1,2 Millionen neue Breitbandanschlüsse im Festnetz

Die Zahl der kabelgebundenen Breitband-Anschlüsse ist auch im vergangenen Jahr weiter rasant gestiegen. 1,2 Millionen neue Anbindungen kamen hinzu, davon jeweils 600.000 per DSL und 600.000 per Fernseh-Kabel. Das teilte der IT-Branchenverband BITKOM ... mehr... Internet, Netzwerk, Kabel, Ethernet Bildquelle: Studio Associato di Ingegneria dell informazione Netzwerk, Kabel, Ethernet Netzwerk, Kabel, Ethernet Studio Associato di Ingegneria dell informazione

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
gute Preis-Leistungs-Verhältnis - Ja nee is klar, darf ich lachen. So ein Schwachsinn.
 
@CJdoom: Hab nen 32.000 Kabel dslflat Auf'm Lande. Mit felefonflat für 19,90 EUR. finde das durchaus ein gutes p/l Verhältnis. Gerade wenn du da mal bei anderen Ländern schaust.
 
@CJdoom: Krieg fuer 50 Euro ne Telefonflat (nicht genutzt) und 100 MBit bei KabelBW. Voll guenstig
 
@-adrian-: ich zahl 40€:)
 
@CJdoom: Alle Kabel Anbieter schmeißen mit ihren billig Produkten um sich. Der Grund wieso es günstig ist? Das sieht man dann wenn mehr und mehr es nutzen im selben Umkreis. Und wenn man mal wirklich Support braucht oder wenn mal Störungen auf treten, weil dann ist Ende mit schön und günstig. Was auch enorm stört, Kabel Anbieter verteilen nur alle paar Monate eine neue IP (war zumindest so bei ish/Unitymedia immer). Finde ich persönlich nicht so prickelnd.
 
@nodq: Also normalerweise kommt, wenn irgendwas nicht stimmt, je nach Dringlichkeit nach 1 Tag oder 2 Tagen ein Techniker kostenlos bei dir vorbei und misst deine Anschlüsse durch und behebt gegebenenfalls den Fehler sofort, und das alles kostenlos (bin hier bei Kabel Deutschland). So zuvorkommend wurde ich eigtl. noch bei keinem Anbieter behandelt. Spätestens seit der Umstellung auf DOCSIS 3 sind die Probleme mit der Überbuchung ziemlich reduziert worden, jedenfalls liest man nur sehr wenig von sich beschwerenden 100MBit/s-Kunden.
 
@nodq: Ja, ist schon ein extremer nachteil auf Dienste wie dyndns zu verzichten da man temporär mit einer statischen ip adressier bar ist. Oh junge. die ip kannst du auch bei einem kabelanbieter jederzeit ändern. Unitymedia hat und tut in hessen gute dienste. das es zur primetime zu geschwindigkeits einbußen kommt muss nicht immer am isp liegen. und 50€ für 128mbit, telefon und tv halt ich für gerechtfertigt, wenn ich überleg das ich vor 3 monaten noch dsl light für 45€ bezog.
 
@nodq: MAC Adresse ändern im Router= Neue IP. Habe Cable 100/7Mbit in der CH. Lade um die 12MB/s von 1click hosters. Bin voll zufrieden...
 
"Im Jahr 2014 sollen 75 Prozent aller Haushalte Zugang zu Anschlüssen mit mindestens 50 Megabit pro Sekunde haben."

als wenn davon jemand in den bisherigen "weißen Flecken" profitieren würde... *Kopf gegen die Wand*

Wenn die TV-Kabelbetreiber es geschickt anstellen, könnten sie damit die weißen Flecken abdecken und sich somit langfristige Kunden erschließen.
 
@chippimp: Das 50 Megabit ist wohl eher ein Tipp- und Kommafehler. Heist wohl eher 0,5 Megabit ;)
 
@chippimp: Das Problem ist, das sich der Ausbau der weißen Flecken für die Kabel-TV-Anbieter genau so wenig lohnt wie für die Telekom. Sonst hätte ich bestimmt schon eine schnellere Anbindung... ;-)
 
@Donnerbalken: da arbeitet die T-Com aber eher nach dem Motto "haben wir nicht nötig, weil hast ja Internet mit Schneckentempo und jetzt hör' auf die zu beklagen!"

Die Anbieter sollten hier in die Pflicht genommen werden - nutzt ja nix... und wenn jeder Anbieter 5 Euro mehr verlangt, macht das nun auch kaum etwas aus... dafür dass die anderen Flächen ausgebaut werden.
 
@chippimp: DA muss ich Dir allerdings Recht geben!
 
Letztes Jahr kamen 2.1 Millionen Neuanschlüsse hinzu, insgesamt haben wir laut der Meldung 23 Millionen DSL-Anschlüsse. Bei einer konstanten Steigerung von knapp 10% erreichen wir deren angepeiltes 75% Abdeckung der Bundeshaushalte erst...
 
Wieviel Haushalte gibt es Deutschlandweit denn?
 
@-adrian-: google doch
 
@CJdoom: Keine Zeit - muss arbeiten
 
@-adrian-: Knapp über 40 Millionen.
 
Finde ich ja nett, wenn die Technik ausgebaut wird, noch netter wäre, wenn im Zentrum einer Stadt von über 50.000 Einwohnern, mehr als 2000er DSL anliegen würde (Nordhausen/Thüringen)!
 
@urgixgax: offizielle Definition ist ja immer noch 128Kb/s, aber selbst die inoffziellen 1Mb/s sind nicht mehr zeitgemäß
 
Ich fühle mich trotzdem so als ob ich ein Holzmodem hab, mit kurbel dran... Ab und zu Kurbelt er unregelmäßig und ich hab paar Stunden nen riesen Lag!
Davon werd ich eh nichts mehr merken, hier im Dorf.
 
LTE hin oder her, solange es keine ECHTEN Flatrates dafür gibt wird das nie ein Hit und bleibt immer nur eine Notlösung nach dem Motto: "Das oder Nix!"
 
@Pilzeman: sehe ich auch so, denn zu den Preisen, sollte es wirklich Flatrate sein und nicht nur so heißen...
 
Na dann geht den P2P-Abmahnabzock-Rechtsverdrehern ja so schnell das Futter nicht aus!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!