Telekom muss mögliche VDSL-Drosselung aufzeigen

Die Werbung der Deutschen Telekom für ihre VDSL-Anschlüsse ist laut einem Urteil des Landgerichts Bonn irreführend. Die Entscheidung erging im Zuge einer Klage durch den Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV). Das Unternehmen hatte nicht ... mehr... Internet, Netzwerk, Kabel, Ethernet Bildquelle: Studio Associato di Ingegneria dell informazione Netzwerk, Kabel, Ethernet Netzwerk, Kabel, Ethernet Studio Associato di Ingegneria dell informazione

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ach wenn dieser Trick mal nur bei der Telekom und VDSL genutzt wuerde
 
Sinnvolle Klage und korrektes Urteil. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Auch wenn es nicht unbedingt angewandt wird, so ist ein solches Detail in der Tat absolut kaufentscheidend und muss vor einem möglichen Vertragsschluss bekannt sein.
 
@-adrian-: Sehe ich genau so und predige ich schon lange. Grade im Hinblick auf Handy "Datenflatrates". Auch dort sehe ich eindeutig eine Irreführung des Kunden gegeben, in dem man mit einem schon gewöhnlichen Begriff sugestiert, das es keine Einschränkungen gibt. Das Telekom Beispiel ist ein erster Schritt in die richtige Richtung, hoffen wir, das weitere folgen.
 
@-adrian-: Der Witz daran ist aber, die Drosselung gilt nur bei Kunden, die kein Entertain-Paket mit gebucht haben.
Genau das gleiche ist doch bei den Datenflats beim Mobilfunk, da steht auch irgendwo im Kleingedruckten, das z.B. nach 5 GB der Highspeed vorbei ist und du bei 64kbit/sec bist.
 
@basti2k: haha wenns mal 5 GB wären, guck mal bei t-mobil, dort steht dass die (selbst bei den teuren tarifen) bereits nach 200 MB drosseln. aber mann kann sich für NUR 10 euro pro moante 4 GB dazu kaufen..... *hust*
 
@basti2k: 5GB? Aus welchem Land hast Du dass denn? ich bekomme gerade mal 500MB (reicht zwar, aber das ist ein anderes Thema). Die maximale höchste Inklusivdatenmenge die mir bekannt ist, sind 1 GB (z.B. simyo). Alles weitere kostet extra.
 
Jap, das war genau mein Grund für Entertain aber ohne IPTV Box (kann man ohne weiteres bestellen). Dort ist die Drosselung nicht enthalten. Ich verlass mich doch nicht drauf, dass die Telekom "nicht vorhat" diese Drosselung einzusetzen! Die Drosselung bei VDSL 25 ist übrigens 100GB, bei VDSL 50 liegt sie bei 200GB!
 
@Thunderbyte: Die Drosselung ist ja nen Witz. Wieviel Upload hat man da so?
 
@-adrian-: Traffic des Uploads geht ja in die Berechnung mit ein. Wenn du den Speed meinst. 5 bzw. 10 Mbit.
 
@Thunderbyte: 100 GB schaffe ich in 2 -3 Wochen locker (Down- und Upload). Müsste also davon ausgehen, dass ich jeden Monat drüber komme und dann gedrosselt werde. Also ist das Ganze so oder so für mich uninteressant. und ich sehe es nicht ein, extra Entertain mit zu kaufen dafür.
 
@Thunderbyte: Die Drosselung gibt es nur noch bei der VDSL25 Variante ohne Entertain ;) - Quelle: AGB
 
ich hab 6mbit schon am ersten des Monats -_-
 
@wolver1n: Aber nur wenn die Linux Distris nen update kriegen, gell :)
 
@-adrian-: Wenigstens werden bei Linux eventuelle Sicherheitslücken schnellstmöglich geschlossen. Nicht wie bei anderen OS, wo man diese Prozedur einmal im Monat feierlich begeht.
 
@ctl: ist ja nicht so dass das OS welches du meinst bei weit mehr usern und vorallem firmen verwendet wird und dadurch für admins wesentlich mehr verwaltungsaufwand vorhanden wäre wenn jeden tag ein update erscheinen würde.
 
@krauthead: Die Updates lassen sich auch vollautomatisch im Hintergrund erledigen. Dann kriegst du nicht mal was davon mit. Und ja, ich rede hier von Privatusern.
 
@ctl: Tja, wird aber nunmal auch in Firmen eingesetzt. Und da sind automatische Updates zurecht deaktiviert
 
@ctl: Nicht immer so eingeschränkt denken. Nur weil du zu Hause immer jedes, noch so kleine, Update sofort haben möchtest, heißt das nicht dass es gut ist sofort ein Update raus zu hauen, den Unterumständen enthält auch dieser Patch, Fehler und da ist es nicht so gut wenn dann auf einmal bei niemandem mehr etwas funktioniert ;)
Und vor allem, wo glaubst du wird Windows am meisten eingesetzt im Privaten- oder Firmenbereich?
 
@zwutz: Tja, die Firmen wissen ja wie häufig bei Linux Updates veröffentlicht werden. Würde es ihnen nicht gefallen, würden sie es nicht nutzen.
 
@ctl: Auch Linux-Updates werden nicht sofort eingespielt, wenn sie verfügbar sind
 
@zwutz: Und was hat das jetzt für einen Bezug zu meiner Aussage?
 
@ctl: Das wirst du mir erklären müssen. Vor allem, warum du ein Problem mit den Patchdays zu haben scheinst, die ansonsten auf breite Zustimmung bei denen stoßen, die mit Windows im professionellen Umfeld arbeiten
 
@zwutz: Du bist ein typischer Fall von nicht lesen, nicht denken, aber dafür ganz viel rumposaunen. Ich verweise auf meinen Beitrag "re7". Damit ist alles gesagt.
 
"Bisher sei es schließlich bei noch keinem Kunden vorgekommen, dass die Bandbreite tatsächlich gedrosselt wurde." Weil keiner über 100GB gekommen ist? Das wäre ja was :O Die 100 GB schaffe ich in der Woche!
 
@wolle_berlin: Ich nehme an, sie behalten sich die Drosselung nur vor, führen sie aber nicht wirklich durch. Eigentlich lönnten sie dieses Detail dann auch ganz gleich streichen.
 
@nize: ...oder eben plötzlich aktivieren. Und genau das ist der Punkt des o.g. Artikels.
 
@Thunderbyte: Wie gesagt, sie behalten es sich vor, jedoch scheint es bisher noch nicht geschehen zu sein. Nur wenn sie es ohnehin nicht praktizieren, scheint es eher nicht notwendig zu sein. Zum eigenen Vorteil (Image) sollten sie das Ganze also am besten ganz einstampfen.
 
@wolle_berlin: 100GB in der Woche, also ~14GB am Tag? Wo und wie verwaltest Du diese Datenmenge?
 
@F98: Filme Gucken - löschen. Und Youtube HD braucht man ja nicht löschen. Meine SSD hat nur 120GB und dann noch eine Externe HDD mit 2 TB, aber die schließe ich fast nie an. Also speichern tue ich wirklich fast nix
 
@wolle_berlin: Und was schauste so für Filme? und zahlste auch schön dafür? Denn nur dann ergibt es einen Sinn. Ich sitze hier in einer Studentenwohnheim und habe nur einen Traffic von 6GB von Down und Upload. Obwohl ich nicht gerade ziemperlich umgehe und einfach im Internet surfe ohne darauf zu achten, wurde ich noch nicht einmal runtergestuft. Und da sind auch des öfteren Youtubevideos dabei. Also wie zum Teufel bekommst du 100GB ohne in die Illegalität zu gehen, in der Woche? Und wo nimmst du bitte diese Zeit her?
Das Urteil ist natürlich komplett richtig, man möchte ja die spezifikationen seines Vertrages vor Abschluss kennen.
 
@Forster007: Wie kann man nur in so einem Ausmaß von sich auf andere schließen? Engstirniger geht es doch gar nicht mehr...
 
@AcidRain: Dann beantworte bitte die Frage: Was schauste, oder er für Filme sich an und vorallem, wo? Hauptsache ist hier, es ist legal.
 
@Forster007: Steam ist ein Gutes Beispiel ;) PC neu installiert-> mal eben 50 GB Steam daten neu laden, muss man nicht aber ich habs lieber sauber ;)
 
@Forster007: Es müssen nicht unbedingt Filme sein. Letze Woche dürfte ich die 20 GB auch ganz locker geknackt haben. Warum ?
2 PC's neu installiert, daher jede Menge Windows Update's ziehen müssen. 2 Online SPiele neu runterladen müssen, die zusammen alleine schonmal 14 GB auf die Waage bringen (NEIN KEIN WOW!! :) ). Dazu Open Office usw. Da bekommt dann wahnsinnig schnell ganz schön Traffic zusammen. Klar hat man das jetzt nicht jede Woche, aber demnächst steht bei einem der beiden Spiele ein großer Patch an, der auch locker den 1 GB Rahmen sprengen wird. Auch darfst du vor allem Youtube nicht unterschätzen! Da kommt echt einiges zusammen! Es läuft einfach auch so viel im Hintergrund woran man nicht direkt denkt. Was ist mit Webradio oder halt das spielen der Online Spiele? Voicetools aka Ts Mumble usw. ? Streams im Internet zu schauen, ist dann der wahre Hammer an Traffic. Mir fallen noch einige Dinge ein aber du weißt worauf ich hinaus will. Auch mit absolut legalen dingen ist es locker möglich in der Woche auf mehr als 10 Gb zu kommen. 100 sind schon etwas viel :), vllt hat Wolle_Berlin auch etwas übertrieben.
 
@-THOR-: Auch Youtube haut ganz schön rein, wenn man es schafft die 240p Uploader zu vermeiden. Bei 1080p kriegt man schonmal das ein oder andere GB pro wenigen Minuten zusammen. Dann sind da auch ständig solche Dinge wie z.B. MLG (Major League Gaming) mit Quad-Stream lol... 100 GB... Lächerlich!
 
@Forster007: Auch ich würde mal Steam als Traffic-Fresser Nr. 1 bei mir angeben, der Steam-Ordner ist derzeit bei mir ca. 650GB groß und ständig kommen neue Updates von mehreren 10GB größen. (Leider hab ich momentan nur UMTS und daher stehen gute 30 Games und weitere 10 vor dem Download/Update^^) // Weiterhin wurde es auch schon angesprochen, 'Entertain' und allgemein Fernsehen über das Internet, dann noch als HD-Version, das schlägt dem Traffic auch heftig zu buche. // Vielleicht sind 100GB in der Woche auf Dauer zu übertrieben, aber ab und zu könnte es vorkommen. // P.S.: Private Game-, TeamSpeak-, File-Server (Eigene Dateien von zu Hause unterwegs abrufbar z.B., oder als Selbständiger IT'ler der ohne große suche auf zu Hause abgelegt Treiberbibliotheken zugreifen will oder so), etc. habe ich mal außen vor gelassen, denn auch sowas erzeugt massiven Traffic der nicht zu unterschätzen ist.
 
@tapo: OK, ich bin dann wohl zu sehr von meinen Angewohnheiten und auch die von meinem Vater ausgegangen. Er, Abteilungschef, hat für soviel Spiele und Filme auch keine Zeit, genauso wie ich als Student. Woher nehmt ihr denn bitte diese Zeit her bzw. das dazugehörige Geld? Fernsehen übers Internet ist natürlich was anderes, aber das ist ja auch in dem Angebot so nicht drin. sondern oft als Zusatzangebot und da ist dann auch in dem Bereich keine Begrenzung vorhanden -> bleibt also ausser vor. Die Traffic mit dem Homenetzwerk, also dass man auch von außen zugreift, ist zwar beachtlich, aber dennoch nicht so hoch, dass man in der woche 100GB verbraucht. Ein ordentlicher IT´ler hat seine Software auf einer Wechselfestplatte, da man schließlich nicht weiß, wo man hinkommt, und was die dort für eine Verbindung hat. Nur für die kleinen Sachen, die man vergessen hat dadrauf zu ziehen, ist dann das Internet gut -> ist aber nicht so große Traffic, da man ja ein guter IT´ler ist. Ich Studiere übrigens Informatik und kenne mich dadurch in dem Bereich aus.
 
@Forster007: Zeit habe ich derzeit auch keine zum Spielen ;) // Geld ist so eine Sache, STeam hat oft gute günstige Angebote // Ein 'guter' IT'ler sorg immer vorraus, ich habe auch immer meinen 64GB-USB-Stick und eine externe Festplatte dabei, aber lass die mal kaputt gehen oder nicht erkannt werden oder... // Informatik studieren heißt nicht unbedigt in der Praxis ebenfalls gut zurande zu kommen, aber da ist jeder unterschiedlich, ich kenne einige die wirklich gut sind in dem was sie tun und andere (trotz guten Ergebnissen) haben so wenig praxiserfahrung, dass die mich bei Hardwareangelegenheiten um Hilfe bitten ;)
 
@tapo: Natürlich kann eine Festplatte mal flöten gehen, und sollte diese nicht erkannt werden, dann hat man einen Stick mit 512MB dabei, oder noch kleiner, wo die verschiedenen Treiber für die Mainboards drauf sind. Eher sogar noch auf einer CD (kann ja eine RW sein), da diese eigentlich auf jedem System erkannt werden. und schon sollte man die große Festplatte zum laufen bekommen. Ist das nicht der Fall, dann ist erstmal dieser Fehler zu beheben. Sollte aber dennoch die Festplatte flöten gehen, dann ist das ein einmaliges ereignis und kommt nicht immer vor. Und somit wäre es maximal eine Arbeitsdownloadsession^^ und danach besitzt man ja eine Ersatzplatte, die dann zuhause schnell wieder befüllt wird mit dem wichtigsten. Übrigens ist eine Festplatte immer schneller als das Internet und somit auch vom Zeitlichen für den Auftraggebenden günstiger.
 
Da freut man sich doch auf OnLive, soweit hat da noch keiner gedacht, wenn das mal kommt.

Schlage mich auch grad mit der Telekom um VDSL herum. Vor acht Wochen bestellt, und Hoffnung, dass es im November mal klappt. Inzwischen werde ich mit Briefen zugebombt und einfach mal Entertain dazu gebucht.

Komischer Verein.
 
@Sneak-Out: Nach meinen Informationen ist das Paket mit Entertain nicht betroffen bzw. hat eine weitaus höhere Grenze, da Entertain selbst riesigen Traffic verursachen dürfte.
 
@Penman: AFAIK hat das Entertain VDSL gar keine Drossel. Daher hab ichs auch gebucht. ;-D
 
@Thunderbyte: Entertain hat keine Drossel, mein Rekord liegt bei ca. 1,2 TB in 2-3 Wochen und dann hatte ich keine Speichermöglichkeit mehr ;)
 
@Penman: Mein TV rennt den ganzen Tag quasi, ich denke nicht das da eine Drosselung Sinn ergibt. Kann ja nicht sein das ich schon an die grenze komme nur durch HD Filme leihen/saugen/gucken über Entertain. Das wäre recht lächerlich.
 
Ich speicher nahezu alles, was ich runterlade. Auf 100GB im Monat komme ich locker. Sind doch gerade mal 3,3GB pro Tag, nicht einmal eine komplette DVD.
 
@tim-lgb: Auch Daten-Messie genannt ;P
 
@tim-lgb: 100GB pro monat hatte ich meist schon mit meinem dsl light (dsl384). Jetzt mit dsl2000 hab ich meist so 100 bis 400GB im monat. Ich nutzt zwar kein Skype, aber auch das sollte man nicht unterschätzen ;O)
 
@JasonVoorhees: bei glatten 400GB im Monat (30 Tage) hättest du 24/7 einen Traffic von 0,158MByte/Sek., käme also hin, ist aber eher unrealistisch bei ner 2k-Leitung finde ich.
 
Darum hab ich VDSL von 1und1 genommen...
 
@unsub: FAIL
 
@1z3m4n: Und warum?
 
@unsub: Weils einfach FAIL ist.
 
@unsub: bin auch bei 1&1 aber am liebsten würd ich lieber zurück zur t-kom.
 
@1z3m4n@Menschenhasser@Lindheimer: Da ich bald auch vor der entscheidung stehen könnte würde mich interessieren, was denn so schlimm ist an 1und1, ich hatte 4 Jahre lang einen 16k-Anschluss und keine Probleme mit denen (von den ständigen Anrufen nach der Kündigung mal abgesehen^^)
 
@tapo: M.E. gar nichts (mehr). Früher fand ich 1&1 auch schlimm, aber seit ein paar Jahren hat sich viel zum besseren gewendet. Gezwungenermaßen musste ich vor einem halben Jahr von 1&1 zur Telekom wechseln und freue mich schon sehr darauf, wenn ich den Verein wieder verlassen kann.
 
So lange sich die telekom die möglichkeit nur offen hält und es nicht wirklich anwendet....ich wurde zumindest noch nie runtergedrosselt....
 
Ich habe VDSl50 mit Entertain und lade jeden Monat über 200 GB runter. Eine Drosselung existiert bei Entertain nicht
 
@Hakan: Steht da etwas von Entertain?
 
Das perfide ist, dass die Telekom selbst am Telefon mit der "Flatrate" wirbt und erst nach gezieltem Nachfragen zugibt, dass der Vertrag auf 100GB begrenzt ist. Falls man jedoch das Entertain Paket für 5 Euro extra im Monat dazu bucht (egal ob mans nutzt), entfält diese Grenze. WI-DER-LICH!
 
nichts für ungut und wie recht das gericht hat. das kleingedruckte muss mann in der werbung schon suchen.. aber mal ehrlich: 100 gb und dann eine beschränkung auf 6 mbit... es gibt echt schlimmeres. ich weiss garnicht, wie man 100 gb voll bekommt, da muss man ja ununterbrochen live-streams und downloads machen, denn iptv zaehlt ja wohl nicht darein.

aber, um nicht gleich das gemeckere zu hoeren, ich find das urteil voll korekt. wer was gross verspricht, sollte fuer das kleingedruckte bestraft werden.
 
@mirkopdm: IPTV zählt darein, es sei denn du nutzt Eintertain und andere Anbieter mit Bezahl-Streams gibt es auch genügend im Internet. Weiterhin sind weiter oben noch genug Möglichkeiten aufgelistet z.B. Steam. // Ansonsten, wenn jemand diese Fülle an Datenübertragung eh nicht nutzt braucht derjenige auch keine 25k/50k(Down)- mit 5k/10-(Up)-Leitung.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles