Festplatten-Preise im Einzelhandel explodieren

Die durch die Flutkatastrophe in Thailand verursachten Schäden an den Produktionsstätten der Festplattenhersteller haben wie erwartet massive Auswirkungen auf den PC-Markt und es gibt erhebliche Preissteigerungen im Handel. mehr... Festplatte, Hdd, Seagate Bildquelle: Seagate Festplatte, Hdd, Seagate Festplatte, Hdd, Seagate Seagate

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und ich wollte mir gerade eine neue kaufen. Gut, also muss mal wieder bisschen aufgeräumt werden, um Platz zu schaffen.
 
@Slimshadyvader: Ich hatte mir vor ein paar Monaten bei Amazon eine Caviar Blue mit 500gb für 32€ gekauft. Mittlerweile kostet sie dort 119,90€. Es ist also momentan wirklich keine gute Zeit für einen Festplattenkauf!
 
@Slimshadyvader: Einfach aussitzen. Die Preise fallen auch wieder in ein paar Wochen. Abgesehen davon, dass Festplatten nicht nur in Thailand gefertigt werden, wollen sich einige nur an der Not der anderen Bereichern. Allein deswegen darf man jetzt nicht kaufen.
 
@Kobold-HH: "Die Preise fallen auch wieder in ein paar Wochen." Ahja, deine Quelle dazu? Ich habe erst vorgestern mit einem Hersteller gesprochen und aktuell sieht es nicht so aus, als würde sich die Lage vor Mitte Q1/2012 entspannen. Selbst Western Digital sagt, dass die Produktion erst in grob einem Jahr wieder so laufen soll wie sie es vor der Flut tat.. --- Und natürlich werden HDDs nicht nur dort gefertigt, aber ein Teil der nicht gerade klein ist und auch viele Fabriken in anderen Ländern stehen jetzt still, weil einige Bauteile aus Thailand kommen.
 
@Stratus-fan: Dennoch sehe ich es als eine Frechheit von den Herstellern an, die Preise so hoch zu setzen. Man könnte auch einfach die Preise niedrig halten und wenn sie ausverkauft sind, dann sind sie ausverkauft, fertig, aber nein man muss ja die Preise hoch machen, auch wenn es gar keinen Sinn ergibt, außer dass man halt mehr Geld bekommt für eine Platte. Wenn es wirklich nur ein wenig wär, wegen der Gebäudereparaturen, da würde ich dass ja noch verstehen, aber 80€? Das ist dann im Verhältnis definitiv zu viel.
 
@Forster007: LOL? Das hat doch mit den Herstellern in dem Sinne nichts zu tun. Das ist simpelste Marktwirtschaft. Händler A hat ein Produkt vorrätig, das bald zur Neige geht aber die Nachfrage danach ist stetig hoch. Wer da als Händler nicht einen höheren Preis verlangt sollte sich einen anderen Beruf suchen. Denn Fakt ist, dass Geschäfte nicht aus Spaß an der Freude gemacht werden, sondern weil alle Beteiligten sich und ihre Familie ernähren wollen. Genauso wie Unternehmer die Verantwortung für das Wohl ihrer Mitarbeiter tragen. Schon darüber nachgedacht, dass bei anhaltendem Produktionsstillstand ein operativer Verlust droht, der mit den höheren Preisen jetzt auch ein wenig aufgefangen werden sollte?? ... Irre, was für ne Einstellung manche Leute haben..
 
@pinch: und irre, das manche es einfach nicht verstehen. Wenn sie die neu Produzierten Platten dann für ein wenig mehr anbieten ist das in ordnung, aber nicht für die, die sie schon vor der katastrophe produziert haben. Mal eine Rechnung, mit fake Zahlen, aber der Sinn sollte hervorkommen: vor der Katastrophe: Materialkosten 2€, Entwicklungskosten 30€, Montagekosten 15€, Nebenhändlerkosten 15€, Versand 10€: Insgesamt: 72€. Nach der Katastrophe: Materialkosten 3€, Entwicklungskosten 30€, Montagekosten 30€, Nebenhändlerkosten 15€, Versand 10€: Insgesamt: 88€. Das Verhältnis dürfte hier aber stimmen. Bei den Materialkosten kommt es drauf an, wo das Material gelagert, produziert worden ist. und bei der Montage ist der Ausfall mit drin. Wo ist also die 100% Steigerung des Preises? Da man aber gerne die Lage anderer ausnutzt, wird dieser Preis dann doch in die Höhe geschraubt. und wen trifft es im Endeffekt? Wieder die Armen.
Gruß
 
@Forster007: Du ignorierst völlig meine Argumente. Fakt ist: Hier nutzt niemand etwas aus. Das ist zum Teil Selbstschutz und simples ökonomisches denken. Es ist ein simples Angebot-und Nachfrage Prinzip. Warum denkst Du sind Edelmetalle so teuer - weil viele sie haben wollen, aber nur eine begrenzte Menge zur Verfügung steht. Und tut mir Leid - aber bei Festplatten leiden sicherlich viele, aber nicht die Armen. Wenn es absehbar ist, dass in ein paar Monaten wieder alle Preise normal sind, sollte man seinen Festplattenkauf eben nach hinten verschieben. Gruß
 
@pinch: Ist für einen, der die Technik hat, immer leicht gesagt, verschiebe den Kauf nach hinten. Wenn man aber diese Platte jetzt braucht, weil seine Durchgebrannt ist, und man, weil man kein Geld hatte sich keine ersatzplatte hingelegt hat, dann schaut man wieder in die röhre. Und genau das ist bei Armen so. Die reichen interessiert es nicht oder sie haben genug ersatzplatten liegen. die können also warten. Edelmetalle ist was ganz anderes, die vermehren sich nicht plötzlich und können auch nicht angepflanzt werden. Die Festplatten können dahingegend gebaut werden. und wenn es dann die bestellte festplatte nicht morgen kommt, sondern erst in 2 wochen, dann ist das halt so, aber den preis dafür hochzumachen, obwohl man ja angeblich keine platten hat, ist einfach nur falsch. und wo ist bitte der selbstschutz vorhanden? so in der Art: "Yeah, nun kann ich die Käufer noch mehr schröpfen"??? Wenn sie nun für die Produzierten Platten 50€ bekommen für eine Verkaufte platte und damit 5€ Plus machten, ist es das gleiche, als wenn sie, wegen material neukauf nun 60€ kostet und sie trotzdem 5€ Plus machen. Wäre alles in Ordnung. und die Käuferseite wäre auch zufrieden, da die genau das verstehen würden. aber nur wegen einem Engpass, der übrigens nur vorgegaugelt wird, oder einer Katastrophe den Preis so extrem anzuheben ist Ausbeute und eine Frechheit.
Ich möchte hier nämlich mal ein Beispiel anbringen: Passt wie die Faust aufs Auge. Mein Vater hat sich ein Mitsubishi bestellt und das vor der Katastrophe. Da hieß es auch schon, das Auto sei auf dem Schiff hierher unterwegs und es bräuchte Maximal 2 Wochen noch. Zu diesem Zeitpunkt ist das Unglück in Fukushima passiert. Mein Vater musste 2 Monate auf das Auto warten und die Verkäufer haben es auf diese Katastrophe geschoben. Wie kann aber bitte genau dieses Auto, was ja angeblich schon auf dem Schiff hier her unterwegs war, noch 2 Monate brauchen? Richtig, weil sie es nun ausnutzen. Und wenn mein Vater nach den 2 Monaten dann nicht gesagt hätte, er trete von dem Vertrag zurück, hätte er noch länger warten müssen. Es war übrigens ein Mitsupishi Lancer, also ein eher Unterklassiger Wagen zum Hang des Mittelklasse wagen. Wäre hier aber nun ein Reicher schnössel vorbeigekommen, dann hätte dieser es sofort bekommen, da es ja nach der Ansage doch auch innerhalb von 2 Tagen plötzlich ging. Und das ist das Beste Beispiel, dass die Marktleute alle nur das Beste von einem Wollen: -> nämlich das Geld, der Rest ist denen egal.
Gruß
 
@Forster007: Selbstschutz weil: mir ist jetzt leider nicht bekannt ob die Produktion stillsteht weil Wasser die Zufahrtsstraßen blockiert oder weil die Fabriken einfach mal abgesoffen sind. Wäre das der Fall - hast Du eine Ahnung was so ne Fabrik kostet? Und wieviel Verlust es für die Hersteller täglich(!) bedeutet, keine Produktion mehr fahren zu können? Und was soll bitte das Kommentar "noch mehr schröpfen"? Festplatten waren vor der Katastrophe so billig wie nie und wenn man sich mal anschaut, was alles in so einer Festplatte drinsteckt an Material (und was bei der Verarbeitung an Ausschuss rumkommt) oder dass der Transport von da nach Europa gedeckt werden muss, fand ich die Preise für die Dinger zum Teil unmoralisch niedrig. Jetzt vor dem Hintergrund der Nachhaltigkeit und dem Naturschutz. Mein Punkt von vorn bis hinten: die Flut (und nein, die hat sich niemand ausgedacht) wird die Hersteller so oder so richtig viel Kohle kosten. Dann im Voraus noch versuchen etwas davon aufzufangen ist alles andere als eine Frechheit! Und JA, auf/in/an einem Markt wollen alle das gleiche - das Geld vom anderen. Wem das nicht passt, der sollte nicht teilnehmen. Mir ist auch noch immer nicht Dein moralischer Hintergrund klar. Sollen Hersteller irgendwelcher Technikkomponenten jetzt ihre Preise nicht nach ihren Kosten sondern der Betuchtheit der Kunden kalkulieren? Ich meine die frage schon ein wenig ernst, vielleicht sehe ich das ja alles zu rational.. aber wenn ich ein Unternehmen bin und etwas herstelle, dann habe ich in den meisten Fällen das Unternehmen gegründet, um in allererster Linie mir und meinen Mitarbeitern ein Einkommen zu ermöglichen. Je höher dieses Einokmmen ist umso besser. Was ich sagen will: in der Theorie könnten die Plattenhersteller auch ohne Katastrophe einfach mehr Geld verlangen und es wäre in meinen Augen moralisch nicht verwerflich. Wobei: wenn ich die News richtig verstehe sind es ja auch nicht die Hersteller, die momentan die Preise anziehen sondern die Händler die noch Bestände haben. Gruß
 
@pinch: Natürlich sollen sie die Festplatten nicht rausschmeißen und damit dann Miese machen. Da sie es aber vor der Flut gemacht haben, und ich nicht dran Glaube, dass sie Festplatten mit Minus rausschmeißen, da eine Festplatte ja keinen Kunden an einen bindet. somit hat es mit dem Preis funktioniert. Und nun ist ja genau der Knackpunkt, ich sagte ja die ganze zeit nicht, dass sie ihren Schaden vernachlässigen sollen, sondern dass sie den Betrag draufschlagen. Das ist aber auf die Produzierten nicht anwendbar, sondern auf die dadrauffolgenden, da die bis dahin produzierten ja beim Handler sind. Aber die Preise dann halt so extrem zu erhöhen ist halt fies, gemein, oder sonst etwas, aber mit sicherheit nicht die nette art. Außerdem will mir auch nicht in die Birne, wie man als Reicher mehrere Häuser haben muss, oder mehrere Autos besitzen muss, dafür müssen aber andere dann Hungern oder zu einem Gehalt arbeiten, das unmenschlich ist. Der Chef sitzt dafür nur auf seinen vier Buchstaben. Ja ich weiß, so ist nicht jeder Chef, aber die Mehrheit ist leider so.
Gruß
 
@Stratus-fan: Ich sagte ja "Ein paar Wochen". Du meinst 1. Quartal 2012 ist die Prognose, des "Herstellers"? Das sind dann nur ca. 20 Wochen. Also "ein paar Wochen" sind bei mir nicht 14 tage. Und eine Quelle willst Du wissen: Lebenserfahrung. Alles war kurz beeinträchtigt war wurde "überhypt" und platzte nach kurzer Zeit, weil der Markt zögerlich reagierte. Und dann drückt wieder der Konkurrenzdruck zu sehr... Meine Aussage ist absolut richtig.
 
@Kobold-HH: 20 Wochen sind nicht "ein paar Wochen". Ein paar Wochen sind vielleicht 5-6, wir reden hier von ein paar Monaten. Und Mitte Q1/2012 soll sich die Lage entspannen, das ist nicht gleichbedeutend mit "Preise wie vor der Katastrophe".. Und Konkurrenzdruck würde ja voraussetzen, das es wieder genug HDDs gibt um eine erhöhte Nachfrage durch geringere Preise decken zu können. Abgesehen davon schreiben viele der Bereiche eh schon lange Verluste, jetzt noch der Schaden... --- @Forster007: Das ist recht einfach zu erklären. Die OEMs haben Verträge über zugesicherte Abnahmemengen und die gilt es zu erst zu decken. Das heißt am Ende trifft es den Einzelhandel um einiges stärker und da gilt dann wieder Angebot und Nachfrage. Und da will dann wieder jeder in der Kette mitverdienen..
 
@Kobold-HH: Die Preise werden gegen Feb - April wieder fallen jo. Ich bin in der Branche tätig, daher kannst du mir das glauben ^^
 
@fire201: Also stimmt meine Aussage: "in ein paar Wochen" (ein paar ist auch dann ein paar , wenn man es auch schon in Monaten ausdrücken könnte.) - Also: Aussitzen und Tee trinken :-)
 
Ausgerechnet jetzt braucht mein Vater eine Platte, weil die alte kaputt ist. Habe mich gestern um geguckt im Netz. Katastrophale Preise und teilweise nicht mal lieferbar.
 
@nodq: Ja, das sind die "On the Fly"-Updates ... miese Gewinnmaximierung... Sauerei :)
 
@Ðeru: Nee, das ist das Prinzip Angebot -> Nachfrage.
 
@DennisMoore: Ich meinte eher, weil die Festplatte seines Vaters genau jetzt kaputt wird... So ein Zufall! :) Genauso wie immer im Winter irgendwo ein Gasleck ist und im ganzen Haus die Gaszufuhr abgedreht wird (warscheinlich wollen die einfach nur sparen) ... Zufälle gibts :)
 
@nodq: Ich hatte auch gestern mal geschaut. Wollte 2 x 2 Tb für ein RAID 1, aber bei Alternate haben sich die Preise teils sogar verdreifacht!
 
Meine ins Visier gefaßte externe Festplatte hat vor 2 Tagen noch 69 Euro gekostet heute liegt sie bei Amazon bei 99 Euro. Mich wundert es nur, dass auch Ware, die bereits in einem deutschen Lager lagert, von Flutkatastrophen in Thailand beeinflusst wird ...
 
@GordonFlash: ne alte von ebay übergangsweise -.-
 
@GordonFlash: Nunja, also 1. würdest du, wenn du Händler wärst, die Preise bestimmt auch erhöhen wenn du kannst und 2. erreicht man damit, dass die lagernden Festplatten nicht ganz so schnell verkauft werden
 
@Dommix: Ist dennoch ein Unding. Sie machen hiermit wieder Geld, und nehmen eine Naturkatastrophe als Grundlage. Die Festplatten, die sie auf Lager haben, haben sie mitsicherheit günstiger eingekauft, somit könnte man diese auch für günstig verkaufen, bis diese Weg sind. Ob sie diese nämlich nun auf lager haben oder nicht, ist nämlich egal. Ist aber das gleiche wie beim Öl. Die Benzinpreise schnellen von einer Sekunde auf die nächste hoch, nur weil ein Scheich einen Pups gelassen hat. In die andere Richtung geht es aber überhaupt nicht so, sondern braucht tage bzw wochen um wieder runterzugehen, außer der Scheich ... Die Marktwirtschaft ist mitllerweile zu einer Katastrophe geworden und ist nicht mehr Besser als der Sozialismus. Schaue dir nur mal den Unterschied zwischen reich und Arm an. Die Mittelschicht gibt es im Prinzip nicht mehr. Die Armen werden durchgefüttert, war im Sozialismus genauso, und die reichen nutzen das auch noch aus und schröpfen die armen noch weiter. Wohingegen die meisten Hartz4 Empfänger genauso schlimm sind -> liegt zum einen am nicht vorhandenen Mindestlohn und zum anderen am viel zu hohen Hartz4 Beitrag. Ich komme als Student mit ca. 300€ aus und habe hier die Miete und Internetanschluss dadrin einbegriffen. Die Hartz4 Empfänger bekommen 400€ und können sich noch alles kostenlos zusätzlich holen. Die Miete genauso. Haben also im groben 400€ auf die Hand und können damit machen was sie wollen, was man auch sieht -> haben ein Auto, Playstation, guten Fernseher etc... Und wer zahlt das? Richtig, die, die doch arbeiten und nicht viel mehr bekommen als die hartz4 Empfänger. Und sowas ist dann gerecht...
 
@GordonFlash: Angebot und Nachfrage...
 
@Silver_Surfer: Nix Nachfrage. Ist doch noch die selbe Anzahl "auf Lager", die man sofort bestellen sollte. Amazon verrät sich in dem Fall doch selber...
 
@GordonFlash: das weltweite Angebot sinkt, die Nachfrage bleibt
 
@GordonFlash: Es können ja aber keine nachgeliefert werden im Moment ;)
 
@wMAN: Handelslogik is mir wurscht / bin sauer :(
:o)
 
@GordonFlash: Ich habe mir ja erst vor ca. 5 Wochen nen neuen PC gekauft mit samt 2 TB HDD. Die hat damals etwas über 60 € gekostet. Im gleichen Shop kostet exakt diese Platte nun über 200 €.
Das ist schon heftig und ich bin echt froh, dass ich mit nun insgesamt 5 TB im Rechner und 1 TB im alten Rechner gut versorgt bin...
 
@pcfan: Ja klar, meine hat vor 2 Wochen 20 gekostet jetzt kostet sie 75000 :o
 
@WillyWonka: Ironie ist hier bei einer richtigen aussage fehl am Platz.
 
@WillyWonka: Warum so ungläubig? Es kann gut sein was er sagt! Ich habe mir vor 3 Wochen auch 2 2TB Trekstore Platten gebauft. Beide zusammen für knapp 200. Nun kostet eine 199!
 
@GordonFlash: Geld-geilheit, wo was zu holen is holt man sichs, auch wenn man dazu paar Preise verdreifacht ;)
 
Endlich macht es sinn sich SSD zu kaufen xD
 
@psyco363: Bleibt nur zu hoffen dass da die Preise nicht auch anziehen.
 
@psyco363: SSD ist leider ein Himmelsfahrtskommando - würde davon abraten :-/
 
@GordonFlash: Das musst du uns erklären?
 
@puttee: Ich kenne jetzt 3 Leute, denen die SSD in jeweils nicht mal 14 / 30 Tagen abgeraucht ist. Ich würde mir ja auch gerne so'n Ding einbauen, aber das ist mir eine zu hohe Ausfallquote - auch wenn CHIP & Co kräftig die Werbetrommel für SSD's rühren.
 
@GordonFlash: Dann haben deine 3 Leute wohl irgendwas falsch gemacht. Ich habe derzeit 3 SSDs. 2 in meinem Hauptrechner und eine im HTPC. Die älteste hat fast 2 Jahre auf dem Buckel und rennt immer noch. Auch bei den anderen beiden weder Ausfall Erscheinungen, noch Performance Verlust. Alle drei Platten sind von Super Talent.
 
@Akkon31/41: Wieso bekomme ich 1 Minus, wenn die was falsch machen? ^^ Egal - Was kann man denn bei einer SSD falsch machen? ^^
 
@GordonFlash: Die jeweiligen Modelle (+FW Version) und Rechnerkonfiguration wären bei so einer Behauptung sinnvoll zu wissen.

Aber wenn wir hier schon aus persönlichen Erfahrungen eine allgemeine Tatsache konstruieren halte ich mit meinen zwei OCZ Vertex 2 120GB dagegen.
 
@GordonFlash: Ich hab zwar keine SSD, aber soviel ich mir angelesen hab, mögen SSD es nicht wenn sie defragmentiert werden (Vista und 7 defragmentieren im Hintergrund selbstständig). Auch mögen sie keinen ständigen, eher zufälligen, Schreibzugriff (Wie zB durch µTorrent oder Vuze) ... Mhm, mal sehen was Google uns noch im nachhinein erzählen kann :)
 
@Ðeru: Windows macht Laufwerke kaputt. Blöde Defragmentiererei, elende! Mit *Suchdirwasaus* wäre das nicht passiert!
 
@GordonFlash: Bei mir sind 2 SSDs im Einsatz, eine seit AUgust 2010, und eine seit Dezember 2010. Ich habe bisher noch keine defekte feststellen können. Die Probleme deiner 2 Freunde sind wohl statistisch gesehen dem Pech zuzuordnen,
 
@Ðeru: Windows 7 erkennt bei der Installation, ob es auf eine SSD installiert wird und schaltet dann die automatische Defragmentierung und andere Dienste Für diese ab.
 
@GordonFlash: Ich habe jetzt eine SSD seit mehr als einem Jahr im Notebook und seit zwei Monaten auch im Desktop und noch nie ein Problem damit gehabt, weder unter XP noch Win7.
 
@GordonFlash: Hast Du vollkommen recht!! Ich hatte zwei SSDs - beide sind jetzt nicht mehr im PC. Die eine hat sich ganz verabschiedet, auf die andere kann ich seit Montag nicht mehr schreiben (vermutlich Zellen aufgebraucht). Sorry, aber SSD braucht noch eine Weile. Ich rate KLAR zu normalen Festplatten. So sehr langsam sind die nun auch nicht - und die meiste Zeit geht beim Bootvorgang verloren ... und wann bootet man schon mal?
 
@PCTechniker: ... es täte mir wirklich leid, wenn du mit deinen beiden SSDs Pech gehabt hättest. Doch wenn du tatsächlich der festen Meinung bist, dass der Geschwindigkeitsnachteil einer "normalen" Festplatte eh nur beim Booten zum Tragen käme, hast du uns einfach nur einen Bären aufgebunden! Meine Intel X25-M Postville läuft jedenfalls immer noch ohne die geringsten Mucken, und ich denke nicht im Traum daran, jemals wieder auf eine mechanische System-Platte zurückzugreifen ...
 
@Thaquanwyn: Also im Vergleich zu meiner Velociraptor spüre ich subjektiv keinerlei bemerkenswerte Verbesserung. Ich kann sie nicht hören, aber das ist es dann auch schon.
Auf der anderen Seite haben sich bei mir immerhin schon 2/4 SSDs verabschiedet, beide von OCZ. Nur die Intel und eine Asax laufen noch.
 
@Johnny Cache: Bei den raptoren bekomme ich aber einen hörschaden. Ich mag es überhaupt nicht wenn einen die kiste nervt mit geräuschen. Und ja ich zocke auch im wohnzimmer am 42er plasma mit einer passiven graka die neusten spiele. Bei kingston kam es mit den ssds auch zu problemen welche aber an der firmware lagen und mit der neuen firmware gibt es bei der v100 serie keinerlei probleme mehr. Die preise gehen auch schon vollkommen in ordnung meiner meinung nach.
 
@Carp: komischerweise ist meine trotz dem 10k RPM meine leiseste Platte überhaupt. Auf jeden Fall hat es meine beiden OCZ jedes mal ohne jede Vorwarnung erwischt. Mit der Firmware kann das beim besten Willen nichts zu tun gehabt haben.
 
@Johnny Cache: Also ich hatte mal 2 raptoren im raid 1 gespiegelt und die waren ganz schön laut für mein empfinden. Bei den kingston und den intel ssds schien es an der firmware zu liegen. OCZ ssds hatte ich noch nicht in meinen fingern evtl. sogar gut für mich wenn ich es von dir so höre. Denn das ist ja super nervig wenn die einfach so den dienst quittieren. Wie sah es denn dann bei OCZ mit der garantie aus?
 
@Carp: Da ich die Dinger gebraucht gekauft habe gab es natürlich laut OCZs AGBs keine Garantie. Und ganz ehrlich, selbst wenn hätte ich das Ding höchstens noch verschwebelt, denn was nützen mir Datenträger auf die ich mich nicht verlassen kann?
 
@Johnny Cache: auch normale HDD's gehen mal kaputt. Und Leider muss ich sagen, dass bei mir bisher mehr mechanische HDD's kaputt gegangen sind als SSD's (4x Mushkin und 1x OCZ). ich finde, wenn man gebrauchte festplatten kauft sollte man sich nicht wundern, wenn die eher kaputt gehen, da man ja nicht weis was zuvor mit denen geschehen ist, abgesehen davon solange man eine Rechnung hat und die 2 Jahre nicht abgegolten sind würde ich die dennoch einsenden, mir könnten die ja geschenkt worden sein, soll dann keine Garantie mehr vorhanden sein?
 
@Johnny Cache: ... na ja - abgesehen davon, dass ich persönlich niemals eine gebrauchte Festplatte kaufen würde und auch deine "Velociraptor" plötzlich den Geist aufgeben könnte, ist der größte Vorteil einer SSD doch im Endeffekt der rasante Zugriff auf Programme und Dateien. Und da hat selbst dein schnelles Festplattenlaufwerk mit 10.000 rpm nicht einmal den Hauch einer Chance ...
 
@Thaquanwyn: Mechanische Platten würde ich natürlich nie gebraucht kaufen, Elektronik aber sehr wohl. Und wenn die ohne äußere Einflüsse irgendwann den Geist aufgibt ist das einfach nur schwach.
 
@PCTechniker: Zellen aufgebraucht? Wie soll das bitte gehen denn komischerweise ist es so wenn man sich einmal durchrechnet wie lange so ein teil leben kann kann man getrost kaufen. In 10 jahren hat man eh etwas anderes in der kiste und so lange sollen die auch durchhalten an zyklen. Frage mich warum sich das gerücht so hartnäckig hält das sie nur so und so oft beschrieben werden können?! Natürlich gibt es eine grenze aber die erreicht man nicht in 1-2 jahren sondern eher in 9-10 jahren.
 
@GordonFlash: Also meine Vertex hält inzwischen 1 Jahr. Wobei ich sagen muß, dass auch ich so einige Leute kenne, deren SSD`s innherhalb von 2 Monaten abgeraucht sind. Seltsamerweise hatten alle ein Billignetzteil. Wer weiß ob es da nicht zu Spannungsspitzen jenseits von gut und böse gekommen ist.
 
Klar => Angebot und Nachfrage...
 
@Slowhand: Problem dabei ist nur, dass niedrige Nachfrage nicht für niedrigere Preise sorgt, wie sie sollte, sondern ebenfalls für höhere ;)
 
Stell dir vor du verkaufst Kartoffeln und lebst davon. Nun wollen die Bauern, die sonst für Nachschub sorgen, keine Kartoffeln mehr hergeben. Dein Vorrat an Kartoffeln hat sich nicht geändert, da du aber keine neue Lieferung erwarten kannst, wirst du den Preis erhöhen, um die Zeit zu überbrücken und dich trotzdem über Wasser zu halten. Der Kunde ist in jedem Fall verärgert, wird die Kartoffeln aber trotzdem kaufen, weil er schließlich Hunger hat ;)
 
@eisteh: Was du da schreibst ist aber ein verringertes Angebot. Ich sprach von verringter Nachfrage ;)
 
@monte: Das ist ja auch aktuell mit den Festplatten der Fall o.O
 
@eisteh: nennt sich auch gier, denn das produkt bleibt das gleiche wie vorher.
 
Unbedingt abwarten bis das Ganze wieder normal läuft! Jetzt kauft man eben nichts, die Preise gehen hoch, teilweise wird künstlich verknappt um den Preis zu heben usw. Da sollte man als Verbraucher nicht mitspielen und abwarten, ein paar Monate könnte das aber durchaus andauern.
 
@nize: Gerüchteweise sind auch dieses Jahr die Überschwemmungen in Thailand, infolge des Monsumregens, nichts Außergewöhnliches und werden dieses Mal von den Medien nur etwas mehr aufgebauscht.
 
@nize:Wenn das für dich nach nichts Außergewöhnliches aussieht, dann hast du jeglichen Sinn für Realität verloren.

http://www.hartware.net/news_53153.html
 
@joe200575: Wie gesagt Gerüchteweise. Ich habe letzten Sonntag darüber auf Youtube nach Lifeaufnahmen aus Bangkok gesucht und die waren alle nicht so dramatisch wie es hier in den Medien dargestellt wird.
 
@joe200575: Nö er hat schon recht das ist um die Zeit nichts außergewöhnliches. Allerdings kommt in der Regel nicht ganz so viel runter...
 
@noComment: Ich arbeite bei einem IT-Distributor, wir bekommen die Infos aus erster Hand. Glaub mir, das ist diesmal ziemlich ernst, ich hab die Fotos aus dem WD-Werk gesehen. Da ist nix mit medialer Aufbauschung
 
@Turk_Turkleton: OK, aber mich haben die Unterschiede zwischen den hier in den Nachrichtensendungen veroffentlichten Videos und den Aufnahmen bei Youtube schon etwas gewundert.
 
@noComment: Klar, ich war auch nicht vor Ort, und weiß nicht genau wie es dort aussieht, aber zumindest für die ansässige Industrie muss es wirklich eine Katastrophe sein (mal ganz davon abgesehen, dass dort Menschen gestorben sind). Und WD trifft es ja am härtesten, da die nicht nur ihre Motoren, sondern die ganzen Platten dort fertigen. Die Videos habe ich noch gar nicht gesehen.
 
@nize: Ich überlege schon ob ich jetzt einige hdds verkaufen sollte ;). Schlecht kann es für mich dann nicht sein wenn die preise so hoch sind.
 
Zum glück habe ich grade aufgerüstet und noch reichlich Platz
 
Mein Kumpel wollte sich eine kaufen und kennt sich mit den Preisen überhaupt nicht aus. Hab ihn gleich angerufen nachdem ich gesehen habe das die Preise für z.B 2tb von 60/70 Euro auf 200 Euro geklettert sind O.o.
 
Wie die 4TB platte die ich mir holen wollte... 229 davor jetzt 339 -_- unschön. Hab jetzt aus lauter Verzweiflung zwei alte 500 GB Platten ins System gesetzt im RAID1 Modus zu Überbrückung bis das ganze wieder bezahlbar wird.
 
Wie Praktisch, so ne Flutkatastrophe vor Weihnachten
 
@lutschboy: Das hab ich auch gedacht.
 
@lutschboy: Weil ja auch die ganze Welt Weihnachten feiert. Und bei dem Teil, der Weihnachten feiert, ist es ja auch ganz sicher das wichtigste Fest. Oder doch nicht?
 
@wolftarkin: Stimmt ja, Weihnachten ist ja bekanntlich die umsatzschwächste Zeit im Jahr und feiern tut das tätsächlich kaum noch wer. Wo hab ich nur meine Gedanken.
 
@lutschboy: Nach den Jährlichen Erdbeben welche die RAM-Preise hochgeschraubt haben, wollten die Festplattenhersteller auch mal ein Stück vom Kuchen.
 
Es geht noch besser, die SeagateST2000DL003 habe ich vor etwa 14 Tagen für 61,99 gekauft.
Nun wollte ich eine weitere für mein NAS kaufen...
Erst dachte ich ich hätte ausversehen mehrere in meinem Warenkorb platziert.
Derzeit kostet die gleiceh Festplatte 213€!
 
@Nessy: gehmal zu MM wenn du glück hast gibts die noch für 69€ als externe USB3.0 Platte, hab sie gestern noch gekauft.
 
Werden in Thailand nur Platten ab 2 TB hergestellt? Denn wenn man in den Preisvergleichen rum schaut, sind doch nur HDDs ab 2 TB von den Preisanstiegen betroffen. Die 1 TB, oder 1,5 TB Platten haben doch weiterhin einen stabilen Preis, bzw. explodieren nicht bei den Preisen.
 
@Akkon31/41: Oh doch, das tun sie.
 
@Akkon31/41: vielleicht sind die Lagerbestände von denen nicht so knapp wie bei 2TB, die hat man doch in der letzten Zeit wegen Preis/GB vorzugsweise gekauft...
 
@Link: Ok, hört sich garnicht mal so unlogisch an. Die letzten 6 HDDs waren bei mir wirklich nur 2 TB Platten wegen dem Preis/GB.
 
@Akkon31/41: hast du dir die anderen Größen mal angeschaut? Die Händler mit günstigen (alten) Preisen können sie nicht liefern da ausverkauft oder liefern sie eh nicht (wenn man nach den extrem miesen Bewertungen geht) und bei dem "guten" Rest haben sich die Preise für kleinere Platten auch mind. verdoppelt.
 
Schade, man hätte gleich als in den Nachrichten von der Katastrophe berichtet wurde 50 Stück 1TB-Festplatten günstig kaufen sollen, da könnte man jetzt ganz gut was dran verdienen.
 
@mh0001: Genau, nutz die katastrophe in Thailand aus um gewinn daraus zu schlagen, hoffentlich trifft dich der blitz beim scheissen!
 
@intelc2d: Irgendjemand macht immer Gewinn. Warum sollte ausgerechnet man selber nicht derjenige sein?!
 
Vor 2 Wochen 2 Samsung 2 TB gekauft, 130 Euro. Die selben Platten kosten beim lokalen Dealer jetzt 169 Euro DAS STÜCK.!!!!
 
@iPeople: Ich hatte mir auch erst vor nem Monat 2 Samsung 2 TB Platten für 130€ gekauft, gestern gabs dieselben bei Alternate für 220€ pro Stück o.O Hätte ich das mal gewusst, hätte ich mich vor nem Monat mit Festplatten eingedeckt und könnte die jetzt mit Gewinn verkaufen :D
 
@dodnet: Genau, nutz die katastrophe in Thailand aus um gewinn daraus zu schlagen, hoffentlich trifft dich der blitz beim scheissen!
 
@intelc2d: Was bist du denn für einer ?
Die Asiaten graben uns die Arbeit mit ihrem Billig Lohn ab , aufgrund der Tatsache das die Arbeiter dort einen Hungerlohn bekommen und du findest das auch noch toll. Du unterstützt die Ausbeutung der Arbeiter dort wohl , hauptsache du bekommst billige HDD's.
 
@techwork: hab dir zwar ein + gegeben, aber man sollte bedenken, dass es durch die Kataspophe schlimmer geworden ist und genau das meint intelc2d. Es geht nicht um die Billiglöhne...die sind unter aller SAU...und dass nicht nur in Thailand. Dank der westlichen Welt, und Ausbeutern ist eben Sklavenarbeit legal im 21th. Einer verdient richtig und die meisten arbeiten um am Leben zu bleiben...Traurig aber wahr heutzutage. Hätte kein Problem mit steigenden Preisen, wenn zum die "Skalven" ihren Teil abbekommen würden. Nur ist dies leider nicht der Fall.
 
Ich kenn das nur zu gut, ich arbeite im IT-Systemhaus, das ist echt der Wahnsinn, was die Dinger jetzt kosten.
 
Da hatte ich noch Glück am Dienstag bei MM: 2TB im USB3.0 Gehäuse für 69€ :D
 
@Link: die hab ich gestern im MM auch für 69€ gekauft is ne Seagate ST2000DL003 wie wieter oben schon geschrieben kostet bei alternate 213€.
 
@madmaxcompu007: also was da für ne Platte in dem Gehäuse drin ist, hab ich nicht geschaut, Aufschrauben war jetzt nicht unbedingt das Erste, was ich damit anstellen wollte...
 
@Link: Ich hab sie als HDD für meinen HTPC benötigt. Wollte damit nur sagen, dass das noch eine Möglichkeit ist günstig an eine Festplatte zu kommen.
 
@madmaxcompu007: ach so... na bei mir soll das nur ein weiteres Datenlager werden, wollte zwar mit der nächsten Platte anfangen auf diese Trägerlose SATA-Wechselrahmen umzusteigen, aber das muss dann wohl bis zur nächsten Platte warten... EDIT: wer die Platte für den Preis bei Alternate kauft, muss echt nen Schaden haben, die gibts immer noch ab 99€, siehe http://geizhals.at/deutschland/588865
 
@Link: wozu brauch man soviel speicher?bestimmt damit die gvu alles beisammen hat wenn sie deinen rechner mitnehmen oder?
 
@rotti1970: wenn jemand dies befürchtet, sollte er einfach TrueCrypt verwenden, dann schuen die Deppen lediglich auf eine HDD, die scheinbar mit Zufallszahlen gefüllt ist.
 
@rotti1970: Hat wohl ne große HDTV Filmsammlung, da sind die 2TB Platten nur kleine Rutscherle....
 
Gerade jetzt wo meine alte Samsung Spinpoint F1 als Systemplatte so langsam den Geist aufgibt mit Recalibration und Realloctated Counts :((
Hatte dann auf WD Platten nen Blick geworfen aber auch die sind locker 30-60€ teurer geworden und manche Händler schreiben keine Verfügbarkeit bis FEBRUAR! Toller Mist :(
 
kommt leute ... noch ein paar mehr traurige ich-wollte-mir-gerade-eine-neue-kaufen-kommentare ... OMG .... das schlimme ist, dass händler solche situation m.e. auch supergern ausnutzen und schon vor einem realen lieferengpass preise erhöhen.
 
ist das nicht egal?
ich meine ist doch viel wichtiger das die Opfer wieder Klar kommen oder etwa nicht?
 
@Castiel: Die hohen Preise helfen jedoch den Opfern nicht. Die hohen Preise sind nur zum melken der Käufer da.
 
@Castiel: Klar muss man den Opfern helfen aber wie das Feuerpferd schon geschrieben hat nützt die Preissteigerung doch den Opfern nichts also den Flutopfern. Oder glaubst du echt dass sie die Preissteigerung bekommen.
Wahrscheinlich laufen die Fabriken schon fast wieder normal nur will man jetzt Gewinn machen und zwar extrem.
 
Lustig, meine Kumpels haben sich noch gefragt, was ich eigentlich mit nem Blue Ray Brenner anstellen soll, der wäre doch unnötig. Hab selber schon gezweifelt, aber so wie das jetzt aussieht.
BTW, wollte mir auch ne neue schnellere HDD zulegen, da hat mein PC-Guru schon gesagt, dass er keine mehr hat. Hab ihm nicht geglaubt, aber scheint wohl doch wahr zu sein.
 
wir sind immer die gearschten, wenn woanders was passiert !
 
alter verwalter. ich hab mir vor nen Monat für 120€ 2x2tb WD20EARX gekauft.. jetzt kostet eine 200glocken!! einglück hat ich scho bestellt. Übrigens stell ich die jetzt zum verkauf für 150€ je platte :P
 
Neij, hab vor 2 Tagen ne 1 TB Western Digital verkauft für 25 inkl. € da gibts heut bestimmt nen Fuffie für^^
 
@Korb123: eher um die 60-70€ :) in den foren marktplätzen will jeder sein geschäft rausschlagen.
 
Ich hatte wahnsiniges glück. Habe mir 4 mal 3TB von WD bestellt für CHF 139.- das stück und am nächsten Tag war der Stückpreis schon bei CHF 239.-!
 
Wat iss denn nu mit dem sg. Standortvorteil ( billige Arbeitskräfte ) wenn 25 % des Jahres die Produktion schwankt oder gar gänzlich ausfällt ? Da hoffe ich ja nur das die X-MAS-HD nicht auch gestrichen wird ( Weihnachtsfest-Platte ). Wetten wenn die dann wieder auf den Trockenen sitzen bleiben die Preise HOCH oder fallen zumindest nicht analog zum Wasserstand ???
 
Ich hab 10 ersatz festplatten/ pro.1tb) hier liegen. Lach "lach"
 
Bin gerade auch vom Stuhl gefallen, meine FP von Samsung HD103sj ist von 49,95 € auf 159,95 € gestiegen....(schon der Hammer). Hoffentlich explodieren die Preise für Mainboards und CPU nicht, werde mir ende des Monats was neues einbauen....
 
... wer heute kaufen muß, ist definitiv nicht zu beneiden ... ;-))
 
Was ich in der News nicht verstehe: Im Text steht, dass Samsung und WD nicht mehr zu Distributoren nach Taiwan liefert. Was hat das dann mit den Preisen in Deutschland zu tun, zu deutschen Distris liefern die doch noch, oder nicht? Oder bestellt Deutschland bei den Distris in Taiwan???
 
Ihr heult ihr rum wegen den Preisen der Festplatten - mal darüber nachgedacht wie es den Menschen dort in den Gebieten geht????
 
@Asesino323: Hab ich vor ein paar Tagen auch mal was zu geschrieben, Interessiert hier aber keinen. Thailand ist weit weg...
 
@Manny75: Ehrlich gesagt, was juckt "uns" Kapitalisten das Schicksal anderer. Jeder für sich und Gott für uns alle. Hart aber so ist es nunmal auf der Welt, Kapital ist eben mehr Wert als Leben. Den letzten beißen die Hunde. PS: Wenn ich mir das Schicksal der Opfer anschauen will, brauch ich nicht bei WinF. die News beachten!
 
@KlausM: Solange es uns Kapitalisten gut geht interessieren wir uns nicht für andere. Aber wehe es fackelt mal einem Das Haus ab, oder das Auto ist kaputt. Dann ist das Geheule groß und es wird in den Nachrichten geheult und gejammert. Sieht man aber andere Menschen auf der anderen Seite der Erde, die alles verloren haben oder am ertrinken sind, wird da nur müde drüber gelächelt, da es einen ja nicht betrifft.
 
@Manny75: Stimmt, wenn man aber danach gehen würde...wär mein Leben, durch Schicksale anderer, vor Mitleid nicht mehr lebenswert. PS: Auch die Betroffenheit allein, wird den Opfern wenig helfen.
 
@Asesino323: Im Grunde gebe ich dir absolut recht, das ist allgemein ein Problem. Aber ich finde wir dürfen ruhig über plötzlich gestiegene Preise meckern. Im Prinzip geht das Geld was die Platten mehr kosten ja nicht an die Opfer, sondern wandert in die Taschen der Händler. Also Leute: Statt 100 Euro für ne neue Plate mehr zu zahlen lieber in 2 Monaten kaufen und dafür 20 Euro nach Thailand spenden :)
 
Wollte mir zwar auch demnächst ein neues System basteln, aber dann warte ich halt noch ein bißchen länger. Wer weiß, vielleicht schlage ich dann zwei Fliegen mit einer Klappe. Ich bekomme die Festplatten wieder günstiger und vielleicht sogar Ivy Brige statt Sandy Bridge. Immer positiv bleiben ;)
 
Und da sie bei den OEMs wegen langfristigen Verträgen die Preise nicht erhöhen können, versuchen sie es beim Endkunden. Und der wird nun den Einkauf so stark zurück fahren, wenn er nicht dringend eine Festplatte braucht, dass sie in paar Monaten zu volle Lager und nicht zuwenig haben und die Prognose für den Arsch ist.
 
Sollte jemand eine günstige neue 1 TB Platte benötigen, einfach eine externe 1 TB Platte für 44 Euro bei Euronics (Angebot ab 4.11.11) kaufen. Funktionsweise der externen Paltte prüfen, dann Platte ausbauen und man hat eine 1 TB Platte für 44 Euro.
 
@drhook: hab ich auch schon mal gemacht, externe 2 TB für 69 Euro, leider war ein Hitachi-Schrott drinn -.-
 
Ja, ist schon alles verrückt! Habe vor 4 Wochen noch bei Saturn ne hochwertige WD-Festplatte und zusätzlichem USB-Anschluss (1,5 TB, 3,5 Zoll) für 55 Euronen gekriegt:-)).....und vor 4 Wochen ging es den Festplattenherstellern genauso schlecht wie heute.....
 
Jetzt haben sie wieder einen vorgeschobenen Grund ihre vollen Lager in Europa gewinnmaximierend zu veräußern, aber wenn kaum jemand den überteuerten Rotz kauft, fallen die Preise wieder ins Bodenlose. Vermutlich haben die aber auch gemerkt, dass ab 3 TB nur Probleme mit den USB-Controllern und Betriebssystemen auftreten, daher schnell 2TB und 1TB verteuern ;)
Und wer sagt denn, dass alle HDD-Hersteller im Überflutungsgebiet liegen? Im Grund ein gieriger Versuche schnell Kasse zu machen, was ich aber echt übel finde, dass die gleichgeschaltete "Presse" sofort alle bekloppt macht, als wenn es morgen keinerlei Platten mehr gäbe...mehr kritische Stimmen wären mir lieber, als Papageien, welche Alles was sie aufschnappen unreflektiert weiter plappern.
Nachtrag: "bis Mitte November...", okay das richt auch nach dem üblichen "Weihnachtsgeschäft", denn Mitte November ist das Geschäft zu Weinachten für die Hersteller gelaufen ;)
 
Sollen sie, die Händler, schön schachern. Man kann nur hoffen, dass der "brave" Kunde die hohen Abzockpreise gekonnt ignoriert. Kann ja nicht angehen, dass man so abkassiert werden soll. Schon dafür müsste es gesetzliche Regelungen geben!

LEUTE KAUFT NICHT BEI ABZOCKERN! KM, MF, AL und wie sie alle heissen. Miese Bande ist das! Sorry, bin gerade wütend! ;-)

Die Preise fallen eh wieder, sollen die Händler solange bis zum Sankt Nimmerleinstag drauf sitzen bleiben!

Have a nice day, anyway! :-P
 
Gibt ja zum Glück noch genug Shops, bei denen die Flut-Nachricht nicht angekommen ist. Gerade noch eine WD Caviar Green 2TB für 64€ inkl. Versand bestellt. Und es sind auch noch welche da. Wobei ich jetzt auch nur bestellt habe, weil ich wirklich eine brauche.
 
vorallem dass hersteller die preise pushen obgleich keine werke von denen betroffen sind ("einfach mal auf den fahrenden zug aufspringen")
 
Ich habe gestern am 05.11.2011 im MM eine externe 3TB WD Elements um 119€ bekommen. Die 2,5TB Ausfürung gabs für 99€, die 2TB für 79€ (alle externe WD Elements, nur USB2.0, egal)... Alle Platten gab's noch zu normalen Preisen, auch von anderen Herstellern. Bei Amazon kostet die 3TB WD Elements ab 206€, 2,5TB ab 179€ und die 2TB ab 120€... Preise vom 05.11.2011. Quelle http://www.amazon.de
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles