Experte: China ist im Cyberwar keine reale Gefahr

Bei den Cyberwar-Drohkulissen, in denen insbesondere die USA China zu einem massiven Risiko für die nationale Sicherheit aufbauscht, handelt es sich um nichts weiter als unbegründete Propaganda. Zu diesem Schluss kommt der australische Forscher ... mehr... China, Militär, Volksbefreiungsarmee Bildquelle: Wikipedia China, Militär, Volksbefreiungsarmee China, Militär, Volksbefreiungsarmee Wikipedia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Trotzdem: Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste...
 
@GordonFlash: Genau. Wer weiß schon, wie viel Geld China dem Herrn Ball für seinen Bercht geboten hat. ;) ;) ;)
 
@GordonFlash: Das erste Porzellan kam aus China - die wissen also wie man mit einer solchen Kiste umgeht ;-)
 
So so, ein "Experte"... Mal schauen ob er Recht hatte, ich denke eher nicht!
 
@fleischi: ja, ein experte, der "schätzt" ... wir sind auch experten, daher sollte man das nicht zu eng sehen... wenn bisher nichts bekannt ist, dann sagt das auch etwas über die qualität eines schadcodes aus ................
 
Finde es schwierig eine solche Aussage auf Eine Milliarde Menschen anzuwenden. Habe das Gefühl, dass man irgendwo in China sehr wohl in der Lage ist einen Cyberwar zu führen.
 
@pope: Und wenn nicht kopieren sie die Angriffstechniken.
 
Mag ja sein dass es auf die 0815 User zutrifft, aber falls es spezielle Einrichtungen für Cyber-Angriffe/Abwehr gibt, werden diese auf höchstem Niveau sein. Von dem her wieder nur mal eine pauschalisierte Hypothese...
 
Dann kaufen die halt Expertise ein. Gibt ja genügend Blackhats die sowas gegen Bares erledigen würden. Und das auch noch außerhalb der chinesischen IP Ranges... Der Wille ist bestimmt vorhanden, zu verführersich ist die ganze Angelegenheit.
 
Meiner Meinung nach eine komplett naive und gefährliche Haltung. Schurkenstaaten wie China sollte man bei solchen Sachen auf keinen Fall unterschätzen.
 
@Xiu: Richtig. So zu tun als wenn man es nicht könnte, ist doch die beste Tarnung. Scheint eher so, als hätte der "Forscher" die letzten 15 Jahre im Tiefschlaf verbracht, oder er wollte nur mal, wie so viele andere, in den Medien auftauchen.
 
ach wieder son experte der meint zu wissen wie es in ganz china ausschaut... das ist kaum besser als die oben erwähnte usa propaganda aktion gegen china ;)
 
Der wird sich noch wundern...was für einen Sch...ss er da erzählt hat. China ist DIE Bedrohung für uns alle.
 
@alh6666: Kannst du deine Aussage mal begründen?
 
@skyjagger: Ich kann das begründen, denn ich bin Experte! :D reicht das? ^^
 
@craze89: ja :D
 
@skyjagger: Der hat keine Begründung - typisch. Er hat wohl Angst vor den Chinesen an sich und nicht vor dem Staat. Eigentlich sollte er Angst haben vor den deutschen Politikern, die versuche chinesische Investoren anzulocken um Europa halten zu können.
 
Warum sollte China einen Cyberwar führen wollen? 2 Monate totaler Exportstopp sollten genügen, um die westliche Welt in die Knie zu zwingen. Eigentlich wäre es ausreichend, Foxconn mal 2 Monate stillzulegen... Geldreserven um das durchzuhalten hat China doch genug.
 
@Tyndal: Sehe ich genauso, China hat uns in der Hand.
 
augen auf beim reiskauf
 
Nur weil der "experte" nichts finde konnte heisst es nicht dass da nichts ist...wär ja auch auch achön blöd alles zu zeigen.
 
in den sechsziger jahren waren japanische autos auch keine konkurenz zu deutschen autos ... doch irgend wann haben die verdammt gut zugelegt ...
 
@gunfun: Ja, weil die Japaner in den 70er und 80ern gerne Plagiate gebaut haben (genau so wie die Chinese heute). Ab Ende der 80er ging man dann andere Wege und man hat immer mehr eigene Patente hinbekommen + eigene Techniken entwickelt. Das interessiert aber kaum einen mehr. Viele tun so als ob China die erste Nation sei, die ständig Plagiate herstellt. Der Mensch lernt eh nie aus der Vergangenheit. Nach paar Generationen entwickelt sich der Mensch wieder zurück (siehe auch Ungarn... ein Land das sich wieder (nach der Sowjet-Diktatur) zurückentwickelt. Und Europa interessiert das nicht.
 
Wie viel Geld der dafür wohl von China bekommen hat ...
 
wer so was von sich gibt: "China ist im Cyberwar keine reale Gefahr", der hat am ende endweder keine ahnung oder bekommt ne ehrenbürgerschaft in china. wenn man alles machen kann, aber auf keinen fall die chinesen unterschätzen.
 
man koennte das ganze auch umdrehen. ökonimisch gesehen stellen die USA für China keine reelle Gefahr dar. Hochmut kommt vor dem Fall. Es brauch nur ein kleiner Chinese dabei sein, der genau den wunden Punkt trifft....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte