CIA wirft einen genauen Blick auf Social Networks

Der US-Geheimdienst Central Intelligence Agency (CIA) soll einem Bericht von 'CBSNews' zufolge auch einen genauen Blick auf Soziale Netzwerke werfen. Pro Tag werden angeblich rund fünf Millionen Twitter-Meldungen untersucht. mehr... Usa, Cia, Central Intelligence Agency Bildquelle: Central Intelligence Agency Usa, Cia, Central Intelligence Agency Usa, Cia, Central Intelligence Agency Central Intelligence Agency

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und das soll überraschend sein?
 
@iPeople: ist doch klar das es von der cia überwacht wird, inst ja auch schon jahre ein cia projekt zumindest fb^^
 
@iPeople: japp soll es ;-) gibt schließlich massenhaft leute die die letzten ~10Jahre einen äußerst intensiven langen Schlaf gehabt haben.
 
@Stefan_der_held: Möchte auch mal länger als 5-6h pennen ;-)
 
Moment mal, erstens hat die CIA schon seit Ewigkeiten uneingeschränkten Zugriff auf sämtliche Social Networks und zweitens unterliegt die CIA nicht dem amerikanischen Recht.
 
@Der_da: und welchem dann?!
 
@Ramset: Die CIA operiert international, meinst du wirklich, die unterliegen amerikanischem Recht, wenn die in Schweden Beweise fälschen oder im Irak unbeliebte Gegner ausschalten?
 
@Der_da: doch tun sie.... is doch nix neues das "Geheimdienste" im ausland operieren... ;)
 
@Der_da: Stammtischgeblubber.
 
@Der_da: Du solltest weniger Filme schauen.
 
@Chiron84: Wieso ? Du glaubst das mit Beweise fälschen und das mit Irak nicht ? Solltest weniger Nachrichten schauen. Die Gefangenenflüge (auch von Unschuldigen) hast du wohl schon vergessen. Bestes Beispiel ist Khaled al-Masri. Heute ist er wohl für immer psychisch krank. Iran-Contra-Affäre auch ein schönes Beispiel.
 
@Chiron84: Der CIA hat unter anderem schon rechtschaffene Demokratien gestürzt um üble Diktatoren an die Macht zu bringen. Das ist allgemein bekannt und klar belegt. Oder glaubt ihr etwa "das sind die Guten, die tun sowas nicht"? (ROFL!)
 
@Der_da: Aha. Welchem Recht dann? Mars?
 
Die CIA unterliegt in amerikanischen Belangen eigentlich amerikanischem Recht, in internationalen Belangen theoretisch internationalem Recht. Nun sollte inzwischen bekannt sein, dass die US-amerikanische Regierung sich nicht um internationales Recht schert (IGH wird z.B. gar nicht annerkannt), entsprechend die CIA als ausführendes Organ durch internationales Recht ebenfalls nicht gebunden ist. Im amerikanischen Interesse kann auf internationales Recht gepocht, verwiesen oder geklagt werden, aber es kann im selben Interesse auch völlig ignoriert werden. Die USA verhalten sich gemäß ihrer Interessenslage, so ist es auch mit der CIA. Wenn die CIA Interesse an inner-amerikanischen Daten hat, dann wird sie die nicht direkt abgreifen, sondern über einen kontrollierten Mittelsmann. Die USA foltert auch nach eigener Rechtslage nicht, aber wenn der Bedarf besteht, dann nutzt man eben einen befreundeten Dienst, der nicht dem amerikanischen Recht unterliegt. Die CIA macht was sie will, sie ist nur unter bestimmten Umständen auf eine vordergründige Rechtschaffenheit bemüht. Faktisch unterliegt sie keinem "Recht", bestenfalls bestimmten eigenen (durchaus variablen) Spielregeln. Das hat nichts mit Stammtisch oder Spielfilmen zu tun, das ist nur die Realität - beobachtet, verstanden und bewertet.
 
@Der_da: Ich denke mal das da amerikanisches Recht auch genügen würde, weil sich Amerika sowieso überall anmischt.
 
@Der_da: Selbstverständlich arbeiten sie nach amerikanischem Recht (das ihnen vermutlich so einiges zugesteht zur Erfüllung ihrer Aufgabe, ihnen aber eben auch Einschränkungen auferlegt, so z.B. was Aktivitäten im Inland angeht - die CIA ist ein Auslandsgeheimdienst). Und dass Behörden dieser Art auch für sie geltendes Recht gern mal beugen und ausloten, wie weit sie es ignorieren können, dürfte Alltag sein (siehe auch Polizei und Trojaner, dazu braucht es nicht mal einen Geheimdienst). Und es gilt etwas, das für alle Geheimdienste gilt: Sie brechen die Gesetze anderer Länder, wenn es für ihre Ziele sinnvoll erscheint. Spionage dürfte so gut wie überall verboten sein, doch was tun diese verbrecherischen ausländischen Geheimdienste? Sie spionieren!
 
Da sitzt bestimmt ein Praktikant der einmal am Tag die Trending Topics der Länder aufschreiben muss...
 
Ist ja mal was gaaaanz neues...
 
"Wegen gesetzlicher Bestimmungen ist das Durchsuchen von Nachrichten von US-Amerikanern nicht ohne Weiteres in den Vereinigten Staaten möglich." A) Von welchem Land reden wir hier wo dieses Gesetz gilt? Garantiert nur für die USA. Internationales Recht dürfte das nicht sein. B) Wie schauen diese "Sonderbestimmungen" aus? Google, Facebook und co. dürften diese ja haben, ansonsten hätten diese Unternehmen niemals so groß werden können. Ist Allgemeinhin bekannt das die Daten (unter anderem auch die Nachrichten die diese verfassen) gezielt gesammelt und Verschachert werden für Werbung.
 
@Motverge: Vieleicht gibt es auch in den USA sowas wie Zewckgebundene Einverständniserklärung?!
 
@DRMfan^^: Das bezweifle ich keines Wegs, aber ich bezweifle das Firmen die Daten sammeln und nicht in den USA tätig sind sich um dieses Gesetz gar nicht kümmern müssen. Das schlimmste an der ganzen Sache ist ja das gerade die Amis (und nein, damit ist nicht der 0815 Bürger aus den USA gemeint) so absolut scheinheilig agieren. Unsere Daten bekommt niemand, aber eure wollen wir alle. Die anderen Länder kuschen natürlich davor als wären die USA ihr BigDaddy.
 
@Motverge: Stichworte Fluggastdaten und "Bankgeheimnis".
 
Warum interessiert sich die XYZ-Behörde für sinnlose Kommentare und langweile Gefühlsäußerungen von einzelnen Individuen? Daher gehe ich davon aus, dass OBL noch lebt und zwar in einer Hippie-Kolonie in der Südsee. Er wurde durch ein streng geheimes UBoot der US Marine an die frische Luft gesetzt.
 
@jayzee: OBL sitzt zusammen mit Hussein im CIA-Senioren-Residenz;)
 
@iPeople: OBL?
 
@DRMfan^^: Osama Bin Laden.
 
@DRMfan^^: O = Osama B = Bin L = Laden -> Osama Bin Laden
 
@jayzee: Nein, Unsinn. OBL befindet aktuell in Bielefeld! Da verstecken sich übrigens auch MJ (*M*ichael *J*ackson), AH (*A*dolf *H*itler) und JFK (sollte klar sein). Es wird zwar immer wieder bestritten, dass Bielefeld überhaupt existiert, aber die Wahrheit ist, dass wir nach Strich und Faden belogen werden. Bielefeld hat sich mittlerweile als internationales Rückzugslager für Diktatoren, Präsidenten, Politiker, "tote" Musiker usw. etabliert. In Bielefeld soll auch die Mondlandung von 1969 und die Anschläge von 9/11 gedreht worden sein!
 
@seaman: Blödsinn, Michael Jackson ist auf seinen Heimatplaneten zurück. Du hast aber Elvis vergessen.
 
Central Intelligence Agency - Zentrale Geheimdienst Agentur hat Kontrolle auf die BILD hat Sciencetology unterwandert und und und.... ich könnte ewig so weiter machen.
 
Nun bin ich wirklich erleichtert, dass die CIA nur noch Facebook Insassen ausspioniert. Früher musste man sich da noch Sorgen wegen Echelon machen, da haben die Spione Industriespionage zum Beispiel bei Enercon betrieben. Um Raubkopien von Technologiewissen über Windkraftanlagen zu machen. Dann haben die Spione das Raukopierte auch noch rotzfrech patentieren lassen.
 
"Vorrangig will die Central Intelligence Agency auf diese Weise offenbar Rückschlüsse auf die weltweite Stimmung ziehen können." Wie die Stasi, und alle, die Feinde des Systems sind, verschwinden.
 
Zum Thema CIA verweise ich auf die Interessante Studie von Universitätsprofessor Dr. Reinhold Wagnleitner "Coca-Colonisation und Kalter Krieg", in der über die Machenschaften der CIA aufgeklärt wird.
 
Die Amis sind und bleiben Dreckschweine! Ihre eigenen Gesetze gelten nur für sie und alle anderen nicht! Ich hoffe die lesen auch hier mit.
Dann wissen sie was ich von ihnen halte. Habe sowieso nicht vor irgendwann mal zu den Viehtreibern zu fahren, es sei denn Fiedel marschiert eines Tages da ein und der Sozialismus bricht aus.
 
@Trabant: Jaja, die bösen Amis.. Guck mal rüber zu den wirklichen Schurkenstaaten die Türken etc. Oder unsere "lieben" Nachbarstaaten. Meinst du die oder wir sind besser?
 
@Sheldon Cooper: die FED und ihre schergen kontrollieren alles. FED kontrolliert amerika. amerika die welt und hält sie militärisch in schach. die brd ist eine kolonie und verschwörungstheorien erzählen regierungen selbst :)
 
interessanterweise ist meinen jemenitischen freunden der clan des "osama bin laden" genauso wenig bekannt, wie dessen herkunftsort.
kein jemenite kann clan oder herkunftsort dieser person wirklich angeben.
 
@@non: Decknamen, seit je her.
 
Die Reaktion vieler Araber war schon sehr...naja, in meinen Augen fragwürdig. Nach dem ich gesehen habe, was die mit Gaddafi gemacht haben, ist allerdings sowieso die Moral in einigen arabischen Ländern fragwürdig, natürlich nicht in allen, aber doch in manchen... Und bitte jetzt keine Imam predigt über den bösen Teufel Amerika und seine Lakaien in Europa. Das beste ist sowieso wenn wir uns komplett zurückziehen, auch Wirtschaftlich, und vor allem nicht mehr Eingreifen und unterstützen, ich bin mal gespannt wer dann zu wem gekrochen käme... bis dahin haben wir genügend Krisen selbst hier in Europa zu bewältigen.
 
Was ist jetzt daran die News? Man stelle sich vor es gäbe einen riesigen Platz, auf dem sich Leute aller Welt einfinden und laut ihre Meinungen, Gerüchte, Informationen und sonstwas herausschreien. Sowas wie eine gewaltige zentralisierte Speaker's Corner. Niemand wäre überrascht, ja man würde sogar fest damit rechnen, dass auch Geheimdienstmitarbeiter unter den Zuhörern stehen und dem "Puls der Zeit" lauschen. Warum ist das digitale Analogon also eine "News" wert?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte