Chipsätze: Nokia schließt Lieferdeal mit ST-Ericsson

Der Chiphersteller ST-Ericsson wird künftig Prozessoren für Windows-Phone-Geräte des finnischen Herstellers Nokia liefern. Damit endet auch das bisherige Qualcomm-Monopol bei WP7-Smartphones. mehr... Smartphone, Nokia, Windows Phone 7, Nokia N800 Bildquelle: Nokia Smartphone, Nokia, Windows Phone 7, Nokia N800 Smartphone, Nokia, Windows Phone 7, Nokia N800 Nokia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der Artikel ist unlogisch. Nur, weil man JETZT einen Deal unterzeichnet hat, geht der Autor davon aus, dass auch JETZT SOFORT die neuen Chips verbaut werden? Wie kommt man zu solch einer komischen Annahme? Zumal die Frage wäre, in was für ein Windows Phone sollen die gebaut werden? Es gibt nur zwei Nokia WPs, welche bereits vorgestellt wurden und bei denen diese Chips nicht zum Einsatz kommen. Also ist doch völlig logisch, dass diese erst irgendwann in der Zukunft geliefert und verbaut werden. Ein neues Smartphone wird ja auch nicht innerhalb weniger Wochen entworfen und serienreif gemacht. Sowas dauert viele Monate. Und dass MS die Restriktionen nächstes Jahr bereits lockert, ist doch ebenfalls schon bekannt. Ich verstehe also die ganze Problematik jetzt nicht. Die einzige News ist lediglich der Deal. Alles andere ergibt keinen Sinn.
 
@sushilange: Fragen wir mal andersrum: Wir kommst du darauf, dass sie diese Partnerschaft eingehen, wenn sie nicht von den Vorteilen profitieren wollen? Dann hätten sie doch weiter den Einheitsbrei verbauen können. Die werden schon Idee haben, warum sie das tun.
 
@Lay-Z187: Darum geht es doch gar nicht? Natürlich werden sie die neuen Chips demnächst in Windows Phones verbauen. Im Artikel klingt es aber so, als wäre dies ja völlig unnmöglich und total unverständlich, weil es ja überhaupt nicht erlaubt sei. Und das ist doch alles vollkommender Quatsch. Da die Chips weder im 710 noch im 800 verbaut werden, sondern in irgendeinem neuen Phone, was irgendwann herauskommen wird. Und bis dahin wird es auch seitens MS erlaubt werden. Schließlich gibt es bereits jetzt schon Pläne für die nächsten zwei Spezifikationen seitens MS.
 
@sushilange: Recht haste. Aber vielleicht fühlt sich MS so angetrieben, die Spezifikationen schneller zu lockern. Wenn das schon passiert wäre (auch wenn man es nicht braucht!!!), hätte ich wahrscheinlich schon zu einem WinP7-Phone gegriffen... Für Technik-Enthusiasten ist die Plattform aber leider bisher recht uninteressant...
 
@sushilange: "...geht der Autor davon aus, dass auch JETZT SOFORT die neuen Chips verbaut werden". Wo steht das?
 
@witek: "Interessanterweise darf Nokia nach derzeitigen Stand die Chipsätze aber eigentlich gar nicht verbauen: Bei NovaThor handelt es sich nämlich um Mehrkern-Chipsätze, was aber laut den zuletzt zwar etwas aufgeweichten, aber immer noch strikten Microsoft-Vorgaben bezüglich der WP7-Hardware (Chassis 1) derzeit gar nicht gestattet ist. " Absolut irrelevant, da die Chips zum jetztigen Zeitpunkt nicht verbaut werden. Des Weiteren habt ihr bereits selbst die News gebracht, dass Dual Core mit Apollo (WP 8) gegen Ende nächsten Jahres erlaubt sein wird.
 
@sushilange: Dass Nokia zukünftig Dual Core-Prozessoren von ST-Ericsson verbauen wird, ist bestimmt schon seit einem halben Jahr bekannt (damals wurde schon von einem Sprecher von ST-Ericsson mitgeteilt, dass Nokia wohl eine der ersten Dual Core-Smartphone mit WP7 rausbringen wird; Nokia hat auch sonst bisher größtenteils Chipsätze von ST-Ericsson verwendet).
 
@Goodplayer: Richtig, an diese Pressemitteilung kann ich mich auch noch gut erinnern. Damit hätte sich dann auch die Fragestellung erledigt, ob Microsoft von dem Deal wusste. Spätestens nach dieser Pressemitteilung wahrscheinlich aber schon eher, gabt es da sicher Gespräche zwischen Microsoft und Nokia. Geht ja auch gar nicht anders, nach her hat Nokia die Hardware fertig und WP bietet keine passenden Treiber, Unterstützung, bzw. Optimierungen. Letztlich ist das ja sowieso alles für WP8 Mitte 2012 geplant. Auch für andere Hersteller. Der Termin würde sich dann auch mit Nokias Entwicklungszeiten decken, denn die liegen leider bei 9 Monate plus pro Modell :-|.
 
Microsoft hätte Mindestanforderungen an die Hardware stellen sollen, warum nach oben Grenzen festlegen?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum