Ozapftis 2.0: Neue Staatstrojaner-Version analysiert

Der Chaos Computer Club (CCC) hat die Gelegenheit erhalten, eine vergleichsweise neue Variante des Staatstrojaners zu analysieren (PDF). Die ihm zugespielte Software datiert auf den Dezember 2010. In einer Stellungnahme erklärt der Club, dass sich ... mehr... Logo, Ccc, Chaos Computer Club Bildquelle: Chaos Computer Club Logo, Ccc, Chaos Computer Club Logo, Ccc, Chaos Computer Club Chaos Computer Club

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Langsam aber sicher kommt hoffentlich die Tragweite der Spionage Software zum Vorschein. Nun bin ich mal gespannt, was sich diesmal die Politiker einfallen lassen, um es zu verharmlosen, bzw. zu vertuschen.
 
@Cyberschlumpf: ist es denn schon in anderen medien zu finden oder nur im internet? ich wurde zumindest noch nich davon belästigt, also gehe ich davon aus, dass es keinerlei weiterer verschleierung seitens der politiker bedarf, das machen die medien schon.
 
@Cyberschlumpf: Sie werden vielleicht bald zwei Herren in Schwarz mit Sonnenbrillen und einem Blitzdingens losschicken, um die Sache wieder zu vertuschen. ;)
 
@Cyberschlumpf: ich wär für die meerscheinchengrippe.
 
@Cyberschlumpf: Wie man es verharmlosen oder vertuschen kann, könnte man ja von Anonymous lernen. Ach ne, moment, da ist ja Datendiebstall ok, also immer dann, wenn es "die Gegner" trifft.
 
@Cyberschlumpf: Ich sage nur Stasi 2.0 :-)
 
@Cyberschlumpf: Leider werden das aber nur die paar Prozent der Leute mitkriegen, die entsprechende Blogs und Foren lesen, da die "offiziellen" Medien kaum etwas darüber bringen werden. (Ein Schelm wer Böses dabei denkt, denn das einzige Mal, dass ich im Fernsehen etwas vom Bundestrojaner hörte, war einmal im Frühstücksfernsehen, als die Moderatorin ihn als "tolle Sache für den PC-Nutzer" lobte...)
 
Darf ich hierzu anmerken, dass Sicherheit-Online.org bereits am 19.10. genau DAS hier veröffentlicht hat?
http://pastebin.com/raw.php?i=4RXSY6u2

;-)
 
@Sicherheit-Online: Ja, darfst Du. lol
 
@Sicherheit-Online: nur weil ihr ein paar Zeilen ASCII in den Header ballert ist die Quelle trotzdem der CCC, hm?
 
@Nigg: Die Quelle des Trojaners war der CCC. Die referenzierten Strings aus der Analyse und eine dekompilierte Form bzw. eine nachgestellte Auflistung der Funktionen wurde hier kurz nach Erscheinen des Beitrags beim CCC bereits veröffentlicht. ;-) Damit wollten wir klarstellen, dass auch die 32 bit Version mehr kann, als bisher öffentlich bekannt wurde. Guckst du hier: http://www.gulli.com/news/17361-kaspersky-analysiert-zweite-staatstrojaner-version-update-2011-10-18
 
@Nigg: Dies geschah im Übrigen bereits am 14.10. Siehe: http://pastebin.com/dAe15u6S
 
Ich frage mich in diesem Zusammenhang nur folgendes. Wann gibt es einen unabhängigen Prüfungsausschuss, rollende Köpfe von Politikern die wissentlich und in voller Absicht auf das Urteil des BVG pfeifen? solche Leute dürfen doch nicht im Amt bleiben. Wieso isses hierzulande so ruhig? Fragen über Fragen.
 
@Rikibu: wahrscheinlich interessiert sich einfach keiner dafür, die meisten leute werden bei sowas wohl eher ruhig bleiben, betrifft ja ihren pc nich. sofern es überhaupt wer mitbekommt, der nicht täglich news portale im internet liest. hast ja bestimmt gehört was der Uhl sagte ^^
 
@Rikibu: Weil der Mob nur auf die Strasse geht, wenn es ihm ans Geld geht, bzw. er keines mehr hat. Der deutsche ist viel zu eingeschüchtert worden von der politischen Macht und das Ergebnis präsentiert sich jetzt. Man wird verdummt, verschaukelt und am Boden gehalten. BILD und Co. machts möglich.
 
@Rikibu: Nie. Sieht man daran dass die Medien inkl. Tagesschau seit einer Woche nicht mehr über den Bundestrojaner berichten. Keine mediale Aufmerksamkeit, keine Druck für die Politik.
 
@lutschboy: Kommt ja auch zu einer Zeit wo es mit der EU nicht so gut geht un da gehts uns ja allen an den Kragen
 
@-adrian-: Über den DFB-Pokal wird berichtet, über einen Zapfenstreich der Bundeswehr wird berichtet, über ein Unwetter in Italien wird berichtet... also komm schon ^^
 
@lutschboy: Die Tagesschau berichtet mittlerweile auf ihrer Internetseite: http://www.tagesschau.de/inland/staatstrojaner116.html
 
@Pizzamann: Toll! Das wird die 2-3% Tagesschau-Seher, die sich mal auf die Tagesschau-Website verirren beeindrucken. Ich hätte da mal eine ganz verrückte Idee: wie wäre es, wenn die Tagesschau mal etwas in ihrer Sendung im TV dazu bringt. Ich könnte mir vorstellen, dass das womöglich ein paar Leute mehr erreicht, als die die es sowieso schon aus dem Internet haben. Aber huch! Dann könnte womöglich das Merkelofon mit direkter Verbindung aus der CDU-Zentrale zu läuten beginnen...
 
@Rikibu: Naja das Problem ist, dass das meiste "Kann"-Szenarien sind. Aber es nicht heißen muss, dass man auf die Idee käme Beweise zu fälschen oder es bereits gemacht hat. Da könnteste auch jeden Polizisten für Mord anklagen, nur weil er ne Waffe hat, mit der er theoretisch Leute umbringen könnte. Rollende Köpfe wirds deswegen nicht geben, aber in einem Punkt hat der CCC Recht - aufgrund dessen dass es theoretisch möglich wäre, dürften die Ergebnisse vor Gericht nicht gewertet werden und das widerum macht die Software überflüssig.
 
@Trashy: Genau da offenbart sich das Problem, denn die Tragweite der Situation ist nicht jedem klar. Es geht nicht darum, ob ein Polizist mit der genehmigten Waffe jemanden töten könnte, sondern es geht darum, dass das Verfassungsgericht überhaupt das 'Tragen der Waffe' untersagt hat. Und unsere Politiker versuchen nun, mit Desinformation und Lügen vom eigentlichen Problem abzulenken. Sie haben entgegen den Vorgaben des Verfassungsgerichts eigenmächtig das Tragen der Waffe erlaubt. Die Polizisten selbst wissen auch, dass das Tragen nicht erlaubt ist. Und die Mainstreammedien sind nun scheinbar bei der Vertuschung behilflich, weil sie die Thematik eben nicht in ihrer gesamten Tragweite erläutern. Es fehlt eine Artikelflut, in der die Sachlage verständlich erklärt wird und in der entsprechende Maßnahmen (Aufhebung der Immunität, Anklagen, Rücktritte, Einführung effektiver Kontrollinstanzen usw.) eingefordert werden. Jeder kennt die Geschichte von den Maultaschen im Abfall, oder dem Pfandbon. Da wurde ausgiebig erläutert und begründet, kommentiert und die Bildzeitung hat 'für Recht und Ordnung' und die erwünschte Sichtweise gesorgt. Und hier wird jetzt offensichtlich weggesehen, weil man der 'Elite' und ihren Helfern keine Schwierigkeiten in Form von Volksprotesten machen will. Die Mainstreammedien haben seit jeher die Aufgabe, die Meinung der Herrschenden zur herrschenden Meinung zu machen, damit das Gesamtsystem nicht in Frage gestellt wird. Wenn man die Bürger dumm hält, sie misinformiert, sie ablenkt und sie mit anderem Müll eindeckt, dann kann man sie besser unter Kontrolle halten. Und darum geht es letztendlich, um Geld, Macht und Kontrolle. Und diese drei Faktoren bedingen sich gegenseitig und schützen und verstärken einander.
 
@Trashy: dies sollte auch getan werden! GEZ musste auch zahlen weil du theoretisch die Interseite des ZDF aufrufen kannst! ob du das nun tust oder nicht das tut nichts zur Sache!
 
"Inzwischen seien fast alle Probleme in neueren Versionen gelöst. " - bis auf die Verstöße gegen das Grundgesetz. Aber keine Panik: daran wird gearbeitet. Die geänderten Gesetzentwürfe sind ja schon unterwegs.
 
Also mich wundert an dem ganzen Thema nicht mehr wirklich viel. Weder dass sich in Bezug auf Sicherheit des Trojaners, revisionssichere Beweisführung, etc. fast nichts getan hat, noch dass die Kommunikation weiterhin mangelhaft gesichert ist. Das einzige was mich wundert ist, dass diese Farce den Politikern nicht langsam peinlich wird und sie dieses gescheiterte Projekt nicht still und leise einstampfen. Die müssen echt ein dickes Fell haben und extrem gut auf stur stellen können. Naja, ich denke mal angesichts dieser Erkenntnisse vom CCC werden "Beweise" die dieser Trojaner sammelt vor Gericht sehr gut anfechtbar sein, oder direkt abgelehnt werden. Von daher ist er für niemanden eine Gefahr. Ist nur schade um das viele Steuergeld.
 
@DennisMoore: um das Steuergeld muss man sich in dem Fall am wenigsten sorgen machen, AFAIK ist der Hersteller eine deutsche Firma (korrigiert mich wenn ich mich irre), so sind durch das Geld paar Arbeitsplätze geschaffen worden. Besser als es den Griechen zum fröhlichen aus dem Fenster werfen zu schenken. Nur das, was auf diesen Arbeitsplätzen gemacht wurde, ist beunruhigend.
 
Interessiert bei der CDU/ CSU eh keinen. Der Hans-Peter Friedrich hat sogar noch vor einem Tag wieder die Vorratsdatenspeicherung gefordert. Völlig sinnlos mit solchen Menschen zu diskutieren oder ihnen Beweise und Fakten zu zeigen. Seine Lockenpracht ist so dicht, dass gute Argumente, Beweise und Fakten nicht bis in sein CSU-Hirn kommen. Unverständlicherweise bekommt die CDU/ CSU bei Umfragen ständig über 30 Prozent. Ich glaube das wird schlimmer werden. Da unsere Gesellschaft ja immer älter wird und die jungen Menschen in der Unterzahl sind + viele junge Menschen keine Lust mehr auf Politik haben und somit auch nicht wählen gehen. Da kann man nur eins sagen: Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient.
 
Man sollte mal ermitteln, in welchem Zusammenhang die führenden Personen der Firma DigiTask mit dem Auftraggeber der CDU/CSU stehen. Ich wette, da gibt es kausale Zusammenhzänge. Herr CDU dachte sich: "Ach, da kenn ich doch welche (Schwiegersohn, Neffe, Bruder), die Textdateien mit sinnlos aneinander gereihten Buchstaben und Zahlen befüllen können. Da lassen wir unseren Trojaner machen. So bleibt die Kohle in der Familie ;)". Ich hoffe, da rollen Köpfe ohne Ende. Ich habe so die Schnauze voll von den ganzen Politikern, die auf Berlusconi für Arme machen. Und davon gibts in Deutschland immer mehr - und vor allem völlig ungestraft! Die machen hier mittlerweile, was sie wollen und verteten ihren Müll auch noch mit breiter Brust! Da muss doch mal was passieren!
 
@Lay-Z187: Die politische Immunität behindert das aber. Letztens wurde einem Linken Politiker die Immunität entzogen - und das nur weil er ''angeblich'' einen schwarzen Block dazu angestiftet hat gegen Rechtsextremisten zu demonstrieren (teilweise mit Gewalt) - wobei es keine Beweise dazu gibt. Es gab in der Vergangenheit schlimmere Sachen (da waren SPD'ler, CDU/ CSU'ler und Grüne verantwortlich) und da wurde nicht mal daran gedacht die politische Immunität aufzuheben.
 
@ephemunch: Die Menschen bei DigiTask unterliegen aber nicht der pol. Immunität. Wenn also z.B. einer zufällig den selben Nachnamen trägt (o.Ä.!), muss doch mal der Groschen fallen. Es kann doch nicht sein, dass politische Immunität über Korruption steht.
 
@Lay-Z187: Digitask ist eine hundertprozentige Tochter von Deloitte – einem der weltweit vier größten Wirtschaftsprüfungsunternehmen. In dessen Beirat sitzt unter Anderem Otto Schily, ehemaliger Bundesinnenminister der SPD, der in seiner letzten Legislaturperiode den Grundstein für die Onlinedurchsuchung legte.
 
@balini: Mkay. Das klärt doch schon eniges... Bin mir trotzdem sicher, dass es allein bei der Auftragvergabe zu Wettbewerbsverzerrungen gekommen ist, bzw. andere Verstöße begangen wurden. Danke für die Info - das war mir so nicht klar;)
 
Ist dieses "C2PO-r2d2-POE" was vom Trojaner oder vom CCC? Bei ersterem wäre das ja nochmal sowas von peinlich...
 
best tojaner-name ever :D
 
Es ist erschütternd ! Das soll ein Rechtsstaat sein ? Es spottet jeder Beschreibung. Nicht genug, dass munter gegen geltendes Recht verstossen wird, es wird gelogen, dass sich die Balken biegen. Das schlimmste ist nicht der Rechtsbruch an sich, sondern die Art wie die Merkel-Riege damit umgeht. Das Arbeitsprinzip kennen wir doch irgendwoher ? Richtig, das haben sie sich bei Herrn Berlusconi abgeguckt. Sollte das Handeln mit Recht und Gesetz kollidieren ist auf keinen Fall das Handeln zu ändern, sondern das Gesetz. Unsere Rechtsordnung muß also dem Unfug angepasst werden, den die Regierung da so treibt.
 
@Micky_G: Kann ich auch überhaupt nicht verstehen und stimmt vor allem nicht mit dem Bild der Politik überein, die uns von Deutschland immer propagiert wird. Man müsste glauben, hier in D herrscht absolute Transparenz in allen Belangen. Aber letztlich werden die Politiker durch ihre Machtbesessenheit immer verlogener und skrupelloser. Ich gehe zur nächsten Wahl nur, um den Rechten eine Stimme zu klauen. Was es dann aber wird, weiß ich noch nicht. Graue Panther? Die Violetten? Die Piraten? Alles egal, solange dieses verlogene Pack der "Volksparteien" meine Stimme nicht kriegt.
 
Sieht aus wie nen app um Windows User zu trollen für MacOS. Gibts das bald im Store?
 
@JacksBauer: kann man auch andersrum sehen, für mac brauch man das nich weil man einfach bei apple anfragen kann und ein hybsches protokoll bekommt und linux ist sowas von uninteressant das man sich für die paar promille keine mühe macht extra was zu coden. edit: fürs eifon gibts doch sogar apple seitig diese möglichkeiten wie programme deinstallieren usw..
 
@DataLohr: das mit dem programme deinstallieren gibts auch bei android und winmo ;)
 
Das Problem bei dieser ganzen "Staatstrojaner-Geschichte" ist neben den rechtlichen Aspekten, dass irgendwelche Software bzw. Dateien auf dem "verseuchten" Computer abgelegt werden können. Rein theoretisch könnte KP auf einem Rechner abgelegt werden, dann kommt die Polizei zu Durchsuchung usw. usw. So etwas ähnliches hat es schon bei der "Aufarbeitung" der HSH-Nordbank-Affäre gegeben, nur war da wohl nicht die Polizei beteiligt. Man kann die Sache aber auch so betrachten, dass einer bei dem KP auf dem Rechner gefunden wurde einfach behauptet, dieses Material wäre ihm mit Hilfe eines Bundestrojaners untergeschoben worden.
 
Es kommen täglich dutzende neue Trojaner auf den "Markt". Über den Staatstrojaner regen sich alle auf obwohl dieser wohl nur begrenzt eingesetzt wurde. Wer Dreck am Stecken hat, darf sich nicht wundern wenn der Staat mal durchs Hintertürchen schaut. Sicher, der Staatstrojaner is auch nich nett aber ich fühle mich durch andere Viren und Trojaner weit mehr bedroht.
 
@Schrubber: nicht vergessen, um was es hier geht !!!!! was darf der trojaner und was darf er nicht und was können dritte damit tun, um beweise zu fälschen usw usw ... hier gehts nicht um script kiddies
 
@Schrubber: Genau. Wenn du das nächste Mal wegen einer Geschwindigkeitsübertretung einen Bußgeldbescheid bekommst und Widerspruch einlegst, wird einfach dein Onlinekalender ausgespäht um zu prüfen wo du warst. Das ist doch das Problem bei all diesen Dingen. Das wird alles mit dem Argument der Terrorismusbekämpfung durchgeboxt und nachher von den hässlichen Grünen Männchen bei jeder Bagatelle eingesetzt. Siehe z.B. Ortung von Mobiltelefonen.
 
@Micky_G: Zum einen hat dieses Indiz vor Gericht keine Beweiskraft weil illegal beschafft, zum anderen habe ich keinen Onlinekalender *g* Das ganze hat immer zwei Seiten der Medallie. Verbieten wir die Ortung von Mobiltelefonen, lassen wir beim nächsten mal das 7 jährige Mädchen im Wald eben verrecken weil das Volk das so wollte. Wie gesagt, so wie es die Erschaffer von Trojanern wenig interessiert und Rücksicht auf meine Privatsphäre nehmen ist mir derzeit ein Staatstrojaner von der anderen Seite lieber. Das dieser auch nicht das gelbe vom Ei ist, ist mir selber klar aber darüber regen sich alle lauthals auf. Meiner Meinung nach derzeit erheblich zu laut!
 
Origineller Name.Wer den findet, denkt wohl das ist ein Spiel zum Oktoberfest^^
 
gibts eigentlich bei den behörden schon einen downloadlink? ich mein, jetzt wo eh jeder beschei weiß könnte man doch den als freeware zum download anbieten... damit sich jeder quasi selbst eine meinung BILDen kann
 
Solange dementieren und verschleiern bis das Gesetz angepasst ist - normale Taktik :P
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles