Samsung Smartphone mit flexiblem Display ab 2012

Samsung will schon im kommenden Jahr die ersten Smartphones mit flexiblen Displays auf den Markt bringen. Schon kurze Zeit später sollen dann auch bei Tablets und anderen mobilen Endgeräten biegsame Bildschirme verbaut werden. mehr... Samsung, Galaxy Tab, Galaxy S2 Bildquelle: Samsung Samsung, Galaxy Tab, Galaxy S2 Samsung, Galaxy Tab, Galaxy S2 Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hauptsache die Jungs von Samsung sind schnell genug beim Patentamt!
 
@tim-lgb: ich denke sie sind schon zu spät denn wenn nokia das schon hat werden sie es wohl auch schon patentiert haben.
 
@Greengoose: Lieber Nokia als Apple!
 
@lordfritte: Was für ein Blödsinn.
 
@Greengoose: Wäre irgendwie komisch, wenn Nokia ein Patent auf biegsame (Amoled-)Bildschirme hätte, welche von Samsung vertrieben werden.
 
@tim-lgb: Wird man Smartphones und Tablets also in Zukunft zusammenklappen können oder was soll diese Technik bringen? Dass sie so viel unempfindlicher gegen Stöße sein soll, kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen.
 
wie verbiegt man ein display das in einen festen rahmen eingebaut ist ?
(ausser mit brachialer Gewalt aber vielleicht verstehe ich das ganze auch falsch)
 
@Greengoose: Wenn ich mir mein SII so angucken, dann könnte ich mir schon vorstellen mittig 2 "Gelenke" am Gehäuse zu sehen, sodass ich mein Handy zusammenklappen könnte. Stell mir das wie die alten Klapphandys vor nur das es aufgeklappt ein großes Display ist.
 
@Pesten: Das wird voresrt nich kommen. Die aktuellen Displays lassen sich nur bis zu einem bestimmte Grad biegen, knicken ist jedoch weiterhin ein todesurteil. Das wird leider noch etwas dauern, bis wir durchängige klappbare Displays kriegen :)
 
@craze89: Also ich kann die News diesbezüglich auch nicht verstehen. Zitat "Die AMOLED-Technik ist wahrscheinlich besser für flexible Displays geeignet, da bei ihr keine Hintergrundbeleuchtung nötig ist wie bei einem normalen LCD. Bei einem LCD müsste das Backlight ebenfalls biegsam sein, was zusätzlichen Aufwand bedeuten würde. " Das Backlite ist da wohl das geringste Problem, das könnte man mit einem flexiblen Lichtverteiler lösen aber davon das es biegsame LCD Displays gibt hab ich noch nix gehört, da diese eigentlich immer auf einem Glassubytrat aufgebracht werden. Deswegen verstehe ich nicht wieso überhaupt von dem zusätzlichen Aufwand der Hintergrundbeleuchtung gesprochen wird. Weiterhin kann man LCDs schon deswegen nicht wirklich verbiegen weil die Kristalle druckempfindlich sind, ich kann mir nicht vorstellen das das Bild an der Knickstelle auf dauer gleichbleibende Qualität zeigt wie der Rest vom Display.
 
@Greengoose: Es geht wohl nicht unbedingt um sichtbares Verbiegen, sondern vordergründig um Verwindungen. So fest ist der Rahmen nicht - Stichwort Verwindungssteifigkeit.
 
@TiKu: lol er hat "steif" gesagt ;-)
 
@Greengoose: Ich denke auch das es vom Handymodell abhängt, meinen alten N97 Knochen z.B. verbiegst Du nicht so einfach. Im Vergleich dazu ist das SII doch recht "weich"^^
 
@Greengoose: vllt. trägt man es ja in ein paar Jahren als eine Art Armband...
 
@tjodroe: ich denke das ist durchaus vorstellbar. das wär dann meiner meinung nach wirklich innovativ.
 
wäre geil wenns kommt!!!

Samsung Flexible Display

http://www.youtube.com/watch?nomobile=1&v=qsIjfy8g2Pk

http://www.youtube.com/watch?v=HU2nG9qy6vs&NR=1&feature=fvwp

http://www.youtube.com/watch?nomobile=1&v=kJEHp15Hoo0

http://www.youtube.com/watch?nomobile=1&v=DPF9Kp7W_s0
 
Ist auch dringend nötig! Wenn die Displaygrößen weiterhin so ansteigen, wird man bald nicht mehr drum rum kommen, dass Handy zusammen zu rollen, damit es in die Hosentasche passt! ;)
 
@DuK3AndY: Is auch nich so die gute Idee. Könnten Einige als Sch****verlängerung mißbrauchen. So einen rechteckigen Klotz (mit runden Ecken oder eckigen Ecken) nehmen einem die Frauen nicht so schnell ab ^^
 
der apple fällt nicht weit vom stamm ;) tatenlos zusehen wird man da sicher nicht
 
Und nach 100 mal verbiegen ist das Display dann wegen Materialermüdung defekt oder wie ? Dinge, die die Welt nicht braucht, sondern nur die Vögel, die sich auch auf ihre Brille setzen würden...
 
@citrix: Am besten wir stellen die Entwicklung von sämtlichen neuen Technologien sofort ein. Immerhin könnte es Anfangs zu Problemen kommen!

Was ich eigentlich sagen will: Nur weil DU dir JETZT keinen Verwendungszweck dafür vorstellen kannst, kann man auf keinen Fall sagen, dass es etwas ist "was die Welt nicht braucht". Denn du bist nicht die Welt.
 
@citrix: Es gab schon letztes Jahr eine Demo auf einer Messe wo ein solches Display ständig verbogen wurde und da haben sich keine größeren Probleme gezeigt. Natürlich war der Prototyp noch nicht fehlerfrei.
 
@citrix: Ich glaube dass die Entwicklung in Richtung faltbare Displays geht. So dass sie Platzsparend "verpackt" werden können, aber wenn man mal ein Display in Netbook-Größe braucht, hat man es eben dabei. Aber sicher dauert das noch. Dass man heute mit fingerdicken Geräten die nur aus einem Display bestehen durch das Internet surfen kann, scharfe Videos aufnehmen kann und Tonnen an Musik und Filmen integriert hat, hätte vor 15 Jahren auch noch niemand gedacht. Vor allem offensichtlich du nicht.
Und selbst wenn alles ganz anders kommt und das ganze floppt, ist ein gescheiterter Versuch immer noch besser, als alles schlecht zu reden und neue Ideen gar nicht erst gedeihen zu lassen.
 
Eine ernst gemeinte(!) Frage. Wozu benötigt man bei einem Smartphone ein flexibles Display?
 
@predl: Damit man sich draufsetzen kann. :P
 
@predl: Reduziert Gewicht und Stromverbrauch.
 
@predl: Alleine schon mal an die Designmöglichkeiten gedacht???
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check