CoD: Black Ops - 20 Millionen Map-Packs verkauft

Activision, der Publisher von Call of Duty: Black Ops, hat sich zu den Verkaufszahlen der bislang veröffentlichten Map-Packs geäußert. Bis heute wurden die vier Map-Packs mehr als 20 Millionen Mal verkauft. mehr... Call of Duty, Videospiel, Black Ops Bildquelle: Activision Call of Duty, Videospiel, Black Ops Call of Duty, Videospiel, Black Ops Activision

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nenene... das kann nicht sein: Ein Spiel dass sich gut verkauft und gerne "sicherungskopiert" wird? Man stelle sich vor die ganzen Raubkopierer würden los gehen und sich das Spiel auch noch kaufen... PCO
 
@pco: Wieviele es dann gekauft hätten? Mindestens 7.120.486.002,00 - aktuelle Zahl der möglichen verkauften Exemplare: http://www.geschichtsthemen.de/menschenzahl.htm
 
Scheint sicht wohl richtig gut zu verkaufen, deswegen planen die wohl bei MW3 auch 20 DLCs zu veröffentlichen. Hier nachzulesen: http://goo.gl/q3Ae4
 
@GTXRecon: so lange es noch genug Idioten gibt die auf diese Tour anspringen wird sich daran wohl auch nichts ändern. So kann man schließlich unfertige Spiele verkaufen und Spielinhalte nachliefern die es nicht mehr ins Release geschafft haben. Und die Leute zahlen auch noch dafür.. Bestes Beispiel dafür war Mafia 2!
 
@mrbigfoot: Die Inhalte sind schon fertig, sie werden aber erst später gegen zusätzliche Gebühr freigeschaltet!
 
@mrbigfoot: Ja, und die ganzen Idioten, die sich ein Auto kaufen, wo keine BBS-Alus drauf sind, die sie sich dann extra kaufen, oder eine Soundanlage mit Subwoofer, MP3, Navi und Video. Könnte doch alles schon bei sein, oder?
 
@iPeople: Richtig wäre: Du kaufst ein Auto und kannst Radio, Scheibenwischer, Heizung, ABS, ESP und Airbags erst nach einem Jahr freischalten obwohl sie schon eingebaut sind.
 
Schlechter Vergleich. Ich sag es nur ungern, aber damals wurden Map Packs mit einen Patch kostenlos veröffentlicht.
Es ist mir ein Rätsel warum so ein haufen Idoten Geld für ein Patch bezahlen.

Und wer BBS-Alus kauft ist eh ein beschränkter Proll.
 
und das ganze bei COD MW3 noch einmal^^
ich verstehe nicht warum sich COD so gut verkauft. seit COD:MW hat sich bei der pc version kaum was verändert ausser der SEHR kurze SP (story mässig).
selbe waffen, selbe grafik, selbe spielmodus. verstehe den kauf von MW3 nicht.
 
@GIGU: Genau meine Meinung, es hat sich fast nix verändert. Find schlimm was drauß geworden ist, es war ein gutes Spiel.

Ach ja, ich fasse mal kurz zam, wenn ich das Spiel mit alles Mappacks über Steam kaufen würde dann kostet es insgesamt: 116€ !!!!!
Wer sowas unterstützt is depatt^^... für ein Spiel wo man nur wild im Kreis herum ballert -.-
 
@fevil: das ballern ist ja ok aber nicht zu dem Preis :/
 
@GIGU: das finde ich aus sehr schade. Der SP war in COD 1-4 noch richtig gut, hat danach aber massiv abgenommen...
MW3 habe ich mir trotzdem bestellt, habe MW2 und da sind jetzt alle am Cheaten, so dass online spielen keinen Spaß mehr macht...
Und die trottel, die sich die Map-Packs kaufen verstehe ich nicht. Klar kennt man die ersten "Standard" Maps nach einer weile, trotzdem macht es immer wieder Spaß die zu Spielen. Und ich muss denen nicht noch mehr Geld in den Rachen werfen, fast 60€ für das Spiel ist schon teuer genug.
 
@fenack: und warum unternahm der hersteller nichts gegen die cheater? ja genau, damit sich MW 3 besser verkauft.
 
@GIGU: die Cheater fingen erst an, als BlackOps schon draußen war und dann war WorldAtWar für die nicht mehr relevant, weil es keine Einnahmen mehr bringt. Daher ist es zu verstehen, dass die dort nichts unternehmen.
Und ich hatte mich oben vertan, bei WaW sind die am cheaten, nicht MW2 ;)
Schade ist nur wirklich, dass die Größte veränderung, bzw. Aufgabe an den neuen CoD Versionen immer die Entwicklung der neuen Karten ist und nicht die Entwicklung am Spiel selbst.
 
Ich dachte schon sie meinten mit "Map Pack" das neue Modern Warfare 3 ...
 
sollte jeder doch selbst entscheiden wofür er sein geld ausgibt oder..
manche verrauchen und versaufen 10 euro.. ich kaufe mir maps.

typisch deutsch die debatte..

kauft euch ein leben ..kümmert euch mehr um euren kram :)
 
@goldtrader: Äh nein. Wie oben schon geschrieben. Bei COD1 wurde ich glaube mit jeden Patch zum Spiel auch kostenlos MapPacks mit gereicht.
Dies ist nicht mehr der Fall weile die dumme Masse dafür jetzt Geld bezahlt, was mal Kostenlos war.
 
@Lon Star: die dumme masse sollte selbst entscheiden für was sie geld ausgibt oder ?

die dumme masse kauft ja auch bildzeitung und ..anderen schwachsinn ( aus meiner sicht )
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Infinite Warfare im Preisvergleich