Polizei & IT-Branche schließen Kooperationsvertrag

Die deutsche IT-Branche will zukünftig stärker gemeinsam mit der Polizei im Kampf gegen Computer-Kriminalität zusammenarbeiten. Im Rahmen dessen wurde jetzt ein Kooperationsvertrag zwischen dem Branchenverband BITKOM und dem Landeskriminalamt ... mehr... Polizei, Kriminalität, Cybercrime Bildquelle: puamelia / Flickr Polizei, Kriminalität, Cybercrime Polizei, Kriminalität, Cybercrime puamelia / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
jetzt werden wir alle geknechtet, überwacht und rund um die uhr abgehört!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
@iSUCK: vor allem geknechtet. das vor allem... </ironie>
 
@iSUCK: ja genau! Und die Hauptzentrale der Überwachung ist tief unter der Erde, in Bielefeld....
 
@notme: trägt es den namen Hive möchte ich auch dort Arbeiten xD
 
@psyco363: Du kannst dort nicht arbeiten da es Bielefeld garnicht gibt!
 
@jigsaw: Lass das "DIE" nicht hoeren
 
@jigsaw: Woher weißt Du das es Bielefeld nicht gibt?
 
@notme: Ich hab´ gehört, dass in Bielefeld der Server steht, auf dem die nie angekommenen eMails und SMS gespeichert sind. Direkt neben dem Haufen von Socken, die in den Tiefen der Waschmaschine verschwunden sind. ;)
 
@Mordy: Meine sind nicht in der Waschmaschine verschwunden, meine hat das Sockenmonster gefressen!
 
@eN-t: Das sind Sockenkobolde!
 
@eN-t: Das hier? http://data.mactechnews.de/395824.png :D
 
@iSUCK: Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.
 
Dann wird wohl der neue Bundestrojaner von der BITKOM entwickelt ;)
 
Naja, wenn die Internet-Provider nicht mitziehen. Was ist denn überhaupt aus der Kombination Internet-Provider und Abmahnanwälte geworden?
 
Die, die jetzt wieder groß aufschreien, sind die ersten, die rumheulen und nach mehr Schutz im Internet verlangen und wieder dem Staat Vorwürfe macht, wieso sowas überhaupt möglich sein kann, wenn sie Opfer von Cybercrime ala Klau von persönlichen Daten, Kreditkartendaten, Ebay-Betrug etc. etc. geworden sind. Man sollte nicht immer gleich das schlimmste befürchten.
 
@Gunni72: Nicht das schlimmste befürchten. Ja. Aber die Gefahr für die demokratische Freiheit auch nicht unterschätzen!
 
@Kobold-HH: Darauf achten, ob etwas gegen die Demokratie geht und ohne genaue Information ob wirklich was dran ist rumzuheulen, sind zwei paar Stiefel. Mich kotzt nur die Rumheulerei bei der kleinsten Meldung in der irgendein Staatsorgan und etwas mit IT vorkommt an. Wenn was Vefassungsfeindliches daraus entsteht gibt es doch unzählige Interessierte und fähige Leute, die das rechtzeitig sachlich anprangern. Ich weiß ja ich sollte mich nicht so aufregen, aber ich bekomme einfach nicht den Knoten von meiner Haßkappe auf :-)
 
@Gunni72: Keine Sorge. Die, welche die "Restdemokratie" Verteidigen könnten, werden mit inszenierten "KiPo-Prozessen" mundtot gemacht und oder anders diskreditiert. Die Masse des Wahlviehs kaut artig sein Gras und macht jedes Jahr das Kreuz an der vorgesehenen Stelle. Solange das funktioniert ist alles OK. Und die, welche Querdenken, können nun dank der "Gedankenpolizei" schneller ermittelt werden, da IT und Exekutive besser vernetzt sind und Störer des Frieden erkannt werden, bevor ihre Stimme Gehör findet...
 
@Kobold-HH: Kann es sein, das Du zu viel Verschwörungsfilme geschaut hast? *kopfkratz*
 
@Gunni72: Vielleicht. Aber vielleicht habe ich bei der Tagesschau auch nur mal richtig zugehört.
 
@Kobold-HH: Ich schau mir auch sehr viel Nachrichten an, aber im Bezug auf Demokratieverteidiger und Mundtot mit KiPo machen, ist mir nichts bekannt. Aber mal davon abgesehen, würde es sich doch sicher viel glücklicher und unbesorgter leben lassen, wenn man mal ein halbes Jahr keine Nachrichten schauen würde. Heute wird ja der ganze Grauß, der früher nicht berichtet wurde fast schon live übertragen, den neuen Medien sei dank *ironie*. Aber leider bin ich schon so angefixt, das ich nicht mehr anders kann und so wird man immer depressiver und depressiver, da leider fast nur negative Nachrichten in den Vordergrund treten *seufz*
 
@Gunni72: Da stimme ich Dir zu. Nur leider werden die globalen Probleme auch ohne unser Wissen bis in die Wohnstuben der Bürger getragen. Und wenn die Banken sich in Griechenland verspekulieren, dann muss der kleine Steuerzahler das gerade biegen - Ob er die Zusammenhänge in den Medien nun gesehen hat, oder nicht.
 
@Kobold-HH: Ach die Banken- und Staatskriesen, da wird mir auch ganz übel. Wenns nach den Sensationsmedien gehen würde, dann hätten wir Morgen schon den Weltuntergang. Man kann auch viele Kriesen noch dramatisch verschlimmern, in dem man das ganze noch schön befeuert und somit die Abwärtsspirale kräfig ankurbelt. Wenn man den Eindruck der Medien ungefiltert aufnimmt, dann könnte man denken, ein Weltkrieg steht kurz bevor, und das meine ich nicht nur wegen Israel und Iran. Staatspleiten > Bankenpleiten > Wirtschaftszusammenbruch > Chaos > das Recht des Stärkeren > Mord und Totschlag etc. etc. Ich glab ich schluck mal schläunigst meine Pillen, damit ich das ganze wieder rosarot sehe.
 
@Kobold-HH: GENAU IM NETZ GIBT ES GAR KEINE KIPO ALLES EINE ERFINDUNG DER ÜBERWACHER!!!
 
@iSUCK: Hat er was anderes behauptet ? Ich glaube er redet von Jörg Tauss. Und ich kann mir bis heute nicht vorstellen, dass Jörg Tauss ein KiPo-Liebhaber ist.
 
@Gunni72: hehe du gefällst mir, finde auch man sollte nicht immer alles schwarz sehen. Ich sehe jedoch ein anderes Problem was viele hier zu vergessen scheinen. Was ist mit den ganzen Beamten die dann zur Ermittlung von IT kriminalität abgezogen werden aus dem Streifendienst? Es ist doch heute schon das Problem(gerade erst jetzt wieder) das manche Regionen keine Kohle für Streifenfahrten und komplexe Ermittulng mehr haben und diese vorübergehend einstellen. Also was bleibt auf der Strecke? Die Gewaltverbrecher die eh schon immer dreister werden und der Polizei sowieso schon offen ins Gesicht spucken wirds auf jeden Fall freuen. In diesem sinne denkt mal drüber nach was Demokratie noch wert ist wenn man sich nicht merh vor die Tür trauen kann! Das ist zwar zum glück nicht die Regel, aber die ausnahmen werden leider immer mehr. Und jetzt nen schönen tag nach bei den üblen Weltuntergangstheorien :D
 
@Gunni72: Das sind typisch deutsche Medien. Die nehmen ein Thema und berichten gefühlte 10x am Tag darüber. Und immer von verschiedenen Moderatoren und Reportern. Das heißt immer von verschiedenen Meinungen. In Deutschland ist es ja normal, dass aus einer Mücke nen Elefant gemacht wird. Schon alleine deswegen, weil die deutschen Medien oft Nachrichten aus dem Ausland einfach übernehmen und ab und zu nicht mal gucken, ob die Übersetzung richtig ist (oft bei Iranthemen). Dann noch die Deutsche Presse-Agentur (DPA) die öfters Falschmeldungen veröffentlicht. Ausgerechnet die ist noch die größte deutsche Nachrichtenagentur.
 
@iSUCK: Aber im Netz kann man Tastaturen mit funktionierender Shift -Taste bestellen - Nicht mal teuer!
 
@dozer1980: Die Kohle ist da, aber die wird für andere Sachen ausgegeben. Die Gewaltverbrecher werden nicht dreister - wenn, dann nur die normalen Verbrecher (Raub). Die passen sich halt an - genau so wie in jeder ''Branche''. Ein Gewaltverbrecher dagegen muss sich selten anpassen. Wofür auch ? Gewalt ist Gewalt. Da muss man sich nicht besonders anpassen. Außerdem steigen die Gewaltverbrechen nicht. Die Angst vor Gewaltverbrechen kommt doch nur davon, weil die Medien bei jedem U-Bahnschläger oder sonstigen Sachen aufschreien und auf jedem Sender mehrmals darüber berichten + noch Videoaufnahmen veröffentlicht werden. Und woher kommen die ganzen Videoaufnahmen ? Von den Kameras, die es heutzutage überall gibt. Wenn es mehr Kameras gibt, dann gibt es auch mehr Videoaufnahmen und dann glaubt man es gäbe immer mehr Gewaltverbrechen. So spielen die Medien mit der Angst der Bürger. Für die Politik und für die Polizei perfekt - um noch mehr Überwachungsmethoden aufzubauen. Und wenn es Migranten oder Kinder von Migranten sind (eigentlich Deutsche), dann wird noch mehr geschrien. ''Die bösen Ausländer'' ''Mulitkulti ist gescheitert'' ''Kulturbereicherer''. Aber wenn (so wie beim letzten Mal) gebürtige Deutsche um sich schlagen, dann ist es eher ruhig mit der Hetze gegen Migranten.
 
@ephemunch: Naja ob ich jemand aufs Maul haue und gut ist eine sache aber das Komaprügeln und Abstechen eine andere. Von dem her ist Gewalt nicht gleich Gewalt! Geld ist sicher immer genud da, für die Griechen und unserer Politiker Diätenerhöhung zu beginn der 2. Kriese, wie man sieht aber nie für die Belange des Volkes wie man jetzt gerade wieder an der SPD sieht die die Steuererleichterung die uns rechtmäsig zusteht ablenht. Ich wäre echt mal froh wenn die Politiker wenn um ihre Diäten geht genauso wie gegen das Volk entscheiden würden. Fakt ist die Töpfe schrumpfen die Rechtlage für Polizisten wird immer absurder und es komme zusätzliche aufgaben auf die Polizei zu. Nur kein weiteres Geld! PS: das mit der Hetze ist leider normalität in Deutschland, das liegt daran das wir gerne von einem auf alle schliesen und auf der anderen Seite die Medien nach dem Motto bad news are god news leben. Und das die Menschen gleich von Adolf und Stasi reden bekräftig meine aussage um so mehr!
 
@dozer1980: Komaprügeln und Abstechen gab es auch in der Vergangenheit, aber das wurde damals nicht gerne der Öffentlichkeit präsentiert. Heute sieht man es lockerer und man sieht jeden Abend Bilder und Videos wo welche abgeknallt werden oder sonst was (z.B. Syrien). Geld ist nicht für die Griechen da, sondern für die griechischen Banken. Wobei es auch nicht direkt um die griechischen Banken geht, sondern um die französischen Banken, die in Spanien, Italien und Griechenland jede Menge Geld hineingepumpt haben. Um die Bevölkerung ging es von Anfang an nie. Die Diätenerhöhung, ja das stimmt. Die Steuererleichterung ist schon merkwürdig. Eigentlich ist sie völlig sinnlos und bringen wird die auch nicht viel. Da will die FDP nur paar Wähler locken. Eigentlich kann ich die SPD verstehen, dass sie dagegen ist. Andere Länder müssen sparen und heftige Reformen in kürzester Zeit durchsetzen, aber hier will man mit Steuererleichterungen ankommen, obwohl Deutschland auch überschuldet ist. Anstelle der Steuererleichterung hätte man lieber einen gesetzlichen Mindestlohn eingeführt (die CDU/ CSU & FDP stehen ja nicht so sehr auf gesetzliche Mindestlöhne). Außerdem ist die Reallohnentwicklung in Deutschland miserabel.
 
@ephemunch: Da kann ich dir in allem nur voll zustimmen, wobei ich mich erinner kann dass bei uns nur normale schlägerein gab und wenn wer am boden lag hat man aufgehört. Heute gibt es soweit ich das beurteilen kann kaum noch Schlägereien im alten Sinn sin ausgestorben und wurden duch anschiesendes gemeinsames zusammentreten abgelöst. Wobei es in meiner schulzeit immer hies 1 gegen 1 heute ist es meist mehr gegen 1 oder waffen gegen 1. Jetzt kannst natürlich sagen früher würde nicht so drüber berichtet, ich kann dir sagen früher gab es das bei mir im Umfeld nicht, Heute leider schon und das fängt in der Schule schon an. Und nicht das wer denkt ich beziehe mich auf die vielen Berichte über Ausländer, nein ich meine damit auch die Deutschen.
 
@dozer1980: Ja, gut das stimmt mit den Schlägereien. Wo früher noch 1gegen1 war und man sich nur so lange prügelte bis einer am Boden war. Ab und zu prügelte man sich auch aufm Boden - ist ja auch fair. Heute kommen meistens Gruppen an. Ab und zu noch mit Waffen. Ich glaube das liegt aber alles an den gesellschaftlichen Problemen. Und auch das deutsche Schulsystem fand ich nicht so gut. Wenn in einer Klasse mehr Migrantenkinder bzw. Migranten sind als Deutsche, dann sind Probleme vorprogrammiert. Später wundert man sich über Hetze gegen Deutsche. Ich bin eh dafür, dass das Schulsystem reformiert wird und es nur eine Schule gibt (Gemeinschaftsschule oder so was). Und die Schüler sollten Schulklamotten tragen, damit Mobbing wegen Kleidung vermieden wird. In anderen Ländern klappt es doch auch. Und die Klassen vernünftig gemischt sind. So z.B. 50 % Deutsche und 50 % Migrantenkinder/ Migranten. Und die Klassen kleiner machen bis max 25. Die Lehrer vernünftig bezahlen und immer weiterbilden. Ich erinnere mich an eine mehr oder weniger junge Lehrerin, die völlig überfordert war und nie Grenzen setzen konnte. Die wurden dann ausgenutzt und kaum einer konnte was lernen.
 
BITKOM hat wohl überall seine Finger im Spiel. Diese drecks Lobby-Organisation mit ihren gefälschten Statistiken und Umfragen.
 
@ephemunch: Nun ja, die wollen halt im Trojaner Geschäft ganz fett mit dabei sein. Weiß doch inzwischen jeder, dass die Polizei Trojaner-Stammtische abhält, vermutlich in einer konspirativen Ecke in ihren Terror-Camps. http://goo.gl/V1OLJ
 
Also Deutsche und US IT Produkte meiden.
 
@Menschenhasser: Microsoft Windows? Oh, ich höre schon das brummen der alliierten Minusbomber im Anflug. :-)
 
@Feuerpferd: Schreib einfach stattdessen Apple und Du kannst mit einem satten Plus-Regen rechnen. ;-)
 
allein "Telekommunikationsüberwachung" - is ja n witz - wird dann wohl nicht mehr lange dauern bis das auf EU ebene ausdiskutiert wird. Ey man, nun muss ich selber mal sagen: ihr idioten bullen kümmert euch weder um die sicherheit im echten Leben, noch um irgendeinen andren scheiss RICHTIG und nun aber fein im internet anfangen. Bah - das is so schwach, mir fehlt sämtliches verständnis für solche dussligen machenschaften. ARMUT, GEWALT und Kindesmissbrauch in DE und die guggen wer im WEB doof rummacht. UNGLAUBLICH !!!

Achja darf ich gern noch mit abstimmen - wo meine Steuergelder weiterhin verschwinden ? - hmm nee denk eher nicht !
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles