Bericht: Nokia plant Linux für Billig-Smartphones

Der finnische Handyhersteller Nokia will neben Windows Phone künftig angeblich auf eine Linux-Variante als Betriebssystem für seine Telefone setzen. Während Windows Phone auf Smartphones der Mittel- und Oberklasse läuft, soll die Linux-Variante für ... mehr... Nokia, Handy, Linux Bildquelle: Nokia Nokia, Handy, Linux Nokia, Handy, Linux Nokia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
also für alle Ihre Handys!
 
Ich dachte die wollten ausschließlich auf WP setzen? Und ob MS das jetzt gerne sieht? Ich weiß ja nicht, ich weiß ja nicht...
 
@Sec0nd: für die low cost modelle war von anfang an kein wp vorgesehen...bisher hies es das wird mit symbian bedient, das obige gerücht wird vermutlich für die after symbian (2014?) zeit sein.
 
@Sec0nd: Nokia sollte es wie Samsung machen und HARDWARE herstellen, Software ist einfach nicht ihr Ding !

Nokia Handys mit Android oder Windows Phone = Kassen klingeln
Außerdem: Android basiert auf Linux und ist alles andere als billig !
 
@sandrodadon:aber nur wegen der Schurtgebühr gegen MS.
 
Und wieder wird das Rad neu erfunden...
 
@Straßenkobra: Ja, hauptsache anders.
 
@Straßenkobra: Darüber lach ich mich auch grad kaputt. Es gibt Meego und Maemo in das schon so viel Entwicklungsarbeit gesteckt wurde. Und nun nochmal was Neues? Unglaublich. Als ob ein Zeitungsverlag für jedes neue Magazin das Papier neu erfindet ^^
 
Hoffentlich bleibt das System dann auch frei und kann beliebig verwendet werden, erst dann könnte ein Smartphone mein 50€ Prepaid Gerät ablösen. Aber nicht wegen mobilen Internet oder sonstwas, sondern weil es sich für diverese Hobby projekte verwenden ließe. Wäre doch genial wenn sich das Gerät als USB Host anbietet oder mit einer RS232 am headphone jack daherkommt. Meistens ist ja alles immer geschlossen, schwer zu finden, oder schlichtweg schweineteuer.
 
Das ist Plan B falls die Sache mit Windows Phone 7 schief geht. Herzlichen Glückwunsch Nokia dass ihr so langsam merkt, dass ihr auf ein totes Pferd reitet.
 
Und wie heißt es? Doch nicht etwa MeeGo. ;-)
 
@leviathan11: Nein, es heißt Meltemi und soll kein Betriebssystem für günstige Smartphones sondern für Featurephones werden. Die News stammt vom Anfang des Monats und wurde scheinbar durch die Nokia World noch mal aufgewärmt, ohne das der Name fiel ;-)
 
@markox: Danke für die Info! Ein sogenanntes Featurephone ist ja nochmals was anderes. Dann Stimmt die Überschrift des Artikels aber nicht.
 
@leviathan11: Die Grenze zum Featurephone verwischt langsam seit auch die Featurephones mit S40 einen App-Store haben. Wird bei dem neuen System wohl nicht anders sein.
 
@markox: Sind die moderne Smartphones von heute nicht eigentlich nur noch Featurephones ؟ Wenn man bedenkt, wie mächtig früher Smartphones waren und wie "beschnitten" im Vergleich dazu die moderneren Smartphones wie zB. die iPhones sind?
 
@leviathan11: Meego heißt seit der Kooperation mit Samsung Tizen.
 
so ein quark
 
Oh man - da haben sie endlich mal einen Kurs gefunden. Mal ganz wertfrei und unabhängig davon ob WP7 nun der Knaller wird oder nicht. Aber nein: Sofort wird noch wieder was anderes angefangen, anstatt erst einmal mit allem was da ist zu versuchen das Projekt zum Erfolg werden zu lassen. Kein Wunder, das Nokia so am Ende ist.
 
@kazesama: bisher ja erst mal nur ein gerücht und das nokia für billige geräte nie auf wp gesetzt hat war kein geheimniss...die frage ist auch für welchen markt nokia dieses system plant (it`s the schwellenländer, baby)
 
Das zeigt mal wieder das Nokia inzwischen, was den Smartphone Sektor betrifft, nach jedem Strohhalm greift um Markt-Anteile zurückzugewinnen. Man kann hier nur sagen, den letzten beißen die Hunde.
Edit: Also kein Betriebssystem für billig Smartphones sondern für Featurephones ähnlich dem Samsung s5600. Gibt es dafür wirklich noch einen Markt. Wo es bereits Android Handys für 100,- € gibt.
 
@leviathan11: Nokia verkauft sehr viele von diesen fast-Smartphones. S40 Geräte gibt es für unter 100 Euro mit Hardware-Tastatur. Also genau was Leute in Entwicklungsländern oder Junge Leute bei uns brauchen. Der Unterschied zwischen den Nokia-Billighandys und der Konkurrenz ist, dass es für Nokia-S40 auch so Sachen wie WhatsApp gibt.
 
Nokia sollte sich komplett auf die "Schwellenländer" konzentrieren. Dort haben sie eine große Chance und auch das nötige Knowhow. Der Rest der Welt interessiert sich größtenteils nicht für die neuen "Top-Modelle" von Nokia und ich bezweifle, dass Nokia da noch etwas reißen kann. Jetzt wäre der perfekte Zeitpunkt für ein richtig gutes Nokia Smartphone gewesen. Das Lumia 800 ist allerdings nur ein besseres Mittelklasse-Smartphone mit schickem Design. Nicht mehr und nicht weniger.
 
Ey bei aller Liebe für mein N900, was Nokia da macht ist doch idiotisch. Ich freue mich über Linux basierende mobile OS versionen, aber wieso muss denn jedesmal das Rad neu erfunden werden wo Nokia doch 2 starke Linuxsysteme angeboten hat? Maemo ist sensationell, Meego hatte gute Chancen. Aber nein, die können ja zu viel und würden mit WP7 direkt Konkurieren. Also lieber eine neue beschnittene Distri entwickeln... Oh man Nokia. Maemo/MeeGo für Smartphones, Symbian für günstige Segmente und ihr wärt super aufgestellt gewesen. Aber naja, ich bin kein Analyst :)
 
@ThreeM: Keine Angst, die werden schon nicht den Linux-Kernel neu schreiben. Wahrscheinlich wird es Meego mit etwas ressourcenschonenderer Oberfläche. Wobei man sich fragen kann warum die nicht gleich ein N9-Light mit der schicken Oberfläche rausbringen, wenn sogar die Featurephones bei Nokia inzwischen 1Ghz Prozessoren eingebaut haben.
 
Klasse, dann mus ich zum Telefonieren vorher eine Telnet Verbindung zum Telefon aufbauen ;-)
 
@heidenf: Das unsichere Telnet wird nur von MS benutzt, alle mit Hirn setzen auf SSH :-P
 
@root_tux_linux: Wo hatte ich nur meine Gedanken ;-) Ich meinte selbstverständlich SSH.
 
@heidenf: Logisch. Darum heißt es ja auch "Tel"net ^^
 
@DennisMoore: lol
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check