Microsoft über die kommerzielle Nutzung von Kinect

Die Xbox-360-Bewegungssteuerung Kinect feiert diese Woche ihren ersten Geburtstag. Rechtzeitig zum Jubiläum hat sich Microsoft zu den Plänen zur kommerziellen Nutzung des Systems geäußert. mehr... Xbox 360, Kinect, Kamera, Bewegungssteuerung Bildquelle: Microsoft Xbox 360, Kinect, Kamera, Bewegungssteuerung Xbox 360, Kinect, Kamera, Bewegungssteuerung Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sehr Interessante dinge die hier umgesetzt werden wollen. Kinect könnte für Microsoft eine richtige Goldmine werden. Ich bin gespannt wie es mit Kinect weiter geht und was die 2. Version noch so alles können wird.
 
@Edelasos: Die Steuerung von Minority Report (mit den Handschuhen) ist schon Schnee von gestern.
 
@Tjell: Wird vom MIT (über das ausgelagerte Unternehmen Oblong) entwickelt und seit Jahren kommerziell vermarktet. Nennt sich G-Speak und dagegen ist Kinect Steinzeittechnologie. http://oblong.com/
 
@Wollknäuel Sockenbar: Ach, darum ist G-Speak so weit verbreitet und populär und Kinect ist es nicht...
 
@Edelasos: Ja, Kinect ist schon eine feine Sache mit der einige coole Projekte möglich werden. Jetzt würde ich mir nur noch wünschen dass es auch endlich mal ein Paar coole Spiele dafür gibt die auch wirklich langfristig Spaß machen, das war ja der ursprüngliche Grund warum es überhaupt erst entwickelt wurde.
 
Kinect - es geht auch ohne Jobs.

Ich finde es klasse, dass eben auch andere Firmen zeigen, dass nicht nur in Cuppertino "innovatives" entsteht... Siri mag zwar interessant sein, aber eine TV-Steuerung via Kinect wäre die Krönung... muss ich im Programm nicht dazwischen sabbeln... einfach 3 Finger gehoben und es wird lauter gestellt... ohne zwischengeräusche oder ähnliches... *seufz*
 
@chippimp: Muss den bei jeder News zwanghaft ein Vergleich zu Apple her?
 
@chippimp: MS Marketingmaschinerie funktioniert, und das merkt man speziell hier auf Winfuture, wunderbar. Wer sich sachlich damit auseinander setzt, wird feststellen, das Kinect keine Innovation sondern bestenfalls sehr sanfte Evolution ist.
 
Der Anfang des Artikels hat mal wieder nichts mit dem restlichen Artikel zu tun! Wo wird denn jetzt auch nur im Ansatz darauf eingegangen, ob bald eine kommerzielle Nutzung erlaubt ist und ob dies kostenlos der Fall sein wird, oder ob man Lizenzgebühren zahlen muss?
 
Herzlichen Glückwunsch Kinect :D
 
@MrHabbman: im letzten Satz ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!