von 16,50€ dazurechnen muß. Kabel BW hat erst im letzten Jahr Ihr Netz bei uns modernisiert.
 
Telekom war schon vor Saturn bei GEIZ IST GEIL angekommen ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles